1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Stillgelegte Strecken in Ostbrandenburg

Dieses Thema im Forum "Technische Fotos, Modelle und Anlagen" wurde erstellt von Passivbahner, 17. April 2020.

  1. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Bewertungen:
    +2.062
    Kleiner Nachtrag zur Strecke Grunow-Peitz:
    Habe heute mit dem Nachwuchs eine kleine Wanderung durch das Oelsetal gemacht und habe die Brücke der Bahnstrecke über die Oelse besucht, die mit dem Fahrrad nicht zu erreichen gewesen wäre. Die Brücke sieht sehr gut aus und macht den Eindruck, als wäre sie kurz vor der Stilllegung der Strecke noch einmal ertüchtigt worden. Hier die Bilder:
    oelse01.jpg oelse02.jpg oelse03.jpg oelse04.jpg oelse05.jpg oelse06.jpg oelse07.jpg oelse08.jpg

    Und so sieht die Strecke über der Brücke aus:
    oelse09.jpg oelse10.jpg oelse11.jpg

    Und hier einmal ein Eindruck von der Oelse, die diese Brücke nötig gemacht hat:
    oelse12.jpg oelse13.jpg

    Grüße Jörg
     
  2. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Temnitzquell
    Bewertungen:
    +458
    Das ist doch nicht nur bei der Bahn so!
    Das Objekt der Begierde ist wichtig und wird gebraucht, muß also erhalten werden. Dann kommt ein ganz "schlauer" Mitmensch und bietet das Objekt der Begierde über eine Ausschreibung an und will viel Geld damit machen. Da sich allerdings kein Interessent dafür findet haben wir mal kurz wieder viel Geld in den Wald gesetzt.
    Wir haben ja soviel davon!

    Lothar
     
  3. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.194
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.481
    Die haben früher so gebaut, daß das lange bis ewig halten soll.

    Heute wird so gebaut, daß die voraussichtliche Nutzungsdauer erreicht wird… und mehr wird auch nicht bezahlt.

    Grüße Ralf
     
  4. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.272
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +2.275
    Und im Endeffekt kostet es dann das zigfache von dem was es kosten sollte.
     
  5. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Bewertungen:
    +2.062
    Beeskow - Bad Saarow

    Heute war ich wieder unterwegs, und zwar entlang der Kreisbahn Fürstenwalde-Beeskow, die eigentlich gar nicht stillgelegt sein sollte.
    Hier ein paar Infos zur Strecke, bevor es losgeht:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Fürstenwalde–Beeskow
    http://www.bahnstrecken.de/indexf.htm?http://www.bahnstrecken.de/kfb.htm

    Bevor es richtig losgeht, erst einmal ein paar Bahnbilder von meinem Weg nach Beeskow. Da ich für eine Fahrt nach Westen auf der falschen Seeseite in Müllrose wohne und der Weg obenrum durch die Stadt derzeit mühsam ist, bin ich untenrum entlang der RB36 zwischen Müllrose und Mixdorf gefahren. Dabei kommt man an der Stelle vorbei, wo die Schlaube von der Bahn gekreuzt wird. Da die alte Brücke baufällig und eine Langsamfahrstelle war, wurde sie 2010 durch diese Betonschönheit ersetzt:
    001schlaubetal.jpg 001schlaubetal2.jpg 001schlaubetal3.jpg
    Direkt am Ortsrand von Beeskow gibt es ein kleines Dorf namens Oegeln mit einem Bedarfshalt. Die Bahnhofsgebäude haben keine Funktion mehr:
    002oegeln1.jpg 002oegeln2.jpg 002oegeln3.jpg 002oegeln4.jpg 002oegeln5.jpg 002oegeln6.jpg 002oegeln7.jpg 002oegeln8.jpg

    Die Strecke von Frankfurt (Oder) endete ursprünglich in Beeskow. Daher hielt man es auch nicht nötig, die Spree zu queren. Der erste Bahnhof war von 1888 bis 1898 in Betrieb. Dann wollte man weiter bis nach Königs Wusterhausen fahren können, die Spree wurde doch gequert und ein neuer Bahnhof am nördlichen Rand der Innenstadt gebaut. Der alte Bahnhof steht noch, liegt eingewachsen auf einem parkartigen Grundstück, das auch nicht betreten werden darf, da es sich nunmehr um ein Wohnhaus handelt. Hier ein Bild von der Straße aus:
    003beeskow-first.jpg

    Der heutige Beeskower Bahnhof war einmal ein richtiger Knotenpunkt. Neben der heute noch vorhandenen Strecke von Frankfurt (Oder) nach Königs Wusterhausen war Beeskow auch der Endpunkt der heute zur Debatte stehenden Strecke von Fürstenwalde sowie einer Strecke von Lübben. Außerdem gibt es einige Industriebetriebe mit bahnanschluss, und so ist der Bahnhof gar nicht einmal so klein. Das Bahnhofsgebäude wird derzeit renoviert, und auch die Gleisanlagen werden erneuert.

    Hier ein paar Eindrücke:
    004beeskow-bahnhof01.jpg 004beeskow-bahnhof02.jpg 004beeskow-bahnhof03.jpg 004beeskow-bahnhof04.jpg 004beeskow-bahnhof05.jpg 004beeskow-bahnhof06.jpg 004beeskow-bahnhof07.jpg 004beeskow-bahnhof08.jpg 004beeskow-bahnhof09.jpg 004beeskow-bahnhof10.jpg 004beeskow-bahnhof11.jpg 004beeskow-bahnhof12.jpg 004beeskow-bahnhof13.jpg 004beeskow-bahnhof14.jpg 004beeskow-bahnhof15.jpg 004beeskow-bahnhof16.jpg 004beeskow-bahnhof17.jpg

    Die Fürstenwalde-Beeskower Kreisbahn hatte nördlich des heutigen Bahnhofs ein eigenes Empfangsgebäude. Dieses steht noch und wird als Wohnhaus genutzt:
    005beeskow-kreisbahn1.jpg 005beeskow-kreisbahn2.jpg

    In Beeskow stehen heute noch zwei Stellwerke, und zwar östlich des Bahnhofs (Bilder 1-4) und westlich des Bahnhofs (Bilder 5 und 6):
    006beeskow-stellwerk-ost1.jpg 006beeskow-stellwerk-ost2.jpg 006beeskow-stellwerk-ost3.jpg 006beeskow-stellwerk-ost4.jpg 006beeskow-stellwerk-west1.jpg 006beeskow-stellwerk-west2.jpg

    Und hier noch ein paar Impressionen vom Bahnbau:
    007beeskow-bahnbau1.jpg 007beeskow-bahnbau2.jpg 007beeskow-bahnbau3.jpg 007beeskow-bahnbau4.jpg

    Doch nun geht es richtig los. Der Punkt, an dem die Bahn nach Fürstenwalde von der nach Königs Wusterhausen abzweigt, ist auf öffentlichem Gelände nicht erreichbar. Wenige Meter östlich davon stieß ich jedoch auf die erste Straßenquerung und konnte mich dann Richtung Norden an der Trasse entlang bewegen. Die Trasse selbst war immer gut zu erkennen, auch wenn es meist nicht mehr als einen Bahndamm und ein paar Schotterreste zu sehen gab. Ich habe mich noch einmal an die noch in Betrieb befindliche Strecke begeben. Auf dem Bild, das die Strecke mit Signal zeigt, ist auf der linken Seite im Hintergrund ein Garagenkomplex zu sehen. Dahinter zweigte die Strecke nach Fürstenwalde ab. Auf dem letzten Bild dieser Serie ist die B168 zu erahnen, auf der der Verkehr brummt und die weitgehend parallel zur Bahnstrecke verläuft.
    008beeskow-ausfahrt01.jpg 008beeskow-ausfahrt02.jpg 008beeskow-ausfahrt03.jpg 008beeskow-ausfahrt04.jpg 008beeskow-ausfahrt05.jpg 008beeskow-ausfahrt06.jpg 008beeskow-ausfahrt07.jpg 008beeskow-ausfahrt08.jpg 008beeskow-ausfahrt09.jpg 008beeskow-ausfahrt10.jpg 008beeskow-ausfahrt11.jpg 008beeskow-ausfahrt12.jpg

    Noch eine kleine Vorschau. Als ich am Bahnübergang stand, um den Punkt zu bestimmen, an dem die Strecke nach Fürstenwalde abzweigte, fotografierte ich auch die andere Richtung. Der Eindruck, dass es sich hier um eine zweigleisige Strecke handelt, ist falsch. Das linke Gleis ist das nach Lübben, welches nach ein paar Metern auch endet. Diese Strecke werde ich irgendwann auch einmal hier vorstellen:
    009beeskow-luebben01.jpg 009beeskow-luebben02.jpg 009beeskow-luebben03.jpg

    Nördlich von Beeskow war der erste Halt in Neuendorf. Das Empfangsgebäude ist heute ein Wohnhaus, das aufgrund des starken Bewuchses auf dem Grundstück nicht von der Straße aus einzusehen ist. Es liegt ein paar Meter hinter dem im zweiten Bild zu sehenden Ortseingangsschild. Die Trasse führt hier direkt neben der B168 entlang. Und da ich das Empfangsgebäude nicht auf das Bild bekam, gibt es als Entschädigung einen Storch in seinem Nest:

    010neuendorf01.jpg 010neuendorf02.jpg 010neuendorf03.jpg 010neuendorf04.jpg

    Zwischen Neuendorf und Groß Rietz verlief die Trasse weiter direkt neben der B168. Diese macht erst kurz vor Groß Rietz einen Knick und querte dort die Bahntrasse. Bis zur nördlich von Beeskow verlaufenden Umgehungsstraße gibt es einen Radweg, das kurze Stück bis Groß Rietz im Anschluss hat mir erlaubt, mein bisheriges Leben noch einmal in allen Einzelheiten an mir vorbeiziehen zu lassen. Wie oben schon angemerkt, hätte die Strecke überhaupt nicht stillgelegt werden sollen, und so ist in der Brücke, mit der die Umgehungsstraße die B168 überbrückt, mehr als genug Platz für die Bahn gelassen worden. Die neuen Schwellen liegen neben dem Schotter, und es sieht so aus, als wäre hier an eine zweigleisige Anlage gedacht worden. Ebenfalls mit im Bild sind eine kleine Brücke über einen Graben sowie ein direkt an der Bundesstraße vergessenes Signal:
    011zwischen-neuendorf-und-rietz01.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz02.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz03.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz04.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz05.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz06.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz07.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz08.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz09.jpg 011zwischen-neuendorf-und-rietz10.jpg

    In Groß Rietz teilt der Bahnübergang die Straße in "Bahnhofsstraße" und "Hinter dem Bahnhof". Von einem solchen ist aber nicht viel zu sehen. Das Empfangsgebäude wurde in der DDR wegen Baufälligkeit abgerissen, genau wie das des nächsten Bahnhofs Görzig. Übrig blieben jeweils ein kleines Wartehäuschen. Ich konnte im Unterholz auch keine Belege dafür entdecken, dass hier ein Ausweichen überhaupt möglich war.

    012gross-rietz01.jpg 012gross-rietz02.jpg 012gross-rietz03.jpg 012gross-rietz04.jpg 012gross-rietz05.jpg 012gross-rietz06.jpg 012gross-rietz07.jpg 012gross-rietz08.jpg 012gross-rietz09.jpg 012gross-rietz10.jpg 012gross-rietz11.jpg 012gross-rietz12.jpg

    In Görzig lag der Bahnhof ziemlich weit außerhalb. Auch hier nur ein kleines Wartehäuschen, das inzwischen in mehrerlei Hinsicht zweckentfremdet wurde. Gut, dass es keine Geruchsbilder gibt!
    013goertzig01.jpg 013goertzig02.jpg 013goertzig03.jpg 013goertzig04.jpg 013goertzig05.jpg 013goertzig06.jpg 013goertzig07.jpg 013goertzig08.jpg

    Da ich keine Lust hatte, auf der B168 zum nächsten Halt zu fahren (auch hier kein Radweg), schlug ich mich durch's Unterholz und traf hinter Görzig noch einmal auf die Strecke. Es kommt auf den Bildern nicht so gut heraus, aber vom Bahnübergang bis zum letzten Bild dieser Serie sind es nur ein paar Meter, und der Bahndamm ist hier schon mehrere Meter hoch:
    014hinter-goertzig01.jpg 014hinter-goertzig02.jpg 014hinter-goertzig03.jpg 014hinter-goertzig04.jpg 014hinter-goertzig05.jpg

    Der nächste Halt der Bahn war in Pfaffendorf. Direkt am Ortsausgang unterquert die Bahn zunächst die B168. Auch hier sieht es so aus, als sei der Bahn bei der Sanierung der Straße viel Aufmerksamkeit geschenkt worden. Auch hier liegen unter der Brücke neue Schwellen. An manchen Stellen ist die Trasse im Bereich Pfaffendorf kaum noch zu erkennen, doch der Bahnhof selbst steht prächtig da, da er offenbar gerade noch zum Wohnhaus umgebaut wird. Einige Meter in Richtung Wilmersdorf fand ich die schon völlig überwucherten reste einer Laderampe:
    015pfaffendorf01.jpg 015pfaffendorf02.jpg 015pfaffendorf03.jpg 015pfaffendorf04.jpg 015pfaffendorf05.jpg 015pfaffendorf06.jpg 015pfaffendorf07.jpg 015pfaffendorf08.jpg 015pfaffendorf09.jpg 015pfaffendorf10.jpg 015pfaffendorf11.jpg 015pfaffendorf12.jpg 015pfaffendorf13.jpg 015pfaffendorf14.jpg 015pfaffendorf15.jpg 015pfaffendorf16.jpg 015pfaffendorf17.jpg 015pfaffendorf18.jpg

    In Wilmersdorf fand ich Gleisreste kurz vor und kurz hinter dem Ort, dazwischen aber nichts, was einmal ein Haltepunkt gewesen sein könnte:
    016wilmersdorf01.jpg 016wilmersdorf02.jpg 016wilmersdorf03.jpg 016wilmersdorf04.jpg

    Der letzte stillgelegte Bahnhof ist Pieskow. Hier wird das Empfangsgebäude ebenfalls bewohnt, als eine Art Schuppen dient ein ausrangierter Wagen. Derzeit gibt es Streit in Bad Saarow, da bis 2022 die Bahn wieder bis Pieskow fahren sollte. Die Strecke wurde nie entwidmet, inzwischen ist zwischen dem letzten heute noch benutzten Halt und Pieskow aber eine Wohnsiedlung entstanden, und die Häuslebauer haben im Leben nicht damit gerechnet, dass die Bahn zurückkommen könnte.
    017pieskow01.jpg 017pieskow02.jpg 017pieskow03.jpg 017pieskow04.jpg 017pieskow05.jpg 017pieskow06.jpg 017pieskow07.jpg 017pieskow08.jpg 017pieskow09.jpg 017pieskow10.jpg 017pieskow11.jpg

    Zurück in der Zivilisation. Das derzeitige Ende der RB35 von Fürstenwalde ist Bad Saarow - Klinikum:
    018klinikum01.jpg 018klinikum02.jpg 018klinikum03.jpg

    Von da aus ist es nicht mehr weit bis ins Zentrum von Bad Saarow und den wirklich wunderschönen Bahnhof Bad Saarow:
    019saarow-hbf1.jpg 019saarow-hbf2.jpg

    Auf dem Rückweg war ich nicht mehr auf die Nähe zur ehemaligen Bahnlinie angewiesen und habe mich einer landschaftlich reizvollen Radroute angeschlossen. Diese führte mich unter anderem durch Herzberg, einem Ortsteil von Rietz-Neuendorf, und für einen Augenblick dachte ich hier, dass ich falsch abgebogen sei:
    020rueckweg1.jpg

    So, das war's für heute. Beim nächsten Mal geht es um die deutlich kürzere Müllroser Mühlenbahn.

    Grüße Jörg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  6. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.556
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.603
    Danke, dass du uns mit auf Tour nimmst :)

    Poldij
     
  7. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +764
    Sehr schöne Aufnahmen, wieder was für die Moba gesichtet!

    MfG Bandi 60 + 4 !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden