1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Herbststammtisch Dresden 09.11.2019 - Nachlese

Dieses Thema im Forum "Boardtreffen" wurde erstellt von Dikusch, 10. November 2019.

  1. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    Der Saal war reichlich gefüllt, das Essen gut wie immer, der Info-Austausch riesig.
    Die Fa. Kres, LaKo, TT120.de/BerlinerTTBahnenn, Stromlinie.eu stellten Ihre Neuigkeiten vor und gaben auch interessante Informationen bekannt.
    So hat Dirk Voigtländer die Gründung einer GbR bekannt gegeben. Diese Firma beschäftigt sich vorallem mit dem Modellbauerbe von Andreas Stärk. Mitarbeiter sind Andreas Kuczera und Martin Reiche.
    Butzler (BTTB) erklärte den Werdegang der Namensrechte-Übernahme von BTTB und auch einiges zu der Geschichte seiner Entwicklung hin zu einem Händler und Hersteller. Unter dem Lable "TT120.de" wird es in Zukunft nebem dem Ersatzteilhandel auch Kleinserien geben. Sven König ist hier mit involviert.


    Nachdem wir heute diesen wunderschönen Tag in der sächsischen Schweiz (Gegend um Waizdorf) verbracht haben,
    bin ich erst jetzt zum Sichten der Fotos gekommen.
    Anbei die ersten bearbeiteten Bilder.
    Bild 1 und 2 Olex-Kesselwagen von schöneicher:
    Selbstgebauter Doppeldom-Kessel auf Basis des auf TT umgebauten N-Kessl-Fahrwerksbausatzes der Digitalzentrale.
    Bild 3: VT766 von Lako
    Von diesem Modell werden 25 Stück gefertigt. 4 hatte er auf der Kleinserinemesse mit. Der Triebwagen fuhr Anfang der 30er Jahre in Norddeutschland. Anfang 1934 wurde er probehalber 5 Tage auf der Windbergbahn eingestezt, um ihn für die gerade auf Regelspur umgebaute Müglitztalbahn zu testen. Später befuhr er auch die Strecke Dresden-Neustadt (Sa).
    Bild 4: Arbeitsstand BR19 (Sachsenstolz) von Lako
    Antrieb im Tender (wie bei der BR18, dem kleinem Sachsenstolz)
    Bild 5:
    Robur LO von mcpilot. Bei den folgenden Fotos sind die Modelle oft für die Fotos zusammengesteckt.
    Bild 6:
    Multicar von mcpilot.
    Bild 7:
    W50 Getreidefahrzeug mit Anhänger von mcpilot.
    Bild 8:
    W50 Müllcontainer/-boxen von UVogel63.
    Bild 9:
    W50 Koffer mit Schlafkabine und langem Anhänger von mcpilot.
    Bild 10:
    W50 Koffer mit kurzem Anhänger von mcpilot.

    Weiteres folgt später oder in den folgenden Tagen. Bitte Fehler anzeigen oder fehlende Angaben ergänzen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Informativ Informativ x 5
    • Liste
  2. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.119
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +909
    Das ist ein Eigenbau von @UVogel63, nicht von mir, meinen muss ich noch bauen.

    Danke, geändert, Dikusch.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  3. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    Weitere Fotos.

    Bild 1:
    Nochmal die BR60 von Herrn Buschan. Jetzt hat sie ein graues Fahrwerk. Dieses Modell ist ein kompletter Eigenbau (Fahrwerk, gehäuse, etc.).
    Bild 2 und 3:
    Arbeitststand der E52 von Carsten.
    Bild 4 bis 6:
    Der ETA kommt aus dem Hause TT120.de. Bis auf das Gehäuse (Jatt) ist alles Eigenbau.
    Beachtlich: Der Motor liegt im Rahmen und es besteht freie Durchsicht.
    - Vollantrieb auf alle 3 Achsen
    - Schürze als Ätzteil
    - Glockenankermotor
    - Platine mit 6pol Steckschnittstelle NEM
    - Motorhalter als Gussgewicht
    - Folgende Varianten erscheinen in einer Stückzahl von je 70:
    - DRG + DR grün , geplant 2Q 2020
    - DRG braun/grau/beige
    - DR rot/beige
    Bild 7:
    Der Doppelstock-Triebwagen BR670 von Kres.
    Bild 8:
    Der kleine ICE der DBAG. Ein Kind war anwesend. :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
  4. schöneicher

    schöneicher Foriker

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Schöneiche
    Bewertungen:
    +90
    Erst mal herzlichen Dank an Frank für die Organisation. War eine schöne Runde mit vielen interessanten Gesprächen und Anregungen.
    Es gab viel zu sehen. Die geniale graue Lok (BR60), die ich diesmal unter der Lupe betrachten durfte.
    Die Rotunde von Daniel. Gedrucktes von Andreas und und und...

    Zum OLEX Kesselwagen findet man einiges auf Seite 20 Güterwagen Band 7 Stefan Carstens und Harald Westermann. Hier findet sich auch eine Abbildung eines ähnlichen Wagens (BP 581875). Auf Grund der dortigen Angaben habe ich auch die Nummer gewählt.
    Den OLEX-Wagen selbst findet Ihr auf Seite 5 des Buches ganz oben rechts in der Ecke ;).
    Da das Foto in schwarz / weiß ist und doch recht undeutlich habe ich mir zur Gestaltung hier
    https://www.vvm-museumsbahn.de/?id=ss-C312
    einige Anregungen geholt.

    Fahrwerk gibt es in der Digitalzentrale Artikel 402613.
    Aufstieg und Kesselplattform ist die Hälfte von Artikel 460022.
    Dazu noch bischen Messingrohr, Draht und Blech aus der Restekiste und Handräder von Artikel 450052.
    Decals gibt es sowohl bei Oernel als auch bei Hartmann Original.
    Farbe ist Tamiya Gelb von Elita.

    Die Nieten sind 3D-Nieten von Hartmann Original. Eine wirklich geile Erfindung, die mich hier gerettet hat. Alle Versuche Nietenbänder aus Neusilber anzubringen waren kläglich gescheitert. Die Verarbeitung der 3D-Nieten ist wirklich leicht und ich bin mir sicher, dass ich hiervon noch ziemlich viel verwenden werde.

    Hinweis zur Verarbeitung: Die "Nieten" sind herstellungsbedingt relativ "spitz". Sofern man Decals über die Nieten bringt, kann es passieren, dass die Decals durch die Dehnung reißen und die darunterliegende Farbe sichtbar wird. Am besten nicht auf die Decals greifen und sofort überlackieren. Ich hab ein wenig Farbe angemischt und einen kleinen Pinsel bemühen müssen. Auch sollten die Decals nicht zu groß sein. Ich habe nach einem ersten Fehlversuch den "OLEX" Schrftzug in die einzelnen Buchstaben aufgeteilt. Dann ging das mit dem rausbügeln der Falten wesentlich einfacher.

    VG
    Fred
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Informativ Informativ x 4
    • Liste
  5. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.362
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.634
    ...das "Tillinchen" in Bild 8 ist der "Der kleine ICE" von der DBAG - nicht aus dem Hause Tillig... ;)

    Danke, geändert, Öli
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  6. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.104
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +2.837
    Beim Olex-Wagen scheint mir die Werbeaufschrift ein wenig zu weit nach oben gerückt, kann das sein?
     
  7. schöneicher

    schöneicher Foriker

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Schöneiche
    Bewertungen:
    +90
    Nö. Ist nur Dein persönliches Empfinden. Für mich ist es exakt nach dem Vorbild auf Seite 5 Güterwagen Band 7.
     
  8. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    Bild 1
    Cochemer Tunnelzwerg aus einem Bausatz von Schöneicher (wie alle Modelle Bild 1 bis 5).
    Bild 2
    Drehschemelwagen der Digitalzentrale mit einem aufwändigen Holzboden, siehe auch Post 11.
    Bild 3
    Augsburg der Digitalzentrale, der Holzboden ist von MOEBO. Es ist geläsertes Papier mit einer sehr realistischen Optik.
    Bild 4
    Preußischen Wagen Di91 aus der Digitalzentrale (401653).
    Bild 5
    Bausatz von Dirk Vogtländer (Stromlinie) verfeinert, Details siehe Post 11
    Bild 6
    Der Bagger von Murten, entstanden aus einem Baustz von Bodymodell.
    Bild 7
    Offene Kö von Murten
    Bild 8
    Gealterter Wagen der Fa. Eastend von Murten
    Bild 9
    Murtens Packwagen der Fa. Eastend
    Bilder 10 und 11
    Kleine Fahrzeuge für Gleis und Bahnhof aus dem 3D-Drucker von IoreDM3
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2019 um 20:02 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  9. Murten

    Murten Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1.183
    Ort:
    Zittau
    Bewertungen:
    +1.330
    Hallo,

    der Bagger ist von bodymodel.cz. Die Wagen sind von EasTTend

    VG Martin
     
  10. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +897
    https://www.tt-board.de/forum/attachments/bild01-jpg.331136/
    Schönes Modell! Fehlen da aber nicht noch die großen (Lichtbogen-)Scheinwerfer für die Tunnelrevision? Vor wenigen Jahren wurde so ein Modell einmal angeboten - ich glaube bei Ebay.
    Bilder dazu findet man in der Sammlung der "Eisnbahnstiftung".
     
  11. schöneicher

    schöneicher Foriker

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Schöneiche
    Bewertungen:
    +90
    Hallo Dikusch,

    1-5 ist von mir.
    Bild 1 ist ein Bausatz aus der Bucht. Cochemer Tunnelzwerg. Habe ihn aber schon lange nicht mehr dort gesehen. Der Bausatz ist aus 0,1mm Neusilber. Die Ätzung ist deshalb nicht sehr tief. Deswegen habe ich versucht diese über weiße Pulverfarben sichtbarer zu machen. Ist quasi Kalkstaub aus dem Tunnel.
    Der "Holzboden" auf dem Augsburg (Bild 3) der Digitalzentrale ist von MOEBO. Es ist geläsertes Papier mit einer sehr realistischen Optik.
    Der Boden auf den Drehschemelwagen (Bild 2) ist Echtholz. Sehr aufwendig habe ich die einzelnen Bohlen geschnitten und wieder aneinandergeklebt. Es ist halt nicht immer besser alles mit Originalmaterial im original Maßstab zu machen... Wenn ich damals schon das Material von MOEBO gehabt hätte, wäre es sicher zum Einsatz gekommen. Bei dem preußischen Wagen Di91 aus der Digitalzentrale (401653) hast Du zu tief eingeatmet. Die eingesteckten Schlußscheiben sind weg :eek:. Bild 5 schließlich ist der Bausatz von Dirk Vogtländer (Stromlinie) verfeinert mit Nummernschild, Spiegeln, Winkern, Katzenaugen (Schutzblech vorne), geteilter geöffneter Frontscheibe, Lenkrad, Fahrer, Aufstieg hinten rechts, Tankeinfüllstutzen, Werkzeugkasten (andere Seite). Auf die Boardwand kommt noch ein Decal "Actien-Brauerei-Verein zu Plauen". Der Bausatz lag lange bei mir in der Schublade. Die tollen Beiträge von Osthesse und SchatzV170 haben mich endlich dazu animiert den Bausatz fertig zu stellen. Vielen Dank noch mal für die Anregungen und Tipps.


    Die darfst Du gerne als Zubehör anbieten... Am Bausatz waren sie leider nicht.
    Hier sind Bilder vom Original. Man war auch mal ohne unterwegs...
    https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/7er/713/713_003_714001.htm
    VG
    Fred
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2019 um 18:42 Uhr
  12. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    @schöneicher,
    danke, ich arbeite die Infos ein.

    Bild 1
    Der Knochenschüttler in Epoche 3 von Beckmann
    Bild 2
    Die BR37 als DRG-Variante von Beckmann
    Bilder 3 und 4
    Tims gesuperte pmt-89. Die Werkzeugkästen gibt es bei Mike. Die Essen ist ein manupulierter Schornstein von Schwenke. Puffer und Dachlüfter sind von Beckert-Modellbau. Die Puffer von Dikusch. Die Glocke wurde erhöht.
    Bilder 5 und 6
    Sehr schöne und realistischwirkende Strom-, Telefonmasten von stromlinie.eu.
    Bild 7
    3D-Druck-Modell eines Busses von ptlbahn.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2019 um 20:09 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  13. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    Bild 1
    Flachwagen bzw. Dienstwagen KPEV, Umbau aus TT-Einfachmodell, Puffer von Hädl, Radsätze von Art& Detail, Modell von UVogel63.
    Bild 2
    Multicar M22 mit Langholzanhänger von mcpilot.
    Bild 3
    Sächs. B4 97, in Ep III, Verwertung der alten BTTB-Wagen mit preuss. Drehgestelle aus CZ,
    Modell von UVogel63.
    Bild 4
    Wagen aus TT-Koch-Tiefladewagen für großes, nicht zu schweres Transportgut in EP I / KPEV,
    Ladegut hier Seilscheibe (Kleberolle-Ring mit Evergreen-Profilen), die inzwischen vollständig lackiert ist. Modell von UVogel63.
    Bild 5
    Die Fähre von stromlinie.eu.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2019 um 21:50 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  14. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.119
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +909
    Der M22 ist von mir und der Rest (1,3,4) ist von @UVogel63.
     
  15. tt-fan2015

    tt-fan2015 Foriker

    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +126
    Noch eine kleine Ergänzung dazu. Nur die Werkzeugkästen sind von Mike, die Puffer und den Dachlüfter habe ich von Herrn Beckert, und die Laternen habe ich bei Dikusch bekommen. Die Glocke ist die originale, nur etwas höher.

    Viele Grüße
    Tim
     
  16. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    @mcpilot, tt-fan2015,
    roger, Dikusch.
     
  17. TT Koch

    TT Koch Hersteller

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +36
    Der Schwerlastwagen ( Bild 4 ) 10-11200.jpg scheint aus Teilen von meinen Kabeltransportwagen gefertigt.
     
  18. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +332
    Beitrag 13:
    Bild 1: Flachwagen bzw. Dienstwagen KPEV, Umbau aus TT-Einfachmodell, Puffer von Hädl, Radsätze von Art& Detail
    Bild 3: sächs. B4 97, in Ep III, Verwertung der alten BTTB-Wagen mit preuss. Drehgestelle aus CZ,
    Bild 4: wie schon erwähnt, Wagen aus TT-Koch-Tiefladewagen für großes, nicht zu schweres, Transportgut in EP I / KPEV,
    Ladegut hier Seilscheibe (Kleberolle-Ring mit Evergreen-Profilen), die inzwischen vollständig lackiert ist.

    Alles ergänzt, danke, Dikusch.
     
  19. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.103
    Danke TT-Koch,
    mal sehen, wer noch reagiert. :) Nun wurde reagiert, Du hast Recht.

    Und die letzten Bilder von mir. Ich glaube, ich war nicht der Einzige der geknipst hat...
    Bild 1
    Martins TTf Heeresfeldbahn Wasserwagen Alter Bauart (noch einer existent in Namibia)
    Bild 2
    Martins Jung ZL 105
    Bild 3
    Martins Brigadewagen in TTf
    Bild 4 bis 7
    Gealterte Modelle von ford.prefect. U.a. von Haedl?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2019 um 06:40 Uhr
  20. HF 130

    HF 130 Foriker

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2
    Hallo,
    Bild 1 ist ein TTf Heeresfeldbahn Wasserwagen Alter Bauart (noch einer existent in Namibia), Bild 2 ist eine Jung ZL 105, und Bild 3 der Brigadewagen in TTf.

    Beste Grüße,
    Martin

    Alles ergänzt, danke, Dikusch.
     
  21. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    993
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +480
    Der sächsische B4 97 gefällt mir. Gibt's davon einen Bauplan vom Erbauer des Modells?
    Danke,
    Helge
     
  22. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +897
    @schöneicher
    Das ist auch ohne Scheinwerfer ein schönes, originelles Modell. Mir waren die wuchtigen Teile dazu nur sofort eingefallen. ;)
     
  23. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +2.249
    Die sehen ja stark aus. :essen:
     
  24. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.981
    Ort:
    im Norden
    Bewertungen:
    +478
    Dem kann ich mich nur anschließen. Aber wie kommen die Preiserlein beim letzten Wagen zu den Domen?
     
  25. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +2.249
    @Birger
    Da bei dem Wagen die Radscheiben auch noch nicht gealtert sind und die Kupplungen fehlen, vermute ich, dass der Wagen noch nicht fertig ist. :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden