1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Alternativer Decoder für Piko BR 442 Talent 2 47245

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von Dr. Ulfi, 30. März 2021.

  1. Dr. Ulfi

    Dr. Ulfi Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2020
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Betzdorf
    Bewertungen:
    +1
    Hallo, laut Anleitung soll der Piko Dekoder SmartDecoder 4.1 PluX16 56402 verwendet werden.
    Sicher gibt es bessere und vielleicht auch günstigere DCC Decoder. Welche Empfehlungen gibt es von Euch? Leider habe ich auch nichts zu max. Baugröße gefunden.
    Die Verwendung eines Soundmodules plane ich derzeit nicht. So interessant finde ich den Sound nicht bei diesem Modell.

    Vielen Dank für eure Tipps an einen Digital Newbody..
     
  2. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    637
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +810
    Den Fehler einen vom Hersteller empfohlenen Decoder zu verwenden habe ich vor vielen vielen Jahren genau zwei mal gemacht. Einmal beim Piko Taurus mit Piko eigenen Decoder und einmal bei der ersten Variante der 189 von Tillig mit Tams-Decoder.
    Daher finde ich deine Nachfrage sehr gut.

    Ich habe fünf Talent 2 (auch den von dir genannten) von Piko und alle laufen mit dem MX630P16 von Zimo. Darüberhinaus habe ich alle meine Talent 2 auf separat schaltbares Spitzen- und Schlusslicht umgebaut. Das sind nur zwei Drähte zumzulöten. Ggf muss man noch ein bisschen an dem Motoreinstellungen was machen. Bei Bedarf kann ich die Werte heraussuchen.
     
  3. TT-Pille

    TT-Pille Foriker

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Wismar / Hamburg
    Bewertungen:
    +1.806




    Klingt gut mach mal bitte mit den Werten, würde meine auch gerne Umstellen auf Zimo. :zustimm:
     
  4. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    637
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +810
    Kein Problem. Kann ich allerdings erst nächste Woche machen. :)
     
  5. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +215
    Hallo,
    eigentlich sind bei Plux auch die Maße des Einbauraums genormt und es *sollte* jeder P16-Decoder passen. Allerdings hat sich zumindest in N Piko nicht so sehr um die Norm geschert und den Einbauraumin einigen Fahrzeugen zu klein gemacht. Miss also auf jeden Fall nach, bevor du einen Decoder kaufst.
     
  6. Dr. Ulfi

    Dr. Ulfi Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2020
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Betzdorf
    Bewertungen:
    +1
    Danke für die Hinweise. Gemessen habe ich schon mal, die Öffnung ist 22.5 x 12.5 und der Piko Dekoder ist mit 20 x 11 x 3.5 angegeben und der ZIMO MX633P16 - Decoder 1,2A, 10 Funktionsausgänge, PluX16 passt damit schon mal nicht. Und dann muss auch noch die Position der Pins stimmen denke ich mal. Dazu findet man aber keine Angaben. Deshalb ist es gut zu wissen, wenn jemand einen alternativen Dekoder erfolgreich in den Piko Talent 2 eingebaut hat.
    Ich habe auch einen ESU 59824 LokPilot micro DCC Decoder V5.0 PluX16 gefunden. Der ist schön klein. Hat jemand damit Erfahrungen?

    Gruß Uli
     
  7. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +118
    Habe den von piko eingebaut, mit Sound, war mein 1. Projekt dahingehend. Nicht unzufrieden. Ist aber schon länger her, war ein 3 teiliger Talent vom SM.

    Preiswert gibt's was von Train-o-Matic, hab ich auch schon verbaut , sind gar nicht so falsch. Bin da noch im Testen.
     
  8. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    914
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +123
    Guten Morgen,

    in den Einbauraum eines PluX16 Decoders kann man keinen PluX22 Decoder stopfen, auch wenn dieser
    (in diesem Falle) mit kastrierter - PluX16 - Schnittstelle angeboten wird.
    An einer Tomatenstaude wachsen schließlich auch keine Bananen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  9. TT-Krümel

    TT-Krümel Foriker

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    486
    Ort:
    in Westsachsen
    Bewertungen:
    +255
    Genau richtig! Ich hab den plux 12 von Zimo in meinem Talent werkeln . Der passt auf alle Fälle, war billig und ist gut .
    Allerdings hab ich noch nicht das Schlusslicht abschaltbar gemacht. Sollte aber auch gehen, dann aber mit dem plux 16 Decoder MX 630 . Der ist 20x 11x3,5. Also passt! Ich glaube ich hatte schon Mal als Probe einen drinn ,ihn dann aber anderweitig vergeben.
    Auf jeden Fall , empfehle ich Zimo. Es gibt zwar auch Jedemenge andere ,aber im punkto Preis-Leistung und Funktion meiner Meinung nach nicht allzuviel Auswahl.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  10. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    637
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +810
    Hier meine Versprochenen Werte für Zimo-Decoder:

    CV2: 8
    CV6: 150
    CV5: 200
    CV9: 99
    CV56: 99
    Alle anderen Werte wie Werkseinstellung.



    Was den Umbau auf separat schaltbares Schlusslicht angeht:

    Talent 2 oben.jpg
    Die Markierten Kabel (Weiß Nr. 7 und Gelb Nr. 13) ablöten und verlängern.
    Die Kabel können auch alle schwarz sein, dann bitte an den Nummern orientieren.

    Talent 2 unten 1.jpg Talent 2 unten 2.jpg
    Die Kabel von unten an die Lötstellen der Schnittstelle löten. Da ich keine Lautsprecher anschließen möchte habe ich die Pins 15 & 17 genommen, weil sie besser zu erreichen sind. Bei Zimo können diese Pins auch als Funktionsausgänge genutzt werden.


    Ich hänge mal meine ZCS-Datei mit an.
    Ich habe meinen Tz so konfiguriert das mit F0 das Spitzen und Schlusslicht mit Fahrtrichtung geschaltet wird. F1 = Innenbeleuchtung. F2 = Schlusslicht auf beiden Seiten (Wenn der Tz abgestellt ist oder der Tf die Richtung wechselt). F5 = Spitzen + Schlusslicht Führerstand 1 aus.
    F6 = Spitzen + Schlusslicht Führerstand 2 aus.
    F3 = Rangiergang (Halbe Geschwindigkeit). F4 = deaktvierung der AVB
     

    Anhänge:

    • Informativ Informativ x 2
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  11. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    914
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +123
    Wow, wann schafft man es alle Pins der Schnittstelle heraus zu führen.

    Aber nur beim MX 630.
     
  12. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    637
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +810
    Das ist eben der Vorteil von PluX. Da müssen die nicht extra heraus geführt werden. Man kann direkt anlöten. Das geht bei Next18 nicht (so leicht). :D

    Und klar braucht man dann da einen Decoder der auch diese Pins (15&17) auch bedient. So wie der MX630 zum Beispiel. Wollte ja auch nur zeigen wie einfach der Umbau ist. :)
     
  13. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    914
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +123
    Der Vorteil von PluX und auch für alle anderen Schnittstellen wäre, alle für das Fahrzeug nicht benötigten Pins als Lötpad auf die Oberseite der Platine zu legen. Ist nicht immer einfach, aber durchaus möglich.
    Und einige Modellbahner stehen mit dem Lötkolben auf Kriegsfuß, bzw. trauen sich nicht an der Schnittstelle zu löten.
    Der MX 630 ist in seiner Beschaltung der Schnittstelle nicht NEM-gerecht und ich kenne keinen der Mitbewerber mit dieser Beschaltung.
    Ein Modell sollte sich eigentlich mit jedem auf dem Markt befindlichen Decoder digitalisieren lassen, je nach den Vorlieben des Besitzers.
    Leider ist man in den Chefetagen der einzelnen Hersteller genau auf diesem Ohr taub.
     
  14. Dr. Ulfi

    Dr. Ulfi Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2020
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Betzdorf
    Bewertungen:
    +1
    Danke für Eure Ratschläge und mitgeteilten Erfahrungen. Ich habe mich entschieden und heute den MX623PluX12 bestellt.
    Kann ich all diese Werte auch in diesen Dekoder übernehmen ?
     
  15. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    637
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +810
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden