1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Schwarzwälders Digital Seminar 3

Packwagen mit Innenbeleuchtung und OWLA.
Kategorien:
  1. Hallo,
    Da ich zum Jahresende hin jetzt ein paar Tage Urlaub habe, möchte ich euch mal wieder einige Beiträge in meinem Blog verfassen.
    Diemal habe ich mir den neuen Packwagen des Karvendel Express vorgenommen, der Innenbeleuchtung und OWLA bekommen hat.
    Als erstes habe ich die Innenbeleuchtung eingebaut und diese an einen Tams Funktionsdecoder angeschlossen. Der Decoder fand seinen Platz in der Zugbegleiterkabine, die eine separat Beleuchtung bekommen hat, damit sie unabhängige vom Frachtraum, beleuchtet werden kann.
    DSC_0743~01.jpg

    Die meiste Arbeit, hat das bauen der OWAL gemacht, denn diese habe ich aus Dummys von Schürzenwagen mit gebaut.
    Bild 1 zeigt die geringen Dimension des Bohrers und des Messingröhrchens. Das Messingrohr hat einen Aussendurchmesser von 0,8 mm, welches von unten eingeklebt wird. Das Durchgangsloch für die Leuchtöffnungen habe ich mit einen 1,2 mm Bohrer gebohrt. DSC_0746~01.jpg

    Bild 2 zeigt das eingeklebte Messingrohrstück.
    DSC_0747~01.jpg

    Bild 3 ist nun die goldweiße LED mit Lackdrähten eingezogen, sie ist in der Bauform 0402.
    DSC_0749~01.jpg

    Bild 5 zeigt die verschlossenen Leuchtkörper, den ich mit UV Kleber hergestellt habe, aber vorher wurde das innere noch mit weißer Farbe ausgelegt. DSC_0753~01.jpg

    Bild 6. Hier ist die rote Seite der Laterne zu sehen, die mit Glühlampenlack hergestellt wurde, den ich auf den ausgehärteten UV Kleber von außen aufgetragen habe.
    DSC_0751~01.jpg

    Im Bild 7 sieht man wie ich die Laterne am Wagon angebracht habe. Hierzu habe 8ch ein Vierkantmessing Rohr verwendet, was die Kantenmaße von 1 mm x 1 mm hat. In das Vierkantrohr habe ich wieder ein 0,8 mm Loch gebohrt um da hindurch die Lackdrähte einzuziehen, die dann ins Wagen innere so gelangen. Die Latern wurde dann in das 0,8 mm Loch eingeklebt und später schwarz lackiert.
    DSC_0755~01.jpg

    Bild 7 zeigt dann noch den eingebauten Zustand. Die LED Drähte wurden zu einer kleinen Pmatine geführt, wo die Widerstände aufgelötet sind und über die der Decoder angelötet wurde. DSC_0758~01.jpg

    Das ganze sieht schwieriger aus, als es ist. Viel Spaß beim beleuchten.
    TT-Sheepy, TT-Bahnfrank, Luedi und 4 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Dikusch
    Nur als Tipp:
    Es gibt fertige Zugschlussbeleuchtung von Roland Weber.
    http://www.moba-licht.de/
    Wolltest Du basteln hast Du alles richtig gemacht.
      TT-Poldij gefällt das.
  2. Der Schwarzwälder
    Danke für den Hinweis das wußte ich noch nicht. Die schaue ich mir mal an.
    Wollte basteln und zeigen das man das auch selbst hinbekommt.

    Hinzugefügt :
    Und gerade gesehen, viel Geld gespart. Roland wird mir meine Bastelwut verzeihen, das ich die Laternen nicht bei ihm gekauft habe.
      TT-Poldij gefällt das.
  3. constructo
    Der Schwarzwälder hat das schon gut gelöst, die Laternen von moba-licht sind nur Rot nach hinten und nicht weiß nach vorn, was ja in Epoche II die Vorschrift war.

    JWC
  4. Tobias Knauf
    Hallo Schwarzwälder,
    Super Arbeit , was für ein deckoder hast du genommen und was kann er alles?
    1. Der Schwarzwälder
      Ich habe den Tams Standard Funktionsdecoder verwendet und der hat drei FAs. Er kann zwei Kanäle Licht wechseln mit der Fahrtrichtung und man kann das auch alles umändern auf diverse andere Effekte.
      Lies dir mal die Beschreibung bei Tams durch. Achja einen Elko kann man auch anschließen und er kostet nur 12 € oder so.
      Tobias Knauf gefällt das.
  5. Tobias Knauf
    Danke für deine Antwort, das ist der Funktionsdecoder FD-R Basic 2 richtig?
    Ich habe kein Plan ( noch nicht ) ABER ich will langsam anfangen. Wie oder womit Programmieren ?
    Ich will zum Testen ein dreiteiligen BTTB doppelstockwagen digital machen. Also Licht, Lichtwechsel.
    1. Der Schwarzwälder
      Ja richtig, das ist der Decoder.
      Am besten mit der z21 und einer Multimaus diese Decoder programieren, den die Tams Funkionsdecoder sind für Zentralen wie die Lenz LZV 100 nicht auslesbar und programierbar, weil die immer eine Rückmeldung haben will. Mit der Multimaus kann man auch blind programmieren.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden