1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Niederbordwagen mit Mähdrescher E 512

Dieses Thema im Forum "Diverses, Diskussionen u.a. rund um die Fotografie" wurde erstellt von TT Koch, 19. April 2016.

?

Wer hat Interesse an Niederborwagen mit Mähdrescher Fortschritt E 512

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19. Mai 2016
  1. Habe Interesse

    117 Stimme(n)
    53,7%
  2. kein Interesse

    101 Stimme(n)
    46,3%
  1. TT Koch

    TT Koch Hersteller

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +84
    In Anlehnung an die Tillig Clubmodelle LPG-Fortschritt möchte ich einen weiteren passenden Wagen produzieren. Es handelt sich dabei um einen langen 2achs. Niederbordwagen, beladen mit einem Mähdrescher Fortschritt E 512 + Anhänger mit Schneidwerk. Die Farben des Mähdreschers werden denen der Tillig Modelle entsprechen ( grün/ weiß).
    Damit ich mich nicht umsonst in die Planung stürze, möchte ich erstmal feststellen ob überhaupt Interesse besteht.
    Der UVP des Sets wird bei ca. 80 Euronen liegen.

    Bild aus Urheberrechtsgründen entfernt. Es ist jedoch hier vom Verfasser zur Verfügung gestellt.
     
  2. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.072
    Ort:
    Erdsektor
    Bewertungen:
    +613
    Möglicherweise habe ich was verpasst, aber welches Mähdreschermodell kommt zum Einsatz und wo finde ich Bilder dazu? Grundsätzlich melde ich schon mal Interesse an. Der Preis ist kein Schnäppchen, aber bei entsprechendem Modell nicht zu hoch. Farbwahl und Vorbildfoto lassen auf Epoche IV schließen.
     
  3. TT Koch

    TT Koch Hersteller

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +84
    Niederbordwagen

    DR, Epoche IV. Mähdrescher Fortschritt E 512 ähnlich Abb. aber in grün/ weiß.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      43,3 KB
      Aufrufe:
      726
  4. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.963
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.058
    Mein grundsätzliches Interesse an einem E512 ist riesig. Da ich aber annehme, dass das Modell aus dem bekannten tschechischen Resinbausatz entsteht, habe ich mit "kein Interesse" abgestimmt.

    Andi
     
  5. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.447
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.834
    Da die Frage aufgekommen ist, woher der E512 ist, schließe ich mich an, woher ist das Modell ?
     
  6. TT Koch

    TT Koch Hersteller

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +84
    von M.Stepnicka
     
  7. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +248
    @ TT Koch:

    Eine weitere Frage treibt mich um:

    woher ist das Foto? Das ist doch nicht Dein seins und als Hersteller wird Dir das Wort Urheberrecht nicht unbekannt sein. Erst kürzlich wurde hier lang und breit darüber diskutiert.

    Dünnes Eis, ganz dünnes Eis!

    Gruß Siggi
     
  8. Radonia

    Radonia Foriker

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bad Schlema
    Bewertungen:
    +11
    Hätte schon Interesse aber wann ist Vorbestellschluss ? Der Wagen kommt er von Tillig ? Ich muss das nur noch mit meiner Frau abstimmen.

    Mfg aus dem Erzgebirge radonia
     
  9. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.753
    Ort:
    In meinem Labor
    Bewertungen:
    +20
    Ich meine auch, wenn das Modell von M.Stepnicka ist und man die Preise für seine Fertigmodelle kennt, dann ist mir persönlich die Kombi aus Wagen und Fahrzeugmodell in Verbindung mit dem angedachtem Preis dafür auch leider nur die Wertung - habe kein Interesse daran - wert ;)
    Leider!
    Die Idee ist aber grundsätzlich so verkehrt nicht.
     
  10. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.072
    Ort:
    Erdsektor
    Bewertungen:
    +613
    Schon klar. Ein schönes Modell mit häßlichen Glaskasten aus durchsichtigem - was auch immer. Das Vorbild ist gut getroffen, der Mähbalken mehr als nur akzeptabel, aber die Kabine sieht so was von billig nach Kleinserie aus. Das Problem ist, dass er bei diesem Modell so dominant ist. Aber ok, die Wahl ist getroffen. Nun muss jeder für sich selbst entscheiden, ob ihn das Modell den Preis wert ist. Möglicherweise kann der Hersteller ja noch weitere Bilder zeigen, die zum Kauf animieren.
     
  11. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.488
    Ort:
    wittstock
    Bewertungen:
    +1.736
    @ WM10,
    Bei TT-Koch steht "Hersteller".
    Gut, er vertreibt die Modelle von Herrn Stepnicka,
    aber sicher in Abstimmung mit dem eigentllichen Hersteller
    und kann sich sicher leisten das Bild hier einzustellen.
    Ist z.B. bei der Firma Günsel auch so zu finden.
    Auch da dürfte Urheberrecht bekannt sein.
    Habe auch dagegen gestimmt.
    Mathias
     
  12. stteffen

    stteffen Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.468
    Ort:
    Staßfurt
    Bewertungen:
    +134
    hmm

    Hallo Erstmal,

    an andere Stelle wird über das Thema: " Erwünschte vs. unzulässige Werbung im Board " philosophiert.....kann man die Beiträge zusammenfassen? Grundsätzlich bin ich ja auch an Infos interessiert, aber ein Straßenfahrzeug auf einen Eisenbahnwagen zu verladen ist keine wirklich revolutionäre Idee ( ist so alt wie die Eisenbahn) aber daraus als Umfrage getarnt....also ich weiß nicht so recht....
     
  13. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +248
    Ich meine das Bild im Post #1.
     
  14. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.488
    Ort:
    wittstock
    Bewertungen:
    +1.736
    Alles klar,
    von einem öffentlich zugänglichen Bereich gemacht... ... .... . wo kein Kläger...
    Ich habe dich einfach missverstanden und es auf das Modell vonTT-Koch bezogen. Sorry.
    Mathias
     
  15. mima

    mima Foriker

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Gotha
    Bewertungen:
    +25
    Ich habe mit Ja gestimmt, in der Hoffnung, dass das Modell ein Messinggehäuse hat und nicht diesen trüben Plasteklops.
     
  16. dampffan

    dampffan Foriker

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Im schönen Mansfelder Land
    Bewertungen:
    +0
    Mähdrescher

    Hallo! Stolzer Preis für das Fertigmodell auf den ersten Blick. Aber wenn ich mir die Tillig oder Hädl-Modelle anschaue, die dort auch auf Güterwagen gestellt werden, muss ich auch einen stolzen Preis dafür löhnen. Der Preis wäre, ich glaube schon gerechtfertigt. Ich habe vor Jahren von Thomas aus Zwicke mir Bausätze mitbringen lassen. Muss man erstmal zusammenbauen und lackieren. Der Güterwagen kostet auch. Der Hersteller oder Vertrieb will auch leben. Kommt schon was zusammen. Denkt mal dran was der Post S-4000 kostet, den es hier bald als Kleinserie geben wird. Das muss alles erst gefertigt werden und hat seinen Preis. Mit freundlichen Gruss. dampffan
     
  17. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.488
    Ort:
    wittstock
    Bewertungen:
    +1.736
    Der Preis für den Bausatz E 512 von M. Stepnicka läge bei 10-11 €, aber gerade nicht lieferbar. Weder mit noch ohne Resinklumpen als Kabine. Die geätzte Kabine gibt es ja auch. Dazu käme der Schneidwerksanhänger, der Preis ist gesamt moderat. Kommt Porto und Versand dazu, nochmal ca. 9,00 Eus.
    Aus Erfahrung kann ich sagen dass das kein Modell ist das man in 3-5 Stunden zusammen schwartet. Wenn man etwas genaueres möchte.
    Dazu kommt ein Niederbordwagen nach belieben, für 5 Euro sicher nicht erhältlich in einer hier geforderten Qualität, also die Preisdiskussion ist eigentlich total daneben.
    Bis EIN 512er vor mir als BS liegt, ohne Waggon, bin ich mal eben 23 Eus los, paar Stunden basteln...
    Ich bin mir sicher das schafft hier nicht jeder, das ist kein Anfängermodell.
    Andereseits habe ich Fertigmodelle schon für für 99,00 €us gesehen,
    ohne Schneidwerkswagen, da endet mein Verständnis dann auch wieder.
    Mathias
     
  18. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.476
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +2.863
    Hallo!

    Frage ist für mich, warum unbedingt noch ein Wagen dazu sein muss, das ist doch m.E. der Kostentreiber. Egal ob exclusiv oder Katalogware - daher "kein Interesse".

    Daniel
     
  19. MiTTstreiter

    MiTTstreiter Foriker

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Leipziger Land
    Bewertungen:
    +271
    Der Mähdrescher selber ist schon lange bei TT-Koch in blau/weiß aus dem bekannten Bausatz mit Kabine oder als offene Variante erhältlich. Nicht jeder kann oder will sich so ein Modell selber zusammenbauen. Bei mir persönlich ist die Lackiererei das Problem.
    Unabhängig davon denke ich, es geht hier vor allem um die Darstellung ohne angebaute Vorderräder (zumindest gehe ich nach dem Foto davon aus), damit eine Wagenverladung realistisch dargestellt werden kann.

    Gruß vom MiTTstreiter

    PS.: Ich selber habe schon Modelle davon, deshalb auch von mir "kein Interesse".
     
  20. TT Koch

    TT Koch Hersteller

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +84
    Nieder

    Antworten auf die Fragen:
    Wie oben geschrieben, handelt es sich erstmal nur um eine Umfrage. Aus deren Ergebnis entscheide ich dann, ob ich das Projekt realisiere.
    Deswegen auch keine Möglichkeit der Vorbestellung.
    Ich stelle auch nicht irgendein vorhandenes Fahrzeug auf irgendeinen vorhandenen Wagen, den es schon gibt.
    Mit Herrn Stepnicka verbindet mich eine gute Geschäftspartnerschaft.
    Also braucht Ihr euch darüber auch keine Sorgen zu machen, ob alles mit rechten Dingen abläuft.
    Der Endpreis: Einige haben es schon gut erkannt und niedergeschrieben. Alleine in das Mähdreschermodell investiere ich ca. 45 min. Arbeitszeit. Und 35 Prozent des Endpreises kassiert der Staat über Steuern ( Mehrwert, Einkommenssteuer ) ohne auch nur einen Finger krumm gemacht zu haben.
    Und der Fachhändler möchte das Modell auch nicht nur weiterverschenken ( Händlermarge ).
    Fazit: ICH VERDIENE MIR KEINE GOLDENE NASE!
    Zum Niederbordwagen: Fahrgestell aus Spritzguss, Aufbauten aus Messing, Beschriftung aus Decals.
    Zum Mähdrescher:Kabine aus Messing, Fenstereinsätze aus ?
    Für den Mähdrescher + Anhänger werde ich eine Wagenhalterung entwickeln.
    Zum Bilderurheberrecht: Habe ich dem hier im Thread sich Sorgenmachenden eine PN geschrieben ( Ist ja nicht Thema des Threads ).
    Ich hoffe, ich konnte alle Fragen zur Zufriedenheit beantworten. Ansonsten weiterfragen und bitte beim Thema bleiben.
     

    Anhänge:

  21. Racer 88

    Racer 88 Foriker

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +0
    Also ich finde deine Idee nicht schlecht. Das paßt gut zum Gütertransport bei der DR. Macht sich auf einer Anlage mit DR Epoche super!

    Ich bin dabei:traudich:
     
  22. kollega_123

    kollega_123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.561
    Ort:
    Hilbersdorf
    Bewertungen:
    +565
    Dann klingt das ja nicht schlecht.
     
  23. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.072
    Ort:
    Erdsektor
    Bewertungen:
    +613
    @TT-Koch
    Dann ist das also kein Wagen, den es bei einem Hersteller gibt, sondern einer mit Messingaufbau? Die Kabine ist nicht der trübe Klumpen sondern auch aus Messing? Über den Preis müssen wir dann gar nicht mehr reden, der geht in Ordnung. Jetzt hätte ich nur noch gerne mal ein Bild davon, was man bekommen könnte (Qualität der Bauausführung).
     
  24. mb-mimer

    mb-mimer Foriker

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dreiländereck-Oberlausitz
    Bewertungen:
    +84
    Mal zum Vorbild:
    Das Bild in #1 zeigt doch zwei arg mitgenomme E 512 in der "erdfarben-weißen"-Lackierung und somit > Bj. 1983.

    Diese beiden Erntemaschinen wurden auf zwei Ks verladen und traten wohl ihre letztmalige Reise nach Süd-Ost-Europa an ...

    Für den Export in Ost- bzw. südosteuropäische Länder war Zittau zu DDR-Zeiten der "Abgangsbahnhof". Hier wurden die Wagenladungen zollrechtlich deklariert und verließen dann das Gebiet der DR.
    In Zittau kamen immer nur Wagengruppen entweder aus Singwitz (E 512 / später E 514) oder aus Bischofswerda (mundartlich 'Schiebock') mit E 516 /517 an. Da waren keine Schneidwerke und ie dazugehörigen Transpotwagen dabei.
    Die kamen nämlich aus einem ganz anderen Herstellerbetrieb (Landmaschinenbau Torgau) und wurden wiederum in ganz speziellen Wagengruppen zum Export gebracht.

    Wie der Export in z.B. arabische, afrikanische Länder und nach Asien via Seeweg über Rostock-Überseehafen bzw- evtl. auch Seehafen Wimar erfolgte, ist mir weitgehend unbekannt. Aufgrund der örtlich doch recht weit entfernten Hersteller (Grundmaschine=Mähdrescher) und den Schneidwerken sollte es wohl auch so wie im ehem. Grenzbahnhof Zittau zugegangen sein, also getrennt beladenen Wagengruppen (einmal Erntemaschinen, das andere mal Schneidwerke).

    Heutzutage ist das etwas anders, da bestellt der LaMa-Händler für seinen Kunden einen MD komplett (also Grundmaschine und Schneidwerk incl. Zubehör) beim Hersteller und bekommt ihn dann - glücklicherweise, wenn er noch über einen funktionierenden Bahnanschluß verfügt bzw. regional einen nutzen kann - oder eben "neudeutsch" per 'Gummi' angeliefert und macht ihn dann für den Kunden auslieferungsfertig.

    Also vorbildgerechter:
    Mir persönlich wäre ein oder zwei E 512 auf je einem Wagen und dazugehörig ein weiterer mit zwei Schneidwerken (egal ob 17'- oder 19'-Länge) wesentlich lieber. Mit der vorgestellten Version stimme ich für "Nein", da im Vorfeld nicht ordentlich recheriert.

    OT:
    innerhalb der ehem. DDR erfolgten "Mähdrescherüberführungen" in den 70- / 80iger Jahren innerhalb der "sozialistischen Erentehilfe" überwiegend auf der Straße (auch über Autobahn).
    Kam selbst einmal während meines 'Grundwehrdienstes' 1975 im Rahmen der "Soz. Erntehilfe" in den "Genuß" (mit 20km/h) per Achse von Friedland (Meck-Pom.) nach Thüringen (Nähe Zeulenroda) zu pendeln.
    Wie es mit den 'Dreschern' nach der Ernte weitergegangen ist und wie die wieder zurück in die Zentrallager gekommen sind, keine Ahnung ... wir mußten ja nach Abschluß "heim zur Mutti", sprich zum 'Spieß' in die abkommandierenden Einheit.

    Noch zweimal (1976 und -77) bin ich zu von 'Süd-Ost-Sachsen' im Konvoi nach Brandenburg (Nähe Strausberg) gekullert (war jedesmal eine ganz schöne Materialschlacht, denn auf diese Entfernugen sind selbstfahrende Erntemaschinen wohl nicht konstruiert).

    Die DR konnte damals nicht die Waggonkapazität stellen [die Pendeltransporte von RWZ (Robur-Werke Zittau) zum Aufbauhersteller KWH (Karosseriewerk Halle) für die Bus- bzw. geschlossene Aufbauten, wie Kastenwagen und 'Mehrzwecke', erfolgten meist auf 'Schadwaggons' der Gattung 'K' mit teils desolatem Bohlenbelag] da war für inner-DDR-Transporte kaum oder keine Möglichkeit. Außerdem war so eine Überführung - ob nun sinnvoll oder nicht - auf alle Fälle zeitsparender. Die Maschinen (und ihre Besatzung) konnten nach 12-stündiger 'Überführung' in der Regel am nächst folgenden Tag ihre Erntearbeit aufnehmen ... ob nun sinnvoll oder auch nicht, das soll hier nicht das Thema sein, aber es war halt so ...
     
  25. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.736
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.246
    Ich habe hier mal mit ja, abgestimmt.

    Auf Anfrage, ob so etwas bei Tillig geplant ist, bekam ich zur Antwort:

    Ich soll doch mal ab warten, irgend wann wird es so etwas wohl geben.

    Wenn es jetzt jemand macht, würde ich mich sehr freuen, dann könnte

    man den Zug schon mal verlängern. Danke !

    Gruß Bandi 60 !!!!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden