1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Roco 36282 BR232

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von André72, 19. Juli 2017.

  1. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Guten Tag zusammen,

    mein Name ist André ,ich bin neu hier und bin schon fast in der Planung meiner TT Anlage. Zunächst aber folgendes: Ich habe mir schon 3 Loks gekauft, 1x Piko, 1x Tillig und eine Roco BR232.
    Nachdem die 232 gestern angekommen war, stellte ich diese aufs Gleis und musste so ein "knarzen" von einem Drehgestell warnehmen. Die beiden anderen Loks von Piko und Tillig schnurren geradezu. Ich dachte zunächst liegt es daran, dass die Lok noch eingefahren werden muss. Also 30 Minuten in jede Richtung, leider ohne Erfolg. Nun zu meiner Frage. Hat jemand von euch dasselbe Modell? Das "Knarzen" kann doch nicht normal sein, oder? Die Fahreigenschaften sind sonst ok. Ich bin mir nicht sicher, ob dass bei einer fast 200 Euro teuren Lok so sein soll. Ich habe noch von Piko eine BR182, die schnurrt wie ein Kätzchen, das für 63 Euro!!! Ebenso aus dem Startset die Tillig BR245.
    Vielleicht kann ja einer von euch mir weiterhelfen und etwas dazu sagen.

    Danke im Voraus und freundliche Grüße von der Ostsee,

    André
     
  2. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    geht kein was an
    So hier?

    https://youtu.be/wHrbaPAeSCs

    Hatte 3 Stück davon, die letzte hat der Händler angeblich vorher getestet. Hatte trotzdem das gleiche Problem.

    Da bringt dann auch der Henning Sound nichts!


    Ergo bisher keine Lok mehr von Roco gekauft deswegen.

    Gruss
    alffrommars
     
  3. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.

    GENAU SO !!! Also zurück zum Händler.

    Gruß,

    André
     
  4. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    geht kein was an
    Keine Ahnung ob man das auch selber hinbekommt, ich hab aber keine Lust gehabt ne nagelneue Lok auseinander zu bauen.

    Gruss
    alffrommars
     
  5. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Moin moin,

    zur Info, ich habe die Lok zurück zum Händler geschickt. Heute Ersatz erhalten. Genau das selbe "Knarzen". Ich werde mal sehen, was ich mache. Schade eigentlich, denn die Fahreigenschaften sind super. In älteren Beiträgen habe ich gelesen, dass nach zunehmender Betriebsstunden das laute "Knarzen" vom Getriebe oder dem Drehgestell nachlassen soll. Werde die Lok mal bis Montag "Einfahren".:D

    Gruß,

    André
     
  6. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Ich habe auch Lok"s aus dieser Serie, langes einfahren bewirkt Wunder.
    Wurde auch in einen anderen Thread schon beschrieben.
    Einfach mal dort rein schauen.
     
  7. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Hallo zusammen,

    zwei Fragen habe ich dennoch.

    -Welcher Zimo Decoder ist verbaut? 645 oder 648 ?
    -Bei meiner Lok war keine Anleitung zwecks F-Tasten Zuordnung dabei. Würde mir jemand diese mal zukommen lassen?

    Als Neuling muß ich erst mal versuchen in die ganze Moba Materie Fuß zu fassen. Ich bitte deshalb im Vorwege schon mal, für eventuell "dumme" Fragen, um Entschuldigung.

    Danke im Voraus und freundliche Grüße,

    André
     
  8. Frank 72

    Frank 72 Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Schwerin
    Klingt genauso wie meine erste V100 von Roco. Die hört sich allerdings auch nach unzähligen Runden immer noch so an. Wenn ich mich recht erinnere, wurde das Problem auch im V100-Thread besprochen.
     
  9. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Chemnitz
    Decoder ist ein 648.
    Die Anleitung kannst Du dir auf der Rocoseite herunterladen.
    Das mit dem Knartzen war bei mir weg mit dem Einsenden an Roco. Es gab auch mal eine Rückrufaktion von Roco, aber wenn nicht einmal die Händler das wissen/machen ist es schon traurig.
     
  10. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Rücksenden macht Arbeit. Selbst wenn der Händler es weiß, bleibt er auf den Rücksendekosten sitzen. Jedenfalls die Aussage eines Händlers zu Rückrufaktionen von Roco. Rückruf also nicht so ausgreift, dass alle Vorteile davon haben. :( Kommt also auf den Händler an, ob er das Problem mit Roco löst oder es an seinen Kunden auslagert.
    Aber immer noch besser, als Probleme kleinzureden und Rückruf im Fremdwörterbuch zu suchen.
     
  11. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Hallo zusammen,

    Rückrufaktion !!! Damit kann ich endlich etwas anfangen. Ich werde Lippe mal darüber in Kenntnis setzen. Die Ersatzlok habe ich heute gleich wieder zurück geschickt, denn die war noch schlimmer als die erste.

    Klasse !!! Vielen Dank.

    Gruß, André
     
  12. Mr.15kV

    Mr.15kV Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2013
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    64390 Erzhausen
    knarzen...

    ... ich will mich erinnern, dass hier im Board bezüglich der Roco 132-Varianten jemand schrieb: "...Getriebezahnräder von 14 auf 13 Zähne getauscht..." >> danach soll wohl Ruhe gewesen sein...:traudich:

    Gruss OLAF
     
  13. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Wenn die Rückrufaktion offiziell von Roco kam ... Vielleicht nennt Zilli mehr; z.B. Datum des Händlerschreibens oder stellt gar einen Scan ein.

    Lippe ist wohl der Händler mit den besten Beziehungen zu Roco. Dass ein Kunde ausgerechnet Lippe über Rocos Rückruf informieren will, ist "ambitioniert" - vornehm formuliert.
     
  14. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Moin moin zusammen,

    das ist ja ein toller Start in die TT Welt. Ich habe langsam keine Ahnung mehr, was zu tun ist. Schade, würde die Lok gern behalten, aber mit dem "Knarzen" nervt es, obwohl es schon ein wenig besser geworden ist, nach sehr langem Einfahren. Sonst läuft die Lok ja gut, aber diese Geräusche eben. Ich habe vorhin mit Roco telefoniert, eine Rückrufaktion bezüglich des "Knarzen" gab es bei dieser Serie nicht. Aber wohl wegen der Platine, b.z.w. Decoder (Elko) gab es mal eine. Das ist aber hier ja nicht das Problem.
    Ich werde den Händler nochmal kontaktieren.
    Danke für eure Mühe.

    Gruß, André
     
  15. BR-44

    BR-44 Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Brandenburg
    Beta-Tester Modellbahner.

    so sieht das wohl aus, wie in vielen anderen Branchen, nun auch wohl hier. Der Kunde als billige Testperson in großer Anzahl.

    Wir lassen uns (leider auch hin und wieder ich) viel gefallen, nur weil wir gerade dieses eine Stück unbedingt haben möchten.

    Ich möchte mal wissen, wie viele von uns an nagelneuen "Super"Stückchen nach dem Kauf sofort selbst kleine Verbesserungen oder Reparaturen oder ähnliches durchführen (liest man ja immer wieder).

    NEIN!!! Ich will es lieber doch nicht wissen.

    Eigentlich müssten wir alle die Dinger sofort reklamieren und zurücksenden. Auweia wäre das was für Händler und Hersteller.
    Nach x-Reklamationen laut Garantierecht dann Geld zurück.

    Dann würde sich vielleicht mal was ändern, aber das bleibt wohl nur ein Wunschtraum.

    Und gleich wird jemand schreiben, das wenn wir das täten, die Spur TT dann sofort aussterben würde weil Händler und Hersteller dann Pleite sind.

    Qualitätsmängel gibt es nicht nur in TT, auch in N oder H0 oder in unseren PKWs, TV und Heimanlagen und und und.
    Schade nur, das die manchmal so zunehmen.

    Letztlich muss wohl jeder für sich entscheiden, wie er damit umgeht.

    Meine letzte Reklamation (Roco) hat über meinen Händler (online) doch tatsächlich fast 8 Wochen gedauert bis das "gute" Stück wieder da war.
    War übrigens auch nagelneu und ist schon zu Beginn der Einfahrphase gleich heiß geworden und stehen geblieben. Hatte nicht mal 10 Minuten geschafft.

    Geld ist heute einfach nichts mehr Wert.

    Ich werde deshalb sicher nicht mein Hobby aufgeben, werde auch nach wie vor das eine oder andere dafür kaufen.
    Defektes oder ähnliches geht sofort zurück und ggf. das Geld zu mir.

    Gebastelt, probiert, gereinigt, neu gefettet, eingefahren wie hier beschrieben wurde, das tue ich mir nicht mehr an. aber das ist meine Meinung und meine Entscheidung.

    Also lieber TT-Beginner mit den 232ern von Tillig, Roco und Piko, lass dich nicht entmutigen. TT ist ne prima Spur mit Macken wie jede andere auch. Wenn dir die Roco 232 zuviel Ärger macht, hol dir noch ne Piko oder Tillig.
     
  16. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Fürstenwalde
    Genauso würde ich es auch handhaben. Ich habe aber mit meinen letzten Käufen (alle im Fachgeschäft) keine schlechten Erfahrungen gemacht.
     
  17. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    geht kein was an
    Die Onlinehändler werden eben versuchen alles zu verkaufen, einer wird es schon behalten oder die Macke / den Fehler übersehn.
    Fachhändler sind halt auch meist teuer gegenüber dem Onlinehändler, irgendwo muss dann auch der Service herkommen.
    Die geben halt dann keine Rabatte und verlangen die UVP.

    Nach 3 Loks gabs bei mir auch promt das Geld wieder.
    Jetzt hab ich halt ne Piko Lok mit Henning Sound ausgerüstet.

    Die Rocos sehn zwar irgendwie besser, wuchtiger aus wie die von Piko aber was solls. Bei Piko hatte ich bisher nur das Problem mit der Stromaufnahme.
    Weil die brünierten Räder Probleme im Digitalbetrieb machen. Bissl blank poliert und fertig läuft auch digital.


    Bisher hab ich dann auch keine Roco Lok mehr gekauft.
    Die BR 44 mit Henning Sound wird aber bei mir einfahren. Ich bin schon gespannt was mich da erwartet!

    Die Arnold 95 würde mir auch gefallen, aber was man hier so liesst, dann die Ersatzteilbeschaffung ... nein danke bloß die Finger weg lassen!

    Gruss
    alffrommars
     
  18. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    BRD
    Es soll auch diverse Händler geben, welche einen normalen und zusätzlich auch einen Onlineshop haben. Und dort bezahlt man keine UVP sondern weniger.
     
  19. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Wieso müssten? Das ist eigentlich der einzig brauchbare Weg. Vor allem bei Herstellern, die nach eigener Aussage keine finale Produktkontrolle (egal ob Stichprobe oder 100%) durchführen. Dass bei dieser Einstellung der zahlende Händler/Kunde mängelbehaftete Exemplare erhält, ist nicht überraschend. Dass der Händler/Kunde Mängel zu seinen Kosten behebt, ist vielleicht der Traum des Herstellers. Aus diesem Traum muss der Hersteller gerissen werden. Von Händlern und Kunden, denn beide haben zunächst die Arbeit, die sich der Hersteller spart.

    232 von TILLIG? Dürfte es nach zitierter Aussage des GF nicht geben:
    Eine 232 von Piko ist auch nicht so einfach im Laden zu erhalten.

    Nichts gegen Vorurteile:

    Onlinehändler sind i.d.R. auch Fachhändler. Die meisten mit Ladengeschäft (als Synonym für Fachhändler). Umgekehrt ist nicht jedes Ladengeschäft mit Modellbahnen in der Auslage vom Fach. Aus Wachau erwarte ich mehr Fachkenntnis als in den meisten Läden einer Spielwarenkette.
    Händler ohne Service im Mängelfall bleiben früher oder später auf der Strecke. Egal ob Onlinehändler, Fachhändler oder nur Krauter. Fehlender Service spricht sich ganz schnell herum; erst recht im www.
    Nicht in jeden Laden wird die UVP verlangt. Nicht in Läden ohne onlinetheke im Hintergrund und schon gar nicht in den Läden mit online-Geschäft.

    Komisch: Es gibt einen bösen Online-händler mit ganz ähnlichem Namen, der auch Soundspezialist ist: http://www.henning-modellbahn.de/.

    Soundprojekt vom bösen Onlinehändler oder lieben Fachhändler?
     
  20. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.190
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Mannheim
    Die allermeisten Onlinehändler sind zugleich Präsenz-Fachhändler mit eigenen Ladengeschäften. Die Aussagen von dir sind alles pauschale Unterstellungen, die nicht belegt werden können.

    Es ist am Ende alles eine Frage von Aufwand zu Erlös was Kunde, Händler und Hersteller machen, wenn das Produkt nicht gefällt oder mängelbehaftet ist.
    Und was der eine Kunde als Service schätzt, ist dem anderen nur ein Dorn im Auge. Stichwort z.B. Modelle vorführen, Probefahrten.

    Daniel
     
  21. Mr.15kV

    Mr.15kV Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2013
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    64390 Erzhausen
    ...nicht schon wieder einen weiteren verwässernden Nebenschauplatz...

    ...ok, ok... die letzten Beiträge schweifen ab - hatten wir schon in anderen Freds zur Genüge darüber debattiert...

    ...wenn es genehm wäre, bleiben wir bitte bei Roco 132/232-Modellen etc. bezugnehmenden Themen?!

    Danke im Voraus - Gruss OLAF:traudich::allesgut:
     
  22. André72

    André72 Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübecker Bucht
    Moin moin zusammen, hallo Mika,

    genau, die BR232 ist in Verkehrsrot weder von Piko noch von Tillig im Moment zu bekommen. Nach langem Einfahren ist das "Knarzen" für mich akzeptabel geworden und werde die Lok deshalb behalten.

    Eine Sache noch: Der Service von Lippe ist aus meiner Sicht weltklasse. Mir wurde sofort eine neue Lok oder die Erstattung des Kaufpreis angeboten. Reklamierte Artikel bekommt man unverzüglich zugesand, ohne den defekten Artikel vorher zurückzuschicken.

    Danke für eure Unterstützung !!!

    Viele Grüße, André
     
  23. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    BRD
    Piko hat keine DBAG BR232 nur die DR und Privatbahnmodelle der BR130 und Tillig bietet überhaupt keine BR232 an, damals gab es eine kurze Kooperation mit Roco aber Roco liefert ja wieder selbst.
     
  24. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.201
    Zustimmungen:
    680
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Piko hat eine 232 im Programm? Seit wann?

    Grüße Ralf
     
  25. TSausM

    TSausM Foriker

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ...ich hänge mich hier mal dran, nachdem ich nicht fündig geworden bin...

    --> es geht um das "Knarzen" im Drehgestell. Hab jetzt meine BR233 mit Sound erstmals aufs Gleis gestellt und habe auch dieses Knarzen festgestellt. Sehr unschön dies.
    Beim Vergleich mit einer älteren BR232 des gleichen Herstellers ist mit aufgefallen, dass im Unterschied zur alten Ausgabe jetzt alle drei Achsen der Drehgestelle angetrieben sind. Eventuell liegt es daran.
    Und jetzt kommt´s:
    Dieses Thema war hier schon mal aktuell und wurde ziemlich ausführlich diskutiert - aber ich finde es nicht mehr...
    Kann mir jemand mit dem Link zum Beitrag schicken? Danke

    Ciao Torsten
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden