1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Ein Anhängsel oder die Fertigstellung des Beiwagens 190 833-4

von Christoph MT · 14. Juni 2019 · ·
Kategorien:
  1. Es soll in diesem Beitrag nur kurz um die abschließenden Arbeiten an dem Beiwagen gehen. Über seine Entstehung habe ich bereits hier, da und dort erzählt und Bilder dazu gezeigt.
    Inzwischen ist der Beiwagen beschriftet und mit sämtlichen Zurüstteilen versehen.

    DSC_4047.JPG

    Die Puffer stammen von ModMüller und wurden vorher lackiert. Ebenso die Puffergrundplatten von der Digitalzentrale. Die Schlussscheibenhalter aus Messingguss hat Weinert im Programm. Bremsschläuche und Kupplungshaken gibt es z.B. bei Tillig, der "Schornstein" der Heizung ist ein etwas umgearbeitetes Teil von PSK. Die Dachlüfter sind ursprünglich Drahtzugkanäle von Hädl. Es gibt aber auch irgendwo die fertigen Lüfter der Bauart Kuckuck ohne zu feilen.
    Die Lampengehäuse sind wieder vom Duchmesser passende Aderendhülsen.

    DSC_3998.JPG DSC_4046.JPG

    DSC_4048.JPG

    Der Beiwagen macht sich von der Größe her gut hinter dem VT 186 023. Aber auch eine blaue Diesellok der BR 101 passt davor. Die 102.1 von PIKO geht auch, jedoch ist die Lok bisher noch nicht im Farbschema der frühen 70er Jahre produziert worden. Mein Dank für die Umsetzung dieses Beiwagens gilt Hansi für die tatkräftige Unterstützung beim Vermessen in Gramzow sowie dem Hallenser, der die Decals gezeichnet hat.

    IMG_7843.JPG

    Interessanter Weise zeigt das Foto auf der Verpackung, aus welcher das Gehäuse für den Triebwagen stammt, eine andere Zugkomposition als tatsächlich drin ist. Keiner der beiden Beiwagen hat ein reales Vorbild. :eek: (Die Sammler lesen jetzt hier einfach bitte nicht weiter.) Unten mal der Vergleich. Beide Wagen haben sind mit 190 833-4 beschriftet. Was für eine Schummelei! Natürlich beim linken VB. ;)

    DSC_4045.JPG

    DSC_4050.JPG

    Jedoch ist der Wagen hinter der Lok baugleich mit dem hier selbst gebastelten Beiwagen, er hat nur schon die neuere Lackierungsvariante und ist als 190 835-9 bezeichnet. Dieser, sowie der dahinter laufende Beiwagen aus der Waggonfabrik Wismar wären ebenfalls lohnenswerte Projekte, die ich gern verwirklichen möchte. Für den einen kann ich auf die Erfahrungen bei diesem Projekt zurückgreifen, der andere VB steht in Wismar im Lokschuppen. Das wird wohl wieder ein Ausflug mit Notizblock und Zollstock (und mit Hansi?). Mal sehen was da geht. Dampfloks kann ich nämlich immer noch nicht...

Letzte Rezensionen

  1. stako69
    "Perfektion bis ins Detail"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 16. Juni 2019
    hgwrossi und Janosch gefällt das.
  2. Janosch
    "Wer braucht schon Dampfloks?"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 15. Juni 2019
    ...Wenn es so schöne Triebwagen (-hängers) gibt. :happy:

    Ich freue mich, den mal in Echt zu bewundern. :)
    hgwrossi, Nordländer und stako69 gefällt das.

Kommentare

  1. Hansi
    Spitze wie immer. ich bin für alle Schandtaten bereit, weiteren Triebwagen oder Beiwagen ein würdiges Abbild in TT zu geben. Meßtechnik haben wir ja genug.
      Janosch gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden