1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Technikfrage Welcher Motor als Ersatz für Tillig V240 / V180 Ausführung Mitte 1990

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von 01508, 4. Dezember 2017.

  1. 01508

    01508 Foriker

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo allerseits,
    ich hoffe mir kann jemand meine o.g. Frage beantworten / einen guten Ratschlag geben, da von den ersten Varianten der BR V240 / V180 die Motoren "ausgehaucht" haben.
    Wahrscheinlich gibt es ein Thema darüber, habe es leider nicht gefunden (habe 2 linke Hände in dieser Richtung).
    Vielen Dank für Euer Verständnis (die Hoffnung stirbt zuletzt).
    Den Artikel über die 119 habe ich gefunden, das chassis sieht so aus wie bei der V180.
     
  2. TTjoerg

    TTjoerg Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Eching
    Die beiden von Dir genannten Tillig-Modelle hatten in den 90ern denselben Antrieb auf Basis eines Bühler-Motors.

    Wenn Du den ersetzen willst, gibt es mindestens zwei mögliche Wege:

    Eine einfache Lösung:
    z.B. von Tillig oder MB-Shop Sebnitz den Ersatzmotor mit Schwungmassen Art.Nr.: 1201540 für 45 EUR ordern und einfach ersetzen.

    Dann wäre da noch eine Edel-Variante.
    Die ist teurer und erfordert etwas handwerkliches Geschick bzw. Bastelwillen.
    Dafür sind die Fahreigenschaften hinterher um einiges besser.

    Z.B. bei sb-modellbau gibt es den Faulhaber Motor 1319 L012 S40 Art.Nr.: 70011 für 74 EUR. bzw. den etwas langsameren 1319 L015 S40 (für leider noch mehr Geld).
    Da ich digital fahre, kann ich mir die Höchstgeschwindigkeit im Decoder passend einstellen und verwende deshalb den erst genannten Motor. Wenn Du analog unterwegs bist, ist ggf. der zweite besser geeignet.
    Allerdings sind diese Motoren im Durchmesser kleiner als der originale Motor.
    Deshalb brauchst Du noch eine andere Motorhalterung f.13mm Faulhaber/Maxon-Motoren.
    So ein Teil kostete bei Rene Köppe mal 4 EUR. Ich bin mir nicht sicher, ob er die Dinger noch vertreibt.

    Der handwerkliche Akt bei dieser Variante ist, dass Du die Schwungmassen vom alten Antrieb abziehen und sie auf den Achsen des neuen Motors montieren müsstest. Das ist an sich auch nicht schwierig - geeignetes Werkzeug vorausgesetzt.

    Anstelle des Faulhabers kannst Du natürlich auch einen deutlich preiswerteren Mashima-Motor einbauen, wie er z.B. bei fischer-modell angeboten wird. Da kenne ich allerdings nicht den passenden Typ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
  3. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    4.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bühler-Motoren in "Reinform" gibt's gerade in einem ebay-Festpreisangebot (darf ich nicht verlinken). Umfrokeln der Schwungmassen ist ein kleineres Problem - bei Bedarf kann ich helfen ("Unterhaltung"). Alle von meinem Vorschreiber genannten Motoren haben (bis auf den 1319 L015 S40) wesentlich höhrere Nenndrehzahlen und machen aus den analogen Dieselloks Formel 1-Geschosse.
     
  4. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Dohma
    @01508
    Zu dem Umbau auf Mashima findest Du hier einen Beitrag.
    Der Umbau richtet sich unter anderem an Digital - in wie fern das Geschwindigkeitsmäßig sich analog wirklich auswirkt, habe ich nicht gemessen.
    Auf jeden Fall hat diese BR119 nun viele Betriebsstunden weg und fährt nach wie vor sehr gut und ist immer noch sehr leise. Die Zugkraft hat sich mit dem Motor auch verbessert und das nicht nur wegen Digital.
     
  5. Ricolo1976

    Ricolo1976 Foriker

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, BY, SN
    Hallo 01508,

    ich habe noch 2 neue Bühlermotoren in meinem Besitz. Wenn Interesse besteht bitte melden.

    VG
    Enrico
     
  6. 01508

    01508 Foriker

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo allerseits,

    vielen Dank für Eure Bemühungen. Es hat mich weiter gebracht.
    Ich werde erstmal mit Enrico aus der Heimatstadt von Märklin Kontakt aufnehmen (Enrico melde Dich bitte unter EMail "01508@gmx.de"; danke) da ich 3 Maschinen zum Laufen bringen will. Da werde ich von Fischer Modellbau den Motor 'mal einpassen.

    Viele Grüße aus Thüringen
    Bernd
     
  7. Ricolo1976

    Ricolo1976 Foriker

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, BY, SN
    Hallo Bernd,

    Du hast Post.......
     

Diese Seite empfehlen