• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

E92.7 Bausatz von Stromlinie.eu

TTFei

Foriker
Beiträge
189
Reaktionen
329 1
Ort
Leipzig
Hallo,

Stromlinie hat einige sehr schöne Modelle im Angebot und ich habe eine gewisse Schwäche für alte Elektrolokomotiven. :)
Da die Modelle preislich sehr intensiv sind, möchte ich hier meine Erfahrungen mit dem Bausatz der E92.7 schildern. Es scheint bisher noch niemand über diesen Bausatz etwas geschrieben zu haben.

Sachliche Hinweise sind wie immer erwünscht.

Die Teile sind nach Größe und Material in kleine Tüten verpackt. Alles liegt zusammen mit einer mehrseitigen Bauanleitung in einer Pappkiste.

Hier sind mal ein paar Bilder zur besseren Übersicht.

Das wird meine erste Lokomotive, die ich als Bausatz in den Händen halte. Wenn ich mir die Teile ansehe erwarte ich eigentlich keine all zu großen Schwierigkeiten.
Der limitierende Faktor ist die Zeit. Ich hoffe das die Lok in 2-4 Monaten ihre erste Runde drehen wird.

viele Grüße
Thomas
 

Anhänge

  • DSC03263.JPG
    DSC03263.JPG
    91,9 KB · Aufrufe: 902
  • DSC03266.JPG
    DSC03266.JPG
    83,9 KB · Aufrufe: 827
  • DSC03267.JPG
    DSC03267.JPG
    100,3 KB · Aufrufe: 789
  • DSC03268.JPG
    DSC03268.JPG
    79,9 KB · Aufrufe: 798
Ich mach das ja immer anders herum.
Erst bauen, dann vorstellen. So empfinde ich das als sehr, sehr mutig. Zumal als ersten Lok-Bausatz.
Auch ich bin gespannt und wünsche viel Erfolg.
 
Viel Spaß TTFei,
ich habe auch nach ca. 25zig Jahren (2016) den Lötkolben wieder angemacht und es geht, roch zwar mal nach Haut und Fingernagel :eek: aber Augen zu und durch.:)


Gruß tt-tappa
 
So empfinde ich das als sehr, sehr mutig.
Wieso, so kann er, wenn er nicht weiter weiß, die Schwarmintelligenz nutzen.

@TTFei: Ich bin auf deine Lösung zur Isolation Außenrahmen <-> Räder <-> Stromabnehmerbleche gespannt.
 
Hallo, zum Bausatz kann ich keine Aussage machen. Ich kann aber Bilder vom Bau meiner E92.7 zeigen, sie ist in der Zeit entstanden, als Dirk die Getriebe noch nicht fertig hatte. Die Gußteile von Gehäuse und Rahmen sind von Dirk. Zu der Zeit habe ich eine eigene Elektrik eingebaut, die Leiterplatten habe ich selber gefertigt. Da ich ein eigenes Getriebe entworfen hatte, war auch Platz für eine Peho KKK.

Ich finde die Lok echt klasse, so schlummert hier noch eine, diese baue ich wieder mit meinem Getriebe. Kann nur sagen, da die Lok auch in Kleinserie gefertigt wurde wird das mit dem Zusammenbau schon klappen.

Was jetzt viel einfacher geworden ist, z.B. die Laternen sind fertig zu bekommen.
Vieleicht helfen die Bilder auch wenn die Innereien anders sind.

mfg Bahn120
 

Anhänge

  • IMG_1870.jpg
    IMG_1870.jpg
    78,1 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_1871.jpg
    IMG_1871.jpg
    135,6 KB · Aufrufe: 566
  • IMG_1872.jpg
    IMG_1872.jpg
    159,4 KB · Aufrufe: 569
  • IMG_1877.jpg
    IMG_1877.jpg
    105,8 KB · Aufrufe: 574
  • IMG_1880.jpg
    IMG_1880.jpg
    145 KB · Aufrufe: 576
  • IMG_1887.jpg
    IMG_1887.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 572
  • IMG_2111.jpg
    IMG_2111.jpg
    108,9 KB · Aufrufe: 580
  • IMG_2123.jpg
    IMG_2123.jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 585
Ah, du hast Drähte als Stromabnehmer genommen, damit entfällt bei dir das Problem.
Was sind das für Winkel hinter den Fahrwerksblenden?
Die "Nischen" für die Peho-Kupplungen gefallen mir!
 
Das weiss ich. Aber unten sind L-Profile. Oder U, wenn sie unter der KKK weiter gehen.
 

Anhänge

  • IMG_1872.jpg
    IMG_1872.jpg
    82,8 KB · Aufrufe: 513
Hallo vor ein paar Wochen ist nun meine 2. E92.7 fertig geworden. Auch für die Lok gilt, es ist nicht der Bausatz von Stromlinie. Die Lok entstand also in Mischbauweise, ein Teil ist von Dirk Voigtländer (Stromlinie) der andere Teil ist von mir.
Die erste E92.7 habe ich gebaut da waren Gehäuse und Gußteile noch Muster, die jetzt gebaute sind die Gehäuseteile aus dem Restebestand.

Das Fahrwerk ist wieder in eigener Regie entstanden, also zwei Motoren, die Radsätze sind von der Tillig E44 erste Version. Bei dieser Lok mußte ich andere Motoren verwenden, da ich die Schnecken nicht mehr im gleichen Durchmesser hatte. Das passiert wenn man sich überlegt noch eine zu bauen, dazwischen liegen ein paar Jahre.

Auch bei der Lok habe ich eine KKK von Peho eingebaut, was natürlich gut zu sehen ist, bei den Laternen hat sich viel getan. Hier gibt es inzwischen ein gutes Angebot, weshalb ich meine Messinglaternen nicht mehr mit LED's ausrüsten muß.

Aber nun ein paar Bilder, ich versuche diese in Reihenfolge zu zeigen. Viel Spaß beim anschauen.

mfg Bahn120
 

Anhänge

  • IMG_7835.jpg
    IMG_7835.jpg
    98,9 KB · Aufrufe: 293
  • IMG_7841.jpg
    IMG_7841.jpg
    96,8 KB · Aufrufe: 285
  • IMG_8688.jpg
    IMG_8688.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 277
  • IMG_8689.jpg
    IMG_8689.jpg
    170,5 KB · Aufrufe: 274
  • IMG_8690.jpg
    IMG_8690.jpg
    125,9 KB · Aufrufe: 274
  • IMG_8691.jpg
    IMG_8691.jpg
    156,2 KB · Aufrufe: 268
  • IMG_8692.jpg
    IMG_8692.jpg
    166,1 KB · Aufrufe: 272
  • IMG_8693.jpg
    IMG_8693.jpg
    151,4 KB · Aufrufe: 266
  • IMG_8694.jpg
    IMG_8694.jpg
    137,2 KB · Aufrufe: 267
  • IMG_8695.jpg
    IMG_8695.jpg
    149,4 KB · Aufrufe: 269
  • IMG_8696.jpg
    IMG_8696.jpg
    186,9 KB · Aufrufe: 267
  • IMG_8697.jpg
    IMG_8697.jpg
    141,7 KB · Aufrufe: 275
  • IMG_8698.jpg
    IMG_8698.jpg
    135,5 KB · Aufrufe: 271
  • IMG_8699.jpg
    IMG_8699.jpg
    107 KB · Aufrufe: 264
  • IMG_8700.jpg
    IMG_8700.jpg
    177 KB · Aufrufe: 264
  • IMG_8703.jpg
    IMG_8703.jpg
    153,9 KB · Aufrufe: 268
  • IMG_8704.jpg
    IMG_8704.jpg
    177,2 KB · Aufrufe: 263
  • IMG_8707.jpg
    IMG_8707.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 267
  • IMG_8730.jpg
    IMG_8730.jpg
    110 KB · Aufrufe: 263
  • IMG_9132.JPG
    IMG_9132.JPG
    123,1 KB · Aufrufe: 261
  • IMG_9133.JPG
    IMG_9133.JPG
    200 KB · Aufrufe: 259
  • IMG_9134.JPG
    IMG_9134.JPG
    78,5 KB · Aufrufe: 258
  • IMG_9135.JPG
    IMG_9135.JPG
    156,2 KB · Aufrufe: 261
  • IMG_9136.JPG
    IMG_9136.JPG
    150,9 KB · Aufrufe: 262
  • IMG_9137.JPG
    IMG_9137.JPG
    93,5 KB · Aufrufe: 261
  • IMG_9138.JPG
    IMG_9138.JPG
    142,3 KB · Aufrufe: 263
  • IMG_9139.JPG
    IMG_9139.JPG
    103 KB · Aufrufe: 259
  • IMG_9284.JPG
    IMG_9284.JPG
    105,3 KB · Aufrufe: 258
  • IMG_9286.JPG
    IMG_9286.JPG
    152,5 KB · Aufrufe: 260
  • IMG_9296.JPG
    IMG_9296.JPG
    111,4 KB · Aufrufe: 263
  • IMG_9317.JPG
    IMG_9317.JPG
    138,5 KB · Aufrufe: 264
  • IMG_9318.JPG
    IMG_9318.JPG
    100,1 KB · Aufrufe: 278
  • IMG_9337.JPG
    IMG_9337.JPG
    90,9 KB · Aufrufe: 290
  • IMG_9341.JPG
    IMG_9341.JPG
    129,3 KB · Aufrufe: 368
Hallo Bahn120,
ein sehr schöner bildlicher Baubericht!
Da hast Du ein feines Meisterwerk fertig gestellt.

;)
IoreDM3
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich wiederhole mich gern:
Bahn120, vor Deinen Eigenbauten ziehe ich immer wieder meinen Hut. :tach:Die Akkuratesse dieser Arbeiten ist :fasziniert:.

... und ergänze: Hier ist ein Feinmechanikermeister am Werk - da bin ich schon ziemich neidisch auf diese Fertigkeiten. :ja:
 
Hallo,

@TTFei

was ist aus dem Projekt geworden. Wir hatten uns auf dem letzen Stammi in Leipzig darüber unterhalten. Es gab wohl ein paar Schwierigkeiten.
In der Zwischenzeit konnte ich auch noch einen BS der Lok ergattern.
Die Lok sollte mit einem Sounddecoder ausgerüstet werden. Wie fast immer habe ich den SD10A-0 von Döhler und Haas, in diesem Fall mit dem Sound der E95 verwendet. Wie ich es auch „drehen“ wollte, Decoder, Lautsprecher und ein Spannungsspeicher wollten unter dem Lokgehäuse keinen Platz finden. Es musste also Platz geschaffen werden. So fiel die Schwungmasse, welche sicherlich ohnehin Wirkungslos ist, dem Wunsch nach Musik zum Opfer.
Auch habe ich die originale Platine nicht verwendet und alles frei verkabelt. Das anlöten der Laternen an den dafür vorgesehenen Lötpins war mir auch etwas zu riskant und konnte somit gleich entfallen.
Durch das Entfernen der Schwungmasse konnte nun ein Lautsprecher 15x11mm und 13 Kondensatoren a 220yF verbaut werden. Die Fahreigenschaften der Lok sind über jeden Zweifel erhaben. Eine prima Zugkraft in Verbindung mit einem sehr gut abgestimmten Getriebe lassen die Lok jede nur denkbare Weichenkombination mit vorbildgerechten Zuglängen durchfahren.
Bleibt nur zu hoffen, dass Herr Voigtländer auf dem Gebiet der Altbauelektrolokomotiven uns wieder mal mit einem weiteren Modell beglückt.

Viele Grüße
kalle
 

Anhänge

  • 20220407_080336.jpg
    20220407_080336.jpg
    78,3 KB · Aufrufe: 165
  • 20220415_101043.jpg
    20220415_101043.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 179
  • 20220415_124125_1.jpg
    20220415_124125_1.jpg
    130,8 KB · Aufrufe: 192
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben