1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Meine Modelle der Epoche I und II, oder: Die schöne, alte Bahn.

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Dikusch, 30. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Habe fertsch!
    Anbei ein paar Eindrücke der fertiggestellten Micky Mouse, Lok Nr.1 der LBE, Epoche II.
    Hier der Umbauthread.
    Zusammengefasst:
    - Resin BR 60 Gehäuse von der Fa. Schirmer (Klose).
    - Ätzbausatz von Manfred Adrian (in Teilen).
    - Fahrwerk der BR 71 (Schirmer/Klose). Ich habe die zu kleinen Treibräder gelassen, da man sie sowieso kaum sieht.
    - Vor- und Nachläufer von Gützold BR 65.
    - Maxon-Motor (sie schnurrt gerade auf meinem Testkreis).
    - Tritte, Handläufe, Lampen angesetzt.
    - Schilder der Fa. Beckert.
    - Gesamte Lok reichlich ausgefräst und angepasst, Gewichte montiert, hat noch Reserven.
    - Lokgehäuse und Fahrwerk dunkelgrau lackiert. Farbton ist eine Mixtur, augenscheinlich nach bestem Gewissen rausgesucht.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  2. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Ach so,
    noch was zu den Treibrädern:
    Eigentlich gehören die Treibräder der 01 drunter. Die haben aber den Nachteil, daß sie die ganze Lok bei Verwendung des 71-er Rahmens zu hoch bringen. Außerdem fehlen (erst mal) die Ritzel.
    Es gehen sehr gut die 23/35 Treibräder inclusive der Ritzel.
    Bei meiner Lok habe ich die Bodenplatte reichlich manipuliert. Ich bin sogar am Überlegen, diese aus Messing neu zu machen. Aber, was heut nicht wird wird n...
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  3. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Wie angekündigt, stelle ich hier mal Fotos zur Geburt meiner 4 Windbergbahn-Aussichtswagen aus den bekannten Ätzplatinen von Manfred Adrian in der Epoche 1 ein. Zusammengelötet habe ich sie nicht (Gott sei Dank...), die folgenden Superungen sind von mir.
    Gleichzeitig bauen 2 andere Boarder die Wagen in der Epoche 2 (4 Stück) und in der Epoche 3 (3 Stück, einer wird doppelt). Vielleicht stellen sie hier auch noch Fotos ein.
    Das abgebildete Heft kann ich unbedingt empfehlen. Es ist hier zu beziehen (Literatur, Pos.2):
    http://www.windbergbahn.de/quellen.htm
    Es werden detalliert alle Epochen beschrieben: Anstrich innen und außen, Schilderpositionen und Texte, Veränderung der Tritte an den Stirnseiten, Art der Beleuchtung etc.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  4. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Jetzt sind die Puffer (ModMüller), Gasbehälter (gedreht), zusätzliche Rangiertritte (Kuswa, Spur N) und eine durchgehende Bohle (aus Streckenhäusel geschnitten) an der Stirnseite angebracht. Vergleichsfotos mit und ohne Rangiertritte/Aufstiege.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  5. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Die Wagen hatten in der Epoche 1 Dachrinnen. Dies habe ich aus 0,3mm Draht nachgebildet.
    Und weitere Details.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  6. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Und schließlich der Handlauf zum Aufsteigen. Die Schellen sind von Kuswa, der Draht ist 0,3mm stark. Auf die oberen 2 Schellen verzichte ich. Damit kann ich den Draht komplett biegen und von oben einstecken und schließlich an den untersten Schellen verlöten. Es folgen noch je 2 Lampenhalter (Gasbeleuchtung) an den Stirnseiten und schließlich die sächsische Lackierung.
    GrüDiCa

    Achso, da war noch was, lagen so rum :totlach:...
     

    Anhänge:

  7. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    @rklemmi,
    das kannst Du machen. Meine Erfahrungen mit Aufrüstungen von Wagen sind eher die, alles was man nicht sieht ist schön, kostet aber auch Zeit, Geld und Nerven. Meist fällt es dann anderen Betrachtern gar nicht auf. Natürlich gibt es auch hier Spezis, wäre ja sonst langweilig...:allesgut:
    Nun der erste fertige Wagen (der Letzte im Zugverband). Alles was schief aussieht hatte ich in der Hand und muß noch gerichtet werden. Das Dach liegt bloß drauf, logisch.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  8. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Hier nun der erste komplette Windbergbahnzug mit den Windbergbahnwagen aus den Adrian-Bausätzen. :)
    Das ist die Epoche II Variante. Die Detaillierung ist, soweit wie es uns sinnvoll erschien, durchgeführt worden.
    Verlöter und Eigentümer ist ein uns bekannter und geschätzter Boarder. :top:
    GrüDiCa
    PS. Ja, es fehlt die richtige Lok...
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  9. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    So, ein Stück`l weiter.
    Schilder sind dran. Bis auf einen Wagen alle überlackiert. Feine Speichenräder angebracht. Gardinen geätzt...
    Der nächsten Schritte sind die Fernster, die Gardinen, die Inneneirichtung, Dach drauf, FERTIG.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  10. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Und hier nun der erste komplette Wagen. Mit Gardinen, Inneneinrichtung, Regenrinne auf dem Dach und vollständig zugerüstet (bis auf die KKK).
    Wie auch ich erst auf diesen Fotos sehe, hängen ein paar Fusseln dran :). Das Dach ist nur aufgelegt.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  11. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Und noch ein Paar. Ich habe die Fotos mal vegrößert.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  12. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Aus Diesem Thread
    Wie auf dem Stammtisch auch schon gezeigt, hier nun das Ergebnis. Alle meine Wagen sind damit ausgerüstet. In den nächsten Tagen sind die Fensterrahmen-Bänder in der Digitalzentrale bestellbar.
    1. Bild: BC4i-35a (der etwas kürzere Wagen aus dem Bausatz von Sören Horn)
    2. Bild: C4i-35a (Bausatz der IG-Met)
    3. Bild: BC4i-35a
    4. Bild: BC4i-35a
    5. Bild: C4i-35a
    Es fehlen noch die Schilder über dem Wappen und am BC4i die Griffstangen.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  13. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Umlackierte Modelle zur Epoche I und II

    Hallo Freunde,
    wie viele von Euch wissen, habe ich mich neu orientiert. Ich finde die Bahn, vorallem die Damploks, Altbau-Eloks aber auch Wagen etc., war früher interessanter und teilweise (zumindest bei Dampfern) auch farbenfreudiger. Außerdem sah man ihnen die Technik gerade zu an. Also bin ich in der Epoche I und teilweise in der Epoche II gelandet. Manche interessante Zugmaschinen gab es in der Epoche I noch nicht.
    In der Datenbank haben wir schon Umarbeitungen eingestellt, z.Bsp. die E95 in braun und in DRG-grau.
    Leider gibt es in unserer Spur nur wenige Modelle in der Epoche II, und kaum welche in der Epoche I. Das hängt natürlich vom Kaufstamm ab. Auch werden Modelle in der DRG oder in einer Länderbahnvariante in der Regel als letztes gebracht, oder trotz Ankündigung weggelassen. Und das obwohl viele vorhandene Modelle, anders beschriftet und/oder gezeichnet, möglich wären.
    Vor ca. einem Jahr reifte in mir der Gedanke, die BR80 und weitere Modelle in Fotolack umzuarbeiten. Das hatte nichts mit der Fa. Leisnig zu tun, deren Roco-Sondermodell ich auch Meines nennen darf.
    Zwei geschätzte Boarder haben sich an der Lackierung ausgetobt :), ich an den Zierstreifen und der Beschriftung.
    Seht selbst.
    Weitere Modelle/Baureihen die mehrfach, auch von unterschiedlichen Herstellern, in meinem Besitz sind, werden folgen.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  14. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Und das fertiggestellte Modell BR 80 030.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  15. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870

    Anhänge:

  16. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Folgende Änderungen hin zu dieser Altbau-Variante:
    - umlaufender Zierstreifen und nochmaliges Überlackieren (Gaßner E290)
    - querliegende Isolatoren
    - Altbau-Pantographen mit roten Eckleinchen direkt aufs Dach :)-))
    - rotes Häubchen auf dem Dach (Hauptschalter?) :nixweiss:
    - zusätzliches "Dachkabel"
    - schwarze Lämpchen :)-))

    Weitere Fotos,
    GrüDiCa

    PS. Passt auch in den "Umlackierungs-Thread", war ja mal eine DB-Lok...
     

    Anhänge:

  17. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Zu den Kupplungen:
    Da ich ein (noch) Vitrinen-Bahner bin, lege ich darauf (noch) keinen Wert. Nicht daß ich keine hätte...:versteck:
    Zu den Pantographen:
    Diese habe ich bei Rothe gekauft und umlackiert (geschätzter Boarder :)). Ich glaube, es sind die Sommerfeld-Altbau-Pantos (die man auf seiner Web-Seite nicht findet).
    Zu den querliegenden Isolatoren:
    Ebenfalls von Rothe.
    Zum Zierstreifen:
    Den und weitere Varianten habe ich anfertigen lassen.
    Zur Erklärung:
    Für die Dachaufbauten gibt es bestimmt Alternativen.

    Morgendliche Grüße, Dikusch
     
  18. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Hier nun die BR64 011, Modell der Lok von Hanomag, Zustand 1928.
    Grundlage ist die letzte BR64 von Schirmer (ex. Klose).
    Das Gehäuse hat wieder :)-)) ein geschätzer Boarder "gebrusht". Ich habe das Fahrwerk lackiert, die Streifen und Schilder angebracht. Schließlich wurde das Gehäuse nochmal klar/matt überlackiert.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  19. 1435er-fan

    1435er-fan Foriker

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    2.319
    Ort:
    Berlin, na ja doch schon MOL
    Bewertungen:
    +21
    Hi Dikusch,

    sehen toll aus die Maschinen, aber hatten die Hersteller nicht alle abweichende Lackierschemen?
    (Deine 80 und 64 sehen so gleich aus)

    Ich hab im Dampflokarchiv das Foto der 64 020 (allerdings von Henschel) gefunden, da reicht die schwarze (dunkle) Lackierung vorn gerade mal über die Rauchkammer (nicht über den gesamten ersten Schuss), auch ist die Vorderseite der Zylinder (sicher auch die Rückseite) dunkel.
     
  20. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    In schwarz aber auch...:totlach:

    Ich habe verschiedene Aufnahmen von gleichen Baureihen in Fotolack. Eigentlich kann man sagen, jeder Hersteller hat gemacht was ihm gefiel.
    Bsp.:
    - komplett oder teilweise schwarze oder weiße Zylinder
    - schwarzer Kessel bis zum ersten Schuß oder nur die Kesselfront
    - komplett weißer Kessel, nur mit schwarzen Zierlinien versehen incl, der Kesseltür
    - immer wieder mal mit Linien abgesetzter Kohlenkasten incl. Rückfront
    - schwarze oder weiße Pufferbohlen
    - schwarze oder weiße Druckluftbehälter
    - geschlossener Linienrahmen an den Zylindern oder nach oben und unten offen
    - komplett weiße Wasserkästen ohne Zierlinien
    - verschieden Farbtöne, von weiß bis (hell-)grau
    - etc.
    Ich glaube, alles ist möglich. Bei meiner 64 habe ich mich an der 64 250 orientiert.
    Nächt`le, Dikusch
     
  21. 1435er-fan

    1435er-fan Foriker

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    2.319
    Ort:
    Berlin, na ja doch schon MOL
    Bewertungen:
    +21
    Ja klar :lol: , deshalb heißen Sie ja auch Einheitslok's :scherzkek
     
  22. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Da gerade über die E95 von Brawa in diesem Thread diskutiert wird, hier noch mal mögliche Varianten/Umlackierungen für die Epoche II:
    E95 05 in preußisch Braun (die Pantographen sind mittlerweile auch silbern)
    E95 04 in DRG Blaugrau
    E95 03 in preußisch Braun
    E95 06 in preußisch Braun
    Es ist anzunehmen, daß eine/zwei Lok/s (welche Nummer/n auch immer) noch in preußisch-braun ausgeliefert wurde/n. In H0 gibt es diese Farb-Varianten auch von Brawa.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

  23. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Die bayersiche DXI (BR98.4-5) ist fast fertig. Das Modell ist bekannter Weise ein Adrian Bausatz auf Basis des Fahrgestelles der Jatt 89. Hier nun wieder meine Wunscherfüllung in Epoche I. Wie ich gesehen habe, sind die Tritte am Tender verbogen. Fertige Fotos folgen etwas später. Es folgt noch eine finale Klar-Lackierung durch immer noch den selben, geschätzten Boarder.
    Die Daten:
    - gebaut von Christian Kühr
    - Decals von Hartmann Original
    - Schilder von Beckert Modellbau
    - Die Puffer (offene Korbpuffer!) sind von Sommer
    Bei der "Befummelung" bin ich bald durchgedreht. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. In Echt gab es keine Ecken der Streifen sondern unterschiedliche Radien. Die Streifen und die Schilder sind etwas zu groß, das habe ich in Kauf genommen.
     

    Anhänge:

  24. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.815
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Hut ab, sieht gut aus.
    Aber das Decal-Kleben war wohl eine zu verbüßende Bewährungsstrafe, oder?

    Ist aber ganz toll geworden.
     
  25. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.870
    Und hier finale Bilder.
    GrüDiCa
     

    Anhänge:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden