1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

mahuras neue Anlage

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von mahura, 25. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Ich fand den Plan etwas verwirrend. Mein Ziel ist eigentlich immer, einem Zug möglichst lange nachschauen zu können. Ich würde es vermutlich so machen, dass die Strecke vom Bahnhof unter diesem durchführt und dann als Paradestrecke wieder raus kommt, wo jetzt die Hauptstrecke ist. Wenn du parallel zum Rangieren im Endbahnhof ab und zu einen Zug vorbei rauschen sehen willst, würde ich die Paradestrecke von beiden Seiten unsichtbar an den Schattenbahnhof anbinden. Varianten: a) sichtbarer Abzweig von der Paradestrecke zum Bahnhof, b) Gleis vom Bahnhof parallel zur Paradestrecke, welche beide westlich in einem fiktiven Bahnhof münden (Schattenbahnhof halt).
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Liste
  2. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +71
    Ich hab jede Menge Platz, hab aber zugunsten langer Züge auf einen Bahnhof verzichtet. Mein 14 teiliger ICE ist komplett sichtbar. Jaja, Angeber , habe meiner Nebenstrecke kleine Bahnhöfe verpasst. Dort wird auch per Hand gefahren. Weniger ist manchmal mehr, vauch wenn man viel Platz hat. Ein paar Bilder sind im der Galerie.
     
  3. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.219
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.668
    Das ist cool. Da haste wohl auch das dritte Ergänzungsset? Halten bei dem die Gehäuse ordentlich?
     
  4. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +71
    Nein, das ist das erste Grundset das erschienen ist plus alle Zwischenwagen. Mittlerweile Raritäten. Beide Triebköpfe sind motorisiert.
     
  5. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Das Einfachste wäre natürlich für die Paradestrecke einen Bahnhof mit BW und abgehender Nebenstrecke einzurichten, aber das ist 0815 und bei meinen Platzverhältnissen nicht sinnvoll umsetzbar, ich möchte ja nicht nur Gleise sondern auch Landschaft sehen. Daher war und ist meine Idee den Endbahnhof einer Nebenstrecke mit kleinem BW (eine Drehscheibe ist schon vorhanden) darzustellen und ein paar Ganzzüge auf einer Paradestrecken vorbeifahren zu lassen.

    Was ich jetzt mal versuchen werde: Einbinden den Nebenstrecke im sichtbaren Bereich der Paradestrecke und Weglassen des SchaBa der Nebenstrecke - diese verwendet nun den oberen SchaBa der Hauptstrecke. Somit habe ich nur noch 2 SchaBa die ich nach Stardampfs Vorschlag versuchen werde anzuordnen (also nicht direkt übereinanderlegen).

    Ich hatte hier im Forum mal von „Einer für alles“ gelesen, also einen SchaBa für die Haupt- und Nebenstrecke und beidseitig ein- und ausfahrbar - wäre so etwas bei meiner Plattengröße möglich? Ich habe da irgendwie keine Idee wie sowas aussehen könnte...
     
  6. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +567
    Bescheidenheit führt oft schneller zum Ziel. Meine Anlage besteht aus einer zweigleisigen Hauptstrecke und einer nicht angebundenen Nebenbahn ins Gebirge, quasi zwei Anlagen auf der Fläche. Das spart Vieles.

    JWC
     
  7. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    ...und wie verläuft deine zweigleisige Hauptbahn, von wo nach wo fährt diese? Könntest du mir mal deinen Gleisplan per PN zukommen lassen, ich bin momentan für jegliche Hilfe dankbar.
     
  8. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +636
    Warum per PN, und nicht hier? Mich interessiert auch so mancher Gleisplan.
     
  9. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Gründe gibt es genug. Interessieren würde mich der Plan aber trotzdem.
     
  10. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +71
    Bei mir genauso
     
  11. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +567
    AAA-Gleisplan-17.12.07.jpg @mahura
    Anlage Gleisplan Constructo größer siehst Du ihn in der Galerie....[​IMG]

    JWC
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2020
  12. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.767
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.124
    Hat Vor- und Nachteile. Du bist flexibler und brauchst weniger Gleise. Dafür musst du halt mittels Rampen oder Wendeln alle Strecken auf das gleiche Niveau bringen.
     
  13. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Ich habe jetzt mal eine Variante für "Einer für alles" erstellt. Züge, welche über die zweigleisige Paradestrecke einfahren, kommen auch auf derselben Seite wieder raus. Züge können aber auch wenden und Fahrzeuge der Nebenbahn können auch abgestellt werden (die beiden Stumpfgleise sind für Wendezüge bzw. Triebwagen). Die Steuerung könnte nur etwas herausfordernd werden... ;)

    SchaBa.png

    1. Habe ich einen Fehler drin oder kann man das so machen?
    2. Ich fahre ja digital, wo benötige ich da überall Kehrschleifenmodule?

    Von der Paradestrecke aus (Anschluss im sichtbaren Bereich) geht es dann mittels Rampe auf die Ebene der Nebenbahn.

    @constructo: ich habe mir mal deine Bilder angesehen, klasse Anlage hast du da, gefällt mir sehr gut!

    PS: Eigentlich würde hier eine eingleisige Hauptstrecke Sinn machen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020
  14. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Wenn sich im Schattenbahnhof die Hauptgleise kreuzen, kannst du auf die doppelte Gleisführung im Schattenbahnhof verzichten, da sich die Gleise eh gegenseitig blockieren. Da tut es dann auch eine Weiche kurz vor der Tunnelausfahrt, um die Zweigleisigkeit zu "simulieren".

    Das wäre eine Option.

    Bei mir gibt es zwischen dem sichtbaren Bereich und dem Schattenbahnhof eine Zwischenebene, die im Grunde nur ein großes Gleisdreieck ist. Dadurch wird der Schattenbahnhof nur in einer Richtung durchfahren und trotzdem können die Züge variabel die Ausfahrten nutzen. Anbei da Prinzip als Anregung...
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  15. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.426
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.765
    Einer für Alle, so wie ich es machen würde...
    EinerFürAlle.jpg
    ..-in orange die möglichen 'Fenster' (sichtbarer Teil). Der eingleisige Abzweig führt zum sichtbaren Endbahnhof.
     
  16. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Ich habe die letzten Tage mal weniger geplant, dafür intensiver nachgedacht, welches Konzept ich denn eigentlich mit meiner neuen Anlage verfolgen möchte. Außerdem habe ich mir ALLE (!!) Anlagenbilder in der Galerie angeschaut. Ich denke, dass mein verfügbarer Platz keinen (für mich) reizvollen Bahnhof einer zweigleisigen Hauptstrecke zulässt, es sei denn, ich pflastere alles wild mit Gleisen zu - und genau dies möchte ich gar nicht. Ich freue mich schon auf den Landschaftsbau mit Bergen und Tälern und Brücken und Tunneln usw. ;) Daher bleibe ich bei meinem anfänglichen Konzept einer zweigleisigen Paradestrecke und einer angebundenen Nebenbahn mit Endbahnhof und kleinem BW. Es gibt ein paar Änderungen gegenüber meiner ursprünglichen Planung:
    • Der Schattenbahnhof der Nebenbahn entfällt.
    • Dafür ist die Nebenbahn an die Hauptstrecke angeschlossen und benutzt den mittleren Schattenbahnhof mit.
    • Ich habe auf die Eingriffmöglichkeiten Acht gegeben, alle Ebenen haben einen Abstand von 140 mm.
    Die Idee des "Einen für Alles" habe ich auch wieder verworfen, auch hauptsächlich aufgrund der Anlagengröße. Ich bin noch am Überlegen, ob ich den beiden Wendeln noch je eine Umdrehung spendiere, um den Ebenenabstand auf 210 mm zu erhöhen - aber eigentlich sollte meine Planung mit 140 mm doch ausreichend sein, oder? Der Zugang ist ja eigentlich von unten aufgrund der Spantenbausweise gewährt.

    Und hier nun die Bilder, ich bitte mal wieder um Kommentare :)...

    Ebenen.png Schattenbahnhof unten 2.png Schattenbahnhof mitte 2.png Sichtbarer Trasse 2.png 3d Ansicht.png

    Grüße
    Lars
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Auf der linken Seite des mittleren Schattenbahnhofs musst du dir was überlegen, wie du ggf. einen Weichenantrieb wechseln kannst.
     
  18. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.426
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.765
    Das kommt darauf an, was darüber liegt.
    Wenn Du unterflur z.B. stehende Servos oder Viessmann Signalantriebe benutzt, die können nach unten ganz schön auftragen (50 mm?). Bis zu 43 mm ragen die Fahrzeuge (ohne Fahrleitung!) übers Gleis. Das kann schon mal zu Engstellen führen, wo es aufeinander trifft. Da muß man abwägen...
     
  19. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +567
    Ich denke, man sollte auch eine vernünftige Eingriffsmöglichkeit haben, wobei mir 200mm zu wenig wären. Ich habe 250mm lichte Höhe in meinem Schattenbahnhof, bei 70cm Eingriffstiefe und das kommt mir manchmal recht knapp vor.

    JWC
     
  20. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Die Anlage steht zwar an der Wand, ich werde jedoch Rollen an die Füße schrauben sodass ich im Wartungsfall die Anlage in den Raum rollen und dann von hinten herankommen kann. War das gemeint?

    BTW. die Weichen links im mittleren SchaBa sind EW1 und ohne Antrieb.
     
  21. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Ich habe den Plan jetzt nochmal abgeändert, der mittlere Schattenbahnhof liegt nun auf einem Niveau von 200mm, der Endbahnhof der Nebenstrecke auf 410mm. Somit sollte ich genügend Eingriffmöglichkeit haben. Der minimale Abstand der Trassen liegt bei 70mm.

    Nun habe ich noch eine Frage: zweigleisig bedeutet in D Rechtsverkehr. Wenn ich nun von der Nebenbahn komme und auf die Hauptstrecke "einbiege" müsste ich ja bis nach rechts wechseln - könnte man auch auf der linken Schiene in den Tunnel einfahren, wäre dies Vorbildgerecht? Im Tunnel (also dem mittleren Schattenbahnhof) könnte ich dann noch ein paar Stumpfgleise einbinden für die Aufnahme von Triebwagen und Wendezügen. Die Ausfahrt wäre dann wieder auf der richtigen Seite.

    Und noch etwas: ich fahre ja digital; habe ich (außer bei meiner Drehscheibe) eine Kehrschleife? Ich bin gerade am Grübeln ob ich nicht durch die Anbindung der Nebenbahn eine erzeugt habe...
     
  22. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    Ich habe noch den unteren Schattenbahnhof überarbeitet und die Anzahl der benötigten Weichen von 12 auf 6 reduzieren können.

    Schattenbahnhof unten.png
     
  23. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.426
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.765
    Es sind sogar zwei...
     
  24. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +49
    ...genau, das habe ich nun auch gesehen.

    Ich möchte kurzschlussfrei mit Sensorgleisen schalten. Wie und wo würdet ihr hier die Kehrschleifenmodule einbauen und beeinflusst dies die Melder?
     
  25. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.767
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.124
    Wenn ich das richtig sehe, hast du genau eine Stelle, an der umgepolt werden müsste, das ist die Gleisverbindung bei der Ausfädelung der NB. Somit brauchst du keine KSM, sondern kannst das Ganze zusammen mit den beiden Weichen schalten.
    Knochen1..jpg
    Achten musst du bei den RM nur, dass die RM im geschalteten Teil (hier rechts) keine Verbindung zu denen im festen Teil haben.
    Und sinnvollerweise so legen, dass die NB zum festen Teil gehört.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden