• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau 14) Der Landschaftsgärtner kommt

IMG_8382.jpeg
Die Fertigstellung des Projektes ist absehbar. Die Begrünung steht an. Ich bewege mich beim Begrasen und Modellieren von Büschen und Bäumen komplett auf Neuland.

Um mangelnde Erfahrung wettzumachen habe ich mich im Vorfeld auf Ausstellungen und auf YouTube umgesehen. Viel wird dort für H0 vorgestellt. Meine spezielle Empfehlung sind die Kanäle Sebb‘s 1zu87 und vor allem Die Gleiswüste. Ein großes Dankeschön an die MoBa- Kollegen für all die Tipps und Tricks sowie ihre Geduld beim Beantworten meiner Fragen.

Ein guter Freund hat mir seine Greenkeeper 35kV geliehen. Damit hat‘s mit dem Begrasen auf Anhieb funktioniert.

Meine Erkenntnisse aus der Begrasungsarbeit sind:
1) schauen wie es in der Natur aussieht, merken!
2) mit kurzen Fasern starten, dann länger werden
3) erst die hellen dann die dunklen Fasern schiessen
4) Mischen bringt die notwendigen Nuancen
5) Alles Störende auf der Fläche später platzieren (beeinflusst ggf. das elektrostatische Feld negativ)
6) Geduld beim Trocknen haben
7) regelmäßig und akribisch zwischen den Durchgängen absaugen

Ich verwende zur Vorbereitung des Untergrundes verschiedene Sande und Erden. Ich habe diese auf Spaziergängen oder auf Reisen immer mal gesammelt. Auf der Anlage liegt der arabische Wüstensand einträchtig neben dem Staub vom mecklenburger Feldweg.
Ohne Vorbereitung durch Sanden sieht das Begrasungsergebnis meiner Meinung nach nicht ganz so gut aus.

Ich verarbeite die Fasern von MiniNatur, Turfs von Woodland und Vliesmatten von Polak. Für die Brachflächen empfehle ich das Drainagematerial von Asoa.

Da ich das Geländer schon gesetzt habe und dort nicht richtig Begrasen kann, muss ich Einzelbüsche bzw. Flicken setzen. Für Letztere verwende ich Seidenpapier als Trägermaterial, trage Erde auf und schiesse dann die Fasern auf.

Kommentare

für so ganz neu und noch nie gemacht, sage ich mal, sieht das schon sehr beeindruckend aus. :applaus:
 
Wow, sieht sehr gut aus.
 
Nicht schlecht, fürs erste mal! Sieht sehr reallitätsnah und überzeugend aus. Weiter so... und zeig ruhig mehr
 
Danke für das Teilen deiner Erfahrung! Alles komprimiert in wenige Sätze und Stichpunkte, ich hätte vermutlich einen Roman geschrieben.

Ich habe das alles noch vor mir, insofern freue ich mich darüber!
 

Blogeintragsinformationen

Autor
delta-bear
Read time
2 min read
Aufrufe
468
Kommentare
6
Letztes Update
Bewertung
5,00 Stern(e) 2 Bewertung(en)

Weitere Einträge in Modellbau

Weitere Einträge von delta-bear

  • 12) Geländebau
    Jetzt wo das ÜB aufgebaut ist kann ich den Damm beidseitig der Trasse fertig „schütten“. Bei...
  • 9) Schotter, Farbe und Details
    Ich komme nun zu den Arbeiten, welche mir besondere Freude bereiten. Mit der Gestaltung des...
  • 8) Beton- und Malerarbeiten
    Wie im vorigen Beitrag beschrieben muss ich beim Aufbau des ÜB zweigleisig vorgehen. Es gibt...
  • 7) Mauern stellen, Dämme schütten
    Naja, eigentlich ist jetzt nur ein Damm zu schütten, nämlich der neben der Hauptstrecke. Direkt...
  • 6) Gleisbau
    Das ÜB ist nicht abnehmbar konzipiert. Daher sehe ich eine Eingriffsmöglichkeit von hinten vor...

Diesen Eintrag teilen

Zurück
Oben