1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module Vorstellung des Projektes und erste Stellprobe

von Svies · 31. August 2018 · ·
Kategorien:
  1. Hallo,

    Seit längerm habe ich mit dem Gadanken gespielt wieder eine Anlage zu Bauen. Leider fehlt mir dazu der nötige Platz.
    Inspiriert durch durch ein Thema hier, bei dem es um 30cm Module geht, reifte der Gedanke diese Idee aufzugreifen.

    Auf 30cm tiefen Modulen ist zwar nicht unbedingt Platz für einen großen Bahnhof an einer zweigleisigen Hauptstrecke, aber ein kleiner Bahnhof auf einer eingleisigen Strecke ist möglich.

    Da ich eher ein Fan der modernen Bahn bin wird dieser Bahnhof in der Epoche 5/6 angesiedelt sein. Und obwohl es eine Nebenbahn ist wird wird der auch noch Elektrifiziert. Beispiele dafür beim Vorbild gibt es genug.

    Das Konzept sieht vor Hauptsächlich mit Elektrotriebwagen zu fahren die bei Bedarf geflügelt und abgestellt werden können.
    Auch ist vorgesehen das ein auf der Zulaufstrecke vorhandener Anschluss bedient werden kann, was ein Umfahren von Güterwagen notwendig macht.

    Manche werden Sich jetzt fragen: "Epoche 5/6 und Gleisanschlüsse? Sowas gibt es doch da kaum noch."
    Stimmt. Aber bestimmt Güter wie z.B. Chlor dürfen in größeren Mengen nur auf der Bahn transportiert werden. Und dafür gibt es auch heute noch kleine private Gleissanschlüsse. Und so etwas in der Art soll nachgestellt werden.

    Der Vorteil bei dem Ganzen ist, auch Lokbespannte Personenzüge ohne Steuerwagen können den Bahnhof anfahren.


    Und so soll der Endbahnhof einmal ausshen:
    Bf-BAH_1.jpg

    Zur weiteren Verdeutlichung auch noch der Signallageplan:
    Bfu_BAH.jpg


    Die benötigten Module für mein Projekt habe ich mir bei der Firma rbs-modellbau anfertigen lassen. Ich bin schlicht weg von der Arbeit von Herr Siemes begeistert! Die Abwicklung und der Zusammenbau der Module ist Erstklassig. Auch die Komunikation mit Ihm verlief hervorragend. Danke noch mal an Herr Siemes, falls er das liest.

    Wie ich die Mudule zusammengebaut habe zeige ich allerdings nicht, denn das wurde hier in Board an anderen Stellen mehrfach gezeigt.

    Hier nun die Module im aufgebauten Zustand:
    IMG_20180830_113606g.jpg

    Da die Module im Keller gelagert werden sollen (ich erwähnte schon das ich wenig Platz habe), wurden die Module mit Holzschutzlasur behandelt um sie vor Feuchtigkeit zu schützen.


    Dann habe ich auch gleich den Gleisplan ausgedruckt und auf die Module gelegt:
    IMG_20180830_153554g.jpg IMG_20180830_153725g.jpg

    Und mit den Fahrzeugen wurden die ersten Stellproben durchgeführt um die Berechnung der Gleislängen zu überprüfen:
    IMG_20180830_155727g.jpg
    Ein noch nicht vorhandener 5-teiliger Talent 2 würde also in das Abstellgleis passen.

    IMG_20180830_161155g.jpg
    Aber auch eine Lok mit 3 Wagen ist möglich.

    IMG_20180830_161410g.jpg
    Man könnte denke die Gleise sind etwas lang. Aber später soll es möglich sein mit zwei 4-teiligen Talent 2 am Bahnsteig zu kuppeln und das umfahren auf dem vorderen Gleis beansprucht auch Platz.

    IMG_20180830_160809g.jpg IMG_20180830_160841g.jpg
    Die Weichen zum Umfahren werden Handbediente Weichen, wie es beim Vorbild auch üblich wäre. Weichenantriebe sind schließlich teuer.
    Gesichert werden sollen die Weichen dann auch noch mit Schlüsselsperren, da sie ja nicht vom Stellwerk direkt überwacht und angesteuert werden können.
    Und das Abstellgleis bekommt eine Bewegliche Gleissperre als Flankenschutz.



    Danke für's lesen und bis zum nächsten mal. :rolleyes:
    Frank 72, amazist, Udo40 und 18 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. binbaldauf
    Interessantes Projekt, mir gefällt's bis hierhin schon mal sehr gut. Bin gespannt auf den weiteren Fortschritt.
  2. Stedeleben
    Gefällt mir sehr gut, das Projekt, vor allem der technische Minimalismus, der sich aufs Wesentliche beschränkt. Da stelle ich mir einen charmanten, entspannt-ruhigen Betriebsablauf vor sowie eine feine Detaillierung von Landschaft und Hochbauten. Das einzige, was mich besorgen würde, wäre die Kippsicherheit der Module. Die Konstruktion wirkt doch recht kopflastig. Insofern: Wie sorgst Du für Standsicherheit? Mein erster Gedanke wären ca. 500 bis 600 mm lange Leisten, die am Boden die Standbeine verbinden und die sich beim Abbau der Module abschrauben ließen ...
  3. Svies
    Danke erstmal für die positiven Reaktionen.

    Über die Standsicherheit habe ich mir im vorfeld Gedanken gemacht. Die Idee war den Schwerpunkt nach unten zu verlagern in dem ich an die Beine kleine Winkel oder Haken anbringe, an die dann Gewichte gehängt werden.
    Allerdings habe ich nach der ersten Stellprobe festgestellt dass die Module im zusammengeschraubten Zustand gar nicht so kippelig sind. Die Standsicherheit wird hier durch den Knick begünstigt.
    Natürlich kommt noch einiges an Material (Gleise, Schotter, Kleber, ...) auf die Module drauf was Gewicht bringt. Daher werde ich diesen Faktor weiter beobachten und Gegenmaßnahmen einleiten wenn die Standsicherheit gefährdet ist.
  4. noisereduction
    Hört sich gut durchdacht und geplant an, also Klasse.
  5. Stedeleben
    Mmh, der Knick mag ja im Vollaufbau stabilisieren, aber bedenke, daß es auch die Phase des Auf- und Abbaus gibt, wo die Module für sich alleine stehen (müssen), und sei es nur für ein paar Minuten. Und dann braucht nur im falschen Moment eine richtige Katze dort angesprungen kommen ... Ich weiß, wovon ich rede, mir hat so ein Tierchen mal ein 2,60 Meter hohes Regal auf diese Art ins Kreuz kippen lassen :)
  6. Svies
    Das hört sich nicht gesund an mit dem Regal. :confused:

    Ich verstehe was du meinst. Ich habe nämlich zwei Tieger bei mir zuhause. Allerdings mache ich mir fast mehr Gedanken wie ich die beiden im Aufgebauten Zustand abhalte auf die Module zu springen und herum zu laufen. Plexiglas als Absturzsicherung kommt auf jeden fall.

    Deine Idee mit den 500 - 600 mm Leisten unten an den Beinen scheidet leider aus. Hätte ich so viel Platz, würde ich auch die Module so breit machen. Zudem sehe ich darin eine Stolperfalle.

    Wenn dir noch was anderes einfällt, immer her damit. :)
  7. F-Rob_S
    Was hindert Dich daran, beim Aufbau immer mit den „Knickmodulen“ zu beginnen und danach wechselseitig links und rechts die geraden Module ran zu montieren? Damit könntest Du die Kippgefahr umgehen.

    Außerdem solltest Du mal einen erfahrenen Moduler fragen, wie er vorgehen würde.
    1. Svies
      Da hindert mich natürlich nichts daran, danke für den Tipp.
  8. ghostdog
    Genau wie F-Rob_S es beschreiben hat, machen es einige Modulisten. Meist in der Mitte mit 4 Beinen unter dem Modul
    beginnen und von da ab wird sich dann nach außen, aber nur noch mit 2 Beinen, vorgearbeitet. Beine bedeuten ja immer Gewicht und benötigen Stauraum beim Transport, deswegen heißt es sparen wo es sinnvoll ist.
    1. Svies
      An Modultreffen habe ich bereits teilgenommen. Auch Module auf und abgebaut.
      Daher kommt auch meine Begeisterung für Module und nun die praktische Umsetzung.

      Das mit den zwei Beinen der angrenzenden Module kann man machen. Meine Module haben dennoch 4 Beinhalter.
  9. TT-Olli
    Sehr schönes Projekt und ich freue mich vor allem, das dich offensichtlich meine Module inspiriert haben :applaus:
    Ich werde das Projekt auf alle Fälle weiter verfolgen.
    1. Svies
      Danke und danke für deine Inspiration. Auch dein Projekt wird von mir verfolgt.
      TT-Olli gefällt das.
  10. thomast
    Die moderne Bahn ist zwar absolut nicht mein Ding. Aber deine Idee und die geplante Umsetzung finde ich sehr gelungen. Ich werde das hier mal weiter beobachten! :zustimm:
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden