1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Henschel Wegmann Zug im Eigenbau

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von tweedy02, 25. März 2020.

  1. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.750
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.214
    Das müsste ein Abguss eines ca. 1:100-Standmodells sein.
     
  2. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.575
    Ist es auch,
    Das Urmodell war von Atlas
     
  3. Bahndamm51

    Bahndamm51 Foriker

    Registriert seit:
    3. Mai 2019
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Pausitz
    Bewertungen:
    +99
    Was ja schon bemerkenswert genug ist! Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.
    Interessant wäre aber tatsächlich, welche BR61 es werden soll.

    Soweit mir bekannt ist, wurde sie nach 1945 bis Anfang der 60er Jahre noch -wenn auch vor allem später nur noch gelegentlich- vor Reisezügen eingesetzt. Sie stand auf jeden Fall bis zu ihrem Umbau nicht nur auf der Seite. Beispiel:
    https://www.lokomotive-fachbuchhand...Dampflokomotiven/Baureihe-61/61-002::425.html
    Der Kohlekastenaufsatz ist schon eine Zeichen dafür, daß die Lok nicht nur einmal die Woche Verwendung fand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2020
  4. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    Hi,
    hab mal ein Bild vin meinem 61er Gehäuse gemacht.
    Muss aber feststellen das die Gehäuse von euch genau in so einem schlechtem Zustand sind wie meines.
    Hatte mir Anfangs mehr unter einem Resin-Gehäuse vorgestellt. kann euch leider nicht mehr sagen wo ich dieses her habe, es liegt bei mir schon einige Zeit rum und wartet das es wieder geht. durch das viele Schleifen verlässt mich schnell die Lust am Projekt aber jetzt in Zeiten von C... überkam
    es mich wieder hab auch mal noch ein par Bilder von meinen 96er mit eingestellt auf euren Wunsch hin.

    @ TTDanielTT sag mal auf dem Bild die zwei Seitenwände sind diese zu erwerben?
    wenn ja was kostet sowas?

    20190112_144729.jpg 20190112_144752.jpg 20190112_145343.jpg 20190112_145609.jpg DSC_3417.JPG DSC_3418.JPG 20171217_092520.jpg 20190112_144729.jpg

    Ich hoffe euch gefällt was ihr seht die 96er macht Auch Dampf und Sound geht aber schlecht auf den Bilder
     
  5. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.575
    @tweedy02 meinst du diese Seitenwände?
    Die hat mir ein Guter Freund vermacht.
    Er meinte, wenn ich damit was anfangen kann und herausfinde um welche Gehäuse es sich handelt,dann darf ich sie behalten.

    Eine Frage zur 53 0001, ist diese von Sebastian?

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  6. Bahndamm51

    Bahndamm51 Foriker

    Registriert seit:
    3. Mai 2019
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Pausitz
    Bewertungen:
    +99
    Kann ich leider nicht sehen.
    Die anderen Fotos zeigen auf jeden Fall, dass du dir was zutraust. Schöne Sachen!
     
  7. ttmodellbahner

    ttmodellbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    573
    Ort:
    im Osten
    Bewertungen:
    +162
    Ja und es geht drunter schon ziemlich eng zu.Das alles auszufräsen um ein Fahrwerk darunterzubringen ist schon eine Herausforderung. Habe meins deshalb wieder veräußerert
     
  8. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +281
    Das ist auch das einzige mir bekannte Foto vor dem Zug. Zu dieser Zeit befand er sich jedoch nicht mehr im planmäßigen Einsatz.

    Einsätze ab 1945 sind bekannt und relativ häufig belegt, jedoch geht es hier um den Einsatz vor dem Zug, für den 61 002 beschafft wurde (siehe Thementitel).
     
  9. tt-fan2015

    tt-fan2015 Foriker

    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +168
    Hier mal ein Vergleichsbild von dem modifizierten Abguss und dem Orignal von Atlas.

    Viele Grüße,
    Tim
     

    Anhänge:

  10. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +1.202
    Ich sehe nix! Oder hast du's nur gemacht und noch gar nich gezeigt?
    Naja, eine 96er Bastelei is immer interessant. Allerdings muss ich sagen, dass es eine 96 mit drei Sandkästen auf dem Kessel nich gab. Fiel mir leider spontan auf. Auch der Vorwärmer auf dem einen Modell überzeugt mich weniger. Eine 96 zu bauen, die dann auch noch anständig fährt, is allerdings immer anspruchsvoll und absolut respektabel.
    Dampf und Sound geht wiederum komplett an mir vorbei, wobei ich mit den zweifellos unpassenden Klang der 96 auch gar nich vorstellen will.
    Ich denke aber, dir gefallen deine Modelle und das is gut so. Danke für die Bilder.
    Nach allem, was ich in dieser Richtung gelesen habe, nein. Vor dem Zug nich mehr. Ich denke aber, laut ...:
    ... wird's wohl die 61 001. Ich persönlich wäre an einer 61 002 interessiert, wobei der Zug dahinter mich überhaupt nich reizt.
    Also wenn an der Höhe und der Breite nich auch was gemacht (reduziert) wurde, erscheint das ganze Teil trotzdem zu groß. Wie schon gesagt, ich hatte mal so ein Modell. Das sah selbst neben jeder größeren Lok aus jeder Richtung überdimensioniert aus. Hat überhaupt nich gepasst.
     
  11. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    ja ist wohl so das Model der 61er habe ich vergessen hochzuladen und es ist wohl zu groß aber wenn man das Gehäuse knap über den Gleisen ändern lässt dann passt es fast und die Treibradsätze einer 01 fallen dann auch kaum auf das diese zu klein sind. Ja zu meinen 96er muss ich sagen die sind zwar nicht ganz wie im Original aber sie gefallen mir so wie sie sind sehr gut und sie sind mit 8 angetriebenen Achsen sehr zugstark. und laufen einwandfrei im 310 Radius manchmal hat der Bühlermotor im Radius etwas zu kämpfen habe aber keinen stärkeren gehabt.
    @ TTDanielTT der Tender ist von Dirk Jäscke ist aber leider ein 5 Achser den 6 Achser hater nicht mehr gehabt.
    Die Lok an sich hab ich selber gemacht das Gehäuse besteht aus zwei 52er und das Fahrwerk ist aus 2 86er vom tillig die neuen es sind alle 7 Achsen angetrieben. Läuft auch im 310 er Radius. Was ich dazu aber sagen muss ist das der Führerstand in den Kurve weid ausschlägt. Aber irgend einen Tod muss man im Modellbau ja sterben. So nun genug gesprochen bin gerade beim fräsen des Ramens der BR 61 mal sehen ob ich euch morgen davon ein par Bilder zeigen kann.
    @ TTDanielTT das freut mich das du die zwei Bleche von einem guten Freund hast. hast du daraus zwei Wagen gebaut oder liegen diese bei dir noch rum. Ich bin jetzt mal so frech und frage noch einmal, wenn du sie nicht verbaut hast, kann ich sie haben?
     
  12. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    Hallo
    vier Fräser später und einen Haufen Späne mehr habe ich aus einem runden Stück Messing (hatte nichts anderes) was Eckiges gemacht.
    Bin froh das ich die Treibräder der 01 genommen habe, habe nämlich keinen Platz unter dem Gehäuse. Muss mal noch die Rad Verkleidungen von Vor und Nachläufer endfernen. die Kardanwellen verlängern und schauen ob ich noch nen Decoder habe. Und dann freu freu die ersten Fahrversuche.
    Hier mal noch ein par Bilder 20200326_135202.jpg 20200327_175230.jpg 20200327_175238.jpg 20200327_175319.jpg 20200328_192902.jpg 20200328_192914.jpg 20200328_192927.jpg 20200328_193009.jpg 20200328_193130.jpg 20200328_193143.jpg
     
  13. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.892
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.193
    Die Antriebsidee ist ja goil!
    Aber funzt das auch gut, das Gewicht des Messingblocks auf beide Drehgestelle zu bringen.
    Auf einem Foto sieht es so aus als ob ein Rad des rechten Gestells in der Luft hängt!?
     
  14. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    hm ist so aber hatte sie noch nicht auf dem Gleis stehen. wie gesagt ich muss auch noch die Blenden vom Vor- und Nachläufer entferne.
    Das Gehäuse habe ich nur auf den Rahmen gesteckt und das Drück und Passt noch an keiner Ecke. Ich hoffe das ich das morgen auf die Reihe bekomme. Ohne Gehäuse steht das Ding echt gut da die Drehgestelle werden jeweils mit einer M2 Schraube gehalten. Wenn dann alles passt dann haben die auch nicht so viel Spiel und ich habe diese dann eingeklebt aber jetzt muss ich erst mal noch sehen wie ich das alles unter die Haube bringe.
     
  15. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.996
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.242
    Womit hast Du das gefräst?
     
  16. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +1.145
  17. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +1.202
    War bei dem Modell ganz genauso ausgeführt und hat technisch gut funktioniert. Die Idee is tatsächlich nich schlecht, zumal sich so die Geschwindigkeit reduzieren und die Kraftübertragung optimieren lässt.
    War leider auch mein erster Gedanke. Soooo viel Seitenspiel kann man den Kuppelachsen gar nich geben, dass da nix im Radius klemmt. Und ganz ehrlich, die Räder seh'n zu klein aus. Aber wie ich schon schrieb: "Einmal darauf hingewiesen" ...

    Das Problem kenne ich gar nich. Wenn du willst, kannst du ja mal hier lesen.
    Gehe ich recht in der Annahme, dass an deinem Modell nur die vordere Fahrwerksgruppe beweglich is?
    Welchen 6-Achser? Hatte er mal einen als Bausatz?? Selbst bei der Baureihe kann man nur mit dem 5-achsigen pokern, der war lieferbar. Sicher wäre der dann an der Lok gewesen.
    Is schon klar, die 53 gab's ja auch nich ... aber einen 6-achsigen Bausatz kenn' ich auch nich ...
     
  18. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.996
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.242
    Man kann das Seitenspiel (und gleichzeitig die Achslast) aber zwischen Drehgestellen und Kuppelachsen aufteilen.
     
  19. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.965
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +838
    Bei den langen Lokomotiven mit Laufgestellen gibt es eine Möglichkeit, das Triebfahrgestell (Mitte) muss frei beweglich zwischen den Laufgestellen sein. Dazu kommt das man mit den Drehzapfen außermittig anbringen muß ( das wird bei den hier gewählten Drehgestellen schwer gehen).

    Hier sollte also eine Brücke über den Treibrädern der Lok sein auf der der Motor liegt. Die Treibräder (Dampflok) brauchen so einen eigenen Rahmen. In H0 wurde das bei einer E06 so gezeigt, einen Testrahmen habe ich in der Form für die E52. Damit bleiben in den Kurven die Radsätze unter dem Lokkasten, und die Laufgestelle schwenken nicht so weit aus.

    mfg Bahn120
     
  20. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +1.202
    Ja klar, muss man aber gar nich. Was die drei Achsen im Hauptrahmen tragen, is bei der Konstruktion völlig Wurscht. Besser wäre sogar, sie würden fast lastfrei mitlaufen, denn sie benötigen ausschließlich das Gewicht, um sicher im Gleis mitzulaufen.
    Es ging bei "Soooo viel Seitenspiel kann man den Kuppelachsen gar nich geben, dass da nix im Radius klemmt." nur um die Beobachtung von LiwiTT: "Bei starrer Lage der Drehzapfen der Antriebsgestelle genau in Fahrzeugmittelachse dürfte die Kurvenfahrt zum Klemmen führen."
    Das Modell, welches ich mal hatte, besaß ebenfalls angetriebene Drehgestelle und der Rahmen der Kuppelräder war irgendwie pendelnd unter dem Gehäuse befestigt. Das Gehäuse selbst war der Hauptrahmen, an dem alles befestigt war und auf dem die gesamte Last ruhte. Das funktionierte erstaunlich gut!
     
  21. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.076
    Bewertungen:
    +1.113
    Das würde mich auch interessieren.

    VG
    kalle
     
  22. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    Hallo
    ich kann´s gar nicht klauben ist ja irre wie viele sich für mein Projekt interessieren.
    @ Stardampf hab eine Proxsonfräse mit 3 mm Zweischneidern hab da klaube 5 Stück gebraucht und viele Nerven.
    @ Dampfossi hab schon mal eine gebaut die Treibachsen waren von der 35er und waren unter dem Rahmen mit einem Aluschieber befestigt welcher dann mit zwei Schrauben am Rahmen befestigt gewesen ist. Problem bei dem Ding war das der Schieber immer wieder gehakt hat und wie schon so oft beschrieben das Atlas Modell ist eben zu groß.
    Aber habe es jetzt mal anders versucht. Habe heute wieder im Gehäuse bis auf den letzten mm geschliffen und gefräst.
    Am Rahmen zwischen den Treibachsen habe ich auch nochmal Gefräst bis auf 4 mm. Ich hoffe das ich es jetzt habe und ich hab sie aufs Gleis gestellt
    und super freu super das Ding passt auf nen 310er Radius. Absoluter Hammer. Will nächste Woche mal die Wellen anpassen mal schauen ob die Lok dann auch fährt. Jetzt mal noch was zu den Drehgestellen die sind mit je einer Schraube am Rahmen befestigt somit bekomme ich genug Beweglichkeit für den Radius. Mal noch ein par Bilder.
     

    Anhänge:

  23. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
    @Dampfossi tut mir leid hab da gelogen. ich wollt den 5 Achser heben aber den gab es nicht mehr musste mich dann mit dem 4 achsigen Kondensdenter befriedigen. War meine erste Lötarbeit ist schwerer als gedacht gewesen aber Übung macht den Meister.
     
  24. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.996
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.242
    Kannst Du von so einem Fräser mal ein Foto einstellen?
     
  25. tweedy02

    tweedy02 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Waldenburg
    Bewertungen:
    +17
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden