1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Doppelstockwagen Bauart DBpbzf 765.5

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Desirofreak, 12. März 2010.

  1. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Ja steht drauf 2:1
    Interessanterweise ist das das selbe Harz was ich vor einer Weile schonmal in einer anderen Gussform verwendet habe. Dort ist es bretthart geworden und war prima für Gehäuseteile geeignet. Jetzt sind die Abgüsse eher labbrig.
     
  2. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    639
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +815
    Was auch sein könnte das es überlagert, falsch gelagert (nicht unbedingt bei dir) oder einen Fehler in der Charge gab und deshalb nicht hart wird. Vielleicht mal neues Harz und/oder Härter probieren?
     
  3. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4.249
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.156
    Ich arbeite mit Harz und Resin von www.Rai-Ro.de. Mischt man 1:1.

    Also grundsätzlich könnte man eine Zusammenarbeit mal diskutieren. Du wohnst ja auch in Dresden. Können ja mal telefonieren. Rest per PN.
     
  4. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    An der Charge kann es nicht liegen, es ist die selbe Dose. Aber wenn es für das Zeug sowas wie ein Haltbarkeitsdatum gibt... Die Dose ist jetzt schon ein/zwei/drei Jahre alt.

    @Christian82 : Das klingt doch mal nach einer Lösung.
     
  5. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    639
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +815
    Hab ich gerade auf epoxidharze.net gefunden:

    „Epoxidharze besitzen in der Regel eine Lagerstabilität von knapp 2 Jahren, die Härter meistens ab Produktionsdatum nur 1 Jahr.
    In jedem Fall ist bei der Lagerung darauf zu achten, dass beide Komponenten vor Frost geschützt sind. Die Härter neigen bei Kontakt mit Sauerstoff u.U. zur Kristallisation, diese kristallinen Partikel sollten nicht in einem Mischungsansatz verwendet werden.“

    Das deckt sich in etwa mit mit dem was ich über meine verwendeten Photopolymer Kunstharze vom 3D-Druck weiß.
     
  6. C120

    C120 Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2020
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +130
    Naja, so wild is mit der Haltbarkeit nich, bis vor 10 Jahren haben noch etliche Leute ihre noch aus DDR- Zeiten stammenden Epoxibestände aufgebraucht; also 20-30 Jahre alt. Ich selber habe verschiedene angerissene Gebinde teils seit 10 Jahren oder mehr stehen. Bei Harzen mit kurzer Topfzeit ist der Härter sehr dick geworden, bei langsamhärtenden fängt er irgendwann an nach Ammoniak zu stinken. Mit der Aus-und Durchhärtung hatte ich aber trotzdem keine Probleme. Wenn was auskristallisiert einfach ein bißchen erwärmen, auf der Heizung oder im Wasserbad.
     
  7. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Wobei man immer einen Unterschied machen sollte zwischen Dingen, die vor 40 Jahren verkauft wurden und Dingen, die vor 40 Tagen verkauft wurden.. Damals wurde mehr auf Haltbarkeit gebaut als heute. Dieser Tage gilt ja das Prinzip "was lange hält, bringt kein Geld"
    Von daher kann es gut sein, dass altes DDR Harz nach so langer Zeit noch nutzbar ist während heutzutage das Harz "schlecht wird".. Auch die Hersteller werden da wohl zum Teil die Haltbarkeit herunterspielen, um einen Neukauf anzuregen. Ich glaube zwar nicht dass es ähnlich wie bei Lebensmitteln eine Verpflichtung für ein MHD gibt, aber ausschließen will ich es auch nicht.
    Fazit: Ich werde wohl einfach verschiedene Produkte testen müssen, bis ich eines finde, was funktioniert...
     
  8. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.774
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.222
    Bei Gießharz Kabelgarnituren (Abzweigmuffen) gab es solch verrecktes Harz gelegentlich auch wenn das länger im Lager lag und am Verbrauchsdatum angelangt war. Die Temperatur spielt auch eine Rolle. Manchmal bringt vorwärmen und mehr Härter noch was.
    Muß man vorher ne Probemischung machen.
     
  9. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +207
    Bevor es bei Shapeways "Fine Detail Plastic" wurde, fand man noch zu den damaligen zwei verfügbaren Materialbezeichnungen folgende Angaben:
    Frosted Extreme Detail: 16 µm
    Frosted Ultra Detail: 29 µm

    Da es sich aber um ein anderes Druckverfahren handelt, kann man mit einen DLP Resin-Drucker davon ausgehen, dass man mit 25 bis 50 µm vergleichbare Druckergebnisse erhält. Eine Beeinträchtigung der Oberfläche durch eine daneben gedruckte Hilfsstruktur gibt es nicht. Dafür sind Stützstrukturen zu setzen, vorzugsweise an nicht sichtbaren Flächen und Kanten. Nach deren Entfernung bleiben kleine Pocken zurück.

    Bezüglich Druckkosten sei mal die lange Lebensdauer der Monochromen Displays erwähnt. Mit 2000h Stunden ist die schon recht ordentlich. Ein Vergleich lohnt sich auf alle Fälle, auch bei auf dem ersten Blick fast baugleichen Geräten. Ich habe mich für den Anycubic Mono X entschieden, da der Elegoo Saturn eine nicht durchdachte Halterung für das Display hat bzw. hatte. Keine Ahnung, ob vom Hersteller schon nachgebessert wurde. Da sind die Chinesen manchmal recht schnell.

    An der Schichtstärke von 25 µm habe ich mich noch nicht versucht, da mir bei den bisherigen paar Drucken die 50 µm völlig reichten und das Display auch nur 50 x 50 µm große Pixel hat.
     
  10. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    @MacG danke für die Info! Dann behalte ich mal die Vergleichstests im Auge und schreibe mir schonmal einen 3D-Drucker auf die Anschaffungsliste. Diese Preise sind ja für den Normalverbraucher noch gerade so im machbaren Bereich. Wenn die Detaillierung der Modelle am Ende auf einem ähnlichen Niveau wie das Fine Detail von Shapeways landet, wäre das natürlich ein echter Hauptgewinn für uns Nischenbahner.

    Ich glaube wir sollten hier im TT-Board schonmal überlegen eine Art Datenbank/Tauschbörse für 3D-Datensätze anzulegen. So könnten Kleinstserien oder Einzelstücke vielleicht in einem preislich akzeptablen Rahmen hergestellt werden können.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.254
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.508
    Datenbank mag noch gehen, Tauschbörse klappte bisher nie, weil das immer Einbahnstraßen werden.
    Entweder man wird sich zu zweit einig oder man gibt es ganz frei.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  12. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Mal etwas in die Glaskugel geschaut: Der Metronom bekommt scheinbar in Zukunft nagelneue Twindexx Wagen! Im Netz geistern schon die ersten Fotomontagen(?)/Prototypbilder des zukünftigen Designs herum:

    https://i2.wp.com/bahnblogstelle.ne...ckwagen-c-Bombardier.jpg?resize=752,440&ssl=1

    https://pbs.twimg.com/media/EeAott4XoAAVAwp.jpg

    Also die sehen ja zum verlieben aus. Und neue Lokomotiven Baureihe 147 (Traxx 3) gibt es wohl auch schon. Wenn die bei Piko erscheinen werde ich wohl schwach. Ist zwar gar nicht meine Region aber das Farbschema von Metronom hat mir schon immer gefallen...
     
    • Informativ Informativ x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  13. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Heute Abend unter Anleitung von @Christian82 ist ein weiterer Abguss erfolgt!
    Das von ihm verwendete Harz hat ein deutlich besseres Ergebnis hervorgebracht als meine bisherigen Versuche. Es gab einen kleinen Schaden an der Form aufgrund optimistischer Wandstärke aber das beschädigte Teil ist "nur" einer der kleinen Moduleinsätze, die leicht und preiswert auszutauschen sind. (eben genau aus diesem Grund :D)
    Aber lassen wir erstmal die Bilder sprechen:
    IMAG0760.jpg
    IMAG0761.jpg
    Die Oberfläche ist noch etwas rauh, da war ich beim reinigen der Form nicht gründlich genug und das Trennspray muss ich auch etwas sorgfältiger verteilen, damit es keine Klümpchen bildet. Nichtsdestotrotz ist hier zum ersten Mal ein Bauteil entstanden, das man als Wagengehäuse verwenden könnte. (Mal abgesehen von ein paar Luftblasen)

    Da die Form auch diesmal keine ernsten Schäden genommen hat und auch der Abguss in Sachen Detaillierung keine Wünsche offen lässt, ist die wichtigste Erkenntnis dieser Experimente jedoch umso freudiger: Die Methodik, Gussformen aus dem 3D Drucker für Resinabgüsse zu verwenden funktioniert! Damit bietet sich für jeden von euch, der schonmal ein Modell am PC entworfen hat die wirklich realistische Chance, dieses Modell in einer kleinen Serie mit bezahlbarem Aufwand herzustellen. Man könnte sogar soweit gehen, an ambitionierte Bastler mit einer gewissen Erfahrung mit Resinabgüssen einfach die Gussform zu verkaufen, sodass sich jeder zuhause seine Modelle selbst herstellen kann! Schon heute habt ihr die Wahl einen fertigen Kuchen zu kaufen oder selber zu backen. In Zukunft klappt das vielleicht sogar mit der Modelleisenbahn :cool:

    Für mich heißt es in den nächsten Wochen, die heute gewonnenen Erkenntnisse in einer neuen Version der Gussform einzuarbeiten, auf dass die nächste Gussform tatsächlich für die Serienproduktion genutzt werden kann. Dank @Christian82 konnten wir dafür heute den Grundstein legen!

    An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Christian, dessen Erfahrungen von unschätzbarem Wert sind!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 15
    • Informativ Informativ x 3
    • Sieger Sieger x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  14. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4.249
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.156
    Hat Spaß gemacht mal was auszuprobieren :D

    Wie gingen die Fenster diesmal raus? War es jetzt ausgehärtet genug?
     
  15. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Es hat etwas mehr Fingerspitzengefühl gebraucht aber ja die andere Seite ging am Ende problemlos raus. Ohne Luftblasen hätte ich es verlustfrei geschafft.
     
  16. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.718
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.685
    :):gut::zustimm:
    Cool. So langsam beginnt es jetzt echt spannend zu werden.
     
  17. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Tja genau wenn es spannend wird muss ich auf Dienstreise :D
    Die nächsten 2 Wochen bin ich in Lettland, danach werde ich dank Quarantäne vermutlich wieder etwas Zeit zum basteln haben. Mal schauen ob ich bis dahin noch etwas Material bestellt bekomme, dann kann ich noch einige Versuche fahren bevor ich die hoffentlich letzte Form bestelle.
     
  18. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.254
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.508
    Dann wirst du deiner Frau mal den Vibrator mopsen müssen, oder eine Vakuumkammer besorgen.
     
  19. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.718
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.685
    Elektrischer Rasierapparat tut es auch.
     
  20. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4.249
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.156
    Ruf....mich....an..... im Sinne eines alten Handys geht auch. Hatten wir ja schon mal philosophiert.

    Auf jeden Fall muss sich die Form erstmal „eingrooven“ im Sinne von mehrmals Abgießen. Bei Silikon ist es zumindest so dass es erst so ab Guss Nummer 3 aufwärts perfekt wird.
     
  21. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Das Luftblasenproblem liegt zum Teil auch an der ungünstigen Konstruktion. Ich habe eine knapp 2cm lange gerade Kante, die nach oben die Form abschließt. Da fühlt sich die Luftblase wohl, weil sie ja nicht mehr nach oben weiter kann.. o_O
    Da muss ich einen leichten Winkel reinkonstruieren, damit die Luftblase nach oben rauskann.
    Bezüglich einer Rüttelplatte werde ich mir vielleicht mal ein paar alte Modellbahn Motoren zulegen und dort ein Stück von den Schwungmassen wegfeilen, damit da etwas Unwucht reinkommt. Die schraube ich dann einfach auf eine Holzplatte und fertig ist der Massagestuhl für die Form :D
     
  22. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.782
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.280
    Ehrlich? Die Oberflächen sehen nicht gut aus - so hat man Anfang der 90'er Jahre des letzten Jahrhunderts noch gegossen.
     
  23. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Ja dazu schrieb ich bereits, dass ich das Trennspray sorgfältiger verteilen muss. Die Dose war fast leer und da hat es nicht so gleichmäßig funktioniert. Auch war die Form nicht 100% sauber. Ich hatte nach dem letzten Abformen noch ein paar Harzreste übersehen, die dann auch leichte Beulen verursacht haben. Die Oberfläche vom letzten Abguss ist schön glatt, also liegt es nicht an der Form.

    Ich habe übrigens heute früh nochmal den letzten Abguss (den transparenten aus Post #314) in der Hand und der ist inzwischen auch gut durchgehärtet.. Hat nur halt einige Tage länger als angegeben gedauert :eek:
     
  24. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4.249
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.156
    Das liegt aber an den Formen aus dem 3D Drucker. Das hat mit dem Guss an sich nichts zu tun. Glattes Urmodell gleich glatte Form gleich glatter Abguss.

    Ok, unsere Posts haben sich grad gedoppelt.
     
  25. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Wobei die Oberfläche der Form ja wirklich schön spiegelglatt ist... Wer weiß.. Ich mache wenn ich von der Dienstreise zurück bin nochmal ein paar Abgüsse und schaue mir die Ergebnisse an.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden