1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Airbrush-Kompressor?

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von Schleifer, 26. Februar 2008.

  1. Schleifer

    Schleifer Gast

    Hallo an Airbrush Kenner. Ich wollte mir einen Airbrush-Kompressor und Pistole zulegen. Dazu hab ich mal bissl bei Conrad gesucht aber ich kenn mich so in der Materie net aus. Was für Kompressoren könnt Ihr mir evtl empfehlen. Kann mir jemand was zu den Revell Teilen sagen. Ich habe mir den Revell "Standart Class" angesehen. Dieser wird mit 5,5 bar angegeben, was mir als Recht viel erscheint.
    Auch die Anschlußgröße ist mit 1/4" anders als die 1/8" der angebotenen Pistolen. Gibt es dazu Adapter. Kann man damit auch gewöhnliche Pistolen betreiben. Will mir net was kaufen und dann erkennen das es net das richtige ist. Will ein wenig Alterungsarbeiten und Landschaftsgestalltung machen. Außerdem auch für andern Modellbau verwenden.
     
  2. ttopa

    ttopa Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    bei Ludwigsfelde, direkt am Berliner Außenring
    :search: mehr is dazu eigendlich nich zu sagen!!
     
  3. rklemmi

    rklemmi Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Also.....die 5,5 bar werden per Druckegler, den man einstellen kann auf den erforderlichen Wert, angepasst an die Aufgabe, sprich was man tun möchte. So um die 1...2 bar nehme ich zum lackieren, j nachdem wie flüssig die Farbe ist. Die Luftmenge je min. ist evtl. entscheidend. Ich habe einen von glaube Proxxon, der hat ca. 70l Luft/min, etwa 5 bar, einen ca. 6l Luftkessel als Puffer, schaltet sich automatisch ab und an, je nach Luftentnahme und Druck. Zum Strahlen braucht man etwas mehr Druck, 2-3 bar bei mir. Es gibt starke Lautstärkeunterschiede. Manche Geräte arbeiten echt flüsterleise, andere wummern so, das man abends kaum was amchen kann. Also am Besten mal reinhören.
    Die Airbruhspistole sollte nicht das billigste Teil sein, man ärgert sich unweigerlich. Meine ist von Badger, hat ne einstellbare Farbdüse, man regelt also die max. Farbmenge die fließt. Außerdem per Drücke den Luftstrom. Eine Einfingrbedienung für Farbe und Luft halte ich für nicht so gut handhabbar, aber das muß jeder selbst testen was ihm liegt.
    Eine herkömmliche große Spritzpistole wirst Du an solch Kompressor kaum betreiben können, die Luftmenge reicht nicht aus, der Druck ginge evtl. grad so.
    Meine Strahlpistole ist von gleicher Fa., aber die Düse nutzte sich sehr schnell durch das korrosive Strahlmittel ab. Dafür ist der Effekt überzeugend.
    Meist ist zu Kompessor bzw. Pistole ein Adapter dazu, sind auch nur Centartikel.
    Hilft das weiter ?
     
  4. Schleifer

    Schleifer Gast

    Recht Herzlichen Dank! Das ist genau die Antwort die ich auf meine Frage hören wollte. :fasziniert: So schlau war ich ja dann doch schon. Aber was nützt es mir wenn ich zu irgend einem Link zu eine Auktion erhalte die es schon lange net mehr gibt. Ich habe auch nicht die Geduld mit meinen wirklich kostengünstigen Modem Seite für Seite zu laden, lesen, nächste Seite laden, lesen... . Das will ich mir net antun. Es gibt auch Leutz die nicht mit Flatrates von Telefonanbietern überhäuft werden, da ein sch... Kabel ein Strich durch die Rechnung macht. In dem Sinne Danke Telekom!!!. Aber ich driffte ab und will mich entschuldigen. Aber für eine richtige Antwort wär ich dankbar.
    Danke
     
  5. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Erdsektor
    Der Kompressor sollte regelbar sein und über einen Lufttank verfügen. Revells Omega ist da die unterste Grenze. Über alles andere ärgerst du dich am Ende.

    Meine Lieblings-Pistole ist von Hansa, Revells Geräte sind nur ein schlechter Ersatz aber sie funktionieren auch.
     
  6. Schleifer

    Schleifer Gast

    @rklemmi: Danke das hilft erstmal weiter und ich bin dir sehr dankbar. meine vorhergehende Anwort habe ich genau erfasst als du deinen Artikel eingestellt hast. Bist also nicht angesprochen.
    Ich würde mich denoch über weitere Ratschläge freuen. Denn ich will mir ja vorher ein Bild machen und Infos sammeln bevor ich so eine Investition mache.
    Deshalb Danke an alle die sich die Mühe machen zu antworten
     
  7. rklemmi

    rklemmi Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kein Problem.... Ich habe auch Lehrgeld gezahlt, und mit ner Superbillig-Pistole angefangen. Irgendwie gings auch damit.... Mein Kumpel hat glaub en Hansa-Kompi und auch die Pistole von da, ist sehr leise, war glaub damals ein Set. Kosten...? Was es aktuell gibt, weiß ich nicht, hab ja meine. Und daheim lackiere ich fast nur mit wasserlöslichen Farben, kleine Sachen mal mit Nitro....aber das stinkt erbärmlich, is nich ungiftig, und mein Bekannter (ein Profi) bekommt das besser hin mit seiner Anlage.
    Man hilft doch gern.....und seien es Tips.
     
  8. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Dresden
    Wenn du den Kompressor nicht in der Wohnung betreiben mußt, sondern irgendwo, wo es keinen stört, dann nimm einen einfachen aus dem Baumarkt für 70€ rum (zB von Einhell). Die kannst du zw 0 und 8 bar regeln und der 20l-Tank reicht 1x aufgepumt richtig lange. Damit mach ich bei mir alles, inclusive Fahrrad aufpumpen, Ätzbad belüften etc...
     
  9. rklemmi

    rklemmi Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    kleine Ergänzung dazu......es gibt Kompis mit Kolbenpumpe oder Membranpumpe. Die mit Kolben machen mehr Krach, einige mit Membran sind richtig leise.
     
  10. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Also ist ein Kompressor mit 1,5 bar zu klein?!
     
  11. HagenM

    HagenM Foriker

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altbarnim/Oderbruch
    1,5 bar könnten notfalls reichen bei großem Luftvorrat.
    Das Problem bei zu kleinem Tank und schwachem Kompressor: Es bricht bei Luftentnahme sofort der Druck zusammen und das wars dann und die Pistole kleckert nur noch. Höheren Druck schaffen die kleinen Kompis oft schon, nur eben nicht die nötigen Liter pro Minute. Norfalls müßte man erst in aller Ruhe einen großen Tank aufpumpen und dann auf den Luftvorrat zurückgreifen.
    Es gibt auch Adapter um einen Autoreifen als Drucklufttank zu benutzen, notfalls kann der auch an der Tankstelle befüllt werden.

    Also Notlösungen sind möglich, aber wer öfter arbeiten will, kommt um einen ordentlichen (auch leisen) kräftigen Kompressor mit Behälter nicht herum.

    Gruß Hagen
     
  12. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Also 2,5bar + Behälter reicht? Zur Menge/min kann ich noch nix sagen.
     
  13. HagenM

    HagenM Foriker

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altbarnim/Oderbruch

    Wenn der Kompressor den Druck auch wirklich erreicht? Je höher der Druck im Kessel, um so mehr muß gegengedrückt werden und bei einem leistungsschwachen Kompressor kann das ewig dauern bis der Druck erreicht wird.
    Ein 20 Liter-Kessel ist bei 2,5 bar noch nicht die Welt,das ist schnell alle. Und der Druck sinkt dabei auch noch (rasch).

    Nichts ist blöder als wenn einem mitten beim Lackieren die Luft ausgeht und die Pistole kleckert!

    Der Druck muß auch an der Pistole ankommen. Langer + dünner Schlauch = Druckabfall. Dann darfs am Kessel auch gern etwas mehr sein.

    Hagen
     
  14. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Elgersburg
    Ich hab gerade noch mal probiert, der Revell Master class pumpt bis 5 bar, schaltet dann ab, wenn man die Luft über eine Pistole entnimmt (auf 2 bar eingestellt), lässt er den Druck bis auf 3 bar abfallen, schaltet dann wieder zu und pumpt trotz Luftentnahme bis rund 4.5 bar hoch, d.h. er ist kurz vor der Abschaltschwelle, schliesst man dann das Pistolenventil, schaltet er kurz darauf ab, weil er die 5 bar erreicht hat.

    gruss Andreas
     
  15. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Dresden
    Also mir wäre 2,5 zu wenig. Ein bissel Reserve soll schon sein. Mein Einhell beginnt bei 5atü zupumpen und schaltet bei 8atü ab. Um die 3atü differenz auf den 20l Kessel zu Pumpen brauch er ne halbe Minute.
     
  16. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.195
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    bald auf'm Sander der Zauche
    Gibts auch was empfehlbares und halbwegs bezahlbares leises? Einige Silaircompis produzieren zwar nur zwischen 30 und 38dbA - kosten aber auch ab 400 Mücken aufwärts :bindagege
     
  17. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Oberschleißheim
    Etwas wirklich vernünftiges wirst Du wohl nicht zum Schnäppchenpreis bekommen. Eine Alternative ist der Selbstbau aus einem alten Kühlschrankkompressor mit den entsprechenen Armaturen.
     
  18. tt-mocki

    tt-mocki Foriker

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Alsleben/Saale
    Ich hab mir den da zugelegt und bin als Gelegenheits-Brusher mit dem Teil und den Pistolen vom C (0,2 und 0,3) recht zufrieden. Ist auch so leise, dass man am Abend noch arbeiten kann.
    Für Intensiv-Brusher aber wahrscheinlich zu fipselig.
     
  19. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bei mir werkelt seit Jahren ein Kolben-Kompressor Omega

    Details:
    - Maximaldruck: 6,0 bar
    - Luft/Liter,Leistung/Min.: 17 Liter
    - Lufttank: 1,0 Liter
    - Betrieb mit Öl
    - Kolbenkompressor 220-240 V; 50 Hz; 135 W
    - Geräuschentwicklung: 35 db
    - Manometer
    - Druckreguliermöglichkeit
    - Extras: Wasserabscheider, Sicherheitsventil, Ölstandskontrollanzeige, Überhitzungsschutz

    Diesen gibt es neu nicht mehr. Bis auf das fehlende Abschalten bei erreichen des Höchstdruckes, er bläst dann ab, für meine Zwecke ausreichend.
    Eventuell helfen die technischen Daten bei der Entscheidungsfindung.
     
  20. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Ich hatte auf Inhalationsgerätekompressoren geschielt. Gebraucht recht billig (die Kasse bezahlt ja jedes Jahr nen neuen, statt nur neuer Schläuche), wohnungstauglich aber halt nur max. 2,5 bar.
    Schade, hat nicht sollen sein.
     
  21. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Oberschleißheim
    Ich arbeite bei all meinen Pistolen mit ca. 2,0 Bar. Ist halt auch immer eine Frage der Farbkonstenz. Auch mit mehr Druck bekommst Du bei zu dicker Farbe kein gescheites Farbbild.

    Nun, es ist genau anders herum, Kolbenkompresssoren, die mit der Ölfüllung, säuseln lautstärkemäßig auf Kühlschrankniveau, aber in aller Regel ohne die einigen Kühlschränken eigenen Resonanzen.
     
  22. doku-kater

    doku-kater *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Reinickendorf
    Ich habe mir im L-Kaufhaus einen Saturn 25 A mit Drucktank für unter 200,00 € gekauft. Den benutze ich auch zum Ausblasen von Spänen und Staub aus den Lagern.
    Der ist so leise, das er im Wohnzimmer unter meinem Arbeitstisch stehen kann und meine Frau Lesen oder Fernsehen kann.
     
  23. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Dresden
    Gestern war ich in DD im Künstlerbedarf und hab mir einen Kompressor von Hansa, Modell A10 vorführen lassen. Das gute Stück kostet 180€ und arbeitet flüsterleise. Es hat auch keinen Tank, aber dafür eine sehr intelligente Druckautomatik. In einem ca. 3m langen geringelten Druckschlauch (sieht aus wie ne Telefonschnur und nimmt wenig Platz weg) wird ein Druck aufgebaut. Bei nicht Benutzung der Brush, steigt der über 4atü und der Sensor schaltet ab. Brusht man wieder los, registriert er den Druckabfall in der Leitung und schaltet zu.

    Laut dem Verkäufer (und den kenne ich aus Auskenner zu dem Thema) funktioniert der Kompressor sehr gut für 0,2er und 0,3er Düsen. Laut Spez soll es auch bis 0,6 gehn, aber da war er skeptisch. Das Gerät ist ca. so groß wie ein Handmixer, also auch sehr gut transportierbar.
     
  24. rklemmi

    rklemmi Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich glaub, das ist so einer wie ihn mein Kumpel hat, und er ist damit zufrieden.
    Man könnte als Luft-Reserve ja mittels T-Stück einen Behälter zuschalten, z.B. einen ausrangierten Feuerlöscher......das mindert die Schaltvorgänge.
     
  25. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Durch Zufall habe ich heute eine Seite entdeckt, die echt güntige Kompressoren anbietet: ToolTrade.

    Die Pistolen muss man ja nicht da kaufen ;).
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden