1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digitalkamera-Objektive

Dieses Thema im Forum "Diverses, Diskussionen u.a. rund um die Fotografie" wurde erstellt von BerlinAndré, 28. Juli 2007.

  1. Luchs

    Luchs Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    2.658
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +179
    Wäre an sich nicht schlecht. Bei mir hat es aber keine 2 Jahre gehalten - dann war der OS kaputt.
    Das ist, was man so hört, leider kein Einzelfall. Insofern kann ich nur abraten.

    Ich habe jetzt ein Tamron 28-70 und bin damit sehr zufrieden (aber auch das musste erst zur Reparatur, igendwie geht es bei mir nicht ohne :-( )

    Luchs.
     
  2. Feldbahner

    Feldbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Meppen
    Bewertungen:
    +0
    Wie steht ihr zu diesen Objektiv?

    EF 80-200/4,5-5,6 USM ( mit Crop-Faktor 112-336 mm)
     
  3. db1201037

    db1201037 Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    466
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +2
    Hallo!

    Die USM-Variante kenne ich nicht. Wenn die aber die gleiche Optik wie das alte 80-200 hat, ist das ein Fall für die Tonne. Selbst bei Traumbedingungen habe ich aus der Gurke keine vernünftigen Farben herausbekommen...

    Grüße
    Jens
     
  4. Havlard

    Havlard Foriker

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +66
    Ich besitz ja nun seit Weihnachten eine Pentax K-r und bin auch recht zufrieden damit. Nur die 55mm Brennweite des Kit-Objektivs reichen mir oft nicht aus, um die Bahn
    von legalen Standorten aus, immer hinreichend groß abzubilden.
    Also muss ein Tele her.
    Ich bin allerdings nich der Fan von Objektiven mit riesigen Brennweitenbereichen. Das in dem Link wäre eigentlich ganz nett nur der Preis is recht knackig im Vergleich zur Kamera.
    http://www.digitalkamera.de/Objektiv/Pentax/smc_DA_17-70mm_4_0_AL_IF_SDM/10288.aspx
    Kennt jemand von euch Objektive mit ca. 100mm Unterschied zwischen kleinster und größter Brennweite die an die Anschlüsse K, KA, KAF 1-3 von Pentax passen?

    Gruß Andreas
     
  5. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    771
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    Hallo Andre,

    schau dich mal bei Tamron um, die sind etwas Preisgünstiger als die
    Originalen Pentax. Habe auch noch zwei zusätzliche von Tamron und
    bin sehr zufrieden damit an meiner Pentax K200.

    grüße
    Dieter
     
  6. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    11.271
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +1.948
    Ich habe wenig Bauchweh, wenn ein Objektiv mehr als die Kamera kostet. Steckt hier doch viel Aufwand dahinter, der nicht unbedingt auf eine hohe Stückzahl umlegbar ist.
     
  7. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.345
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +94
    Wenn's danach geht, dann bin ich bei ca. 1:10 :)
    (EOS 5 Body zum Objektiv ...)
    Der Body kam neuwertig-gebraucht 100 Euro - das ist eben noch die EOS 5 ohne D.

    ... verglichen mit dem Canon 28-105 L 4.0 USM
     
  8. adrianr

    adrianr Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +8
    Hallo Andreas,

    zuerst mal: Was sind denn Deine Ansprüche? Wie groß lässt Du Deine Bilder ausbelichten? Betrachtest Du sie nur am Monitor?
    Was willst Du genau machen? Nur bei Tageslicht fotografieren? Nur Eisenbahn (in 1:1)? Oder auch mal bei wenig Licht? Auch Makros von Modellbahnen o.ä.?
    Davon hängt das alles ab.
    Du hast von einem Tele geschrieben, das von Dir verlinkte Objektiv ist aber kein "richtiges" Tele, sondern mehr ein Standardzoom, das ganz leicht in den Telebereich geht.
    Du solltest erstmal für Dich abstecken, welcher Brennweitenbereich wichtig ist. Vielleicht willst Du mit dem Tele ja auch ins Schlafzimmer des Hauses gegenüber fotografieren, dann brauchst Du schon deutlich mehr Brennweite. :)
    Wenn Du hohe Ansprüche an die Bildqualität hast, wirst Du mit einem einfachen Tele für vielleicht 300 EUR keine Freude haben.

    Viele Grüße
    Adrian
     
  9. Havlard

    Havlard Foriker

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +66
    Ich fotografier hauptsächlich draußen und das sowohl tags als auch nachts mit Stativ oder ohne. Meine Motive sind die Bahn und ihr Umfeld sowie die Natur (Flora und Fauna).
    Die Vorgängerkamera war eine Fuji5800 eine sogenannte Superzoombridgekamera. Allerdings hab ich äußerst selten Brennweiten über 100mm verwendet.
    Ich gehe also mal davon aus das ich höchstens den Bereich von 18-150 mm brauche.
    Die meisten Ausdrucke sind A3, wenn ich allerdings irgendwann besonders schöne Bilder hinkriegen sollte denke ich mal das auch A2 drin is.
    Zu viel mehr wird schon der Sensor der K-r nicht fähig sein wenn man den Laborberichten und Fototests vertraut. Bildschirmhintergründe sind neben dem Sammeln ein zweites Einsatzfeld.

    Gruß Andreas
     
  10. sabina

    sabina Foriker

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +0
    Ah, nach dem Suchbegriff hab ich echt lange gesucht. hehe
     
  11. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.072
    Ort:
    Erdsektor
    Bewertungen:
    +613
    Wenn ich Verzerrungen schreibe, dann meine ich das auch. Korrekter wäre nur "Fassverzerrung im Weitwinkelbereich" und da spielt die Objektivqualität gar wohl eine Rolle.
    Selbstverständlich verursachen Objektive auch Rauschen. Schnall einfach mal ein billiges Russen-Tele vorn dran und dann nimm eines aus der weißen Serie von Conrad.
     
  12. mariane

    mariane Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    54
    Ort:
    nicht hier
    Bewertungen:
    +0
    Ist zwar schon alt (2011). Das gehört schon zu den Verzeichnungen (das ist der korrekte Ausdruck), ist aber ansich nicht tragisch, denn die meisten Objektivfehler können heutzutage per Software elegant korrigiert werden, ausreichende Reservepixel sind vorhanden. Bei chromatische Aberrationen wird es dann schon schwieriger und nur wenige Programme können die Volumenanamorphose der Ultraweitwinkelobjektive (z.B. Sigma 8-16) herausrechnen, da gibt es soweit ich weiß bisher nur DxO das dies kann und as ziemlich gut. Fass- (ich sage dazu Tonnen-) und Kissenverzeichnungen macht bei mir Lightroom automatisch per Objektivprofil, dies selbst beim Canon EF 70-200/2.8 II, eine Linse die nur 1800€ - 2300€ kostet und eine saugeile Linse ist, aber denoch nicht perfekt ist, das ist normal, jedenfalls bei Zoomobjektiven. Festbrennweiten und im Speziellen TS-Objektive sind da noch einmal eine Ecke besser, da weniger Kompromisse eingegangen werden müssen und weniger Linsen verbaut werden, aber auch die sind nicht perfekt.

    Beim Rauschen liegst du auch falsch, auch russische Objetive rauschen nicht, selbst eine Russentonne (MC MTO-11CA 10/1000mm Spiegeltele) tut dies nicht, ganz im Gegenteil, die Aufnahmen wirken eher matschig (weich).
     
  13. adrianr

    adrianr Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +8
    Das was Du meinst, ist Verzeichnung. Aber vielleicht willst Du ja auch nur trollen...

    Und dann? Woher kommt dann das Rauschen? Die Unterschiede bestehen unter Umständen in der Schärfe, dem Bokeh, möglicher Vignettierung und anderem.
    Oder meinst Du schon wieder was ganz anderes?
     
  14. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.263
    Lesen bildet!

    Lies doch auch einfach mal hier nach. Das erspart eine sinnlose Diskussion.

    Oder einfach recht behalten wollen - das geht natürlich auch.

    Gruß vom Rhein
    Lokwolf
     
  15. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    11.271
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +1.948
    In Russland rauschen nicht nur die Wälder, sondern auch die Objektive. Wahrscheinlich mit Wodka geputzt.:irre:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden