1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module von Mathias

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von Bksig 516, 14. Juni 2011.

  1. 120bernd

    120bernd Foriker

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    im Keltendorf
    NVA?
    Meine Erinnerung:
    Raucher machen Pause, Nichtraucher machen weiter.
    Ich war (bin noch) Nichtraucher.
    Merkste was?
     
  2. bahnmailman

    bahnmailman Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Haldensleben
    Moin!

    Ja. Wir weichen vom Thema ab. Ich war übrigens damals noch Raucher. :joint:

    .
     
  3. 120bernd

    120bernd Foriker

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    im Keltendorf
    Stimmt, sorry.

    Was hier gezeigt wird ist gar nicht übel.
    Mir gefallen z.B. solche kleine Ideen, wie der Kutter.
    Mancher Souvenirladen kann auch eine Bastelstube sein.:)
    Tolle Idee.
     
  4. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    am Harz
    Finde ich auch! Gut, die Masten sind etwas kräftig. Aber wenn da Hand angelegt wird, geht vielleicht vieles zu Bruch. ===> So belassen! :)
    Bin gespannt auf weitere stimmige Bilder und ausgefallene Ideen.
     
  5. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Berlin
    Einen Krabbenkutter habe ich schon in der Werft zum Umbau auf maßstäbliche Masten. Sie sind ja wirklich ein wenig dick, aber die Modelle haben den Charme des Unvollkommenen und deshalb wird mindestens einer im Originalzustand belassen.

    Bild 1 Die Tage ging es mit dem Gebäudebau weiter. In der Hafenstraße 14 steht unmittelbar am Bahnübergang ein Haus. Hier hat sich ein "Etablissement" in unmittelbarer Nähe zum Hafen eingerichtet. Die Matrosen finden dort Entspannung nach ihren harten Seetagen. Man kann dank der dichten roten Vorhänge keinen Blick hinein werfen.
    Das Zimmer im OG ganz links und der Raum an der Giebelwand verfügen über einen Außenwandheizer Gamat 4000. Zu erkennen ist das Ende des Kalottenrohrs mit der typischen Außenarmatur für Abgas und Frischluftzufuhr.

    Bild 2 Es handelt sich um ein Auhagen Wohnhaus Nr. 2 Art.-Nr. 12251 welches schon mal vor vielen Jahren auf der Anlage vom Junior zum Einsatz kam. Für Sundevitt wurde es umgebaut. Statt des ursprünglichen Mansarddaches erhielt es ein einfaches Satteldach. Dazu wurden die abgeknickten Giebelseiten einfach mit einem Cuttermesser gerade abgeschnitten. Die "Neueindeckung" des Daches erfolgte mit Auhagen Dekorplatte "Dachpfanne rotbraun" Art.-Nr.: 52225.
    Die Lampe im Hof entstand aus einer Glaskopfstecknadel, die unterschiedlichen Gardinen entstammen dem IKEA-Katalog.

    Bild 3 Meine ursprüngliche Sorge für meinen Hafen keine passenden Schiffe zu bekommen hat sich inzwischen aufgelöst. Hier ist ein (kleiner) Hafen voller Schiffe.

    Und es warten noch einige Überraschungen auf den geneigten Leser.

    Mathias
     

    Anhänge:

  6. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Berlin
    Adrianowitsch als Weinhändler hat ja Geschäftsbeziehungen in viele Länder.
    Neben vielen Originalabfüllungen muss er aber auch einen für den Kunden immer gleich schmeckenden Sekt aus vielen Grundweinen erzeugen. Die erfahrenen Kellermeister bauen ausgesuchte Grundweine zu den verschiedenen Cuvées aus. Das erfordert natürlich auch entsprechende Kapazitäten.

    Bild 1 Vollig Vorbildfrei hier ein Tank zur Herstellung eines echten "trockenen Adrianowitsch". Grundbestandteile sind eine Spraydose eines Haarfestigers, einer passenden Karroseriescheibe als obere Abdeckung und Mikrowellpappe rundherum als "Isolierung".

    Bild 2 Der fertige Tank. Silber gespritzt. Er bekommt noch eine Leiter an der Außenseite und die Revisionsöffnung an der Oberseite.

    Übertrieben oder doch realistisch?

    Mathias
     

    Anhänge:

  7. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    45147 Essen
    Zu der Revi.öffnung noch die Absturzsicherung u.ein wenig Alterung,dann sieht das janz gut aus.(meine höchst eigene Meinung!!!)
     
  8. FCEFux

    FCEFux Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Cottbus
    N'Abend Mathias,

    jetzt weiß ich endlich wer oder was Herr Adrianowitsch ist und was er macht. Nun stellt sich auch unserer bevorstehender Handelsvertrag als sinnvoll heraus. :wiejetzt:
    Bis die Tage in Guben dann :FF:
     
  9. andresn

    andresn Foriker

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin und Hängersdorf
    Hallo Mathias,

    sehr schick.
    Stell bitte einen "trockenen Adrianowitsch" für nachher kalt.
    Gerne auch gleich aus dem neuen Tank. :traudich:
     
  10. Christoph MT

    Christoph MT Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    Behnkenhagen
    Ich bin total begeistert von dem, was ich hier sehe. Und noch besser ist, dass sich bald die Gelegenheit ergibt, den Hafen live zu bewundern. Mal sehen, ob ich einen Dienst ergattern kann, um persönlich mit den Wein- und Fischwaggons im Hafengelände zu rangieren.
     
  11. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Berlin
    Nach dem Erfahrungsaustausch zum Treffen in Roßwein wurden im allgemeinen die Tanks von Adrianowitsch als zu groß und zu dominierend empfunden.
    Nun mache ich mir natürlich Gedanken um eine vorbildgerechtere Umsetzung.
    Ich habe also 3 Varianten der Großtanks auf dem Gelände von Adrianowitsch entwickelt und bitte euch um eure Mitwirkung.
    Was ist realistisch und würde am besten dem fiktiven Vorbild entsprechen?

    Bild 1 Kugeltanks (aus Tischtennisbällen mit entsprechendem Unterbau). [meine Frau meinte dazu: Sieht aus wie ein Planetarium und geht gar nicht]

    Bild 2 Die bereits beschriebenen Behälter aus Haarspraybehältern mit Mikrowellpappe verkleidet. Passt wenigstens ordentlich was rein.

    Bild 3
    Fiktive Weinbehälter aus Tischfeuerwerksbehältern zum Jahreswechsel. Hier könnte noch ein dritter Behälter dazukommen.

    Also, ich bin auf eure Hilfe angewiesen. Ich hoffe auf viele Argumente von euch für die verschiedenen Varianten.

    Mathias
     

    Anhänge:

  12. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    493
    Ort:
    Neubrandenburg
    Gibt es Tanks zur Sektherstellung überhaupt im Freien?
    Mir sind eigentlich nur Edelstahltanks in Hallen bekannt.
     
  13. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Hm,
    Schwierig. Ich finde die erste Lösung (mittleres Bild) am Besten. Sieht für einen kleinen Hafen vielleicht etwas modern aus.
    Die runden Behälter im ersten Bild würden eher als Gastank durchgehen.
    Grüße Ralf
     
  14. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.858
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Dresden
    Ich hab in Spanien mal Weintanks gesehen (Besichtigung Weinkelterei). Das waren quasi Kesselwagenkessel senkrecht gestellt. Allerdings nicht so groß. Also wenn Du einen N Kesselwagen schlachten kannst, könnte das hin kommen. Gan es da nicht mal von Faller o.ä. solche Segmenttanks. Die müsste ich sogar noch irgend wo liegen haben...
     
  15. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.858
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Dresden
    ...So hab den Kram gefunden. Anbei ein Bild. Willste das haben? Dann stecke ich es Montag in die Post.
     

    Anhänge:

  16. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    45147 Essen
    Die Variante in der Mitte ist am gefälligsten,die Größe kann man aber so schlecht abschätzen.
     
  17. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.727
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Frankfurt
    Die Kugeltanks sehen zu "nackig" aus. Die Kappen von den Feuerwerkskörpern könnten das ändern.
    Ob das als Weinkessel ok ist, weiss ich aber auch nicht.
     
  18. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Ich naiver Verbraucher dachte bisher, Wein kommt aus dem Fass.

    Das ist wohl schon länger vorbei..... bin mal gespannt, wann sie den Whisky in gebrauchten Edelstahltanks reifen lassen.
    :abfrier::wiejetzt:
    Grüße Ralf
     
  19. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    493
    Ort:
    Neubrandenburg
    Denkst du wirklich das der gesamte Whisky (den es auf der Welt zu kaufen gibt) jahrelang in Eichenfässern lagert?
     
  20. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.858
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Dresden
    Und für den rauchigen Geschmack mancher Weine kann man auch ein paar alte Fassdauben von Whiskyfässern in den Stahltank werfen ;D
     
  21. bahnmailman

    bahnmailman Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Haldensleben
    @Grischan,

    oder einfach etwas weniger Glysantin rein kippen.
    Aber wir schweifen ab. SORRY Mathias!

    .
     
  22. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Nö,
    Aber bei dem Preis, den meiner kostet, erwarte ich das.
    Grüße Ralf
     
  23. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.727
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Frankfurt
    Und umgekehrt. Wird wirklich gemacht.
     
  24. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    346
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Mein Bruder holt den direkt in Schottland, ist zwar teurer als hier aber er sieht wo er herkommt...
     
  25. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.199
    Zustimmungen:
    703
    Ort:
    Siebenlehn
    Soll das heißen, Stahltankteile werden in Holzfässer getan?
    Wozu solln das jut sein?
    Stahlgeschmack? :fasziniert:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden