• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Beiwagen 190 830-0 (ex VB 140 504) - aus der Waggonfabrik Wismar in Epoche III und IV

Da die Grundabmessungen nach dem Probe-VB dieser Baureihe nur wenig angepasst werden mussten, entstand bei mir noch ein Wagen mit den entsprechenden Änderungen je einmal in der Epoche III und IV.
Das Vorbild wurde im Jahr 1937 unter der Fabrik-Nr. 20283 in der Waggonfabrik Wismar für die Halberstadt-Blankenburger-Eisenbahn gebaut, bei der er die Nummer H.B.E. 1212 erhielt. Ein Foto mit einem weiteren Beiwagen findet man im Buch über die Rübelandbahn von Transpress.
Fangen wir mit dem Epoche-IV-Modell an. Hier sehen wir das Modell Anfang der 70er Jahre im Bahnhof Schafshagen.

1.JPG

Auffällig ist die etwas andere Fensteranordnung gegenüber dem 190 832-6. An den Stirnseiten gibt es jeweils zwei große Scheiben, wie sie nachträglich viele VB nach Rückbau der Übergangstür erhalten haben. An den Längsseiten fehlen die kleinen Fenster neben der Schiebetür. Vermutlich wurden sie irgendwann wegrationalisiert.
Da der Bau in einem anderen Blogbeitrag schon recht ausführlich beschrieben wurde, kommen an dieser Stelle nur einige Fotos.

2.JPG 3.JPG

Die übereinander gestellten Wagenkästen zeigen ein wenig die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
Selbstverständlich haben diese Wagen wieder eine vereinfachte Inneneinrichtung erhalten.

4.JPG

Nach Anbringen der Decals präsentiert sich das Epoche-IV-Modell dem Werksfotografen.

5.JPG

Das folgende Bild wurde einem Foto aus dem 6000er Buch nachempfunden. Wer das Buch besitzt, kann ja mal vergleichen. ;)

6.JPG

Die nächsten (Farb-)Fotos zeigen den Beiwagen im Einsatz vor, in und kurz hinter Schafshagen. Das Vorbild war übrigens zum Schluss in Halberstadt beheimatet und auf der ehemaligen Kleinbahn Heudeber - Mattierzoll im Einsatz. (Der rote VB gehört eigentlich nicht dazu. Es gibt Fotos, die ihn mit einem roten vierachsigen VB zeigen, den ich jedoch nicht habe.)

7.JPG 8.JPG

9.JPG

Ich habe mal ein Vergleichsfoto zusammen mit einem ebenfalls aus Wismar stammenden Beiwagen (gebaut für die Niederbarnimer Eisenbahn) gemacht. Man erkennt schön die Gemeinsamkeiten, aber auch die doch gewaltigen Größenunterschiede.

9a.JPG

Der hier vorgestellte Beiwagen entstand bei mir ebenfalls in einer Epoche-III-Ausführung. Da der VB 140 504 im Zustand Ende der 60er Jahre vor der Umzeichnung zum 190 830-0 dargestellt wurde, trägt er nur eine andere Beschriftung und ist ansonsten baugleich.

9b.JPG

Damit habe ich alle in dieser Bastelsaison angefangenen Beiwagen fertiggestellt. Hier noch zwei Fotos zusammen mit einem dazu passenden Triebwagen. Die originalen Bilder hatte ich mal im Netz gefunden. Die Vorstellung des Triebwagens ist eine andere Geschichte.

9c.JPG 9d.JPG

Kommentare

Einfach beeindruckend.
Wenn die Fahrzeuge nach Ausmusterung im BW verkauft werden, sprich meinen Wagenmeister mal an. ;)
Er würde sicher seinen Wagenpark erweitern.
Gefällt mir sehr gut.
Respekt.
 

Blogeintragsinformationen

Autor
Christoph MT
Aufrufe
2.384
Kommentare
1
Rezensionen
5
Letztes Update
Bewertung
5,00 Stern(e) 5 Bewertung(en)

Weitere Einträge in Modellbau

Weitere Einträge von Christoph MT

Diesen Eintrag teilen

Oben