1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Gattungszeichen gesucht

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsservice" wurde erstellt von Stedeleben, 10. März 2018.

  1. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Verehrtes Publikum, werte Damen und Herren Vorbildexperten aller Epochen,

    mir ist vor einiger Zeit ein Waggon aus Magdeburg übereignet worden, der als Privatwagen der Epoche 2 bei der DRG eingestellt werden soll. Da nun die Anschriften zu bestellen sind, tut sich ein Problem auf: Welche/s Gattungszeichen müßte er aufweisen?

    Es handelt sich vom Grundtyp um einen Wagen mit (abklappbaren) Borden von einer Höhe über 40 cm. Insofern läge nach meinem Verständnis ein Hauptgattungszeichen O nahe. Andere Wagen dieser Bauform in meinem Bestand tragen ein X, aber das bezieht sich auf Arbeitswagen. So einer soll dieser im engeren Sinne aber nicht sein, denn: Er ist als Chargenwagen für den Transport einzeln abfahrbarer Kessel vorgesehen; dafür werden die Bordwände dann herutergeklappt. Dieser Einsatzzweck (als Kesselwagen) wiederum würde im Gegensatz zur Bauform ein Hauptgattungszeichen Z erfordern.

    Kurzum: Ich bin ratlos und ersuche hiermit freundlich um begründete wie lehrreiche Klarstellungen seitens der Fachleute.

    Liliput_BTTB_9514.jpg Liliput_BTTB_9517.jpg

    P.S.: Diese Anfrage ist ein Doppelpost, der erste wurde aber leider in die Palaverecke versenkt, wo kein Sachkundiger seine Zeit vertrödelt. Dort könnte er darum ggf. gelscht werden.
     
  2. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Elgersburg
    Und wenn Du ihn als Privatwagen einstellst?

    gruss Andreas
     
  3. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Danke, Andreas, für den hilfreichen Link. Ein Privatwagen soll es ja ohnehin werden, aber braucht denn nicht auch der ein Gattungszeichen?
     
  4. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Seenland
    Ja neben dem P die Direktion, wo er eingestellt ist, steht auch in dem oben verlinkten Beitrag.
     
  5. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Ich fürchte, daß hier ein Mißverständnis vorliegt: Daß ich den Direktionsbezirk anschreiben muß (hier: Magdeburg oder Hannover), dann die Ordnungsnummer folgt und auf die wiederum ein P für Privatwagen, das weiß ich ja. Was ich nicht weiß, welcher Wagengattung ich das Gefährt zuordnen soll: X, O oder Z, also "Arbeitswagen", "Offener Wagen" oder "Kesselwagen". Diesbezüglich hilft mit der Link leider nicht weiter.
     
  6. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    9.885
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Magdeburg
    Hi Stedeleben,

    wenn die Kessel nicht fest auf dem Wagen montiert sind, scheidet das Gattungszeichen "Z" in meinen Augen prinzipiell aus.
    Auch als "X" würde ich ihn nicht bezeichnen, denn Arbeitswagen sollten m.E. nur Bahneigene Fracht transportieren.
    Als "O" geht er bei mir rein optisch nicht durch. Auch wenn die Bordwandhöhe den Kriterien entsprechen sollte, kann es sich immer noch um ein ausländisches Fahrzeug oder einen 'Interpretationsfehler' des Herstellers handeln.

    Da ich meine, auf Deinen Bildern so etwas wie Rungenbefestigungen (ich schreibe absichtlich nicht Rungentaschen!) entdeckt zu haben (gelber Kringel), wäre das Gattungszeichen "R" in meinen Augen eine Möglichkeit.
    Verfügt der Wagen über spezielle Einrichtungen zum Auf-/Abrollen der Behälter sowie zur Sicherung derselben, erschließt sich noch die Möglichkeit, als "BT" (Ep. III) eingeordnet zu werden. Ein entsprechendes Gattungszeichen für Ep. II ist mir leider nicht geläufig.

    P.S.:
    Weil mir die Seitenwände zwar abbordbar (roter Kringel), aber nicht klappbar (grüner Kringel) erscheinen, halte ich den Wagen für "zum Transport von Rollbehältern ungeeignet".
     

    Anhänge:

  7. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    kleinmachnow
    Wie wäre es mit: Ocw..?

    O-
    Offener 15 t-Wagen mit Wänden von mehr als 40cm Höhe und Einrichtungen zum Kippen, zweiachsig (O-Wagen).
    c- Offener Wagen mit hölzernen Wänden von 130 bis 190 cm Höhe
    w-
    Wagen mit einem Ladegewicht unter 15 t, ohne Einrichtung zum Kippen, zwei- und dreiachsig. z. B. Gw, Ocw, Rw, Sw, Xw.

    mfg tommy
     
  8. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Danke an Stardampf und Tommy für die Hinweise.

    Nein, es sind keine Rungenhalter. Was Du eingekringelt hast, sind im einen Fall die Bänder der Scharniere zum Abklappen der Borde sowie 2. Durchbrüche in den Borden, die im heruntergeklappten Zustand der Borde als Trittstufen fungieren, um auf den Wagen steigen zu können.

    Ja, die Räder der Kessel laufen in Schienen, die auf dem Wagenboden montiert sind. Wenn es ein entsprechendes Gattungszeichen für die Epoche 2 gäbe, würde es das wohl treffen.

    Das wäre (vom Prinzip her fast) geeignet. Alledings wäre das Nebengattungszeichen c nicht ganz richtig, weil die Bordwände weniger als 130 cm Höhe aufweisen, und das w trifft es leider auch nicht ganz, weil das Ladegewicht 15 t beträgt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
  9. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    kleinmachnow
    Stimmt, beim c- hab ich mich verlesen und w- gut , dann ist es so. Eigentlich bliebe dann nur O- ohne Nebengattung. Zumindest meiner Meinung nach.?

    mfg tommy

    Nachtrag. Eventuell noch Op - nicht kippfähig..?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
  10. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Daran hatte ich auch schon gedacht, das müßte doch an sich genügen.
     
  11. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Seenland
    Gar keins: Privatwagen erhielten kein Gattungszeichen, sondern nur eine Wagennummer, den Namen des Direktionsbezirks, wo eingestellt (nicht Gattungsbezirk) und den eingerahmten Großbuchstaben P.

    Edit: berichtigt

    Warum das so ist, ist nirgends definiert, weder beim Carstens noch bei Noske. Ich vermute daher: es braucht keine, weil die Wagen eh nicht freizügig eingesetzt werden dürfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
  12. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Na, das ist ja mal eine klare Ansage! Notieren wir also Siggis Lehrsatz: "Privat keine Begattung!" Danke für die Hilfe, jetzt kann ich endlich weitermachen mit dem Wagen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  13. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Dresden
    Der Siggi hat das genau richtig beschrieben. Definiert war das in den Regularien des Wagenverbandes. Die Wagen brauchen eine Nummer, damit sie auffindbar und in den Verzeichnissen zuordenbar sind. Mit dem Übergang zur DRG und der Einführung der Gattungsbezeichnung (Städtenamen) wurde die direktionsbezogene Nummerierung beendet. Ausnahme blieben die Privatwagen. Dort wurde das Verfahren aus der Wagenverbandszeit beibehalten, da die freizügige Verwendung (auch international) dieser Wagen nicht gegeben war. Nachlesen kann man das recht gut im Diener - "Anstrich und Beschriftung der Güterwagen", wenn einem die Fakten genügen. Wenn man dazu mehr wissen will, dann kann man sich der dort angegebenen Quellen widmen. Es gab zu Beginn der DRG verschiedene Ideen für Nummernschemen. Das dann gewählte erfüllte aber die zusammengetragenen Anforderungen am besten.
     
  14. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Seenland
    Danke Grischan für die Ergänzung. Auf die Idee, im Diener "Anstrich und Beschriftung der Güterwagen" nachzuschauen, bin ich gestern gar nicht gekommen. Der soll ja nicht umsonst hier im Regal stehen.
     
  15. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.086
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Bremserbühne
    Sind die Seitenwände (beim Vorbild) überhaupt abklappbar? Wenn nicht, wird es nämlich schwierig, die Behälter seitlich abzurollen. Insoweit scheint mir ein O-Wagen nicht unbedingt sinnvoll.

    MfG
     
  16. marcok123

    marcok123 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Jocketa
    Na dann nimm ihn und stell Ihn auf die Anlage ;)
    dann ist der eingestellt. :)

    Nur Spaß gemacht, ist schon interessant was es da alles für Sachen gibt.
     
  17. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Oder mal hier anfragen...

    Und das Ergebnis hier posten ;).
     
  18. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Seenland
    @Per
    Der Diener reicht mir (ab Seite 174)
     
  19. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Magdeburg
  20. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Den "Diener" habe ich auch da, Grischen, und im Güterwagen-Archiv hatte ich mich auch umgetan. Aber den Hinweis, daß Privatwagen kein Gattungszeichen verpaßt wurde, muß ich wohl überlesen haben. Vielleicht überliest man schnell, womit man nicht rechnet. Aber nun bin ich schlauer und kann wieder ruhig schlafen. :)
     
  21. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Dresden
    Manchmal ist das Board eben auch einschläfernd, andermal bringt es manche um den Schlaf...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  22. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    268
    Ort:
    wittenberg
    Stedeleben nur mal so nebenbei........ist dieses Archiv dir schon bekannt ? Wurde 2016 vom tschechischen Staat für die Öffentlichkeit freigegeben.
    Falls nicht - bitte schön ... [digi.archives.cz]
     
  23. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Großbommeln
    Hallo Kühn,

    das Archiv kenne ich bereits seit längerem, es ist eine meiner ständigen Arbeitsgrundlagen. Du hast die Wagen ja auch schon live gesehen, die ich nach diesen Vorbildern (um) gebaut bzw. frisiert habe.
     
  24. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    268
    Ort:
    wittenberg
    Tolle Seite....habe ich erst jetzt gefunden und dachte gleich mit an Dich. Man muss öfter mal Krank sein um soetwas zu finden. Na wenn Du es schon kennst, dann ist es ja gut. Eventuell ist es ja trotzdem dem einen oder anderen unbekant und von Interesse.
     
  25. KarsTTen

    KarsTTen Foriker

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ..wo in LOS das Hochwasser zu Hause ist...
    @Kühn
    danke für den Link. Tolle Bilder auf der Seite und vor allem sind die Anschriften voll lesbar.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden