1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Fahreigenschaften von Piko's 130/131

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Tommi, 9. November 2016.

  1. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    LiDo
    Die Drehgestellblende fällt als ein Stück aus der Form. Da wird genau nichts montiert. Egal ob die Blende später bei einer 132 oder 232 oder 234 oder ... Verwendung findet.
    Für die Vorbildfamilie gilt, dass sie in D die längste Zeit mit dem PZ80-Magneten fährt: seit 1992 praktisch flächendeckend. Ohne Indusi fuhren die Vorbilder inzwischen deutlich kürzer.
     
  2. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    84
    donald1.gif

    Vorsicht, fake news:

    Hey,

    habe gestern eine Reklamation zurückerhalten, gleichzeitig eine Bestellung vom Freitag.
    Hier das Impressum von SM inkl. Kontaktmöglichkeiten...KLICK mich ...

    LG SP
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  3. Mitropa

    Mitropa Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin

    @Spreepaul - sowas muß doch echt nicht sein, oder?:oops:

    Wenn Du persönlich gerade Glück gehabt hast, ist das schön für Dich, aber es gibt dir nicht das Recht, MEINE Erfahrungen und die sehr, sehr vieler anderer Käufer als "Fake-News" darzustellen - z.B. dieser hier: KLICK!


    Hier der Faktencheck:

    1.) Hinter deinem Link verbirgt sich ein Impressum OHNE Telefonnummer - ist dir das nicht mal aufgefallen?
    2.) Als de jure geforderte "weitere Kontaktmöglichkeit" hat SM die kundenunfreundlichste, die Faxnnummer angegeben - aber auf Faxe wird nicht reagiert
    3.) Die weitere Kontaktmöglichkeit, ein E-Mail-Formular, generiert ein Ticket, du erhälst eine Bestätigung - danach erfolgt - genau, NICHTS mehr.
    4.) Du kannst so oft dorthin mailen, wie du willst, eine Antwort gibt es nicht.
    5.) Der Link hinter "Rechnung drucken" ist schlicht tot! Wenn ich aus meinem Konto eine Rechnung erzeugen will (als Kunde mit Kundenkonto bekommt man nämlich keine Rechnung per Mail oder ins Paket), dann kann ich mir nur die Bestellübersicht drucken - das ist keine Rechnung.

    Ich habe in den letzten Wochen einiges bei SM bestellt, zunächst als "Gast", dann mit Kundenkonto. Die Ware kam immer sehr schnell, nur eben z.T. zerstört (in einem vollkommen unbeschädigten Karton), verdreckt oder einfach "nur" defekt. Es gab auch gute Ware - aber für KEINE Retoure habe ich bis heute Geld zurück bekommen, für keinerlei ANfrage eine ANtwort, egal, ob Mail, Formular oder Fax - und damit bin ich offensichtlich nicht allein.
     
  4. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    84
    Moin,

    Und? niemand ist Verpflichtet eine Telefonnummer im Impressum anzugeben....Du kannst aber gerne die Jungs in den Filialen nerven. Da gibt es die Nummern auch im Internet. Die leiten Deine Sorgen ggf. weiter.

    Die Retouren dauern oft etwas, allerdings hab ich bisher nach spätestens vier Wochen die Sachen erledigt bekommen. So auch beim aktuellen Fall.

    Kann ich so nicht bestätigen. Hatte vorletzte Woche eine Frage (Umtausch oder Gutschrift). Darauf wurde mir recht rasch Geantwortet. Glaube nicht einmal drei Tage...

    Echt? Kann ich so nicht bestätigen.....

    Allerdings halte ich mich persönlich auch nicht für so wichtig, daher kann das alles auch etwas dauern bevor ich anfange...naja...

    Im Übrigen, bin ich der Firma Spielemaxe in keiner Weise verbunden bzw. verpflichtet, bin auch kein "Fan". Allerdings gehen mir solche Pauschalaussagen gegen den Strich.....

    LG SP
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  5. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.654
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Oberschleißheim
    Meine Retoure bei SM wurde völlig problemlos abgewickelt. Im Kundenkonto in der Bestellung den Returenschein erzeugt. Ausgdruckt. Auf das Paket aufgeklebt, dieses weg geschickt. Geld erstattet bekommen. Alles gut.
     
  6. Mitropa

    Mitropa Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    Und? Wozu dann dein demonstrativer Link auf ein nicht-hilfreiches Impressum?


    Naja, vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel, bin amazon-verwöhnt, da ist das Geld schon wieder auf dem Konto, wenn DHL das Retouren-Paket bei mir zu Hause gescannt hat, die kann ich anrufen, die antworten auf Mails....vielleicht muß ich auch einfach nur einen Monat warten und hoffen....
     
  7. Mitropa

    Mitropa Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    @Jan top! So soll es sein.
    Wie lange hat es von Wareneingang bei SM bis zu "Geld zurück" gedauert? Vielleicht ist "1 Monat" ja eine valide Zeiteinheit für sowas dort...
     
  8. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    84
    Hey,


    Ja, genau etwas Entschleunigen, sich nicht so wichtig nehmen und einfach mal die Sachen laufen lassen…

    Ist vielleicht ein Fluch der heutigen Zeit, dass alles sofort und unverzüglich zu geschehen hat.

    Uffregen kannst Dich später immer noch.

    Der Link sollte Dir die Komunikationsmöglichkeit aufzeigen, haste ja selbst gefunden. ;)

    LG SP
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  9. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Harztor/Nsw
    [Wie lange hat es von Wareneingang bei SM bis zu "Geld zurück" gedauert? Vielleicht ist "1 Monat" ja eine valide Zeiteinheit für sowas dort...]

    Es gibt ja noch die Möglichkeit auf Rechnung zu bezahlen. Da hast Du im Falle einer Reklamation keine Probleme.
     
  10. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.244
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Die Russen konnten mit 90% der beschlagnamten Sachen nichts anfangen. Außer Ost-Deutschland klein halten. Und das ging ganz gut.
    Hat aber, ebenso wie die Antwortzeiten bei SM, nix mit den 130/131 oder Piko-Loks im Allgemeinen zu tun.
     
  11. BR-44

    BR-44 Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Brandenburg
    meines Wissens nach sagt das Telemediengesetz der Bundesrepublik Deutschland, das ein betreiber einer Homepage, so er gewerblich damit tätig ist, sehrwohl eine Telefonnummer angeben muss, nämlich vollständige Kontaktdaten. Natürlich nur wenn er eine Telefonnummer hat. Sind die Angaben nach Telemediengesetz unvollständig, kann das, so es entsprechend bekannt ist/wird und sich jemand die Mühe macht (RAs, Konkurrenz usw.) zu einer Abmahnung führen (Unterlassungserklärung[natürlich kostenpflichtig]).
     
  12. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Leipzig
    Also ich habe für meinen Gläsernen das Geld zurückbekommen (statt gewünschter Reparatur). Die Telefonnummer ist unerreichbar, E-Mails werden gelegentlich bearbeitet (so etwa aller 14 Tage). Rabatt und Treuepunkte (hier trotz gegenteiliger Zusage) sind mir allerdings verloren gegangen.
    Der Laden ist einfach unseriös.
     
  13. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Dohma
    @Mitropa
    Du schreibst, bei Amazon gibt es das nicht, das kann ich so nicht bestätigen - ein Uhrenreparaturset bis heut nicht geliefert (bestellt und bezahlt vor 6 Monaten), vom Händler wie Amazon keine Reaktion. Bei einer weiteren Bestellung, welche nicht ankam, da gab es das Geld zurück. Deswegen bekommt aber Amazon keine Kritik mit 5 minus Sternen, bei den vielen Bestellungen kann auch mal etwas schief gehen.
    Bei SM habe ich auch schon einiges bestellt und bisher noch nie Probleme gehabt. Vorbestellungen funktionieren auch gut, wenn lieferbar, dann wird nachgefragt ob noch interesse besteht und wenn ja, wie Bezahlung vonstatten geht. Damit würden Amazon und Spielemax gleichmäßige Bewertungen bekommen da ich die 2 Misslungenen nicht überbewerte.
    Bisher hat auch immer der Ton die Musik gemacht, manche sind sehr schnell etwas gelatscht (beleidigt). Wie es bei SM mit Tetoure aussieht, da kann ich nichts dazu sagen, habe ich noch nicht nutzen müssen.
     
  14. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.223
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Schuppen 2
    Zu den Fahreigenschaften von Piko's 130/131ern (und darum geht's hier glaub ich in dem Thread:gruebel:)
    Habe 3 Varianten dieser in meinen Augen formtechnisch sehr gut umgesetzten Lok's. Und die Fahreigenschaften stehen der fantastischen optischen Umsetzung in nichts nach.
    Die Modelle lassen sich gut regeln, haben sehr gute Langsamfahreigenschaften und laufen angenehm ruhig.
    Und was die Zugkraft angeht ziehen sie auch ordentlich was über die Strecke.
    Für meine Güterzüge mit Längen so um die 2-2.20m (z.B. Ganzzüge mit 17 Selbstentladewagen, 16-18 4-achsigen Kesselwagen oder 24 Zementsilowagen) reicht es "dicke".
    Ich bin mit den Piko-Modellen sehr zufrieden und finde es seitens Piko schon beachtlich, welches Niveau insbesondere beim Formenbau mittlerweile geboten wird.
    Von Roco hoffe ich zur Vervollständigung meiner V300-Familie auf eine Neuauflage der 142er und dann habe ich die wichtigsten Varianten dieser Kultlok zusammen.
     
  15. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    16244
    Hallo in die Runde , da wir auch auf unserer Anlage mehrer Loks der besagten Baureihen betreiben und diese alle digital betreiben sind wir mit diesen der beiden Herstellen (Roco & Piko ) sehr zufrieden . Vom Äußerlichen sind die Pikoloks sicher etwas besser ,besonders gefällt die seitliche Nummernschildbeleuchtung bei der BR 130 . Aber vom Gewicht und Laufruhe sind die über 10 Jahre alten Rocoloks eine Klasse für sich , mal sehen wie die Pikos sich nach den Jahren verhalten . Aber alles in allem haben beide Hersteller jeder für sich echt tolle Modelle aufs Gleis gebracht .Dem Wunsch des reko-dampfer können wir uns bezüglich der 142er nur anschließen. Ist aber nur unsere persönliche Sicht .
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  16. tt-zug

    tt-zug Foriker

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Backnang
    ...leider betrifft dein Vergleich auf die alte Roco-Variante...die aktuelle Version ist einfach bezüglich Geräusche grausam...:(
     
  17. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    16244
    @ tt-zug , wir haben seit 1 1/2 Jahren auch eine neue Rocolok mit Sound und haben keien Probleme mit der Geräuschentwicklung seitens des Motor , hat sogar der TTDanielTT gestaunt als er sie fahren sah
     
  18. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Markranstädt
    @ tt-Zug,
    das kann genau die Folge der heutigen Unternehmensstruktur sein...
    In der Vergangenheit waren feinmechanische Firmen, wie sie eben Modellbaufirmen sind, meistens ein eigentümergeführte Familienunternehmen - bestes Beispiel ist da wohl Gützold.
    Ziel des geschäftsführenden Eigentümer war es, durch viele zufriedene Kunden u.a. auch einen guten Salär in der eigenen Tasche zu haben...

    Die heute üblichen Gesellschaften, die fast ausschließlich aus Geldanlegern bestehen und diese sich Geschäftsführern aus dem fahrenden Volk der Möchtegernmanager bedienen, funktionieren halt anders. Die Geschäftsführer als Beauftragte der Investoren haben nur eine einzige Aufgabe: Maximierung des Gewinnes für die Investoren. Alles andere ist restlos egal.

    Ein besseres Ergebnis geht auch da durch ein Mehr an Käufern, die das Produkt kaufen, weil sie von deren Qualität überzeugt sind undsich bei jedem neuenProdukt aufs Neue überzeugen....
    Das geht aber auch viel einfacher, eben so, wie es die angagierten Wanderheuschrecken in der Regel tun. Neben dem schweren Weg über ein Mehr an Verkauf geht das auch durch Einsparungen,
    - da der Motor im Zukauf eine Qualitätsstufe schlechter, (billiger)
    - dort ein paar Zahnräder mit bisschen mehr Toleranz oder bisschen billigerem Material, (billiger)
    - hier ein bisschen mehr Freelance, (spart diese teuren Fachleute in der Konstruktion)
    - überall ein bisschen weniger QS (Sparen durch Unterlassen) und
    - das alles mit billigeren und weniger MA.
    Dafür aber einem Mehr an Selbstdarstellung und Selbstüberschätzung.

    Wenn so ein Geschäftsführer tatsächlich mal die Kunden eines Unternehmens so verprellen sollte, dass die Kunden aufmöpfig werden und sich in unternehmerisch merklicher Zurückhaltung üben, na was solls, dann sucht man sich halt ein neues Unternehmen mit neuen Kunden. Vielleicht kann man ja sogar noch ein paar Euro mehr rausschlagen, oder auch einer 7-er statt des bisherigen 5-ers für die Fahrt zu den unvermeidlichen Treffen mit diesen Kunden, die einem das Leben schwer machen. Da kann man sich wenigstens auf der Fahrt etwas gemütlicher ein paar Ausreden für die Kunden überlegen, die einem eigentlich so was von egal sind. Wozu gibt es überhaupt Kunden...?

    FD851
     
    • Zustimmung Zustimmung x 8
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  19. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.496
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Das ist sowas von gut beobachtet! Chapeau!

    Grüße Ralf
     
  20. GunTT

    GunTT Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Westsachsen
    Aber warum tut sich so ein Manager das Genöle auf fast allen Messen an,
    hat er doch eigentlich nich nötig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2018
  21. BR-44

    BR-44 Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Brandenburg
    Wenn auch nicht unsere Spur, aber ein Beispiel wäre "Märklin".
    Von seid Jahren gut über ab in den Keller bis Insolvenz und nun zurück zu alten Firmenanschauungen.
    In einer Werbung hieß es mal: "Wenns schee macht".
    Na dann las mal die Manager machen.
    Heute wieder irgendwo glesen, das wir Modellbahner ja überaltern und aussterben. Neue kaum nachkommen und man den absatz jetzt schon sinken sieht.

    Naja, bei den Preisen überlegt Papa auch 2x was er Junior in die Hand drückt und der sagt dann vielleicht: och neee.
    Abgesehen davon das ich als Nichtsoviel-Verdiener auch genau überlege, ob was neues nötig ist, da bleibt vieles ungekauft.
     
  22. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Berlin
    Wenn man komplett schmerzfrei ist geht das bestimmt.
     
  23. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.496
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Doch! Dafür gibt’s ja das Schmerzensgeld.

    Irgendwann hat der alles schon gehört und amüsiert sich dabei.
    Aufgeregt sind nur die Kunden …

    Grüße Ralf
     
  24. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Markranstädt
    @ Ralf_2,
    vielleicht ist der Manager aber auch nur ein zum Manager mutierter Bär...
    Ja Tatsache, der Bär ist mit einer Art Klappen im Gehörgang ausgerüstet, die er ganz bewusst schließen kann. Der Bär in freier Wildbahn tut das ganz bewusst während seines Winterschlafes. Und vielleicht hat sich der zum Manager mutierte Bär genau diese bärenhafte Eigenschaft für Messeauftritte erhalten.
    Immerhin, als Bär muss er im eiskalten Wasser stehen und mit seinen Vorderpranken Lachse erschlagen. Da ist es schon bequemer, wenn man sich stattdessen im Oberklasse-PKW wohltemperiert transportieren lassen kann. Bei diesen beschissenen Kundenkontakten einfach die Ohrenklappen zu... Bisschen das große Maul...


    FD851
     
  25. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Vielleicht ließe sich dieser Fred dem vereinigen - es ist eh nur noch GelaBär.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden