1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

flizis Bastel-, Lackierungs- und Alterungsthema

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von flizi, 5. Oktober 2014.

  1. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Hallo TT-Gemeinde!
    In diesem Thema möchte ich Euch all die Dinge zeigen die nicht zu den Knödelpressen oder Bad Schandau Themen passen.
    Als erstes möchte ich Euch zwei lackierte zukünftige BR 202 DBAG Gehäuse zeigen. Bei den Farben handelt es sich um die von Barry! Ich habe nach einer Bestellung der schönen UIC Dosen auch ein paar Lackproben von Barry erhalten, und weil einige von Euch auf Barry schimpfen und meinen er soll doch mal endlich auch etwas vorweisen habe ich mir gedacht ich mache das!
    Also kurzum zwei Testgehäuse gekauft, grundiert (Bild 1), dann Farbe drauf. Ganz ehrlich, ich bin begeistert von Barrys Arbeit. Mir gefallen die Farben sehr gut. Ich habe vier verscheidene Lackproben bekommen, und erstmal zwei davon ausprobiert. In Bild 2 sieht man die Farbunterschiede ganz gut, mittlere vordere Lok ist ein unbehandeltes Tillig Originalgehäuse. Die restlichen beiden Bilder sind draußen im Tageslicht gemacht.
    Gruß Marcel
     

    Anhänge:

  2. Murten

    Murten Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Zittau
    Hallo Marcel,

    sehr schöne Airbrush-Arbeiten die du da zeigst Marcel. Die Farben von barry sehen ebenfalls sehr gut aus. Weihst du uns in diesem Fred auch in deine Alterungsgeheimnisse ein?

    Viele Grüße Martin
     
  3. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hi Marcel,
    in Bild 4 die rote Leiter sticht irgendwie arg hervor. Muss das so sein oder wird die noch dem "Barryfabbton" angepasst?
    Grüße
    Ralf
     
  4. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Saubere Arbeit... man ist ja nichts anderes von dir gewohnt.
    Schön, endlich erkennt man den wahren "Glanz" der barry-Farben.
    Kann man diese käuflich erwerben???
     
  5. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Vielen Dank Martin! Geheimnisse hab ich keine, auf gezielte Fragen geb ich gern eine Antwort, bzw. werde ich bei den Alterungsarbeiten auch etwas dazu schreiben.
    @Ralf, richtig, die Leiter passt farblich garnicht dazu. Das Fahrwerk gehört aber zu einem anderen Gehäuse. Hatte nur erstmal zum Test Gehäuse gekauft und zum Bilder machen auf vorhandene Fahrwerke gesteckt. Nun brauch ich noch die restlichen Teile, Fahrwerk, LL und Zurüstteile.
    @KraTT, vielen Dank! Ich hab auch "nur" Proben erstmal erhalten. Wenn Barry aus dem Krankenhaus zurück ist wird er sich bestimmt dazu äußern ob und zu welchen Konditionen die Farben erhältlich sein werden.
    Gruß Marcel
     
  6. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Hallo an alle Interessierte, bei mir ging es die letzten Abende weiter, nachdem mich das Ergebnis von Barrys Farben an den gebrushten BR 202 Gehäusen überzeugte war nun ein Gehäuse der BR 232 dran. Zwei verschiedene Farben waren noch übrig zum ausprobieren, also logische Schlußfolgerung es wird eine BR 232 mit Flicken/ Ausbesserungen. Als Vorbild habe ich mir die BR 232 205-5 DBAG ausgesucht. In dieser Farbgebung wie in diesem Link: http://www.br232.com/images/basic/lts_421_66.jpg ist auch die Farbe von Barry gehalten. Nach einigen Abklebeorgien kann ich nun folgendes Ergebnis präsentieren. Bild 1 im aufgehenden Sonnenlicht, Bild 2 und 3 Tageslichtbilder, Bild 4 im Vergleich mit original Rocofarbtönen, Bild 5 im Vergleich zu den anderen beiden Barry Farbtönen. Auf den Mackrobildern sieht man, dass ich an der einen oder anderen Stelle nochmal nacharbeiten muss, ich bitte das zu entschuldigen, ist meine erste 232 die ich komplett umlackiert habe, ganz besonders den weißen Zierstreifen an den Stirnseiten abzukleben wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. :wiejetzt:
    Gruß Marcel
     

    Anhänge:

  7. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Ohne Worte.... :gut:
     
  8. Luedi

    Luedi Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    3
    Echt klasse. Sehen toll aus die Lackierungen.

    Lüdi
     
  9. TTfranzl

    TTfranzl Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    ...
    ...tolle Arbeit! Sieht Klasse aus :fasziniert:
     
  10. neo

    neo Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strausberg
    Hallo Marcel, Dieser Fred und die Arbeiten die Du hier zeigst wissen zu gefallen!:fasziniert:
    Eine Frage hab ich aber doch zur 232, es sieht mir fast so aus, als hättest Du vor dem Lackieren die Lüftergitter durchbrochen...:schiel:....ist dem so oder täuscht das nur?
    Wenn ja, kannst Du darauf kurz näher eingehen?:traudich:


    Grüße Neo
     
  11. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Hallo, erstmal Euch allen vielen Dank für die motivierenden und positiven Kommentare, trotz dessen das die 232 noch nicht perfekt ist.
    @neo, nein ich habe ein normales Roco BR132 Gehäuse genommen und nichts an den Lüftern verändert. Die Grundierung und auch die Farbe von Barry lässt sich "hauchdünn" verarbeiten, somit wird auch nichts zugekleistert. Auch habe ich die Farben schon mit Klarlack versiegelt. Eine gewisse Tiefenwirkung erscheint vielleicht an den Lüftergrittern die ich gealtert habe, bei den "geflickten Gittern" sieht man eventuell einen Unerschied.
    Ich hoffe nur, dass Barry bald wieder auf die Beine kommt und die Möglichkeit hat diesen Fred zu lesen, damit er sieht was aus seiner Arbeit geworden ist. Von mir einen kleinen Gruß an Barry ins Krankenhaus!
    Gruß Marcel
     
  12. TTfranzl

    TTfranzl Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    ...
    Ja, von mir auch! Schön, dass Du Barrys Farbschemata hier ein "Gesicht" gibst. Wird ihn sicher riesig freuen.
     
  13. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.126
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Moin,
    ja, so gefällt mir Barrys "Farbschema" schon viel besser. Da hat er sich die Mühe doch nicht umsonst gemacht.
    Grüße ralf_2
     
  14. ETK

    ETK Foriker

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Klasse Thema, super Arbeit mit überzeugender Umsetzung, auch fotografisch! Die Farben wissen auch zu überzeugen.
     
  15. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Hallo Marcel,
    Du hättest normalerweise einen extra tread aufmachen sollen. Name ev.:
    "Moderne Epoche V/ VI Triebfahrzeuge im alten Lackkleid Made by barry"
    :ja:
    Oder ähnliches.
    Sehr schöne Arbeiten.
    Das kenne ich, bei mir war's nur anders rum, rot abkleben nur für'n weißen (breiteren) Zierstreifen.
     
  16. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberschleißheim
    Ich glaube, das ein Washing mit Ölfarben in Kombination mit einem leichten Staubschleier mittels Airbrush dieses Modell weiter aufwerten wird.
     
  17. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Hallo Jan, ich verstehe was du meinst, das washing soll die noch im Moment recht gleichmäßige Grundfarbe unregelmäßiger/ verschiedener ausgeblichen darstellen. Leider hab ich dahingehend noch keine Erfahrung, ein Versuch ist es aber Wert. Warum danach aber nochmal aufhellen (Staubschicht)?
    @ETK, vielen Dank!
    @jasch, danke dir und ja, habe beim Abkleben der 232 an deine 132 gedacht ;-) ebenso hab ich beim Abkleben der 202 an Janosch gedacht, der auch ganz nette Lackierungsarbeiten zeigt.
    Gruß Marcel
     
  18. krumpietz

    krumpietz Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    ...das klingt zwar jetzt vielleicht etwas theatralisch aber Deine Lackierungen haucht diesen "Plastikmodellen" gleich etwas Leben ein.:fasziniert:
    ...und Jan hat Recht...ein tolles Washing oder Chipping ist dann die ganz hohe Schule.

    Mirko
     
  19. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    Hallo Mirko, danke für Deine Antwort! Kann man denn das washing noch anwenden wenn schon der Lack mittels Klarlack versiegelt wurde? Oder anders gefragt, löst das washing die Farbe minimal an, oder wird mit dem washing
    ein art Film über die Farbe gelegt?
     
  20. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Wiesbaden
    Mensch Marcel, da hast wieder was schönes gezaubert.:schleimer:

    Bei den 202er muss ich aber mit dir schimpfen, da fehlen noch Kleinteile von der DZ und die Typhone. ;) Aber die Lackierung ist astrein! Die 232er ist super. :fasziniert:

    Danke für dieses tolle Thema, das erinnert mich daran, auch mal wieder den Luftpinsel zu schwingen. :)
     
  21. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberschleißheim
    Olfarben und Terpentinersatz ein nun noch so eine grobe Mischung nicht. Ich weiß leider nicht auf welcher Basis Harrys Farben basieren.
     
  22. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Mit dem washing ist das so ein Ding. In dem Fall wird es wohl gehen. Ich nehme als Faustregel immer: niemals Kunstharz auf Acryl. Und niemals gleich auf gleich, es sei denn man "schmiert" alles in einander. Dann ist das aber so gewollt. Quasi ein verlaufen der Farben in einander.
     
  23. krumpietz

    krumpietz Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    ...genau. Man kann damit auch ein Modell ruinieren. Die Regeln von KRATT würde ich unterschreiben. Auf durchgetrocknete Acrylfarben sollte aber mit Terpentinersatz verdünnten Ölfarben nichts passieren.
    So jedenfalls meine Erfahrung - habt Ihr andere ?
     
  24. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Meißen
    @Janosch, vielen, vielen Dank und ja da fehlt noch einiges an den beiden 202. Da es für mich vorerst ne Wundertüte mit den Farben war hatte ich mir ganz bewußt nur zwei "nackte" Gehäuse gekauft. Jetzt wo man sieht, dass es passt (bin ehrlich gesagt selbst positiv überrascht ob der Wirkung der Farben) muss noch alles organisiert werden (Farwerk, ZrstT, LL und die Anbauteile der DZ). Ich freu mich schon auf deine weiteren Arbeiten.
    @Jahn, KraTT und Mirko, danke für Eure Antworten, es müssten Nitrofarben sein, sicher bin ich mir aber nicht.
    Gruß Marcel
     
  25. Murten

    Murten Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Zittau
    Hallo Marcel,

    Du benutzt ja nach deinen Angaben mehrheitlich die Airbrush zum Altern. Wie gehst du dabei vor, sprühst du erst eine "Dreckbrühe" als Grundierung auf und setzt dann weitere Akzente mit der Airbrush? Welche Farben verwendest du vorwiegend (Hersteller)? Benutzt du auch Pulverfarben oder "nur" Washings und die Airbrush? So ich glaub dann hätte ich dich erst einmal genug gelöchert :D Wie gesagt ich finde deinen Alterungen immer wieder faszinierend und realistisch und das Anlagenthema und die Umsetzung sind eh spitze!

    Viele Grüße Martin
     

Diese Seite empfehlen