1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gruß von einem TT-Infizierten und Fragen zu ROKAL

Dieses Thema im Forum "ROKAL-TT" wurde erstellt von Fuzzi, 3. Januar 2018.

  1. Fuzzi

    Fuzzi Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberdiebach
    Guten Tag zusammen,
    ich darf mich kurz vorstellen:
    Mein Name ist Peter - wohnhaft am schönen Mittelrhein.
    Ich bin dabei mir eine kleine Anlage mit der Spur TT aufzubauen.
    Probleme gibt es zu Anfang ja reichlich - geht schon los mit dem Einkauf von Schienen und Weichen.
    Da habe ich schon etliches entsorgen müssen weil einfach kaputt - verbogen - verballert.
    Will mich aber nicht beschweren sondern bin auf der suche nach einem Ersatzteil.
    Die Rokalweichen haben einen Lämpcheneinsatz welche mit dem schwarzen Kabel mit Strom versorgt werden - wo bekomme ich solche Lämpchen her?
    Grüsse vom Rhein
    Peter
     
  2. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Schlotheim
    Hallo, willst du aktuelle TT Modelle fahren lassen oder nur Rokal Produkte? Die alten Rokal Fahrzeuge dürften auf neuen Gleisen z.B. von Tillig nicht fahren und die neuen Modelle auch auf den Rokal Gleisen nicht. Die Radsätze sind heute deutlich filigraner und somit auch die Gleise anders aufgebaut, z.B. bei Weichen die Plaste Schienenlenker sitzen enger am Gleis.
     
  3. Fuzzi

    Fuzzi Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberdiebach
    Hallo,
    Nein - eigentlich möchte ich nur die alten Modelle fahren
     
  4. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Hallo Peter,

    guckst Du bitte hier. ROKAL-TT hat hier ein eigenes Forum.

    K_E_B :winker:
     
  5. Fuzzi

    Fuzzi Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberdiebach
    Danke für die Info,
    leider kann ich auch hier die Stecklämpchen für die Weichen nicht finden
     
  6. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Du solltest aber ein Foto der betreffenden Weiche parat haben, weil es von den Weichenlaternen und damit auch von den Lämpchen verschiedene Ausführungen gibt ...

    K_E_B :winker:
     
  7. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Magdeburg
    Die alte Birne nicht wegwerfen. Evtl. kann man den Glaskörper ersetzen.

    Noch ein Tipp: Die Überschrift sollte aussagekräftig sein.

    MfG aus Magdeburg

    Klaus
     
  8. Fuzzi

    Fuzzi Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberdiebach
    Sodele, der Lok-Doc hat mir weiter geholfen . vielen Dank an Euch
     
  9. M.S.

    M.S. Foriker

    Registriert seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Bogen
    Mischbetrieb BTTB/Tillig mit Rokal ist durchaus möglich, es gibt aber ein paar Kombinationen die nicht funktionieren.

    ROKAL auf Tillig Gleis läuft sehr wohl, ich tue genau das. Was nicht funktioniert, sind ROKAL auf Tillig Weichen. Wie schon genannt, funktioniert die Geschichte mit den Radlenkern garnicht und das Rokal Rad entgleist. Entfernt man den Radlenker aus der Tillig Weiche, wird es zwar besser, nun hüpft aber aber das Rokal Rad am Herzstück raus... es klappt also nicht. Ausser man baut das Herzstück massiv um, das kann man ja an meiner Anlage sehen, ich habe dort einen zweiten Antrieb mit einem beweglichen Herzstück sitzen. Das ist ein beträchtlicher Umbau... aber ich kann uralt Rokal mit aktuellem Tillig Material in beliebiger Kombination fahren, mitsamt unbearbeiteten Rokal Rädern. Nur bastelt man an so einer Weiche ein paar Tage... aber meine Rokal befahren eine EW3 mit Umbau ohne jedes Problem. Und andere genauso...

    Tillig auf Rokal Gleis ist überhaupt kein Problem, das läuft ohne jedes Problem. Allerdings kann nicht jede Tillig Lok diese kleinen Radien befahren, die Rokal Loks können kleine Radien sehr gut befahren, wesentlich besser als neuzeitliches Tillig Material. Hier sind die Radien das Thema.
    Mein Schattenbahnhof besteht komplett aus Rokal Neusilber Gleis, mit Rokal Weichen, original. Auch eine BR50 oder ähnliches fährt durch/drüber... allerdings darf ich den Radius der Weiche nicht so einfach fortsetzen, sondern es muß ein gerades Stück darauf folgen...

    Auf dem unteren Bild sieht man den Umbau der Tillig Weiche auf Rokal Belange. Ich befahre diese Weiche mit ungeändertem originalem Rokal im beliebigen Mischbetrieb mit BTTB und Tillig. Die Weiche hat 2 Antriebe und ein polarisiertes, mechanisch geschaltetes Herzstück ähnlich heutigen Hochgeschwindigkeitsweichen und KEINE Radlenker.
    Der Umbau ist Realität für die Tillig Weichen EW1, EW2, EW3 und auch Bogenweichen. Mittlerweile bin ich bei einem satten Dutzend dieser Umbauten... und Digital.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2018

Diese Seite empfehlen