1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Rund um Ohrensee

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von BW Aue, 19. März 2021.

  1. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Nachdem ich hier schon lange die vielen tollen Anlagen bewundere, möchte ich heute auch mal mit der Vorstellung meiner eigenen Anlage beginnen.

    Zunächst aber ein Blick zurück: (Modell-)Eisenbahnen fand ich schon immer toll und so ging es bei mir zunächst mit einer Lego-Eisenbahn los. Gefolgt wurde diese von Playmobilfahrzeugen bis ich mit ca. 6 Jahren dann eine LGB-Eisenbahn zum Geburtstag geschenkt bekam. Parallel dazu hatte mein Cousin bei sich zuhause die TT-Bahn aufgebaut, mit der schon mein Vater und seine Geschwister gespielt hatten. Irgendwann mit schätzungsweise 12 Jahren bekam ich dann die Platte von meinem Cousin samt dem alten Berliner TT-Bahnen-Gleismaterial. In der Folgezeit bauten mein Vater und ich an der Anlage und hatten auch schon den Rohbau fertiggestellt. Mein Vater hatte mir seinerzeit auch ein sehr schönes Weichenstellpult gebaut, welches wir dann mühevoll verdrahtet haben. Leider stellte sich dann heraus, dass das alte Gleismaterial seine Macken hatte - kaum etwas funktionierte. Offengestanden verlor ich dann etwas die Lust am Anlagenbau und konzentrierte mich aufs Sammeln von Fahrzeugen. Nachfolgend noch ein Foto von der alten Anlage (im schon leicht zurückgebauten Zustand).

    A0-Alte Anlage.JPG

    Trotzdem blieb der Wunsch eine Anlage zu haben. Irgendwann um das Jahr 2017 herum habe ich das Thema eigene Anlage dann nochmal in Angriff genommen. Da ich zu dem Zeitpunkt mittlerweile studierte, sollte die neue Anlage nicht ganz so groß ausfallen. Zum einen war klar, dass ich nicht mehr ewig bei meinen Eltern wohnen würde und der Platz daher eher limitiert ist. Zum anderen war mir auch wichtig, dass die Anlage diesmal auch wirklich funktioniert. Weiter wollte ich mit der Anlage verschiede Dinge ausprobieren. So kam es zum denkbar einfachsten Gleisplan - einem Kreis mit Abstellgleis und Ausweichmöglichkeit. Beim Bauen des Rahmens half mir mein Vater und so stand dann relativ schnell die Trasse.

    A1-Rohbau.JPG

    Dann passierte lange Zeit erstmal nichts weiter, bis ich im Februar 2019 meine Masterarbeit abgab. Nach knapp 5 Monaten ununterbrochenem Sitzen am Computer konnte ich das Gerät erstmal nicht mehr sehen und musste mich praktisch betätigen. Also ging es weiter mit der Anlage...

    Motivmäßig hatte ich mir eine Nebenbahnstrecke im Mittelgebirge vorgestellt, also musste auch ein Berg her. Von den Gebäuden meiner alten Anlage entschied ich mich den Haltepunkt Polenz, das Umgebindehaus und die Gärtnerei von Auhagen weiter zu verwenden. Daneben entdeckte ich den Gasthof von Busch. Ursprünglich wollte ich auch den Bauernhof von Auhagen weiterverwenden, jedoch wirkte der viel zu groß auf der Anlage. So stieß ich auf den Bauernhof von Faller. Damit stand schonmal grundsätzlich das Gebäudeensemble.

    A2-Rohbau.JPG

    Als der Gips getrockenet war, ging es weiter mit der farblichen Gestaltung des Untergrunds.

    A3-Rohbau.JPG

    Nun zum Abschluss noch zu der Frage, warum die Anlage Ohrensee heißt. Auf der Anlage habe ich verschiedene Anspielungen auf meine Freunde und Interessen eingebaut. Wie ich in dem hiesigen Blog "Eisenbahnen in Galicien" berichtet habe, konnte ich im Jahr 2018 auch für einige Monate im spanischen Santiago de Compostela studieren. Einer der dortigen Orte heißt Ourense - so kam ich auf den Ortsnamen "Ohrensee".

    Das solls fürs erste sein - die weitere Entstehungsgeschichte werde ich dann in weiteren Beiträgen vorstellen. Mittlerweile gibt es im Prinzip nur noch eine komplett unfertige Ecke - es ist das Loch, welches auf der rechten Seite des letzten Fotos auftut. Aber auch da habe ich schon eine Idee...

    Mit besten Grüßen,
    Christian
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 19
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  2. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    715
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Bewertungen:
    +1.423
    Sehr schön! Ich begrüße jede Anlagenvorstellung. Gruß Ralf
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Alt bekannt Alt bekannt x 1
    • Liste
  3. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Vielen Dank Ralf für Deinen Kommentar und alle anderen für die netten Reaktionen.

    Nachdem die farbliche Gestaltung der Anlage abgeschlossen war, ging es ans Begrünen. Dazu habe ich zunächst eine Schicht heimischen Sand auf der Anlage aufgebracht bzw. den Waldboden von Busch verwendet. Darauf auf dieser Grundlage habe ich dann mit dem altbekannten Frühlings- und Sommerwiese-Gras begrast. Daneben erhielten die Gleise auch ihren Schotter.

    A5-Begrasung.JPG
    Nach dem Begrasen habe ich dann auch die ersten Nadelbäume von elriwa pflanzen können.

    A6-Begrasung.JPG
    Neben weiteren Nadelbäumen fanden dann auch die Scheune von Busch sowie Hühnerstall, Kuhstall und Buswartehäuschen von Noch den Weg auf die Anlage. Wie ich schon im ersten Beitrag schrieb, wollte ich die Anlage nutzen, um verschiedene Dinge auszuprobieren. Eines dieser Vorhaben war es auch die Anlage zu beleuchten. Also haben alle Häuser Beleuchtung erhalten. Daneben kamen die beiden Signale, Parkleuchten, Pilzleuchten und der DR-Bahnübergang hinzu.
    A8-Beleuchtung.JPG
    Hier mal ein Nachtbild vom Haltepunkt "Ohrensee".

    Das soll es auch für dieses Mal gewesen sein. Beim nächsten Mal werde ich dann detaillierter auf die einzelnen Szenen der Anlage eingehen.

    Viele Grüße,
    Christian
     
  4. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.956
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.602
    Meine ehrliche Meinung:
    Eine Spielbahn im Look der 60er, die nach spätestens 10 min Betrieb langweilig wird.
    :flop: :flop: :flop:
    Wer's mag...
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Liste
  5. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +4.259
    Eine kleine Spielanlage ist besser als keine Anlage. Sicher gibt es raffiniertere Layouts. Aber so lange es Spaß macht...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste
  6. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.563
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.247
    Hart, aber ehrlich.
    2gleisig mit Ringlokschuppen auf gleicher Fläche hätte natürlich eine ähnliche Reaktion erzeugt :ja:
    Als "Testbrett" für allerlei Modellbahnbau ist es trotzdem dem sterilen Ringel Bettungsgleis überlegen und der erdbebensichere Rahmen lässt später auch etwas Anderes, Neues darauf zu. Bis dahin wünsche ich viel Vergnügen bei der artgerechten Haltung von Loks und Wagen.

    Poldij :icon_wink
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  7. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.956
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.602
    Eben.
    Und da ist das Problem:
    Kuppeln in so engen Bögen ist nicht möglich. Es können also maximal zwei Züge im Wechsel kreisen. Da bleibt der Spaß schnell auf der Strecke...
     
  8. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Ich gebe dir recht, dass die Anlage unter betrieblichen Gesichtspunkten mit Sicherheit nicht die spannenste ist. Ich muss auch zugeben, dass ich auch Lust hätte etwa meinen München-Nürnberg-Express mal auszufahren, was auf der Anlage aber gelinde gesagt ziemlich bescheiden aussieht. Aber damit komme ich genau zu iwii's Beitrag.

    Genau das ist nämlich mein Gedanke. Ich wollte eine Anlage auf verhältnismäßig kleinen Raum (90x130cm), die landschaftlich einigermaßen vernünftig aussieht. Weitere Prämisse war mit der Anlage verschiedene Dinge auszuprobieren. Und genau diese Anforderungen erfüllt die Anlage. Zumal meine Zeit dank Beruf und anderer Hobbies eher begrenzt ist und ich mich schon freue, wenn einer meiner Züge auf der Anlage seine Runden dreht.

    Eine Gleiswüste wollte ich auf keinen Fall - das hätte auf der kleinen Fläche einfach nur doof ausgesehen. Und wie du schreibst, ich bin ja flexibel bei späteren Anlagen, wie ich das betrieblich interessanter gestalte. Aktuell bin ich mit der Anlage sehr zufrieden - sie ist völlig ausreichend, um einfach mal einen Zug eine Runde fahren zu lassen.

    Nun aber zurück zur Anlage und ein paar Bildern vom aktuellen Bauzustand:

    C1-Ueberblick.JPG
    Im Vordergrund sieht man einen Regioshuttle der ODEG warten - diesen habe ich als Kind oft im Bahnhof Berlin-Schöneweide als OE36 nach Frankfurt/Oder stehen sehen.

    C2-Ueberblick.JPG
    Blick vom Berg hinab ins Tal

    C3-Tunnel.JPG
    Testfahrt mit der neuen 94er von Kuehn

    C4-Tunnel.JPG
    Der Desiro der Nationalparkbahn passt natürlich auch hervorragend in die Mittelgebirgslandschaft, zumal meine Eltern früher auch häufig Urlaub mit mir in der Sächsischen Schweiz gemacht haben.

    C5-Kletterer.JPG
    In Form der Kletterer findet sich eine weitere Anspielung: Und zwar bin ich früher mit einem Onkel öfters in der Sächsischen Schweiz klettern gewesen - das musste ich natürlich auch auf der Anlage in irgendeiner Form darstellen.

    C6-Bahnhof.JPG Hier nochmal der Haltepunkt Ohrensee - diesmal mit Fahrgästen und etwas mehr Vegetation.

    C7-Bahnhof.JPG Und zum Abschluss ein Bild von der Ausfahrt des Regioshuttles aus dem Haltepunkt.

    Mit besten Grüßen,
    Christian
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 20
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  9. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.239
    Sauber gearbeitet!:gut:
    Ein kleines Manko ist der recht große Bahnsteigabstand im Bogen. Das geht aber kaum anders.
    Ausfahrsignale hätte ich wegggelassen oder an das jeweilige Bahnsteiggleis gesetzt.
    Auf so einer "Nebenbahn" gab es meist nur Einfahrsignale und Abfahrt durchs Personal.
    Wenn es Dir möglich ist bilde dich noch "Untertage" ein wenig Tunnelröhre an. Vielleicht so 5-10 cm wenn es der Bogen zulässt.
    Zum Ausprobieren von Fahrzeugen und um wenigstens etwas Anlage zu haben ist das schon nicht verkehrt.
    Ein bisschen mehr Strecke bekommt man wenn man eine ineinandergeklappte 8 bauen würde.
     
  10. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +789
    @Stardampf
    Prinzipiell hast Du, wie immer, recht .

    Hier ging es ja darum, einfach mal ein paar Dinge auszuprobieren. An einer Ausweichstelle wird wohl eh nicht rangiert. Und 60er Jahre ist nicht ganz richtig, denn die Antriebe wurden versenkt.;)

    Vielleicht sollte man nicht zu viel in eine kleine Anlage hineinzaubern und aus BW Aue wird vielleicht mal ein richtiger Moduler, was die Landschaftsgestaltung vermuten lassen könnte ?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  11. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.563
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.247
    Der verwilderte Eisenbahnergarten mit Holzzaun im Endstadium erinnert mich sehr an Fahrten zur Berufsschule. Zwischen Döbeln und Leipzig gab es Ende der 90er viele ähnliche Szenen neben der Schiene.

    Poldij :)
     
  12. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Dankeschön. Ja, der große Abstand zwischen Zug und Bahnsteigkante rührt von den DB Regio-Doppelstockwagen. Ansonsten hätte ich den auch gerne kleiner gestaltet.

    Über die Thematik mit den Signalen hatte ich seinerzeit auch lange nachgedacht. Hätte ich diese an den Bahnsteig gesetzt, wäre es selbst mit zwei N-Wagen plus Lok knapp geworden. Das Weglassen hatte ich auch erwogen, aber nun hatte ich die Signale noch von der ersten Anlage rumliegen. Von daher hatte ich die eingebaut, auch wenn es nicht ganz realistisch ist.

    Mit den Tunneleinfahrten triffst du einen Punkt - richtig zufrieden bin ich da nicht. Auf der einen Seite möchte ich immernoch in den Tunnel reingreifen können. Auf der anderen Seite sollen die Züge da auch noch problemlos durch die Kurve kommen. Bisher habe ich da noch keine richtig gute Lösung im Kopf - mal schauen, was mir da noch so einfällt.

    Auch dir vielen Dank für das Lob! Ich hatte tatsächlich auch erwogen statt einer klassischen Anlage auf Module zu setzen. Aufgrund der Platzproblematik habe ich mich damals dagegenentschieden. Dennoch ist das ein offener Punkt auf meiner Agenda auch mal an einer Modulanlage mitzuwirken.

    Danke dir Poldij, ein größeres Lob, als dass der Eisenbahnergarten bei dir Erinnerungen weckt, kannst du mir eigentlich nicht machen.

    Und damit zurück zum Bahnhof und seinem Umfeld ...
    C8-Bahnhofsumfeld.JPG
    Alle Verkehrsschilder sind Eigenbauten und individualisiert. So heißt einer der Nachbarorte "Hängasch" - einer der Spielorte aus der Fernsehserie "Mord mit Aussicht", welche ich sehr gerne geschaut habe.

    D1-See.JPG
    Die Anlage heißt ja Ohrensee und irgendwo muss ja der Ortsname herkommen - also musste ein kleiner See, wohl eher ein Tümpel her. Verwendet habe ich dafür das Modellwasser von Noch, welches sich auch recht gut hat verarbeiten lassen.

    D2-Gasthof.JPG
    Der Gasthof Krone von Busch hatte es mir seinerzeit einfach angetan - dementsprechend musste er auch her. Aus meiner Sicht ein sehr schöner Bausatz.

    D3-Bauernhof.JPG
    Der Bauernhof schrie für mich nach einem kleinen Garten. Die Kohlköpfe habe ich selbst gebastelt aus kleinen Zahnstocherstückchen, welche in Seidenpapier gewickelt wurden. Zusammen mit den Bohnenstangen ergab das für mich ein rundes Bild.

    D4-Bauernhof.JPG
    D5-Bauernhof.JPG
    Die Kühe gehörten seinerzeit zu meinen ersten Figuren. Auch diese mussten daher einen Platz auf der Anlage finden.

    D6-BUE.JPG Ortseingang "Ohrensee", Kreis "Libernich" (ebenfalls eine Anspielung auf Mord mit Aussicht) mit kurz darauf folgendem Bahnübergang.

    Mit besten Grüßen,
    Christian
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Liste
  13. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Dann soll es mal mit den noch offenen Anlagenteilen weitergehen ...

    D7-Gaertnerei.JPG Da wäre zum einen die Gärtnerei/Bauhof. Die im vorletzten Jahr erschienen Hochregale samt Inhalt von Busch passen dazu ziemlich gut.

    D9-Bauwagen.JPG
    Auch der Bauwagen von Auhagen musste seien Platz finden und steht nun am Waldesrand.

    D10-Umgebindehaus.JPG
    Während im Garten des Umgebindehauses gerade die Gurkenernte vor sich geht ...

    D11-Polizeikontrolle.JPG
    ist die Polizei gerade mit Kontrollen vor dem Haus beschäftigt.

    E1-Rennradfahrer.JPG
    Blick auf die "Serpentine" - Der DHL-Truck bringt gerade neue Modellbahnartikel.

    E2-Rennradfahrer.JPG
    Eines meiner vielen Hobbies ist der Radsport. Im letzten Jahr erschienen ja in H0 von Noch Rennradfahrer - diese gefielen mir sehr gut, bloß waren sie leider in der falschen Spurweite. Offengestanden hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass diese auch noch in TT folgen könnten. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich diese im diesjährigen Neuheitenprospekt entdeckte. Also war klar, dass diese auch auf die Anlage müssten.

    Auch wenn ich die ursprüngliche Farbgebung der Figürchen gut fand, habe ich mich entschieden diese umzubemalen. So trägt eine der Figuren meine Vereinsfarben. Ein Kumpel von mir war auch Deutscher Meister - dementsprechend trägt die Figur natürlich auch das Meistertrikot.

    E3-Rennradfahrer.JPG
    Noch ein Blick durch die Baumkronen auf die Radfahrer.

    Das war es auch im großen und ganzen mit der Anlagenvorstellung. Einen kleinen Bericht auf saisonbedingte Veränderungen habe ich noch vorbereiten und ansonsten ist ja noch das große Loch.

    Mit besten Grüßen,
    Christian
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 20
    • Liste
  14. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.066
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.655
    Sehr schön gestaltete kleine Anlage! Mir gefallen die vielen kleinen Szenen sehr. Weiter so! :applaus:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  15. HoKe

    HoKe Foriker

    Registriert seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Bewertungen:
    +203
    Besser eine feine und "fertige" Minianlage, als eine große und fahrtechnisch interessantere Anlage, die nie fertig wird. ;)

    Bauernhof, Gasthof und Haltepunkt, finden sich auch auf meiner Anlage wieder. Die kleinen Szenen gefallen mir gut. Liebe zum Detail zahlt sich immer aus.

    VG
    Holger
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste
  16. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.282
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.529
    Besser mit was Kleinem anfangen als jahrelang an der Planung zum Perfekten festhängen. Das kann ja "nebenbei" passieren.

    Kannst du das genauer ausführen? Und mit gezielteren Bildern?
     
  17. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.303
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.971
    Moin Christian

    Wenn ich zwei Dinge anmerken darf?

    Die Tunnelportale wirken, im Vergleich mit den Fahrzeugen riesig.
    Sind daß wirklich welche in 1:120?

    Fast alle Gebäude scheinen über der Bodenfläche zu schweben.
    Da würde ich dringend nacharbeiten!
     
  18. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +4.259
    Das sollten TT-Portale von Noch sein. Ich hatte meins seinerzeit ausgeschlachtet, da mir die Proportionen nicht gefallen haben. Mit Bahndamm und Oberleitung kann das aber schon wieder ganz anders aussehen.
     
  19. goetzen

    goetzen Foriker

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Götz
    Bewertungen:
    +68
    Guten Morgen,

    Ich finde, Gleisbild und Landschaft stehen in einem guten Verhältnis. Die Gestaltung ist sehr detailliert und ich würde gern in einem der Gehöfte wohnen. Ich habe sehr viele unfertige Anlagen in maximaler Ausdehnung gesehen, vollgestopft mit Elektronik. Ist das die Wirklichkeit im Modell ?

    Vielen fehlt im übrigen der Mut zu kleinen Anlagen, bei denen man sich dann auf das wesentliche beschränken muss. Groß und und mit viel Platz ist keine Herausforderung.

    Beste Grüße aus Götz

    Ralf
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  20. HoKe

    HoKe Foriker

    Registriert seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Bewertungen:
    +203
    @goetzen, volle Zustimmung.

    Im schlimmsten Fall werden dann die riesigen und halbfertigen Anlagen bei eBay verhökert.

    Ok, es ist halt Geschmacks und Ansichtssache

    @iwii

    Die Tunnelportale von Noch waren mir auch zu Hoch, habe die Dinger eingekürzt (Oberleitungen sind nicht geplant).

    D3B2C432-5598-4E59-B696-F81DFA442509.jpeg

    VG
    Holger
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2021
  21. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Guten Morgen miteinander,

    Die Kohlköpfe kann ich gerne genauer vorstellen; muss ich aber vorbereiten.

    Das sind, wie von @iwii richtig vermutet, die Standard-Tunnelportale in TT von Noch. Auch die stammen noch von der Alt-Anlage, weshalb ich sie weiterverwenden wollte. Von der Höhe her finde ich sie auch nicht ideal. Ich hatte überlegt diese einzukürzen, hatte aber Sorge das die dadurch zu bauchig/gedrungen wirken. Zumindest diese Sorge scheint den Bilder von Holger (@HoKe) nach zu urteilen unbegründet gewesen zu sein. Zum anderen wollte ich mir aber auch die Möglichkeit offenhalten später noch eine Oberleitung nachzurüsten.

    Dadurch das die Anlage portabel ist, habe ich die Häuser nur lose auf der Anlage zu stehen. Dadurch wirkt es, verstärkt durch den Schatten, so, als würden die Häuser schweben. Im Normalbetrieb fällt das aber nicht weiter auf. Hast du dennoch einen Vorschlag, wie ich das verbessern kann, ohne die Häuser fest mit der Anlage verbinden zu müssen?

    @goetzen Dankeschön für das Lob, Ralf! Genau diese Wirkung war beabsichtigt - die Bahn sollte sich sinnvoll in die Landschaft einfügen ohne diese zu dominieren. Eben ein kleiner Ort mit Haltepunkt, wie man ihn irgendwo im Mittelgebirge öfters finden würde.

    Wie es der Zufall so wollte kam gestern der Postbote und brachte nochmal Nachschub an Rennradfahrern (ich hab noch ein paar Freunde, die auch auf die Anlage sollen). Zum anderen werde ich jetzt aber das "Loch" angehen. Und zwar wird dort ein kleiner Bolzplatz entstehen. Dazu habe ich mir die in diesem Jahr erschienen Figuren von Noch besorgt. Daneben werde ich das Landschaftsmaterial von "Martin Welberg" aufprobieren - mal schauen wie sich das so macht. Wenn dann der Behelfsschuppen von Busch erscheint, dürfte diese Szene dann auch soweit fertig sein. Ich werde auf jeden Fall wieder hier davon berichten.

    Viele Grüße,
    Christian
     
  22. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.303
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.971
    Jo Christian

    Nimm einfach kleine Magnete!
    Anarbeiten der Landschaftshaut, vielleicht mit nem Kunststoffrahmen ringsrum, aus 0,30er Polysterol...
     
  23. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +4.259
    Anlagen werden aus den verschiedensten Gründen aufgegeben. Ich denke nicht, dass das bei große Anlagen übermäßig häufig der Fall ist. Sie bleiben halt eher im Gedächtnis, wenn man sie irgendwo sieht.
     
  24. BW Aue

    BW Aue Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +184
    Guten Abend miteinander,

    heute soll es mit dem Baubericht mal etwas weitergehen. Wie versprochen habe ich nochmal ein Foto von dem Bauerngarten mit den Kohlköpfen gemacht, auf denen man sie jetzt besser erkennen sollte.
    G1-Bauerngarten.JPG

    Daneben haben die Rennradfahrer wie angekündigt noch Verstärkung bekommen ... G2-Radfahrer.JPG

    Und ich habe die letzte größere Lücke auch endlich schließen können, wo sich nun ein Bolzplatz befindet. G3-Fussballplatz.JPG

    Auch die Landschaft zwischen Bahndamm und Bolzplatz wurde begrünt. Die Büsche und die Unkrautbüschel "Spätsommer" von Martin Welberg haben sich sehr gut verarbeiten lassen. Daneben wachsen auch Blümchen von Silhuette und ein paar der Blumenbüschel von Noch bilden kleine Mohnpflanzen nach.

    G4-Bahnboeschung.JPG

    G5-Bahnboeschung.JPG

    In der Übersicht stellt sich die Szene nun so dar. Was noch fehlt, ist der Behelfsschuppen von Busch.
    G6-Uebersicht.JPG

    Viele Grüße,
    Christian
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Liste
  25. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.584
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.521
    Schöne Bilder.
    zu Bild 1: gibt's die Gießkanne auch eine Nummer kleiner? Passt nicht so richtig zur Figur.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden