1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Einstieg in die TT Welt - Gleisplan benötigt

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von Energy, 11. Januar 2020.

  1. Energy

    Energy Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +2
    Hallo allerseits,

    da ich neu hier bin stell ich mich kurz vor.

    Früher als Jugendlicher hatte ich eine H0 Anlage (ca. 8m Länge) in Modulbauweise auf Austellungen betrieben. Dann wurde mit zunehmenden Alter die Zeit für so ein Hobby Knapp und andere Interessen kamen dazu ( Auto schrauben etc.).

    Nun bin ich 30 und das schöne Hobby Modellbahn rückt wieder etwas näher in den Mittelpunkt. Doch weil ich nun auch schon ein Kind habe ist die Zeit zu Knapp um auf Austellungen zu gehen.

    Daher rückt die Idee eine Heimanlage ( im Keller) zu betreiben in meinen Fokus. Früher habe ich es als Langweilig angesehn, auf einen "kleinen" Kreis daheim zu fahren.
    Doch mit dem Alter kommt auch die Kompromissbereitschaft.

    Da mein Platz im Keller relativ beschränkt ist, habe ich gedacht zu TT zu wechseln. Dabei muss ich ganz von vorn anfangen, alles was ich noch habe ist in H0.

    Ich habe nun den keller ausgemessen, und mir meine Gedanken gemacht.

    Die Platte soll eine U - Form haben.

    Meine Idee, an den jeweiligen Schenkeln eine Wendeschleife,dann ein Bahnhof mit 2, 3 Abstellgleisen zum rangieren, evtl ein kleinen Haltepunkt unterwegs.

    Meine Angst ist, das mein Platz dafür nicht reicht und alles sehr gedrungen aussieht.

    Ist mein vorhandener Platz ausreichend um etwas brauchbares zu bauen? oder denke ich einfach noch zu "groß" von früher wegen meiner H0 zeit?

    Ich bedanke mich im Vorraus, für Anregungen bzw Ideen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2020
  2. Gast 1544

    Gast 1544 Gast

    Bewertungen:
    +0
    Bei dem Platzangebot würde ich mir ein Vorbild suchen und dann adaptieren
     
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  3. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +636
    Hallo @Energy und zuerst :welcome:,

    welche Epoche, welche Bahnverwaltung und welches Thema planst Du?

    Mindest- und Standardradien sind: 310, 353 und 396 mm. Natürlich gibt es auch Flexgleise. Für Zuglängen kannst Du als Richtmaß nehmen: Dampfloks (BR 01 oder BR 44): ~200 mm, DR-Y- oder DB-m-Wagen sind 220 mm lang. Steigungen für kleine, normale Züge betragen 3%.

    Dann viel Spaß beim Planen und Bauen.
     
  4. EIBahn

    EIBahn Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2016
    Beiträge:
    266
    Ort:
    In der Mitte
    Bewertungen:
    +133
    Y-Wagen sind aber nur 202 mm lang. 220 mm Länge haben X/Z-Wagen, Bmh, Dosto-Einzewagen ...

    Was steht dir eigenlich in der Breite zur Verfügung?
     
  5. wuschtl

    wuschtl Foriker

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    404
    Ort:
    irgendwo im Nirgendwo
    Bewertungen:
    +85
    Hallo Energy,
    willkommen an und im Bo(a)rd. Du wirst hier möglicherweise keinen fertigen Gleisplan bekommen. Warum nicht? Ganz einfach, ich habe/baue auch eine L-Anlage. Dabei baue ich das was mit gefällt, was der Platz hergibt, was das Budget erlaubt und was ich eigentlich will.

    Jetzt fragst Dich sicher was heißt, was er will? Einer will nur einen Kopfbahnhof mit BW und damit nur rangieren. Der Nächste will auf drei Kreisen drei unterschiedlich schnelle ICE's durchrauschen lassen. Na ja, so ungefähr.

    Was Du eigentlich darstellen willst hast geschrieben, nun fehlt noch die Epoche, es sei denn Dir ist das nicht so wichtig. Eine 86er mit dreiachsern Rekos und ein ICE auf der Anlage beißt sich "etwas" aber "Spielbahner" stört das meist nicht. Allerdings kann man auf einer Anlage einen "alten" Zug in einer jüngeren Epoche als Traditionsfahrt durchgehen lassen, andersrum geht das nicht.

    Kurz und gut, Du zeigst am Besten mal hier Deine Ideen und Vorstellungen, sprich Gleisplan hochladen. Dann wird Dir hier auch geholfen. A la, diese Weiche dort hin weil...... Einfahrt ändern weil..... Bogenweiche anstatt Einfachweiche = längerer Bahnsteig, usw.
    Der Sinn dahinter ist, Du musst es bezahlen, Dir muss es gefallen, Du musst damit glücklich werden. Mein Gleisplan würde vielleicht auf Dein U mit paar Erweiterungen passen aber ob er Dir gefällt??? Mach mal ne genaue Zeichnung Deines Platzes und eine Vorstellung Deines Gleisbildes.

    Dann reden wir drüber wie Du zu einem Gleisplan kommst, sprich Gleisplanungsprogramm oder Gleisschablone. Es gibt im Moment 3 - 4 Gleissysteme für TT, die nicht uneingeschränkt miteinander kompatibel sind. Das gilt es später auch zu bedenken.

    So weit wollen wir aber noch nicht gehen, erst den Grundriss und Deine Gleisplanvorstellungen. Wenn möglich alles in Bildern einstellen, das macht es leichter Änderungen einzuzeichnen.
     
  6. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.416
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +1.332
    Öhm, die Skizze ist schon mal ein Anfang, nur fehlt das Maß zwischen den Schenkeln.
     
  7. Erni

    Erni Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    882
    Ort:
    Regensburg
    Bewertungen:
    +66
    So 50 cm brauch man(N) da schon.
     
  8. ATTB

    ATTB Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    713
    Ort:
    HBS
    Bewertungen:
    +57
    Hallo.

    Wozu ist der Tisch in dem Raum? Den hinteren Bereich des Tisches kannst Du sowieso nicht richtig nutzen. Wenn es von der Höhe passt kannst Du den doch über bauen. Es muss ja nicht die gesmte Breite von 80 cm sein. (40-50 cm) Das wäre Platz für die Bahnsteiggleise eines Kopfbahnhofs,

    Gruß ATTB.
     
  9. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.428
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.767
    Janeeissklar,
    vielleicht für eine BRIO-Bahn.
    :ballwerf:
     
  10. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.450
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.863
    Auch wenn der Raum sooo groß gar nicht ist:
    Den Tisch braucht man für Reparaturen und Bastelarbeiten. Wenn man nicht auf dem Fußboden hocken will, wird man den drinlassen müssen.

    Irgendwo muss ja auch das Dienstbier stehen.
     
  11. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.428
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.767
    Auf jeden! :happy:
    Leider sind Tisch und Raum bisher maßlich nur mangelhaft erfaßt.
    Wo sind Tür und Fenster?
    Gibt es einen Schornstein oder sonstige Hindernisse zu berücksuchtigen?

    Eine maßstäbliche Darstellung würde ich begrüßen.
     
  12. kahamoba1943

    kahamoba1943 Foriker

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +47
    Für eine vernünftige Gleisplanung sind in der Skiz Maße.jpg Maße.jpg ze zu ergänzen:
    1. die mit Fragezeichen versehenen Maße;
    2. Türen, Fenster, Schornsteine, Heizkörper, andere Hindernisse.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Alt bekannt Alt bekannt x 1
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  13. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.701
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +934
    Hallo miteinander
    -vorstellbar ist auch ein Wartungsgleis auf dem Tisch mit Anschluß an die Anlage
    -wenn es die Umstände erlauben kann man auch eine Rundumanlage bauen
    gruß FB.
     
  14. Energy

    Energy Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +2
    Vielen Dank für die schöne Aufnahme hier.

    So da werde ich mal die Fragen beantworten...

    Epoche wäre bei mir von Anfang 90er bis heut. Bei mir ist es aber auch nicht schlimm wenn da eine Dampflok mit fährt, auf so viel Detailtreue wird nicht Wert gelegt beim Fuhrpark. Nur muss es kein ICE sein.
    In meinen Vorstellungen sehe ich eine relativ kleine Nebenbahn, mit vielen rangiermöglichkeiten aber auch einigen Streckenabschnitten mit schöner Landschaft drumherum.

    Natürlich werde ich hier kein Standard Gleisplan bekommen, will ich auch nicht. Ich habe eher auf Anregungen gehofft. Meine Angst besteht darin das duch die beiden Wendeschleifen der Platz einfach zu eng wird um ein schönen Bahnhof in halbwegs anehmbahrer Länge zu bekommen.

    Ich habe schon mal am PC einen einfachen Gleisplan ohne Bahnhof und Abstellgleise konstruiert, doch vertraue ich irgendiwe den Maßangaben im Programm nicht.

    Zu den Räumlichkeiten:

    Der Tisch ist schon praktisch, denn mit Frau und Tochter im Haushalt fallen so manche Dinge zu Reparieren an.:D (und wie schon erwähnt das Bier muss auch drauf stehen)

    Im Raum selbst ist nur ein kleines Kellerfenster, um dies noch öffnen zu können habe ich eine Breite der Modellbahnplatte von 80 cm gewählt, mehr geben dann die Arme an länge nicht her.;)

    zwischen Den Platten habe ich ca. 60 cm Platz, das müsste reichen. die Höhe der Anlage soll 90 cm sein, darunter müssen noch Dinge verstaut werden können.

    ich lade noch weitere Skizzen hoch, um ein wenig mehr Klarheit zu schaffen. Das Bild mit dem Gleisplan ist nur der einfache Plan ohne nix weiteren dazu.

    IMG_20200112_130422.jpg IMG_20200112_131520.jpg IMG_20200112_130422.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2020
  15. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.986
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.441
    Warum sollen an den Wänden jeweils 10cm Luft bleiben ? Diese 20cm sollten die Mitte vergrößern, nur 60cm Bewegungsfreiraum sind arg knapp.

    Den Tisch würde ich unten links, um 90° gedreht, in die Ecke verschieben, so hat man im Raum mehr Platz.
     
  16. Erni

    Erni Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    882
    Ort:
    Regensburg
    Bewertungen:
    +66
    Vielleicht auch die Möglichkeit einer L- Anlage in Betracht ziehen.
    Tisch nach Links und den Rechten Schenkel bis nach Vorn ziehen.
    Bringt auch mehr Anlagentiefe für einen besseren Gleisradius.

    Gruß Erni
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Ich würde mit so was in der Art anfangen (Bahnhof oben rechts)...
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      35 KB
      Aufrufe:
      301
  18. Energy

    Energy Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +2
    @mcpilot,
    die Breite von dem Raum ist 2.20m abzüglich der beiden Schenkel von 80cm bleibt die Mitte mit 60 cm stehn.

    Über eine L - form hab ich auch schon nachgedacht aber mir erscheint eine U - Form bringt mehr Gleislänge.

    Den tisch nach unten Links zu verschieben geht leider nicht, da sind die Sommer bzw Winterreifen von dem Auto untergebracht sowie Kartons usw, der vordere raum ist wirklich voll gestellt mit Sachen, der fällt als Option leider weg.

    @iwii,
    sieht Interesannt aus. Also den Bahnhof in eine Kurve verlegen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2020
  19. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.986
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.441
    Stimmt, allerdings würde ich die Mitte trotzdem breiter machen, auf der ganzen Länge der Schenkel braucht man keine 80cm Anlagenbreite, diese kann man an den Enden nutzen, um großzügigere Bögen zu verbauen.
     
  20. Energy

    Energy Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +2
    Die Breite hab ich eigentlich nur wegen den Wendekreisen auf 80 cm gemacht, schmäler und damit mehr Platz in der Mitte ist natürlich auch nicht verkerhrt, doch will ich nicht den engsten radius bauen müssen bei den Gleisen.

    Die Anlage wird sowieso in Modulbauweise gebaut, im Falle eines Umzuges ( ich wohne nur zur Miete), soll die Anlage zerstörungsfrei mitgenommen werden können.
     
  21. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.956
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.677
    Das war mein erster Gedanke. Man muss halt schauen, diesen Bogen so groß wie möglich hinzubekommen. Ob die Zufahrten dann mit oder gegen den Uhrzeigersinn in den Keller führen, entwickelt sich mit dem Rest des Plans. Auf jeden Fall bleibt so an beiden Seiten des Bahnhofs Platz für Anschließer zum Rangieren. Zudem wäre der Schattenbahnhof recht einfach zu realisieren.
     
  22. G12Reko

    G12Reko Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    1.533
    Ort:
    Ziehe gerade um
    Bewertungen:
    +161
    Keller klingt in den meisten Fällen nach erhöhter Luftfeuchtigkeit. Dann sollte schon zwischen Wand und Möblierung (Regal, Schrank, Anlage etc.) die Luft zirkulieren können. Wobei ich mich in diesem Falle gegen die Moba im Keller entscheiden würde.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ole eS.
     
  23. uwe-60

    uwe-60 Foriker

    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +143
    Hallo Energy, auch von mir :welcome:.
    Zum Gleisplan wollte ich erstmal nichts sagen da ich selber mit der Planung Beschäftigt bin. Ich bin aber der Meinung man sollte die Anlage etwas höher einplanen als 90 cm. Zum einen hat man einen besseren Blickwinkel (wenn fertig), es ist rücken schonender und unten drunter kann man besser Arbeiten. Ich plane meine Anlage in einer Höhe von 120 cm. Natürlich wird dies die obere Ebene und alles weitere geht runter. Also jeder kann und niemand muss:steinigun!
    Viel Spaß
     
  24. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.986
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.441
    Genau deswegen würde ich an den Enden die Breite bei 80Cm belassen und danach erst schmaler bauen, du kannst nur kleiner R400 an den Enden bauen, d.h. die maximal benötigte Länge sind 80cm und man kann die Anlagenecken an den Stellen auch anfasen/abrunden.
     
  25. Energy

    Energy Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +2
    @G12Reko,
    das ist ein guter Einwand, der bei mir gott sei Dank nicht zutrifft. Ich wohne in der guten alten DDR Platte, sprich Neubaublock. Da im Keller die ganzen Heizungsrohre verlegt sind, ist es im sommer wie Winter so warm das ein T-Shirt reicht. Und durch den Beton sind die Wände sehr trocken. Also hab ich mit Feuchtigkeit kein Problem.

    @uwe-60,
    eine Höhe von 120 cm wird bei mir kritisch, weil ich an das Fenster noch kommen muss, zum öffnen und schließen. Ansonsten wäre es natürlich schön umso höher, wegen besseren Blickwinkel usw.

    @mcpilot
    das ist auch eine Idee, ich finde dennoch wenn man die Breite so lässt, kann mehr Landschaft entstehen. Dennoch ist mehr Platz zum arbeiten auch nicht zu verachten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden