1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Modulbeinhalter einfach und günstig - Erfahrungswert Suche

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von Taunusbahner, 5. Dezember 2017.

  1. Taunusbahner

    Taunusbahner Foriker

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    In der Frankenmetropole
    Servus ihr Modellbahner und Modulisten,

    ich suche ein Konzept wie ich meine Modulbeine am einfachsten am Modul sichere.

    Da ich die Beine nicht an das Modul anschrauben möchte. Sollte es schon ein Halter sein worin ich das Modulbein einfach einstecke und gegen rausrutschen befestige.
    Das System wie RBS es anbietet ist gut aber mir für 26 € (für 4 Stk. *Danke Berthie*) eigentlich zu teuer. (Außer es bleibt keine andere Wahl.)

    Ich kann mir leider keine Halter selbst bauen, da ich bis auf eine Stichsäge noch nichts habe um gerade Schnitte zu sägen.
    Kennt ihr einen anderen Anbieter für Modulbeinhalter oder habt ihr ähnliche Bauarten? Vielleicht aus Metall?

    Danke im voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  2. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.059
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Area 51
    Klemmung.jpg Maschinenschrauben m. versenkten Muttern, Karosseriescheibe, Flügelmutter

    ...kann man auch selber bauen - auch, mit Stichsäge.
    Zwei (unterschidlich starke) Bretter/Leisten, zwei Quadratleisten.
    Quer hindurch mit langen 5er Schrauben verbunden, sollte es funktionieren.
    Mit der Stichsäge brauchst du dann nur ablängen.
    Die 26,- € sind aber für vier Halter... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  3. Taunusbahner

    Taunusbahner Foriker

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    In der Frankenmetropole
    Auf einem steht sich auch schlecht. :biene:
     
  4. Spreepaul

    Spreepaul Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Europa - Germany - Greece
    Hey,

    denkbar schlechte Vorrausetzungen.....kein Baumarkt um´s Eck? Die bringen Dir schon so ziemlich alles auf Länge...:traudich:
     
  5. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Vilbel
    Ich habe das auch so ähnlich gemacht - die Brettchen oben und unten habe ich im Baumarkt zuschneiden lassen (ja, es gibt auch Baumärkte, die kleine Brettchen zurecht sägen), bei dem Holz dazwischen habe ich entsprechende Leisten besorgt und entsprechend abgelängt. In Summe habe ich dann ca. 10€ für 4 Stück an Material bezahlt.
     
  6. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.135
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Moin,
    ich habe mal solche gemacht - bzw. bei mir in der Werkstatt.
    Ich halte nicht viel von "Holzmechanik". Außer der alte Leonardo hat sie persönlich geschnitzt.:wiejetzt:
    Selbst die Halter aus Metall unterliegen einem gewissen Verschleiss. Seit 2007 musste schon so manche Flügelmutter ausgetauscht werden, weil das Gewinde überdreht war. Bisher konnte ich die Mutter (angeschweißt) immer noch retten. Aber irgendwann gibt sicher auch mal eine auf. Evtl. kann man dann noch einmal aufbohren und Gewinde nachschneiden.

    Aber mal im Ernst: Es haben sich Halter durchgesetzt, die oben verstellbar sind.

    Es gibt auch noch ein par wenige, wo man unten Schrauben raus- oder reindrehen muss. Sie erfüllen die Norm, sind aber schwer zu handhaben, weil man dann immer zwei Leute braucht: Einer guckt nach der Höhe und er andere kriecht am Boden rum und schraubt.

    Anbei noch eine Variante - allerdings auch nicht ganz einfach in der Herstellung.

    Grüße Ralf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  7. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Vilbel
    Ich habe mir auch mal bei FREMO-Leuten Halter aus Metall besorgt (für die FREMO-Beine 25x25). Die Teile sind hier beschrieben. Da haben 4 Stück ca. 18€ gekostet. Und ich finde sie recht schwer.
     
  8. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.086
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Siebenlehn
    Ja, bei den Modulbeinhaltern von RBS bin ich da auch gespaltener Meinung. Zum Einen ja eine gute Konstruktion, zum Anderen hab ich aber nun schon genügend angerissene oder gar gebrochene Stücke gesehen.
     
  9. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.135
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Moin,
    bei den neuen Fremohaltern (#7) fehlt das Blech, das das Eindringen der Schraube in den Fuß verhindert. Das passiert auch bei Metallfüßen.
    Offenbar hat man schon wieder gespart....

    Um das Gewicht der Halter habe ich mir noch nie Gedanken gemacht - kommt man übern Hund, kommt man über'n Schwanz.
    Nur ganz am Anfang habe ich die Idee, Stahlrohre zu verwenden, aus Gewichtsgründen verworfen.

    Grüße Ralf
     
  10. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Röntgental
    Ist da noch irgendein Trick in Hartmuts Lösung, der verhindert, dass die kleine Spannplatte mit der Mutter abbricht? Ein verdeckter Metallwinkel, den wir nicht sehen? Warum hält das?

    Abgesehen von dieser mechanischen Frage, gefällt die Lösung mir ausgesprochen gut, da fein justierbar.
     
  11. Taunusbahner

    Taunusbahner Foriker

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    In der Frankenmetropole
    Hallo,

    ich habe Google auch nochmal bemüht und dieses gefunden.

    http://www.fremo-sued.de/tippsundtricks/xhaxn.html

    Finde ich eigentlich auch eine ganz passable Möglichkeit. Da fehlt wohl nur eine Kappsäge. Obwohl, mit der Stichsäge und einem anständigem Winkel dürfte das auch gehen.
     
  12. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.135
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Moin,
    Das weiß ich auch nicht mehr genau - lange her. Das Teil existiert leider auch nicht mehr. Es fiel einem Hochwasser zum Opfer. Ich fand die Lösung aber sehr schick, eben wegen der feinen Justierbarkeit. So lange es lebte, hat's auch funktioniert.

    In der Fertigung ist's aber recht aufwendig. Man braucht etwas Tischlerwerkzeug, und ordentliches Holz. Da vor allem letzteres schwer zu beschaffen ist - von dem Baumarktzeug reden wir mal nicht, hab' ich dann doch auf die Metallhalter zurückgegriffen.
    Jeder nimmt das, was er gerade am einfachsten beschaffen kann.

    Letztlich geht's auch schnell, wenn man das folgende an ein in der Höhe ausgerichtetes Andockt und dann die Beine einfach fallen lässt und dann ein der richtigen Höhe festschraubt.

    Ich habe für meine Module eine Messlatte als Schablone gemacht, so daß ich schon bei der Montage die richtige Länge einstelle. Das klappt ganz gut, wenn man konzentriert zu Werke geht und der Boden nicht allzu uneben ist.

    Grüße Ralf
     
  13. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Dresden
    Die Lösung ist in so fern Mist, dass Du zum Einstellen auf dem Boden rumkrabbelt. Zum Beginn der Infektion mit Modulitis sieht man da noch drüber hinweg. Später will man das nicht mehr wirklich. Ich hab mir inzwischen Beinhalter mit Exzenterspanner gebaut. Sind auch irgend wo in meinem Bastelfred abgelichtet (glaube ich). Aber zum Bauen braucht man ne Oberfräse.
     
  14. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Gib es niemanden, der Modulkästen samt Beinen baut?
    mfg
    fp
     
  15. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.086
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Siebenlehn
  16. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Chemnitz
    @knechtl
    rbs macht das, über deren Beinhalter gibt es ja hier genug zu lesen und dann kommt da auch immer noch die Kostenfrage auf. Die Qualtität der Bausätze von rbs ist ohne Frage sehr hoch, der Preis halt eben auch.
    Wer sich das nicht leisten kann/will oder andere gute Quellen besitzt muss/will halt andere Wege gehen. Ich habe gerade erst den Mittelweg genutzt, Modulkopfstücke von rbs gekauft und den Rest dann selbst besorgen. Ordentliche Kopfstücke sind schon mal viel wert für den Bau und bei rbs zu erschwinglichen Preisen zu bekommen.
     
  17. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.381
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bei RBS gibt es aber keine Beine, sondern nur Beinhalter.

    Thorsten
     
  18. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    es geht doch nichts über das knowlegde vom board.
    danke, rbs kannte ich bis dato nicht.
    mfg
    fp
     
  19. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Weimar
    Tschuldigung für Off Toppic, aber ich habe mich ein Weilchen lang gefragt, was ein "Modulbe-Inhalter" ist und warum Ihr nicht einfach "Kasten" schreibt. Tretet mir ruhig vors Be-In.
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  20. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Hat das was mit Tischbe-In zu tun?o_O

    mfg
    fp
     
  21. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Seenland
    Beine gibts auch. Sowohl Holz als auch Alu
     
  22. jf-

    jf- Foriker

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weidenbach
    Mit Sicherheit nicht der schönste und solideste, dafür relativ leicht selber herzustellen und mit etwa einem Euro pro Stück durchaus preiswert.
    Inzwischen dürften ca. 80 von den Dingern im Einsatz sein.

    Gruß Jens
     

    Anhänge:

  23. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.381
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Frankfurt am Main
    O.k., war mir bisher entgangen.

    Thorsten
     
  24. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.338
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Frankfurt
    Ist auch relativ neu.
     
  25. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Dresden
    Modulbe-Inhalter ist wieder ein anderes Thema. Um der Verwechslung vorzubeugen, nennen wir sie meist Transportkisten.
     

Diese Seite empfehlen