1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Alles über ITL (Fragen, Bilder...)

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von Seppel, 2. Dezember 2005.

  1. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.167
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.788
    Dann kommen hier noch ein paar Bilder aus der guten alten Zeit.

    118 004 DT.jpg

    118 004 und eine weitere sind hier im Juli 2005 gerade dabei ihren 3000 t Baustoffzug zu beschleunigen. Die Lage der Weiche 6 im Vordergrund verrät: Die Fuhre geht nach Karow. Der pfiffige Fdl hat einen solch schweren Zug ohne Einfahrt/ Durchfahrt im Bf Karow schon ein Blocksignal vorher anhalten lassen. Dank Fahrplankenntnis und Absprache mit dem Nachbarfahrdienstleiter musste der Zug so nicht vor dem Einfahrsignal Karow in der Steigung anhalten. Da haben schon etliche Züge ausgehaucht. Das muss ja nicht sein.

    W 232.04.jpg

    W232.04 als Lz im Januar 2007 unterwegs

    W 232.03.jpg

    Ein Jahr und einen Monat später ist hier 232.03 an der gleiuchen Stelle unterwegs. Die Motivauswahl ist ein wenig eingeschränkt wenn man auf Arbeit ist. Dafür musste ich nie nur für ein Foto irgendwohin fahren. Irgendwann kamen sie alle an meinem Stellwerk vorbei.

    293.02.jpg

    Das Farbkleid der 293.02 gehört ja eigentlich nicht zur ITL. Egal, ich hab im September 2009 auf den Auslöser gedrückt.

    1116.236-9.jpg

    Auch 1116 236-9 ist mal für die ITL unterwegs gewesen. Abzw Karow Ost im April 2009.

    186 181-4.jpg

    Wenn ich gelegentlich woanders Dienst hatte, habe ich die Kamera auch mal mitgenommen. 186 181-4 im Mai 2009 in Birkenwerder (b Bln).

    250 007-2 W.jpg

    Und noch mal die 250 007-2 im Januar 2010. Mit 18 Kesselwagen am Haken könnte das der Spritzug (Jet A-1) von Stendell zum Flughafen Schönefeld gewesen sein.

    Mathias
     
  2. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.167
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.788
    Am Montag, dem 26. September 2011 kam es am Vormittag zu einer Zugtrennung eines ITL Baustoffzuges zwischen Berlin-Karow und Bernau (b Bln). Wenige Minuten vorher ist er noch an meinem Stellwerk vorbeigefahren. Plötzlich ein aufgeregter Anruf vom Fdl in Karow: "Du, ich hab hier ne Zugtrennung, bring erst mal nichts weiter ran." Na, das kann ja ein heiterer Vormittag werden. Es ist 26 Grad warm und die Sonne scheint.
    Die Strecke von Karow bis Bernau ist gut 11 km lang ohne jede Weiche. Die Bahnhöfe Berlin-Buch und Zepernick hat man für entbehrlich gehalten und zurück gebaut.

    Am 5 Waggon vom Schluß war der Zughaken abgebrochen. Eine Notverbindung war nicht möglich. Man entschloß sich, den hinteren Zugteil auf der freien Strecke stehen zu lassen und mit dem vorderen bis Bernau weiter zu fahren. Zum Glück war dort das Überholungsgleis frei. Also den zurückgelassenen Zugteil sichern und mit dem Rest nach Bernau. Dort abstellen, sichern und mit der Lok einmal umsetzen und Lz zurück nach Karow. Dazu musste das EVU erst mal schnell Zugnummern und Fahrpläne besorgen. Der Güterverkehr wurde zurückgehalten aber der Reiseverkehr musste ja weitergehen.

    Von Karow aus dann als Sperrfahrt auf schriftlichen Befehl an den zurückgelassenen Zugteil von der anderen Seite, ankoppeln, Bremsprobe, Zugschluss nicht vergessen und dann wieder zurück nach Karow mit den 5 Wagen. Doch wohin damit? In Karow ist kein Platz. In Berlin-Blankenburg fand sich auf Gleis 8 ein Plätzchen. Also die Wagen dort abstellen, sichern und wieder Lz nach Bernau. Dort den Zug wieder bespannen und weiter ging es mit Verspätung.

    Ich musste nach Feierabend sowieso noch was in Blankenburg erledigen.

    Zugtrennung 1.jpg

    Sieht irgendwie nackt aus. Irgendwas fehlt an dem ehemals slowakischen Waggon. Der Zughaken der geteilten Zugvorrichtung ist kurz vor der Schalenmuffe gebrochen.

    Zugtrennung 5.jpg

    Die Bruchstelle durch die Zughakenführung im Kopfstück gesehen. Die Zughakenführung ist auch schon ganz schön ausgelutscht. Der Durchmesser des Zughakens beträgt an der Bruchstelle 53 mm.

    Zugtrennung 3.jpg

    Die Bruchstelle von unten gesehen. Der Bruch war nur wenige Zentimeter vor der Schalenmuffe. Überbeansprung oder Materialfehler?

    Zugtrennung 4.jpg

    Die Zugleistung ging von Berlin-Nordost nach Neddemin. Weit ist er nicht gekommen.

    Zugtrennung 6.jpg

    So sah das andere Ende des Waggons aus. Die Schraubenkupplung könnte durchaus ein wenig Schmierfett vertragen. Die Kupplungsspindel ist fast bis zum Anschlag zugedreht. Trotzdem ist noch ein Pufferlücke zu sehen. Straff kuppeln würde hier gar nicht gehen. Macht man in der Regel aber bei Güterzügen auch nicht. Das Konstruktiv schwächste Teil an einer Schraubenkupplung sind die Kupplungslaschen. Sie sollen bei Überbeanspruchung reißen und der Kupplungshaken bleibt verwendbar. Hat in diesem Fall aber nicht geklappt.

    Zugtrennung 7.jpg

    Der Waggon hat schon ein bewegtes Leben.

    Ein paar Tage danach kam ein Technikerteam und hat relativ problemlos eine neue Kupplung eingebaut.

    Mathias
     
  3. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.633
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.691
    Interessant. Wenn so etwas dann noch im Stumpfgleis passiert, ist der "Spaß" noch viel größer, weil sich dann nichts umfahren lässt.

    Die Bruchstelle sieht aber so aus, als hätte es schon Anrisse (dunkle Stellen an der Bruchfläche) gegeben.

    MfG
     
  4. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +619
    Schöne Fotos Mathias...:applaus:...Danke dafür.

    Mir ist bei beiden Ludmillas aufgefallen, dass bei beiden ITL`er die Scheibenwischer oben angebracht sind.
    Bei den Roco-Modellen aber unten (siehe Datenanhang).
    Nun die Frage an die Experten hier im Board, ob es für die Ludmillas einen Umrüstsatz von einem Kleinserienhersteller...z.B. der Digitalzentrale und o.a. gibt?

    bleibt gesund
    JD

    20210504_204939.jpg
     
  5. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.167
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.788
    Hier noch mal in Groß.

    Zugtrennung 2.jpg

    Mathias
     
  6. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.633
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.691
    Ja, der Zughaken hatte wohl deutliche Anrisse. Irgendwann ist halt der Ruck zu groß.

    @ John Deere: Die oben angesetzten Scheibenwischer haben alle bei Bombardier modernisieren W232.01-04 und 09-12. Insoweit hat Roco die Form extra dafür nicht geändert.
    Auch die in Daugavpils aufgearbeiteten 232 083 (EBS) und 701 (LEG) haben jetzt solche.

    MfG
     
    • Informativ Informativ x 1
    • Dicke Finger Dicke Finger x 1
    • Liste
  7. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +619

    Hattest Du mit dem Piko Grundmodell auch Probleme beim Lackieren?

    Bei uns war es Art.Nr. 47229 IMG-20190529-WA0042.jpg IMG-20190530-WA0023.jpg und beim Lackieren kam immer wieder dieser blaue Streifen durch, so dass das Gehäuse scheckig aussah. :stupid::schiel:
    Mit Tillig oder Roco Modellen gab es das Problem bisher nicht! :gruebel:

    bleibt gesund
    JD
     
  8. TT-Krümel

    TT-Krümel Foriker

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    486
    Ort:
    in Westsachsen
    Bewertungen:
    +255
    Ja , da ist noch der Streifen an der Seite zu sehen. Den hab ich nicht weg bekommen und auch mehrmaliges grundieren brachte kein Erfolg. Ich seh das nicht soooo eng. Ist halt umgeklebt worden:D. IMG_20210505_173553[1].jpg Ich benutze seit einiger Zeit nur noch Vallejo Farben. Mit den habe ich nur gute Erfahrung gemacht.
     
  9. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +619
    Das trifft bei uns auf Farben von shop.elita.de zu. Damit wurden unter anderem die Probleme mit den Strichen auf den Piko Loks gelöst...man lernt immer wieder dazu. ;)

    Gute Nacht
    JD

    PS: Es gibt noch viel zu tun, um einige herrliche Maschinchen in TT umzusetzen, da Tillig und Piko keine Anstalten machen, dies zu tun:rotekarte:...natürlich Original mit Alterung. :D

    106 003_345 281-0_0006.jpg 106 001_346 302-3_0005.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  10. TT-Krümel

    TT-Krümel Foriker

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    486
    Ort:
    in Westsachsen
    Bewertungen:
    +255
    Weiter so. Ich schau auch gern die Videos von der Anlage, zum Frühstück:D:).
     
  11. puhli

    puhli Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Neustadt Sachsen
    Bewertungen:
    +103
    Tag zusammen.
    Auch ich habe mich mal versucht mich ins Thema der Umbauten einzufinden. Dabei entstanden die 106 005 und die 008. Habe unter anderem die roten Schlusslichter aufgebohrt und mit den Lichtleitern von Piko ersetzt habe. Decals drauf und fertig.
    Bei der Captrain 008 entstand lediglich das etwas größere Geländer.

    MfG Steffen
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden