1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

BR106 von Klose

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Micha78, 23. September 2003.

  1. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.758
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +2.075
    Das war vermutlich dem verwendeten Bühlermotor (= dem aus den Tillig Diesel-/Elloks) geschuldet.

    Thomas
     
  2. rokalaki

    rokalaki Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solingen
    Bewertungen:
    +0
    Br106 von Klose fährt nicht um die Kurve

    Hallo TT-Gemeinde,
    Ich habe ein Problem mit meiner kleinen Klose-Lok.Solange es gerade
    aus geht ist alles wunderbar,aber wehe es kommt ein Kurve-dann
    fährt das gute Stück weiter - fast schnurgergerade von den
    Schienen runter.Also hab ich die Lok zerlegt und mir die Kleine mal
    näher angesehen.Die Achsen haben fast kein seitliches Spiel,also
    kann die Lok auch keinem Kurvenradius folgen.Ohne die Beiden mittleren Achsen läuft alles wie geschmiert.
    Als Reparaturidee hatte ich folgendes:
    Den Rahmen bei den mittleren Achsen etwas schmaler schleifen und das Zahnrad auf der Achse an der "nicht Zahn Seite" auch etwas
    abschleifen.Dann hätten die Achsen mehr seitliches Spiel.Nur greifen dann die Zähne von Achs- und Gertriebezahnrad wahrscheinlich nicht mehr ineinander. -dann vielleicht Achsen ohne Zahnrad
    einbauen um Getriebeschrott zu vermeiden.- fährt die Lok dann
    überhaupt noch,mit nur 2 angetriebenen Achsen?
    Hat jemand von Euch ein ähnliches Problem mit der Klose-Lok,
    und vielleicht eine Lösung? Das Ding muß doch irgenwie ans Laufen
    gebracht werden.
    Gruß
    rokalaki
     
  3. ghost-mike

    ghost-mike Foriker

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    2.523
    Ort:
    jh
    Bewertungen:
    +43
    Nur mal so nebenbei, wer seiner Klose Lok ein vernünftiges Laufverhalten beigebracht ist ein Held! :respekt:
    Such mal im Board nach, es gibt mindestens ein bis zwei Freds dazu.
     
  4. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Hartenfels
    Bewertungen:
    +4.298
  5. rokalaki

    rokalaki Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solingen
    Bewertungen:
    +0
    Danke für die schnellen Tip´s,
    die Fred´s hab ich jetzt durch-aber es kann doch nicht sein,dass
    noch keiner es geschaft hat ,das Ding ans Laufen zu kriegen.
    Für Bastler gilt doch :"Geht nicht - gibt´s nicht".
    Gruß
    rokalaki
     
  6. rokalaki

    rokalaki Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solingen
    Bewertungen:
    +0
    Br106 - kann jetzt auch Kurven

    Hallo TT-Gemeinde,
    DANKE erstmal an Toschinski für die hilfreichen Tips.
    Im Orginalzustand konnte die 106 nur geradeaus fahren.-Die Achsen hatten kein Seitenspiel.Also mußten der Rahmen ,die Bodenplatte und die Bremsklötze so beschliffen werden ,daß ca. 1,5mm Spiel nach beiden Seiten möglich war.Achsritzel und erstes Zahnrad haben noch eine Deckung von ca. 0,5mm.Das eiernde Stufenzahnrad hab ich wie folgt bearbeitet:
    -Motor-Halteclip entfernen und Motor leicht an einer Seite anheben.
    -Motor ganz langsam laufen lassen bis sich das eiernde Zahnrad in der Schnecke festklemmt.Diese Stelle markieren.
    -Zahnrad ausbauen und an markierter Stelle die Zahnspitzen abschleifen und zwischen den Zähnen tiefer Schneiden.
    Für beide Zahnräder hab ich 4 Versuche gebraucht bis alles ,ohne sich zu verklemmen,lief.Für die Wellen der Stufenzahnräder habe ich Halteplättchen gebaut ,die jetzt die Wellen fixieren.Die Orginalhaltezapfen der Wellen sind auf Wellendurchmesser gekürzt.
    Bei meiner 2ten V60 hab ich die Motorhalterung mit den Wellenhaltern des Stufenzahnrds kombiniert ,weil der Motor 1,5mm tiefer mußte ,damit die Schnecken sauber in die bearbeiteten Stufenzahnräder kämmen.Dann hab ich noch die Gewichte bedremelt bis alles ins Gehäuse paßt.
    Bei einer Achse habe ich (versuchsweise) den Übergang von Lauffläche zum Spurkranz ausgeschliffen .-die Achse hat jetzt mehr Spiel zwischen den Gleisen.
    Fahrbarer Radius ca. 280mm.Vielleicht werde ich noch die eiernden Räder ersetzen (hab noch keine gefunden),aber bei langsamer Rangierfahrt fallen die nicht auf.Jetzt fehlt nur noch die Beleuchtung.
    Gruß und Danke nochmal
    rokalaki
     

    Anhänge:

  7. Toschinski

    Toschinski Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Sachsen's einzige Rolandstadt
    Bewertungen:
    +80
    Hallo,

    nicht zu danken,gern geschehen..sauber gemacht,mir gefallen vor allem die Motorhalter,die gleichzeitig die Wellen vom Stufenzahnrad halten!

    Grüße,Matthias.
     
  8. Feldbahner

    Feldbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Meppen
    Bewertungen:
    +0
    BR 106 von Klose

    Hallo, ich habe da mal eine Frage,
    ich habe mir eine Klose BR 106 gekauft, und wollte diese motorisieren.
    Kann ich da die Teile von Tillig benutzen?
    Wie sieht es mit dem Gehäuse von Tillig aus, passt es auch drauf.
    Mir gefallen die Fenster bei der Klose Lok nicht so ganz.

    Schöne grüße, manuel
     
  9. Peterle

    Peterle Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    In der bunten Hauptstadt
    Bewertungen:
    +181
    Hallo Manuel,

    die Klose V 60 hätte ich nicht gekauft, weil da einige Maße nicht stimmen.
    Deswegen passt auch von Tillig nichts.

    MfG

    Peter
     
  10. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.725
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.731
    Geht mir auch so. Die sind mir zu klein. Die Loks stehen (ich hab zweie) zwischen den Jatt/MMS Loks und verlieren gerade durch die Fenster den Vergleich.
    Wenn du die Lok eh umfrokeln möchtest, könntest du die Fenster ja vorsichtig erweitern. Feile mit Weile...
    Diese Variante hab ich mir für eine Umbauaktion jedenfalls schon zurechtgelegt. :ja:
     
  11. Feldbahner

    Feldbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Meppen
    Bewertungen:
    +0
    Hallo, hat jemand vielleicht Bilder von allen seiten im Verglaich mit einer Jatt Lok?


    Schöne grüße,

    Manuel
     
  12. Feldbahner

    Feldbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Meppen
    Bewertungen:
    +0
    Hallo,
    Welcher Motor passt den in diese Lok rein?
    Ich finde sie garnicht so schlimm wie sie hier beschrieben wird.
    Der einzigste fehler sind halb die Zahnräder.Sie sind einfach zu weich für einen dauer Einsatz
    Das Fahrwerk ist für einen Bausatz recht gut.
     
  13. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.658
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.719
    Der Motor ist ein Bühlermotor, zumindest äußerlich dem ab 1997 von Tillig verwendeten entsprechend. Auf der Motorwelle sind aber nur zwei Schnecken, also keine Schwungmassen.

    Stufenzahnrad und Radsatzritzel könnten unter Vorbehalt dem der BTTB-Zeuke/Tillig T 334 entsprechen, ob bei der aber die Radscheiben abzuziehen gehen, weiß ich nicht.

    MfG
     
  14. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Hartenfels
    Bewertungen:
    +4.298
    Reicht das?

    Links Klose, rechts JATT.

    PS: Die linke Lok ist zwar von TT-Club Berlin, allerdings bis auf Dekoration mit der Klose-Lok identisch. Ob Herr Schauer nach Übernahme der Klose-Konstruktion am Antrieb etwas änderte entzieht sich meiner Kenntnis, ich vermute es aber. Meine läuft nämlich traumhaft.
     
  15. Feldbahner

    Feldbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Meppen
    Bewertungen:
    +0
    Hi, kann man bei TT-Club auch Ersatzteile für die Lok bestellen?
     
  16. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Hartenfels
    Bewertungen:
    +4.298
    Keine Ahnung, schreib doch mal ne Mail :traudich:
     
  17. ssv111

    ssv111 Foriker

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.548
    Bewertungen:
    +2
    Hallo Feldbahner,
    Definitiv NEIN, da Herr Klose verstorben ist und die TT-Club Modelle von Ihm gefertigt wurden.
    Nach dem Tod von Herrn Klose hat Herr Schirmer die Produktion zum Teil übernommen, aber die V60 / BR 106 Ersatzlos aus dem Sortiment gestrichen, da dieses Modell und die Konstruktion vor allem aber das Getriebe nicht mehr den Anforderungen entsprach.
    Herr Schirmer hat auch keine Ersatzteile mehr.
    Wenn Du dieser Lok ein vernünftiges Fahrwerk spendieren möchtest, ist hier Selbstbau angesagt.
    E91-Fan hat hier sehr gute Erfahrungen, was den Bau von funktionstüchtigen Fahrwerken, auf Basis V36 Tillig, für die Klose 106 betrifft, ich hab ein Fahrwerk von Torsten, auf dieser Basis mit Riemengetriebe für meine V60 bekommen und die fährt Tadellos, kein humpeln, sie fährt Seidenweich und vor allem fährt sie um Kurven.
    Du könntest ja E91-Fan mal fragen.
    Unten auf den Bildern ist meine V60 von Klose / Miki mit besagtem Fahrwerk von E91-Fan zu sehen.
     
  18. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Hartenfels
    Bewertungen:
    +4.298
    Klose montierte für TT-Club die 106? Das wäre mir neu. Da müsste ja der Herr Klose extra für Herrn Schauer seine Lok überarbeitet haben, zumindest optisch. Technisch bin ich nicht sicher, habe jedoch einige Klose, wie auch TT-Club Lokomotiven in den Händen gehabt. Die TT-Club-Lok´s schnitten sämtlich besser ab in Sachen Fahrkultur. Zufall? Ich dachte immer Herr Schauer hat den ganzen 106er-Haufen von Klose übernommen, überarbeitet und montiert, sowie verkauft. Das sogar unter eigenem Label.
     
  19. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.658
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.719
    Die "Überarbeitung" der TT-Club-Loks bestand hauptsächlich im Antrieb nur der beiden äußeren Achsen durch Zahnräder, die mittleren Achsen wurden ihrer Ritzel beraubt und über die Kuppelstangen mitgenommen.
    Irgendwann wurde auch der Motor zusätzlich mit einer M2-Schraube befestigt.

    MfG
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden