1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Doppelstockwagen Bauart DBpbzf 765.5

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Desirofreak, 12. März 2010.

  1. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Hallo TT-Bahner,

    Ich möchte hier mal mein neues Projekt vorstellen. Da mir bisher nicht bekannt ist das diese Wagen irgendwo in Planung sind habe ich mich mal selber rangesetzt. ( Anbei ein Vorbildfoto ) Angefangen habe ich am PC und bin dabei ein 3D-Modell des Steuerwagens in SolidWorks zu konstruieren. Bisher ist im groben der Wagenkasten fertig. Die Drehgestelle sind das nächste Teilstück dass ich nach meinem Urlaub in Angriff nehme. Dafür habe ich mir von Bombardier bereits Fotos sowie ein Broschüre mit Original-Skizzen besorgt. Ich hänge mal ein paar Screenshots vom aktuellen Stand an.
    Diese Wagen sind seit einigen Jahren in meiner Heimatstadt Dresden im Einsatz und ich fand diese Wagen von Anfang an sehr interessant.
    Ich würde hier bereits mal rumfragen ob es jemanden im Raum Dresden gibt, der sich mit Platinenätzen auskennt. ich habe mir leider noch keine Ausrüstung leisten können da ich selber nur ein armer Student bin :Kohle:
    Das Gießen des Modells selbst mittels Kunstharz bekomme ich hin da hilft mir mein Maschinenbau Studium sehr weiter aber die ganze Elektrik würde bei mir wahrscheinlich eher rudimentär ausfallen.
    Hat noch bisschen zeit immerhin bin ich noch in der Entwicklung aber sollte ich tatsächlich mal zum Bau eines Prototypen kommen müsste auch die Beleuchtung und Stromführung stehen. Da bin ich auf Hilfe angewiesen.
    Nun ich hoffe ich konnte etwas Interesse wecken.

    mfg Gerrit aka Desirofreak
     

    Anhänge:

    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  2. Delta-Romeo

    Delta-Romeo Foriker

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    1.650
    Ort:
    Leipzig-Connewitz
    Bewertungen:
    +180
    Uih, da haste Dir aber mühe gegeben!
    Die Kisten laufen ja nicht nur in und rundum Dresden, sondern auch noch im Rest von Deutschland. So z.B. auf der Linie S10 "HALLEIPZIG".

    *interessehab*
     
  3. ghost-mike

    ghost-mike Foriker

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    2.523
    Ort:
    jh
    Bewertungen:
    +43
    :respekt: für Deine Arbeit

    --> haben will! :fasziniert:

    Allerdings in GSH Qualität! :wiejetzt:

    B-1B Lancer - schönes Flugzeug!
     
  4. neo

    neo Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    Strausberg
    Bewertungen:
    +4
    Hallo Desirofreak,

    also ich muss ja immerwieder feststellen: "einige hier im Board haben echt ne Meise", gemeint ist das aber im besten Sinne! :allesgut:
    (Eigentlich zähle ich mich selbst ja auch dazu.)
    Die Idee finde ich in jedem Fall wahnsinnig interssant und bin sehr gespannt was du daraus zauberst!
    Für die elektrischen Problemchen findest du hier ganz sicher auch den einen oder anderen qualifizierten Ansprechpartner! (Würde mich da auch gern anbieten, wobei ein "elektrischer" aus deiner Nähe dir sicher besser helfen könnte!
    Mach mal schön weiter so!:fasziniert:

    Grüße Neo
     
  5. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Danke, Danke

    bisher ist es eher eine Idee und was bisher entstanden ist war auch mehr so der Zeitvertreib wenn ich mal n' Stündchen nix zu tun hatte. Aber so langsam kommt der Ehrgeiz durch und jetz werd ich mich mal intensiv ransetzen und die Entwicklung vorantreiben. hab sogar schon Anbieter für Kunststoffplatten und Decalfolie gefunden. Ich denke damit könnte ich das Urmodell relativ unumständlich zusammenbasteln.
    Bin auch schon ein, zwei mal mit der Digi losgezogen und hab Fotos geschossen vor allem von der Inneneinrichtung. Is ja leider nich ganz einfach die Wagen mal im Detail vor die Optik zu bekommen.
     
  6. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.958
    @Desirofreak,
    Mache aber bitte die normalen Mittelwagen mit dazu, also die mit den niederflurigen Einstiegen. Die sind weiter verbreitet, Du dürftest sie ja in Dresden selber täglich sehen, auf den S-Bahnlinien.
    Gruß, hm-tt
     
  7. Delta-Romeo

    Delta-Romeo Foriker

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    1.650
    Ort:
    Leipzig-Connewitz
    Bewertungen:
    +180
    Nun lass ihn doch erstmal den STW fertig machen. Macht sowieso immer einen Haufen arbeit.
     
  8. TT-tomK

    TT-tomK Foriker

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    731
    Ort:
    <oo--oo>
    Bewertungen:
    +246
    Hallo Desirofreak,

    tolles Projekt welches du dir annehmen willst.
    Bin gespannt auf den fertigen Wagen !!
    Ich hatte mir ja auch mal diesen tollen Steuerwagenkopf gebaut allerdings im Metronomkleid. Siehe Anhang:
    Den ganzen Bau findest du in meinem Umbauthread.
     

    Anhänge:

  9. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    So. bin zurück aus dem urlaub. ab nächste woche geht das projekt weiter.
    @hm-tt: NATÜRLICH werde ich die mittelwagen mit den niederflur einstiegen bauen. Das ist ja einer der Gründe warum ich mir dieses Projekt vorgenommen habe. :birne: aber wie Delta-Romeo schon schrieb.. erstmal ist der Steuerwagen dran der ist wohl das schwierigste. Wenn DER fertig ist lässt sich daraus ohne probleme der mittelwagen ableiten. Keine Sorge ich plane die Wagen nach Dresdner Vorbild in beiden Versionen.. Die älteren die auf der Flughafen Linie fahren und die neueren die auf der S1 unterwegs sind. Ich denke da ist was für dich dabei
     
  10. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    So.. Habe mich heute mal mit etwas mit der Inneneinrichtung beschäftigt. Den Wagenkasten werde ich nochmal überarbeiten und die Inneneinrichtung schon in die Bodenplatte mit einbauen. Das Fahrradabteil des Steuerwagens ist jetz im groben fertig. Es fehlen noch ein paar Rundungen aber die Sitze sind dran sowie die Stangen für die Glastrennwände bzw. -türen. Auch die Toilette ist abgetrennt und bietet nachher Platz für entweder Decodersteckplatz oder Servo für die Türmechanik ( Falls tatsächlich eingebaut ).
     

    Anhänge:

  11. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Bamsdorf
    Bewertungen:
    +32
    Benöige Eimer für die SABBER!!! Lecker!!!!!
     
  12. mzler-gc

    mzler-gc Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Westsachsen
    Bewertungen:
    +0
    Hallo Gerrit,

    schönes Projekt, das du dir da rausgesucht hast!!

    Scheinst erst vor kurzem mit dem Studium im Dresden angefangen zu haben!? Maschinenbau?? Da ist sowas ne schöne Übung fürs SW ;)

    Frage: Wie willst du die Urmodelle für den Kunstharzabgusss herstellen/herstellen lassen? Ist RapidPrototyping als Möglichkeit geplant??

    Grüße Philipp
     
  13. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    ich bin noch am überlegen wie genau es funktionieren könnte. Ich denke mal die Seitenwände des Wagenkasten werde ich aus Kunststoffplatten zurechtfräßen. Die bekommt man hier:
    http://www.modulor.de/shop/oxid.php...b139df096dfcd14/cl/details/cnid/TAB/anid/AAAC
    Ich denke mal einiges werde ich auch mittels Modelliermasse oder aus Holz zurechtbasteln. Dann alle einzelnen Urteile dann zusammenbauen und in eine geeignete Silikonform einbringen. Die kleinteile wie Sitze oder ähnliches also eigentlich alles was Hinterschnitte verursachen könnte werde ich wohl extra herstellen und separat einbauen müssen. Aber das wird sich zeigen. ich hoffe ja mal dass ich demnächst schon die ersten Probeteile gießen kann. Aber im Moment erfordert die Konstruktion am PC noch die meiste Aufmerksamkeit
    Aber hast durchaus recht hab grade mein erstes Semester hinter mir aber es wird noch nicht das letzte sein
     
  14. Redastor

    Redastor Boardcrew

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +142
    Wie schon einmal angesprochen verfolge ich das Projekt sehr aufmerksam, super was du bislang anstellst. Nichts desto trotz solltest du vielleicht die Inneneinrichtung als einzelne Baugruppe machen und nicht mit dem Fahrzeugboden. So kannst du sie im Verlaufe von weiteren Fahrzeuge einfacher ändern.
    Aber das wirst du schon meistern, denn die Prüfung dieses Jahr saß man nicht unbedingt mit einer Arschbacke ab - Ergebnisse dessen wären mal langsam nicht schlecht...

    Mach weiter so!

    PS: Gutes Hobby für Fertigungstechnik beim Thoms.... :wech:
     
  15. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Ich hatte mal überlegt die Inneneinrichtung auf eine extra Grundplatte zu setzen aber das hieße das man zwei platten übereinander hat. Und ich wollte die Dicke des Modells nicht noch extra in die Höhe treiben. In SolidWorks habe ich die Grundplatte im leeren Zustand als Bauteil und setze da die einzelnen Sitze wie es halt nötig ist. Falls ich jemals eine kleine Serie produzieren kann könnte ich damit verschieden Wünsche realisieren. Ich kann runtergeklappte Sitze einbauen falls man gerne Fahrgäste reinsetzen möchte oder aber hochgeklappte falls der Zug nicht so voll sein soll.
    Jaa jaa die Prüfung. :auslach: zum heulen... Ich glaub den SolidWorks Teil hab ich zu 90% hinbekommen leider blieb danach keine Zeit mehr für alles andere :argh:
    Aber gut... Jetz hab ich ferien jetzt bau ich Eisenbahn
     
  16. mzler-gc

    mzler-gc Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Westsachsen
    Bewertungen:
    +0
    Ich stell es mir ziemlich schwer vor, gerade den Steuerwagenkopf mit den Krümmungen in allen Raumrichtungen per Hand und mit Modelliermasse sauber und symetrisch nachzubauen. Wär doch schade, wenn man sich die ganze Mühe im CAD macht und dann die Daten aus dem CAD nicht umsetzen kann (ich sag nur Flächenverrundung mit variablen Radius - Dinge, die man auch in ner Zeichnung nicht bemaßen kann)...

    Für sowas bietet sich RapidPrototyping regelrecht an. Die TUD hat sicherlich auch so eine Maschine rumstehen... Mal bei den Produktionstechnikern/Verfahrenstechnikern die Lage sondieren Beispiel oder in der freien Wirtschaft: Beispiel 2, (interessante Verfahren)... ;) Man schickt die CAD-Daten von z.B. dem Kopf hin und bekommt ein Modell mit genau der Geometrie wie vorgegeben. Die Oberfläche hat zwar meist keine sofort einsetzbare Qualtität, das kann man aber mit Spachtelmasse in den Griff bekommen.
    Ansonsten sind beim Gießen in Silikon gewisse Hinterschneidungen möglich! ;)

    Find ich super, wie du das machst! Eine gründlich durchdachte Konstruktion im 3D und ein ordentlich konstruierter 3D-Datensatz sind Gold wert! Mit einem parametrischen Aufbau hast du dann auch gleich die Grundlage für weiter Wagen dieser Bauart mit geringen Änderungsaufwand! Weiter so, ich verfolg das Thema mit Spannung!!

    Grüße Philipp
     
  17. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Bamsdorf
    Bewertungen:
    +32
    Was könnte ein Großserienhersteller mit den Daten anfangen?
    Könnte er die Daten auch Theoretisch verkaufen? Will jetzt nix
    lostreten, ist halt nur ne Frage!
     
  18. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.569
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +1.643
    Wenn die Daten sein Eigentum wären, könnte er damit machen, was er will, also auch verkaufen.

    Thorsten
     
  19. Redastor

    Redastor Boardcrew

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +142
    Damit hast du im Grunde genommen Recht, aber dann kommt der zweite Teil...

    Ein Großserienhersteller könnte damit eine ganze Menge anfangen, denn es wäre eine fertige CAD-Zeichnung. Das Problem in diesem Falle ist aber, dass Gerrit mit einer Studentenversion arbeiten wird, inklusive Wasserzeichen und wenn dieses dann mal in einer Firma auftaucht kann das böse enden. Daher scheidet ein Verkauf aus.
    Für, nennen wir sie gewissermaßen Privatzwecke, ist das jedoch legitim.


    @Gerrit
    Na das MathCad (dämliches Programm) war in 5min gegessen, die Karten hat man trotzdem gelegt... :auslach:
     
  20. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Ja das mit der Studentenversion ist leider mein Handycap. Ich bin mir da der Rechtslage nicht ganz sicher. Verkauf einer Konstruktionszeichnung ist verboten aber ob ich selbst produzierte Dinge z.B. hier über das Board verkaufen darf weiß ich nicht. Ich hoffe natürlich dass es möglich ist. immerhin mache ich mir den ganzen Aufwand ja nicht nur für mich alleine... :schleimer:
    @mzler-gc Vielen Dank für die Hinweise.. Da ich die Nase des Steuerwagens sowieso im SW als Extra-Bauteil konstruiere kann ich die natürlich an der Uni als Prototyp konstruieren lassen. Dann mit den Seitenwänden, Dach und Rückwand verbinden und in eine Form gießen. Super damit ist ein riesen Brocken so gut wie vom Tisch. Mal sehen ob ich bis zum Stammtisch im April vlt schon ein paar "handfeste" Ergebnisse vorweisen kann aber ich denke mal dass ich mir eher mehr Zeit für gründliche Arbeit nehmen werde.
     
  21. tommi95

    tommi95 Foriker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +2
    Steuerwagen & Mittelwagen

    Das hört sich doch alles super an. Mein Wunsch ist seit Jahren genau diese Wagen auf meiner Bahn fahren zu lassen.
    Also ich wär schonmal ein potentieller Abnehmer für einen Stw. und 2 Mittelwagen

    l.G. Tom
     
  22. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    Soooo... einer der mühsamsten Teile der Arbeit is geschafft.. Alle 62 Stühle einzeln eingebaut und ausgerichtet. Als nächstes werd ich mich mal der Gepäckablagen annehmen. Hinter denen will ich kleine Leuchtplatinen unterbringen um die Beleuchtung autentisch zu gestalten. Die Gepäckablagen werde ich aus transparentem Kunststoff zurechtbasteln damit sie genau wie die echten auch etwas leuchten.
     

    Anhänge:

  23. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.956
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.106
    Erstmal mein Respekt für die geleistete Arbeit. Bei folgender Aussage bin ich mir aber nicht ganz sicher:
    1) Ich glaube, ein GSH würde die Inneneinrichtung vereinfachen, um die Komplexität der Spritzgussform gering zu halten. Ich denke nicht, dass z.B. die Sitze auf "Sockeln" sitzen würden - das würde ja heißen, dass sie einzeln eingeklebt werden müssten.

    2) Bei vielen Modellen ist mir aufgefallen, dass manche Flächen gegenüber dem Vorbild minimal geneigt werden, damit das Teil später gut aus der Form fällt - hast Du das so vorgesehen?

    3) Den Teilen fehlen im Moment noch solche Dinge wie Rastnasen und die Aufnahmen dafür.

    @Desirofreak:
    Die Bemerkungen sollen Dich nicht entmutigen, im Gegenteil. Vielleicht wäre es aber besser, einmal einen GSH Deines Vertrauens anzusprechen und Dir Tipps zu holen, was bei der Konstruktionsarbeit für spätere Spritzgussteile beachtet werden muss. Es wäre doch schade, wenn Du nach abgeschlossener Arbeit zu hören bekommst "sehr schönes Computermodell, aber für die Herstellung von Formen müssten wir die Konstruktion nochmal machen".

    Andi
     
  24. Desirofreak

    Desirofreak Foriker

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +314
    nun..

    alles gute Vorschläge.
    zu 1. Die Sitze sind im moment einfach nur grob gebaut damit ich sie einsetzen und deren Positionen bestimmen kann. Sie lassen sich jederzeit auch auf andere Sockel umbauen z.B. welche die die Sitzfläche einfach nach unten fortsetzen. Das ist der Vorteil, den das Konstruktionsprogramm bietet. Das wäre eine Arbeit von etwa 30 Sekunden für mich... also eigentlich kein Problem.

    zu 2. ich habe das bisher nicht eingeplant, da ich selbst keinen Spritzguss einsetze sondern eine etwas flexiblere Silikonform aus der sich das Modell auch problemlos herausholen lässt.

    zu 3. Rastnasen und Aufnahmen sind bewusst nicht eingebaut. Ich bin noch am probieren, da ich Rastnasen gerne vermeiden wollte aufgrund des von mir geplanten Materials. Ich verwende Kunstharz, da dieses als fast einziges auch für Privatleute ohne große kosten nutzbar ist. Es ist weniger flexibel als der von GSH verwendete Kunststoff. Das heißt er ist stabiler aber bei Belastung eher Bruchgefährdet. Rastnasen sind da ein gewisses Risiko, das ich vermeiden will. Ich habe das Modell bereits so geplant, dass sich die Mittelplatte und die Seitenwände auf die quadratischen Säulen neben den Türen "auffädeln" so dass sie seitlih fixiert sind. Dann werden sie ähnlich wie beim Tillig Stw über die Pufferbohlen fixiert allerdings bei mir auf beiden Seiten. Das ist allerdings im Moment nur in meinem Kopf realisiert... sollte aber im laufe der Woche noch ins modell eingebaut werden.

    Zu der sache mit dem GSH: sollte ich jemals meine Idee an einen GSH weiter geben WOLLEN dann kann ich aus lizenzrechtlichen Gründen sowieso nicht das 3D-Modell verkaufen. Ich müsste dann die Zeichnungen nehmen die ich vor einiger Zeit angefangen hatte. Ich werde die Zeichnungen natürlich vervollständigen. um mir diese Option offen zu halten. Im moment nutze ich das Konstruktionsprogramm nur um meine Ideen zu veranschaulichen. sollte ich jemals zu einer kleinen Produktion kommen darf ich diese nur auf Basis meiner eigenen Zeichnungen herstellen um keine Lizenzprobleme zu bekommen.

    Vielen Dank trotzdem für die Anregungen. ich bin immer für Kritik und Verbesserungsvorschläge offen.
     
  25. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.956
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.106
    @Desirofreak:
    Für "Veranschaulichen" sieht die Sache aber ganz schön professionell aus ;) Mein Beitrag bezog sich auf den Einwurf von Redastor. Bei einem Resin-Modell sieht die Sache sicher ganz anders aus. Ich wünsche Dir auf jeden Fall Durchhaltevermögen und viel Erfolg!

    Andi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden