1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

moderne PKW und LKW für die Anlage

Dieses Thema im Forum "Autos, Straßenbahnen, Schiffe & Co." wurde erstellt von BenOoSch, 28. Januar 2014.

Schlagworte:
  1. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Rägelin
    Kuhl, beim 5 türigen Samara bin ich dabei! Habe nach 1990 selbst einen gehabt, den man mir in Berlin vor dem Schlafzimmerfenster, so zu sagen über Nacht, geklaut hat. War ein schönes Auto!

    Und ich glaube, bei shapeways sollte man doch mal wieder rein scheinen. Interessante Ankündigungen, einen Sprinter z.B. habe ich noch nicht.


    Lothar
     
  2. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    11.851
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mannheim
    Es gibt bei Shapeways auch einen schön designten Peugeot 205.

    Daniel
     

    Anhänge:

  3. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    5.764
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Mahlzeit.
    Bevor das Zeugs auf Nimmerwiedersehen im Nirvana des Kinderzimmers verschwindet, hab ich's nochmal auf die Anlage gestellt.
    Die LKW sind von Majorette und mit 1:100 beschriftet.
    Passt im Vergleich mit den bekannten SUV aus Japan auch ganz gut.
    Den W50 hab ich auch mal zum Vergleich hingestellt.
    Der dunkle ist ein Volvo neuerer Bauart und recht gut getroffen.
    Der andere wohl irgendwie was futuristisches wie der Colani-Benz damals. Die Auflieger sind nicht der Rede wert.

    Ich selbst hab den ganzen1:100 und Derivate-Krempel meinem Sohn zum spielen gegeben, weil ich damit doch nicht "arbeiten" werde, aber eventuell kann der eine oder andere doch was anfangen damit.
     

    Anhänge:

  4. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Ostbrandenburg
    So, der Samara ist in zwei- und viertüriger Version so weit fertig, dass ich ihn jetzt bei Shapeways anbiete. Hier mal ein paar Bilder. Zum Vergleich zwei Hädl-Ladas. Der Niva von Hädl ist übrigens auch Epoche 6, das Original kann man immer noch neu kaufen!
    front03.jpg seite01.jpg front02.jpg seite02.jpg ladas.jpg ladas2.jpg ladas4.jpg lackiert.jpg
     
  5. Bert

    Bert Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    gerade mal auf der Moba erwischt. Ein Bugatti Veyron wird ausgeführt.
    Veyron_klein01.jpg Veyron_klein02.jpg
     
  6. Bert

    Bert Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    gerade ist noch eine Lieferung mit einem Fahrzeug eines spanischen Herstellers eingetroffen.
    URO VAMTAC ST5

    URO_klein01.jpg URO_klein02.jpg
     
  7. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Hallo Bert,

    schöne Modelle. Von dem Designer, der den Uro gemacht hat, gibt es auch den Santana Anibal, der ein Land-Rover-Klon ist und damit ganz gut ins hiesige Straßenbild passt. Ansonsten hat er halt viele Militärmodelle nach spanischem Vorbild, die man hier nicht so zu sehen bekommt: https://www.shapeways.com/shops/evolutiondesignes?section=Escala+TT+Militar&s=0

    An den Hersteller, der den Bugatti gemacht hat, habe ich mich immer nicht so rangetraut, weil die Formen ein wenig comichaft überzeichnet aussahen. https://www.shapeways.com/shops/3dcerebro?section=Miniatures&s=0 Er hat auch eine Jaguar-Limousine, die mich reizen würde, nachdem ich deinen Bugatti gesehen habe, traue ich mich vielleicht mal. PS: Dein etchit-Bus im Hintergrund ist auch sehr schön!

    Frohes Neues,
    Jörg
     
  8. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Den Anibal von Santana konnte man sogar eine Zeit lang als ziviles Fahrzeug in Dtl. über EU-Fahrzeug-Importeure erwerben. Er trug den zivilen Namen PS-10, da Anibal lizenzrechtlich geschützt war. 2002 startete die Produktion des PS-10 in Spanien. Eigentlich ein grundsolider Geländewagen. Was ihm fehlte, war ein funktionierendes Händler-/Werkstattnetz. Das liegt an der Geschichte von Santana. Gegründete wurde das Unternehmen um Geländewagen in Spanien zu produzieren. Man startete mit der Lizenzproduktion des Land Rover Series II, wobei fast keine Teile aus Solihull zugeliefert wurden. Hintergrund waren die extremen Importzölle für Fahrzeuge in der Franco-Zeit. Andere bekannte Firmen aus dieser Epoche sind Fasa (Renault) oder Seat (früher Fiat, heute VW). 1983 endete die offizielle Zusammenarbeit mit Land Rover bei Santana. Der Offroader wurde modifiziert bis 1994 weiterproduziert. Mitte der 1980er Jahre wurde Santana zur Werkbank von Suzuki. Man produzierte den Vitara und Samurai, die über das Suzuki-Händlernetz in Europa vertrieben wurden. Mitte der 1990er Jahre stieg Suzuki aus und das Werk produzierte Suzuki-Modelle unter dem Namen Santana weiter. Dieses gefiel Suzuki überhaupt nicht, so dass kein Service über Suzuki-Händler für Santana-Fahrzeuge mehr möglich war. 2002 nahm man die Produktion des PS-10 auf, der auf Wunsch des spanischen Militärs und einiger anderer Großkunden entwickelt wurde. Eigentlich der bessere Defender, insbesondere beim Platzangebot und auch beim Motor, der nun von IVECO kam. Die übrige Technik erinnert mehr an den Land Rover Series III als an den Land Rover Defender. Nur fehltes es an einem Vertriebsnetz für "normale" Abnehmer. Daher stieg Iveco ein und verpasste dem PS-10 einen "italienischen Anzug" und vertrieb ihn über das eigene Händlernetz als IVECO Massif. Doch verlor IVECO recht schnell die Lust daran, so dass 2010 die Zusammenarbeit auslief. 2011 wurde das Staatsunternehmen Santana daraufhin abgewickelt.

    Also ein Fahrzeug für die Epoche V/VI - nur sterben die wenigen Fahrzeuge leider langsam aus. Es gibt so gut wie keine Ersatzteile bzw. die Besorgung ist mit massiven Aufwand verbunden. In Tschechien gibt es vom PS-10 und Iveco Massif noch einige schöne Einsatzfahrzeuge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  9. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Hallo, habe mithilfe von Shapeways mal zwei 7,5-Tonner gebastelt. Basis war ein neuseeländisches Zweiwegefahrzeug, das ich hier bekommen habe: https://www.shapeways.com/product/X...ighrail-truck?optionId=4215146&li=marketplace Dabei handelt es sich um einen Mitsubishi Canter. Leider bleibe ich ein Grobmotoriker, daher sind die filigranen und sehr spröden Außenspiegel auf der Strecke geblieben. Auf Fenster habe ich auch verzichtet, da das Fahrzeug als ein Druckteil hergestellt wird und man in die Kabine nicht hineinkommt. Das Ursprungsfahrzeug habe ich von Auf- und Anbauten befreit und die Pritsche für die Doppelkabine sowie den Kühlkoffer und für beide Fahrzeuge auch den Unterfahrschutz selbst entworfen und bei Shapeways ausdrucken lassen. Beim Kühlkoffer musste ich noch die Kabine zersägen, um die kurze Variante zu erhalten. Das Ergebnis ist zwar noch nicht perfekt, aber so lange es fertige Fahrzeuge in dieser Klasse in TT nicht zu kaufen gibt, kann man sich damit behelfen.
    7-5tonner001.jpg 7-5tonner002.jpg 7-5tonner003.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018
  10. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    sage einer, in der DDR gab es keine schönen Autos...;)
    P1090620.JPG
    mfg
    fp
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  11. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.172
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Neubrandenburg
    Doch gab es .... wobei der Bulli wohl eher selten war. Und hätte es nicht diesen VW Deal gegeben, wäre auch der Golf kaum in die DDR gekommen.
     
  12. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    bevor ich sie in die Datenbank einpflege
    ttbP1090604.jpg ttbP1090605.jpg ttbP1090607.jpg ttbP1090609.jpg ttbP1090615.jpg
    sind schon ein kleiner Augenschmaus, bes. easTTend!
    mfg
    fp
     
  13. V80 Olli

    V80 Olli Foriker

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Heide
    Äh,Bild 1 ist doch ein Trabant mit Rechtslenkung ?
     
  14. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.172
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Neubrandenburg
    Schau mal das Bild in Beitrag #537 an, da siehst du das der Trabi ein normaler Linkslenker ist. :ja:
    Aber mal eine Frage. Ist bekannt von welchem Hersteller der Golf ist? Also das Grundmodell meine ich. Ist das Gabor?
     
  15. V80 Olli

    V80 Olli Foriker

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Heide
    Eher ein Mittenlenker, so richtig auf der rechten Seite ist das Lenkrad nicht.
    Oder es liegt am Tablet, das ich es nicht richtig sehe.
     
  16. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.172
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Neubrandenburg
    Das sind TT Autos. Müssten Trabis und Wartburg von s.e.s. Modelltec sein und der Bulli von Michas Bahnhof, die dann mit Farbe "gepimpt" werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2018 um 23:50 Uhr
  17. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Esslingen
    Der Golf ist aber original aus der Herpaschachtel gefallen, oder?
    Der könnte aber auch noch Seitenspiegel vertragen...
     
  18. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.660
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    LiDo
    Wie Frontera schrieb: Sind bewusst TT und nicht nur zufällig TT. Selbst TILLIG wollte Trabant und Wartburg ins Programm nehmen: 2002 und 2003

    Ich hätte behauptet, dass der von Herpa ist. Besser sah der (leider) nicht aus. Gabor kannte ich bisher nur den fünftürigen Golf 2.

    Egal wie: TT-geeignet sicher. Nur war das seitens der Hersteller durchaus "gewollt". Daher sind die lange bekannten, teils "uralten" Modelle nicht ganz im sinne dieses Themas
     
  19. 118118

    118118 Foriker

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rostock
    Wieso wollte?
    Aus der verlinkten Tillig-Katalogseite 2002 habe ich die Modelle 08734 Post-Trabi (Bima), 08780, 08781 Wartburg in grün, rot (Michas), genau wie abgebildet ausgeliefert, 08536 B1000 Gütertaxi (Weiland) in meiner Sammlung.
     
  20. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.660
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    LiDo
    Weil ich nur die Ankündigung fand. Ob die Modelle alle wie angekündigt geliefert wurden, weiß ich einfach nicht mehr. Damals übernahm TILLIG viel in den Vetrieb, z.T. nur kurzzeitig oder nur als Ankündigung.
    Die Modelle als recht gut detailierte und vor allem preiswerte Bastelgrundlage dürften die meisten TT-Modellbahner kennen; es gab (und gibt - ?) für die Rohmodelle ausreichend Lieferanten. TILLIG war meinerseits nur ein Hinweis auf eine der vielen Vertriebsschienen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018 um 13:35 Uhr
  21. 118118

    118118 Foriker

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rostock
    Ja, die Modelle wurden wohl nur kurzzeitig durch Tillig vertrieben. Deshalb schrieb ich extra "grün, rot (Michas), genau wie abgebildet ausgeliefert". Eine Veredelung der Modelle, wie bei den Bima-Trabis fand nicht statt. Ob von den 2003-er Farbvarianten noch was vertrieben wurde, weiss ich auch nicht. Es gab ein 4-er Set in dem auch die Trabis enthalten waren, aber es war gegenüber den anderen Modellen von Bima oder Reifra /Sonja Plastik doch ein Qualitätsunterschied, der mich von weiteren Käufen abhielt.
    Später dann mit den anderen Michas-Modellen aus der Grabbelkiste zum kleinen Preis erworben, weiss nur gerade nicht, wo diese lose Schüttung lagert.
     
  22. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    #620 - Nachtrag zur Fotoreihe
    Trabbi, 2xWartburg Coupe, VW Bulli = easTTend v. ungar. Kleinserienhersteller, welcher die Wühlkistenmodelle von Michas Bahnhof aufmotzt, mit Erfolg!:) wie man sieht

    Golf = Herpa

    mfg
    fp
     
  23. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.539
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Frankfurt
    Ein Fall für "Crystal Clear"!
     
  24. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.172
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Neubrandenburg
    Das stand hier aber schon mehrfach.
     
  25. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Hallo Per,
    das Verfahren wird ja z.B. auf der Seite von etchIt erklärt, aber auch dazu braucht man doch ein wenig Baufreiheit? Da wird vorgeschlagen, dass man Klebeband vor das zu behandelnde Fenster klebt, dann von innen Crystal Clear aufträgt, und wenn es getrocknet ist, das Klebeband wieder abzieht. Oder geht das einfacher? Bei railNScale wurde das Verfahren so erklärt, dass man einen Film aus flüssigem Crystal Clear über den Rahmen zieht und das dann beim Aushärten zu einer Scheibe wird. Aber wie funktioniert das genau? Für eine Erklärung wäre ich sehr dankbar, da die Fenster immer noch der Knackpunkt sind. Zusatzfrage: Hast du irgend eine Idee, wie man mit gewölbten Front- und Heckscheiben klarkommt? Habe ein Modell eines Honda Accord von Shapeways (siehe Bilder), das ich gern mit Scheiben versehen würde, aber da zeigt der Umriss der Hutablage, dass die Heckscheibe ziemlich weit gewölbt ist. Seitenscheiben sind ja plan, die Frontscheibe fast, da würde dann eventuell Folie gehen.

    Gruß, Jörg
    honda-accord1.jpg honda-accord2.jpg honda-accord3.jpg
     

Diese Seite empfehlen