1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

(M)ein Kilometer Tharandter Steige

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von BR 232- Fan, 18. September 2017.

  1. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Hallo in die Runde.

    Ich staune wirklich, dass es meinen Account hier noch gibt!

    Nach mittlerweile schon 5 Jahren Modellbahn-Abstinenz, bedingt durch damals schleichend wachsendes Desinteresse, Studium, Arbeit, Hausbau, andere Hobbys und solchen Kram,
    bin ich gerade auf einmal wieder wieder voll infiziert :boeller:und habe meine Loks und Waggons aus der Versenkung geholt
    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, eine komplett neue Anlage aufzubauen. Eine Auswahl der zu jugendlichen "Sturm und Drang"- Zeiten entstandenen Segmente ist zwar noch vorhanden, aber mittlerweile habe ich doch andere Qualitäts- und Gestaltungsansprüche.
    (Das gilt sicher auch für die Mehrheit meiner früheren Themen und Beiträge hier im Forum.)
    Zwar kann ich noch nicht sagen, ob die neu geweckte Begeisterung jetzt wieder dauerhaft ist, aber überlegen und planen (und anfangen?:biene:) kann man ja mal.


    So viel zur Vorrede, jetzt wird's konkret.
    meine Anforderungen und Vorstellungen:

    1. Epoche V mit nur ganz vereinzeltem DR-"Museumsverkehr"
    (Zeit meiner Kindheit, bin Baujahr 90)

    2. Wenig Bahn in viel Landschaft, nichts Überladenes. Gern nach Vorbild oder realer Anlehnung, im Idealfall nähere Umgebung.

    3. Zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn mit rollenden (Ganz-) Zügen. Keine Abstellgleise und kein Rangierbetrieb (möglichen Bedarf danach könnte ich woanders befriedigen).

    4. Zuglängen gemäß meinem Fahrzeugbestand (momentan 8-10 Züge) bis 1,80m.

    5. Ausreichend großer Schattenbahnhof, gern Fiddleyard o.ä. für künftige Fuhrpark- Erweiterungen.

    6. möglicher Automatikbetrieb. Gern digital gesteuert, muss aber nicht.

    Hier nun der zur Verfügung stehende Raum und meine Idee, die thematische Umsetzung des Haltepunktes Edle Krone (Tharandter Steige). Dieses interessante Stück hatte ich wegen Platzmangel schonmal in 1:450 (Spur T/T-Gauge) angefangen, aber das war nix. Der beste Maßstab ist nunmal 1:120. :allesgut:
    Die Satellitenbilder habe ich auf 80% gestaucht. Ich denke, die Anlage würde aber trotzdem noch stimmig und großzügig genug wirken.
    Zusätzlich zur Bahn würde sich auch das Befahren der Straße anbieten.
    In der Skizze unten an der Wand ist eine befahrbare, höhenverstellbare Vitrine angedacht, die als platzsparender Schattenbahnhof dient (12 Ebenen mit je 2 Gleisen).
    Im Raum sollen noch der dargestellte Schreibtisch mit Ordner-Regal drin bleiben. Die beiden dargestellten Wanddurchführungen sind nur rein theoretische Erweiterungsmöglichkeiten und hier nicht weiter zu beachten.

    Was meint ihr zum Entwurf? Ich hoffe das Bild ist noch gerade groß genug, um alles wichtige zu erkennen.
     

    Anhänge:

  2. Marcel_B

    Marcel_B Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sömmerda
    Hallo BR 232- Fan

    Der Entwurf sieht schon mal gut aus! Mein Respekt an die Leute die reelle Strecken nachbauen wollen. Allerdings ist fraglich ob über längere Zeit bei diesem Streckenabschnitt auch der Fahrspaß erhalten bleibt. Nüchtern betrachtet ist es nur eine zweigleisige Strecke ohne eine Weiche oder Abwechslung. Auch Landschaftlich sehe ich keine markante Stelle die interessant ist (hohe Brücke, Fluss, Bergmassive, Ortschaften). Ich kann mich aber auch nicht so 100% in die Begeisterung solcher reellen Streckenabschnitte rein versetzen, da ich selber nur eine Fantasieanlage gebaut habe.
    Mir persönlich wäre die Strecke aus oben genannten Gründen auf Dauer zu abwechslungsarm. Das soll dich aber nicht von deiner Begeisterung abhalten es so zu bauen, schließlich muss es dir gefallen und nicht mir! :)

    Du sagtest auch, dass du selber noch nicht wirklich weist, ob deine Begeisterung für die Moba auch dauerhaft ist. Bei solchen Projekten sollte man schon mit großer Begeisterung ran gehen, denn ich habe leider schon unzählige Projekte gesehen, die es nicht über den Rohbau hinaus geschafft hatten weil auf einmal keine Lust mehr vorhanden war. So etwas finde ich immer sehr schade, denn es wurden immer viel Zeit und Geld investiert um es dann doch wieder weg zu reißen bevor die Landschaft darauf grün wurde.

    Wie auch immer, ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Projekt und würde mich über reichlich Bilder mit dem Baufortschritt freuen!

    lG Marcel
     
  3. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Wegen des langfristigen Fahrspaßes mache ich mir keine Sorgen, da so eine Strecke wie gesagt recht genau meinen Wünschen entspricht. Auch der Rohbau macht mir keine Bauchschmerzen, dafür bin ich werkzeug- und werkstattmäßig gut ausgestattet.

    Was mich schon eher ein bisschen beunruhigt ist der Aufwand, später so viele Bäume zu bauen.

    An "wieder weg reißen" glaube ich eigentlich nicht, aber es könnte sich schon recht lange hinziehen, falls es hin und wieder zu Schaffenspausen kommt. Wahrscheinlich wäre eine Einteilung in mehrere Bauabschnitte sinnvoll, aber dann könnte ich ja bis zum Schluss nicht ringsum fahren :(
     
  4. Max M

    Max M Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wyhl
    Hallo BR232,
    Unterbau Bauen, Gleise verlegen, Elektrik installieren und schon kannst losfahren. Der Rest wird dann später dazu gebaut ;-)

    Grüße vom Kaiser stuhl
     
  5. hoffi

    hoffi Foriker

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Ich habe mich auch einige Jahre zurück gehalten. Nun geht es weiter. Für die Modellbahn ist es nie zu spät!
     
  6. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Positiv: klares Thema, räumlich & zeitlich abgegrenzt. Andere hätten den Raum komplett gefüllt.
    Falls wirklich Langeweile aufkommt, könnte eines der Segmente entlang der Dachschrägen getauscht werden.

    Was mir nicht gefällt: die Kurztunnel in den Ecken. Die Lok ist schon wieder draußen bevor der erste Wagen vollständig im Tunnel verschwunden ist. Könnte der linke per Wendel künstlich verlängert werden? Der Zug verschwindet als ganzes im Tunnel. Gleichzeitig würde die Strecke in eine andere Ebene kommen.
     
  7. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Der Tunnel rechts vom Haltepunkt soll tatsächlich noch ein kleines Stück verlängert werden. Der ist jedoch im Original vorhanden und dort auch nur rund 50m lang, entspricht 40cm in TT und nur 32cm mit meinem gewählten 80%-Faktor.
    Links soll kein Tunnel entstehen, sondern nur der enge 40cm- Radius möglichst gut mit Wald getarnt sein.

    Wendel und andere Ebenen sind wegen der Dachschrägen nicht wirklich drin. Auch weiter nach unten kann die Gleislage nicht, ohne Etagen im Schattenbahnhofs-Lift einzubüßen.
     
  8. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Ich habe mal die Grundrahmen der 7 Segmente entworfen und dabei an Leimholz in 40 auf 80mm gedacht. Oder was würdet ihr wählen?
     

    Anhänge:

  9. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Seenland
    Die Planung sieht gut aus.
     
  10. double-x

    double-x Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Göttingen
    Ich finds geil.
    Schau mal auf YouTube. ..Suchbegriff Anschluss Ettenhausen oder Eine TT Anlage mit viel Potential....Ein ähnliches Konzept.
    Bequemen Sessel vor die Anlage....Bierchen auf....und genießen.
     
  11. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    :yipie:


    .......................
     
  12. Elam

    Elam Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Eine vorbildorientierte Modelleisenbahn ist richtig nach meinem Geschmack!

    Den Hp. Edle Krone gibt es übrigens schon im Maßstab 1:120 als Teil einer ca. 25m langen Segmentanlage der Pulsnitzer Modellbahnfreunde.

    Du (und alle anderen) bist (sind) herzlich eingeladen zur Ausstellung der RSK-Modellbahnfreunde am 1. Adventswochenende (1.-3.12.2017) nach Pulsnitz in die Ostsächsische Kunsthalle, wo die "Tharandter Rampe" mit dem Hp. Edle Krone gezeigt wird.

    Gruß Elam
     
  13. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Ja dann ...

    Muss das Holz bei 8 cm (Rahmen)Höhe wirklich 4 cm dick sein?? Das sollte deutlich dünner auch halten.

    Die 2m langen Segmente würde ich enger versteifen, nicht nur ein Mal in der Mitte. Die beiden (s.u.) Segmente an der Heizungsseite sind deutlich kürzer, jedoch "dreigeteilt".
    Sollte sich am Plan nicht zu viel verändern, würde ich unter den Dachschrägen zwei Segmente vorsehen (oder gar drei) mit ~ einheitlicher Länge. Die o.g. 2m-Teile wären mir zu unhandlich.

    Fehlt im markierten Bereich der Abschluss des mittleren Segments ODER wird dies "offen" an das Ecksegment gesetzt ODER sind's nur zwei statt drei Segmente an der Heizungsseite?
     

    Anhänge:

  14. re-entry

    re-entry Foriker

    Registriert seit:
    24. Mai 2010
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westpfalz
    Moinsen!

    Diesem Lob und dieser Einschätzung...
    ...kann ich mich nur anschließen. Das ist ein interessantes Projekt! Auch die Übertragung des gestauchten Original-Luftbildes auf den Anlagengrundriss ist ein toller Entwurfs-Kniff. Muss ich mir merken!

    Hier...
    ...sehe ich eigentlich kein Hindernis. Sobald Unterbau und Trasse im Rohbau vorhanden und befahrbar sind, ist ja ein Fahren ringsum möglich. Bei der Gestaltung gehst Du dann abschnittsweise vor. Ich würde natürlich mit dem Haltepunktbereich beginnen.

    Ich selbst würde die Gleisverbindung am linken Bahnhofskopf noch vorsehen (vgl. Plan). Ich weiß nicht, wie lange die im Original existiert hat. Aber auch in Epoche V hätte sie wohlmöglich ihre Daseinsberechtigung. Dann wäre etwas Auflockerung des Betriebs möglich - mit Richtungsbetrieb, zurückkehrenden Schiebeloks und so weiter.

    Weitermachen! :fasziniert:
     
  15. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Röntgental
    Dem kann ich mich nur anschließen. Unbedingt beachten: Die eigene Armspannweite entspricht ungefähr der Körpergröße und selbst diese ist üblicherweise noch zu weit, um schwere und zugleich filigrane Dinge bequem und sicher zu tragen.
     
  16. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Ihr motiviert mich ja noch mehr, das Projekt wirklich anzugehen, super :biggthump

    @Elam: Danke für den Tipp und die Einladung, das werde ich mir sehr gern angucken!

    Die Rahmenstärke habe ich wahrscheinlich wirklich übertrieben, hab mir jetzt 18/100mm ausgeguckt und werd nochmal neu aufteilen.

    @Mika an deiner Markierung fehlte tatsächlich ein Stück, gut beobachtet.

    Zur Segmentgröße... Ich bin aus dem (ehemaligen) Verein Anlagensegmente von 2,40m x 80cm gewohnt. Zumindest das breitere von den 2m-Segmenten wird schwer nochmal teilbar sein, wegen der Brücken (dazu gleich mehr).

    Auf dem von re-entry verlinkten schematischen Gleisplan verwirrte mich zuerst die Angabe der Tunnellänge mit 122m, ich hatte wie weiter oben geschrieben nur etwa die hälfte im Kopf.
    Hab aber im Luftbild nochmal nachgemessen und komme doch auf rund 115m ohne Stauchung, macht 76cm mit dem 80%-Faktor.
    Ich werde wohl trotzdem nur 60cm bauen, denn ich möchte nicht zu viel sichtbare Strecke verlieren und das anschließende gerade Stück entlang der rechten Dachschräge ist sowieso nicht das reale Gegenstück zum Tunnel, sondern der Strecke weiter aufwärts entnommen.

    Auch der linke U-Schenkel ist etwas freier interpretiert, denn es handelt sich zwar um ein existierendes Stück streckenabwärts, allerdings in umgekehrter Fahrtrichtung. Die Freiheit nehme ich mir, denn so rum passt es meiner Meinung nach viel besser in den Raum: Gleise an der Wandseite, davor schlängeln sich auf der Betrachterseite Straße und Weißeritz.

    Hier gleich noch passenderweise ein paar Worte zu den vermissten landschaftlich interessanten Punkten (@Marcel_B): Auf diesem Segment gibt es auf engstem Raum eine Straßenbrücke über den Fluss und direkt daneben führt dann beides unter der Bahn hindurch. Das finde ich schon spannend. Genau wie die enge (rechte) HP-Ausfahrt mit einem Höhenunterschied von 7m zwischen Straße und Gleis, zusätzlich die noch tiefer liegende Weißeritz und das zwischen Straße, Bahn und hoher Stützmauer eingequetschte Empfangsgebäude. Alles auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander. Nach der Brücke beginnt sofort der kurze Tunnel. Klingt in der Beschreibung eher wie Modellbahn auf 'nem Fertiggelände :braue:, ist aber hier eben vorbildgerecht!

    hier ein Foto, welches die Situation ganz gut einfängt. links vom Bild beginnt dann gleich der Tunnel.

    Ein kleines Stück weiter unten diese Situation, die in meinem Plan in der linken oberen Ecke noch angeschnitten wird. Auch der Haltepunkt selbst ist mit solch einer Stützwand von der Straße getrennt.

    (Die Fotos gehören mir nicht, daher nur als Link)
     
  17. tt-mocki

    tt-mocki Foriker

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Alsleben/Saale
    Ist völlig ausreichend, ich hab auf 'ner ähnlichen Grundlage gebaut: die äußeren Rahmenhölzer 18/100, die inneren Spanten 18/80, so dass die Kabelei in Kanälen o.ä. von vorn fast unsichtbar mit verlegt werden können. Abstände im 33 1/3-Raster, so dass die Trassen in 10mm Sperrholz ausreichend stabil sind.

    Ansonsten schönes und vor allem überschaubares Projekt. Die Gleisverbindung, die re-entry angesprochen hat, würde ich aber auch einbauen.
     
  18. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Für die Sonderfahrten konnte ich dem aktuellen Angebot bei Spielemax nicht widerstehen.
    Scheinbar war ich schon zu lange Modellbahn-abstinent, es passen ja nicht mal mehr meine Kupplungen :auslach:
    So ist die 01 nun meine erste Dampflok überhaupt (mal abgesehen von einer früheren BTTB 92).


    Im zweiten Bild ist mal mein kleiner Lokbestand zu sehen.
    In Kürze wird sicher noch die mintgrüne 234 dazu kommen und die 234 im Bild wird zur ITL-Version.

    Das Standard-Gespann wird für die Strecke die 143 mit zwei verkehrsroten Doppelstöckern plus Steuerwagen. Auch den ICE3 werde ich fahren lassen (8-teilig), auch wenn ich mich nicht auf die sehr kurze Zeitspanne festlegen will, zu der die Strecke vor der Jahrhundertflut 2002 gerade erst neu zur ICE-Trasse ausgebaut war.

    Leider hat es ja offenbar immernoch kein Hersteller fertiggebracht die Dostos mit Tiefeinstieg zu bringen :ballwerf:, auf die ich schon so lange hoffe. Ich habe fünf Wagengehäuse günstig bekommen, hat sich schonmal jemand hier an einen Umbau gewagt? Ist ja doch ziemlich aufwändig. Ich kenne bisher nur die verschiedenen selbst (um-)gebauten Steuerwagen hier im Board.

    Auch musste ich mit Trauer feststellen, dass man scheinbar so gut wie garnicht mehr an mintgrüne kommt. :buhu:
     

    Anhänge:

  19. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    So sieht jetzt die aktuelle Rahmenplanung mit 18x100 samt Zuschnittliste aus.

    Im Plan mit Luftbild ist wohl eine Strebe in den Hintergrund gerutscht
    Das Raster ist grob gesagt überall um die 30x30cm groß.

    Die Kreise markieren die Punkte, an denen ich Stützen platzieren würde.
     

    Anhänge:

  20. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Moin!

    Versuche noch die Radien anzupassen. Auf die Gleisverbindungen , wie vorgeschlagen, würde ich nicht verzichten.
    Die Idee mit Maps hat was, aber es sollte noch das passend zurechtgerückt werden.
    Mein Vorschlag ---das Ganze nach links gerückt , und die Gleisverbindungen dann auf den linken Schenkel der Anlage.
    Damit sind ausreichende Zuglängen gesichert.
     
  21. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    anpassen woran?

    Das mit der Gleisverbindung reizt mich eigentlich nicht besonders, aber ich werd's mir noch überlegen.
    Weiß nicht, ob die erst bei der Modernisierung '99 oder schon vorher zurückgebaut wurde.
     
  22. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    An Deine Moba, oder möchtest Du Dich sklavisch an die Vorgabe halten ?
    Ich würde mir das 2.Bild nochmal in einzelne Puzzles zerlegen und dann die Teile aussortieren, analog der Gewichtung von 10 nach 1.

    Das kann Tolles werden, aber noch ist es nicht so weit.
     
  23. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    LiDo
    Zumindest an den Stützstellen würde ich die Rahmen durch kleine Dreiecke versteifen. Weitere Versteifungen an allen Rahmenecken, die nicht abgetützt werden sollen.
     
  24. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Das werd ich machen. :zustimm:
     
  25. BR 232- Fan

    BR 232- Fan Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    bei Dresden
    Ich habe gerade die Rahmenteile gesägt.
    Das wird ein ganzschönes Puzzle, auch wenn natürlich alle Teile nummeriert sind.
    Morgen werde ich mit dem Aufbau beginnen. Vorbereitungen für den Zuglift sind auch schon getroffen und meine vorhandene Multimaus bekommt Gesellschaft in Form einer z21, Schaltdecodern und Belegtmeldern von Digikeijs, Wlan-Router, altem Laptop und RocRail.

    Ein paar Meter Selbstbaugleis hab ich noch da (bestimmt mindestens 10), da lässt sich erstmal rumprobieren bis zur nächsten großen Investion (Gleise überschlagen rund 500€).
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden