1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Faller Bahnhof Neuhaus

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von WvR, 12. Januar 2014.

  1. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Ich habe vor kurzem den mit Abstand hässlichsten Bausatz in TT erstanden. Wahrscheinlich ist das in Wirklichkeit ein uralter HO-Bahnhof in Maßstab 1:100. Das geschwungene Dach in Form einer schwangeren Auster ist kaum zu übertreffen. Nichtsdestotrotz hat das Ding Potential für einen Umbau im Stil der "Neuen Sachlichkeit". Und darauf kommt es mir an. Ich will nämlich weg von dem romantischen Einerlei bzw. der preußischen Tristesse und einen typischen DB-Neubau der Nachkriegszeit schaffen.
    Bevor ich nun diese einzigartige Pretiose umbaue, geht meine Frage an die Vorbildexperten, ob es vielleicht doch irgendwo in den alten Bundesländern so etwas Scheußliches in 1:1 gibt.

    Wolfgang
     

    Anhänge:

  2. ATTB

    ATTB Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    696
    Ort:
    HBS
    Bewertungen:
    +50
    Hallo.

    Ich habe vor kurzem auch darüber nachgedach was man aus dem Bahnhof Neuhaus machen kann. Einen zweiten kaufen und ein Schwimmbad, Turnhalle oder modernes Theater daraus machen.

    Gruß ATTB.
     
  3. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.172
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +3.503
    Wenn das Dach begradigt wird und die Streben der Glasfassaden auch als solche dargestellt werden,
    schaut das Modell vermutlich gar nicht so schlecht aus.

    Mich würde allerdings nicht wundern, wenn es dafür doch ein Vorbild gäbe.
    In den 1950ern bis 1970ern hat man ja öfters mal "daneben" gegriffen.
     
  4. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Hallo Wolfgang,

    Richard hatte diesen Bahnhof auf einer seiner früheren Anlagen stehen (im Bild vom Oktober 2005 ganz vorne). Der Maßstab dürfte im Vorbildvergleich nahe an TT herankommen, wahrscheinlich sogar etwas kleiner sein, da im Moba-Bereich fast alle Bahnhofsbauten aus Platzgründen eigentlich viel zu klein dargestellt werden. Das gesamte Modell ist einschließlich seiner Anbauten kaum länger als eine moderne TT-Elektrolok (Bild).

    Ich finde die Architektur eigentlich recht nett, das Modell passt zur "sachlichen" Nachkriegsarchitektur der Wiederaufbau-Ära. Die Platzverhältnisse in der lichtdurchfluteten verglasten "Wandelhalle" dürften allerdings für gerade einmal zwei Fahrkartenschalter und einer Bahnhofstoilette reichen. Von der Größe und Struktur her passt das Modell zu Kleinbahnhöfen wie der modernisierte Bahnhof Kevelaer, dessen Ziegeldach und Klinkerwände aber vom Modell abweichen.

    Interessant ist auch ein Modell des Bahnhofs Goch, das als "Bahnhof Neustadt" ebenfalls von Faller angeboten wurde.

    K_E_B
     

    Anhänge:

  5. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Hallo,

    danke für eure Beiträge. Das Dach wollte ich auf jeden Fall begradigen. Nicht nur weil es viel zu pompös ist für diesen kleinen Bahnhof, sondern weil das Bauteil auch nicht sonderlich gut gefertigt ist. Den Glasscheiben hatte ich nach dem Auspacken bereits ein paar Rahmen aus Decals verpasst. Sieht richtig gut aus. Fotos reiche ich bei Gelegenheit nach.

    Zum Thema Vorbild bin ich inzwischen fündig geworden. Das Original (ohne geschwungenes Dach) steht in Neuenburg/Baden http://www.panoramio.com/user/5343559/tags/Bahnhof Neuenburg und wurde 1959 im Zusammenhang mit dem Bau der Brücke nach Chalampé errichtet. Faller, mit Firmensitz im 70 km entfernten Gütenbach, hat den Bau zwar ziemlich verniedlicht, aber die Formensprache stimmt. Allerdings sah das Bahnhofsgebäude zur Gleisseite hin wesentlich schlichter aus. Schwarz-weiß-Fotos gibt es auf der Website des württembergischen Staatsarchiv https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs...31503-1.png&screenbreite=1164&screenhoehe=931 und hier
    https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs...31502-1.png&screenbreite=1164&screenhoehe=931.

    Bei der Suche nach dem Vorbild hatte ich übrigens ein Déjà-vu. Ich habe nämlich vor gut 25 Jahren in Müllheim/Neuenburg ein paar Tage Urlaub gemacht. Gut möglich, dass mir das Unterbewusstsein bei der Kaufentscheidung einen Streich gespielt hat, obwohl ich damals noch nicht wieder auf dem Moba-Trip war.

    Wolfgang
     
  6. Hexali2110

    Hexali2110 Foriker

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +48
    über Geschmack lässt sich streiten

    Hallo Wolfgang, mein Geschmackszentrum spricht er an. :)
    Kann man als Epoche V/VI durchgegehen lassen, die haben die neue Sachlichkeit, das ist kein Phänomen der 50-er bis 70-er Jahre.

    Gruss Denny
     
  7. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.736
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +733
    Sicher kann das Gebäude auch in der Jetztzeit stehen; wie jeder Altbau - egal ob von 1890 oder 1990. Die Architektur ist es aber eindeutig aus den 1950er oder frühen 1960er Jahren.
     
  8. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Hallo Denny, hallo Ralf,

    der Bahnhof ist wirklich sehr klein, aber es handelt sich ja auch um ein ebenerdiges Gebäude. Der Lokführer einer HO-Lok, und für den war der Bausatz gedacht, konnte vorbildwidrig auf das Bahnhofsdach herunterspucken.
    Meine Bemerkung hinsichtlich der Hässlichkeit bezog sich auf die kindliche Ausführung des Modells. Die Aussichtsterrasse auf dem Dach ist dabei das Tüpfelchen auf dem "i". Hingegen ist die Idee, ein damals modernes Bahnhofsgebäude nachzubauen, auch heute noch lobenswert.
    Ich werde bei dem jetzt fälligen Umbau nicht nur das Dach verändern, sondern auch die Nebengebäude strecken, um die Proportionen dem Vorbild anzunähern. Dabei wird natürlich auch der Kinderkram, wie z.B. die Freitreppe eliminiert. Alles andere werde ich nicht ändern, denn schließlich steht das Gebäude unter Denkmalschutz. :hihi:
    Hinterher wird der Bahnhof übrigens nicht den Namen Neuenburg tragen, weil es an vorbildgerechten Zügen fehlt.:grinwech: So gibt es weder den Walfisch noch den TGV. Wer jetzt meint, dass ich endgültig abgedreht bin, für den habe ich einen Link: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/31485641

    Wolfgang
     
  9. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Hallo Wolfgang,

    gibt's irgendwo einen Hinweis darauf, dass der Bhf. Neuenburg am Rhein wirklich das Vorbild für das "Neuhaus"-Modell von Faller ist? Ein H0-Modell dürfte das eigentlich auch niemals gewesen sein.

    Wenn ich mir diese Fotos in Link1, Link2, Link3, Link4 und Link5 betrachte, dann sind doch mehr Abweichungen als Gemeinsamkeiten zwischen Vorbild und Modell zu erkennen. Neben dem Dach des Hauptgebäudes sind vor allem die Anbauten und die bahnseitige Front des Bahnhofs beim Modell ganz anders als beim Vorbild umgesetzt. Das Faller-Modell des Bhf. in Goch (Links im Beitrag #4) trifft das Vorbild dagegen viel exakter.

    Die Idee, aus zwei Modellen den Bhf. Neuenburg vorbildgerechter nachzubilden, finde ich aber gut, denn das ist ein sehr schönes Kleinstadt-Bahnhofsgebäude. Ein spannendes Vorhaben, viel Spaß dabei!

    K_E_B
     
  10. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Hallo Ralf,

    einen direkten Hinweis gibt es nicht es nicht. Bei Ebay-Angeboten wurde in Begleittexten darauf hingewiesen, dass der Bausatz (damalige Nr. B 107) erstmalig um die Jahreswende 1959/60 erschien und das stimmt genau mit dem Baujahr des Bahnhofs Neuenburg überein. Wenn man sich beim Vorbild-Foto ein geschwungenes Dach dazu denkt, dann ist die Ähnlichkeit schon gegeben. Die Natursteinmauern sind prägend für Vorbild und Modell. Besonders die Raumaufteilung der Innenhalle mit dem Fahrkartenschalter usw. weist frappierende Ähnlichkeit auf. Auf der Bodenplatte des angeblichen TT-Modells steht übrigens noch die alte Artikel.-Nummer. Das die bahnseitige Front anders aussieht als beim Vorbild, war bei Faller gängige Praxis. Damit sparte man sich die notwendige zweite Gussform.
    Der Umbau wird sich bestimmt einige Zeit hinziehen. Aber wenn er fertig ist, bekommst du ein Exklusiv-Foto.

    Wolfgang
     
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.743
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.094
    Vllt. ist das Modell nach dem Plan erstellt wurden, welcher anschließend (aus Kostengründen :D) etwas vereinfacht wurde.
    Wäre nicht das erste Mal.
     
  12. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +562
    Hallo, diese Bauweise war nicht nur auf die gebrauchten Bundesländer beschränkt. In Sangerhausen steht auch ein wunderschöner Bau der Moderne der Fünfziger, fast noch komplett original.
    In einer der letzten Ausgaben der "Eisenbahngeschichte" gab es einen Beitrag über den Bahnhof Heidelberg. Der ist zwar wesentlich größer (und im Westen), aber man kann die Stilmittel sehr gut studieren.
     
  13. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Faller-Modell B-111 Bahnhof Neustadt = realer Bahnhof Goch

    Moin,

    ich habe heute wegen des schönen Wetters eine kleine Ausfahrt mit dem Motorroller nach Goch gemacht, mir dort den Bahnhof angeschaut und einige Fotos "geschossen". Der Baustil und die exakte Übereinstimmung mit dem Faller-Modell B-111 ist schon beeindruckend, die Maße aber nicht: Das mittlere "Hauptgebäude" mit der großen Glasfront ist gerade einmal ca. 11 m breit. Die Fensterelemente der rechtsseitigen Bahnhofsgaststätte wurden vor geraumer Zeit ausgetauscht und entsprachen zuvor gemäß alten Fotos der Ausführung des Faller-Modells.

    Anbei einge aktuelle Bilder des Bahnhofs Goch zum Vergleich mit zwei verschiedenen Modell-Abbildungen auf den Verkaufsverpackungen mit und ohne Faller-AMS-Bahn. Wenn ich den Faller-Bausatz B-111 irgendwann einmal zu einem akzeptablen Preis bekommen sollte, baue ich mir dieses H0-Modell, das von der Größe eher zu TT passen sollte (Faller-typischer Maßstab von ca. 1:100), für eine ROKAL-Kleinanlage auf.

    Übrigens: Diesen Bahnhof gab's von Faller ebenso als N- und Z-Modellbausatz.

    K_E_B
     

    Anhänge:

  14. Wolfgangin

    Wolfgangin Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Ingolstadt
    Bewertungen:
    +16
    Hallo,
    ich interessiere mich auch für den Bahnhof "Neuhaus". Habe ihn aber bei Faller und bei ebay nicht gefunden.
    Kann mir jemand helfen wie der Bahnhof von Faller heißt der im Hintergrund zu dem Bahnsteig "Wörnitz" abgebildet ist. Ich glaube den hat es vor einiger Zeit von Faller in TT gegeben.
    Gruß Wolfgang
     
  15. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Faller Bahnhof TT 3005

    Moin Wolfgangin,

    der Bahnhof Neuhaus wurde (unter o.g. Art-Nr.) vor noch garnicht so langer Zeit aus dem Faller-Programm heraus genommen. Wahrscheinlich wirst Du ihn bei dem einen oder anderen Moba-Händler noch erhalten. Einfach mal in die Kleinanzeigen bspw. beim MEB reinschauen und alle aufgeführten Händler anrufen. Dabei wirst Du bestimmt fündig!

    Ich hatte noch ein Exemplar des Bhf. Neuhaus und habe vor wenigen Wochen einen zweiten Bausatz bei Modellbahnland Arts in Viersen/Magdeburg gekauft. Ich möchte nun aus diesen beiden Bausätzen - wie von WvR angeregt - den Bhf. Neuenburg möglichst exakt nachbauen.

    Wenn Du zu Deiner Frage zum unbekannten Faller-Bausatz eine Antwort erhalten möchtest, solltest Du das besagte Bild Deinem Beitrag anhängen, sonst wird das nix! Oder versuche es doch mal im Forum www.alte-modellbahnen.xobor.de mit der Suchfunktion!

    EDIT: Vielleicht meinst Du den TT-Bahnhof "Friedenthal"? Das ist aber wieder ein ganz anderer Baustil als beim Bhf. Neuhaus!!

    K_E_B
     
  16. gruber82

    gruber82 Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.127
    Ort:
    Mainz
    Bewertungen:
    +263
    Wer sich für moderne Bahnhöfe in Spur TT interessiert sei der Bahnhof Kehl von Kibri empfohlen. Dieser passt sehr gut zu TT und ist einem realen Vorbild nachempfunden.

    Von Vollmer gibt es allerdings besser geeignete Modelle. Hier sind die Bahnhöfe Kreuzeck und Rheinburg zu erwähnen. Diese Modelle sind aber mittlerweile gesuchte Sammlermodelle, die für bis zu 50€ verkauft werden.
     
  17. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    @gruber

    Erstaunlich, was es alles mal gegeben hat. Und ich habe mir vor ein paar Wochen einen Wolf gesucht. Aber was soll's, mein Umbau ist fertig und wenn jetzt noch meine Digi wieder von der Reparatur zurückkommt, stelle ich ein Foto ein.

    Wolfgang
     
  18. Wolfgangin

    Wolfgangin Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Ingolstadt
    Bewertungen:
    +16
    Hallo K_E_B,
    ich meine den Bahnhof hinter dem Bahnsteig.
    Gruß Wolfgang
     

    Anhänge:

  19. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Das ist ein amputierter Bahnhof Bonn von Faller. Es fehlt die große Halle und eines der beiden Mittelstücke). Außer wurden die beiden Flügelbauten etwas gestutzt. Ob das mal ein eigenständiger TT-Bausatz war, weiß ich nicht. Alles in allem aber eine gute Idee.

    Wolfgang
     
  20. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Wie ich schon schrieb: Das ist der TT-Bahnhof "Friedenthal", ein Auslaufartikel von Faller, siehe hier.

    @WvR: Da bin ich jetzt aber gespannt auf Deinen Bahnhof "Neuenburg", den Du aus einem Faller-Bausatz "Neuhaus" bauen wolltest ...

    @gruber82: Der Kibri-Bahnhof wäre auch ein sehr interessantes Bastelprojekt. Den Bausatz könnte man zum vorbildgerechten Aufbau des Bhf. Kehl im Zustand nach seiner Sanierung 2004 verwenden. Mit der entsprechenden farbigen LED-Beleuchtung macht der neue Bahnhof im Dämmerlicht schon etwas her ...

    K_E_B
     
  21. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Also den Bahnhof Neuenburg am Rhein aus dem alten Faller-Bausatz exakt nachzubauen ist eine Hausnummer für sich, aber prinzipiell machbar. Die Dimensionen mit Zollabfertigung und großem Bahnhofsrestaurant erfordern allerdings einen erheblichen Aufwand und, wie du richtig schreibst, mindestens zwei Bausätze. Das ist nicht mehr nur einfaches Kitbashing, sondern zum Teil kompletter Neubau. Ich hingegen wollte mich mit meinem Umbau dem Vorbild nur stilmäßig annähern. Ein größerer Bahnhof würde auf dem von mir geplanten Bahnhofsmodulen von 1,80 m Länge auch nicht aussehen.

    Nachstehend mal zwei Vergleichsfotos nach dem Motto Original u. Fälschung. Bevor jetzt alle über mich herfallen, möchte ich nur vorsichtshalber darauf hinweisen, dass der Bahnhofsumbau noch längst nicht fertig ist, sondern nur einen Zwischenstand darstellt.

    Wolfgang
     

    Anhänge:

  22. Uwe011

    Uwe011 Foriker

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    605
    Ort:
    Wiesbaden
    Bewertungen:
    +17
    Wolfgang, das sieht doch schon gut aus!
    Gruß
    Uwe
     
  23. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Hallo WvR,

    ja, das sieht schon sehr gut aus. Das Dach ist nun gerade aufgesetzt, nicht nach hinten abfallend, oder? Das kann man in der Fotoperspektive leider nicht erkennen.

    Das Modell wirkt jetzt wie ein kleinerer, modern gestalteter Kleinstadtbahnhof mit stimmigen Proportionen (ähnlich wie beim Vorbild "Tönning"), gar nicht mehr wie ein verkleinertes "größeres" Vorbild mit den typischen Verniedlichungen des Faller-Bausatzes "Neuhaus", wie die Dachterasse für nur zwei Tische oder das fast fassadengroße Kioskfenster, alles im falschen Maßstab beim Vergleich mit der hohen Glasfensterfront.

    Von welchem Hersteller sind die Rahmenstege in der Glasfront und der Fahrkartenautomat?

    Gerne würde ich auch noch weitere Fotos aus anderen Perspektiven sehen.

    Solltest Du uns am 29. oder 30. März auf der Total ROKAL in Nettetal-Hinsbeck besuchen, bringe das Modell doch einfach mal mit ...

    Übrigens: Der Bahnhof Goch soll als Faller-H0-Modell eine komplette Länge von 50 cm haben und entspricht dem Vorbild recht nahe. Das wäre doch auch eine brauchbare Modellänge für ein 180 cm langes Bahnhofsmodul und hätte zudem ein regionales Vorbild!

    K_E_B
     
  24. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +312
    Hallo Ralf,

    die Stege sind made bei Vorwerk Certoplast Wuppertal :hihi:, also schlicht und einfach Isolierband. Auf eine glatte Unterfläche wie z.B. ein Stück Laminat aufgeklebt und dann mit dem Cutter in feine Streifen geschnitten. Nicht zu dünn, denn die reißen beim Abheben ganz schnell.
    Die Fahrkartenautomaten gibt es bei Rietze (http://www.rietze.de/de/), 3 Stück für 5 €. Sind eigentlich für HO und müssen daher gekürzt werden. Weitere Fotos stelle ich ein, wenn das Teil fertig ist. Aber ich kann dir gern noch ein paar Fotos von der Baustelle schicken. Teile mir bitte deine Email-Adresse per PN mit.
    Mit Nettetal nächste Woche wird es nichts, weil schon komplett verplant. Aber falls du zur Intermodellbau nach Dortmund kommst, nehme ich den Bahnhof mit und wir treffen uns in Halle 4 am Stand H26.

    Wolfgang
     
  25. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Bewertungen:
    +205
    Hallo WvR,

    die Idee mit dem Isolierband ist ja interessant. Das erkennt man so auf dem Foto garnicht. Du bist ein Fuchs! Danke für den Tipp!

    Danke auch für Dein Angebot, aber auf die Bilder kann ich bis nach der Fertigstellung des Bahnhofs warten.

    Ein Besuch in Dortmund steht bei uns noch nicht fest, das entscheiden wir nach der Total ROKAL. Ich melde mich dann vorher noch bei Dir.

    K_E_B
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden