1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module Gebäudebau Teil 1

von EIBahn · 21. März 2018 ·
Kategorien:
  1. Rainer Becker-Siemes hat gut zu tun. Deshalb betrug die Zeit bis zur Bearbeitung meines Auftrages 6 Wochen. Damit ich nicht zuviel Zeit verliere, habe ich mir die Zwischenzeit mit Gebäudebau vertrieben.

    Auf dem Streckenmodul soll eine Gartensiedlung entstehen. Dazu habe ich diverse Gebäudebausätze gekauft. Da ich seit Jahrzehnten nicht mehr gebastelt hatte, fing ich mit den kleinsten und einfachsten Gebäuden an - den Wochenendhäusern von Auhagen. Die Häuschen sind noch nicht ganz vollendet. Weil sie bei der geplanten Alterung stören würden, sind die Geländer noch nicht montiert.

    Als nächstes habe ich mit dem Bungalow "Göhren" von Vollmer begonnen. Dieser Bausatz ist etwas einfach gehalten - es gibt nur Spritzteile in zwei Farben und das Dach ist ein Teil inklusive Regenrinne. Die "Inneneinrichtung" paßt nicht in einem Stück in das Gebäude, ich mußte sie zerschneiden. Überrascht hat mich die Ziegelstruktur der weißen Wände. Auf den Bildern war mir das nicht aufgefallen. Ich habe mich für eine farbliche Umgestaltung entschieden, nachdem das Gebäude fast fertig war.

    Da ich noch keine Farben hatte, begann ich mit dem Bau des Hauses "Hanna" von Auhagen. Kurz vor der Fertigstellung - nur noch das Dach war aufzusetzen - habe ich entschieden, die Farbgebung ebenfalls zu ändern.

    Nachdem ich die Farben und Abklebeband besorgt hatte, konnte es losgehen. Erstes Objekt war das Dach des Bungalows "Göhren". Es sollte Ziegelrot werden - eine schon fertige Farbe. Das Anmalen gestaltete sich relativ leicht. Nach dem Umfärben konnte ich erkennen, das das Dach eigentlich aus Schindeln bestehen sollte, und deshalb Braun die richtigere Farbe gewesen wäre. Die Augen sind halt nicht mehr so gut. Was soll's - Schindeln sind in Erfurt nicht üblich, und auf etwas Entfernung sieht man es nicht. Ich hoffe, eine Alterung wird das noch mehr kaschieren. Beim Bungalow selbst bin ich noch am Schwanken - Ziegelrot oder verputzen.

    Als nächstes war vorgesehen, das Haus Hanna von Weiß in einen gräulich-bräunlichen Ton umzufärben. Dummerweise habe ich beim Mischen mit Schwarz begonnen und deshalb beim Aufhellen das meiste Weiß verbraucht. Am Ende habe ich aber den gewünschten Farbton getroffen. Beim Streichen sind einige Seiten schön glatt geworden, jedoch an manchen Stellen sind Pinselstriche zu sehen. Ich weiß nicht, warum. Auf jeden Fall muß ich mir etwas zum Kaschieren Einfallen lassen. Vielleicht bei der noch ausstehenden Alterung. Ärgerlicherweise hat die Farbe die Abklebungen zum Teil unterlaufen.

    Da in der Zwischenzeit die Bauteile der Modulkästen angekommen waren, habe ich die Arbeiten an den Gebäuden auf Eis gelegt. Die Herstellung funktionsfähiger Module hat Vorrang vor der Ausgestaltung. Mehr dazu in Kürze.

    Zum Vormerken für's nächste Mal:
    Die Teile entweder vor dem Zusammenbau farblich behandeln oder die Details - entgegen der Bauanleitung - erst später anbringen.

    DSCN0107.JPG DSCN0108.JPG DSCN0109.JPG DSCN0110.JPG DSCN0111.JPG DSCN0130.JPG DSCN0210.JPG
    Taunusbahner gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden