• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Doppelkreuzungsweiche Modellgleis

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Hallo Eisenbahner,
die Sommerpause ist vorbei und ich habe meine Saison mit einem Besuch in Leuna eröffnet. Am Stand von Tillig hab ich nachgefragt und erfahren, dass eine bessere DKW nicht in Planung ist. Da ich in meinem Bahnhofsvorfeld einige verbaut habe und nur Ärger mit den Teilen habe (kleine Loks etc.), habe ich mich jetzt zum Selbstbau entschlossen. Ein paar von Euch haben sich die Fotos meiner Selbstbaudreiwegweiche zusenden lassen und jetzt möchte ich die vorhandenen DKW auf durchgehende Federzungen mit sicherer Kontaktgabe umbauen. Dazu bräuchte ich Eure Hilfe. Wer hat eine übrige DKW Modellgleis (kann auch defekt sein ) und würde sie mir abtreten können. Ich werde den Umbau auch mit Fotos dokumentieren (so er mir zufriedenstellend gelingt).
mfg
Gerd

DKW Geschenke bitte an
Gerhard Schulmeister
Sonnenstraße 2d
86356 Neusäß
 

Rumpelheinz

Foriker
Beiträge
233
Ort
Leipzig
Ich habe eine kaputte DKW da!
Wenn du sie haben willst, schreibe mir bitte eine PN. Eine Stellschwelle ist bei meiner DKW leider zertrümmert.
 

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
:ja:
Hi, ich habe dank einer Kreuzungsspende von E11022 mein Projekt beginnen können und die ersten DKW´s auf meiner Anlage umgebaut. Ein erstes Foto wollte ich hier als Anhang hochladen, aber das Board erlaubt nur "Bildchen" mit 70kB. Ich habe die Grösse geändert, sollte jetzt klappen.

mfg
Gerd
 

Anhänge

  • Doppelkreuzungsweiche.JPG
    Doppelkreuzungsweiche.JPG
    37,8 KB · Aufrufe: 705

E-Fan

Foriker
Beiträge
7.923
Reaktionen
1.066 39
Ort
am Ende der Straße
hmm... von der Problematik der DKW's hab ich auch schon was gehört, aber nie genau verstehen können wo Lokomotiven mit geringem Abstand Probleme bekommen. Gibt es wegen des Plasteherzstückes Kontaktprobleme oder stehen die Weichenzungen nicht immer unter Strom?
Da ich auf meiner Anlage 6 DKW verbauen werde schwanke ich noch, ob ich meine auch vollständig umbaue und tendiere aber auch dazu gleich konsequent zu sein und die Weichen mit durchgehenden Herzstücken zu versehen.
 

Grischan

Boardcrew
Beiträge
11.294
Reaktionen
1.728 16
Ort
Dresden
Ich hab meinen DKW eine Herzstückpolarisation spendiert, jetzt gibts keine Probleme mehr. Hier ein Foto von einer zur EKW umgebauten DKW mit polarisiertem Herzchen. Die Idee mit dem Zungenumbau find ich aber auch top :ja:
proxy.php
 

LiwiTT

Foriker
Beiträge
7.455
Reaktionen
2.792 165
Ort
vorwiegend hier, weniger da ; -)
Hallo Chrischan, da ich an der gleichen Sache herumbastle - ich frage mich, ob der otische Eindruck der EKW noch besser 'rüberkommt, wenn von dem (im Bild) unteren Gussstück (Zungengelenk) die angedeutete Schiene abgefräst wird, so dass sich die beiden Außenschienen darüber zusammenschieben lassen würden? Die Polarisierung ist ja gleich.

Thomas
 

Grischan

Boardcrew
Beiträge
11.294
Reaktionen
1.728 16
Ort
Dresden
Ja das geht, guck mal beim oberen hab ich das innere überflüssige weggefräst. Ist etwas schwer zu erkennen. Warscheinlich kann man es sogar ganz absägen (also auch den Boden)
 

Askanier

Hersteller
Beiträge
1.115
Reaktionen
3 2
Dkw

Hallo TT'ler, habt ihr schon mal bei BEMO vorbeigeschaut? Vor Jahren hatte Hr. Krüger (Wetzlar) diese DKW von Bemo im Angebot, ergänzt mit 2 Weichenrosten seiner Produktion.
Askanier
 

Rumpelheinz

Foriker
Beiträge
233
Ort
Leipzig
@ 007_Gerd

Wow, das ist Dir ja richtig gelungen. Wie hast du das Problem mit der kaputten Stellschwelle gelöst? Hast du irgendwo einen Bericht stehen?

Bin momentan :krank: aber es geht wieder bald aufwärts...
 

stoffhund

Foriker
Beiträge
1.171
Reaktionen
4
Ort
Plastekatzenhausen/Leipzig
Na dann wünsch ich mal gute Besserung! :)

mfG Steffen
 

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Hi,
das Stellschwellenproblem ist in der Tat der schwierige Teil des Umbaus, weil ich an den Zungenprofilen unten einen 1mm Messingstift anlöten musste. Das ist ist mir aber auch gut gelungen. Das Foto zeigt ja nur eine fertige Seite meines Baumusters, das wird nie in die Anlage integriert. Demnächst gibt es Bilder der realen DKW im eingebauten, geschotterten und endlackiertem Zustand. Bis dahin--Gerd
 

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Hallo,
hier sind mal die versprochenen Fotos meiner umgebauten DKWs. Die Teile funktionieren sehr gut, die Kontaktgabe für kurze Loks hat sich stark verbessert. Der einzige Knackpunkt ist der, dass man einen starken Weichenantrieb braucht und die Weichenzungen genau justiert werden müssen. Vielleicht entwerfe ich auch neue Stellschwellen, da die Originalteile selbstverständlich für die Originalzungen ausgelegt sind.
Ich habe auch mal kurz die Idee an Tillig gesendet. Aber das Interesse war nicht so toll. Im Antwortschreiben verweist man auf eigene geplante Entwicklungen, davon war aber in Leuna nicht die Rede.
mfg
Gerd
 

Anhänge

  • Bahnhofeinfahrt.jpg
    Bahnhofeinfahrt.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 602
  • Stellwerk DKW.jpg
    Stellwerk DKW.jpg
    54,2 KB · Aufrufe: 610

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Hallo,
aufgrund einer PN will ich hier noch etwas anhängen.

leider habe ich von dem Selbstbau keine Fotos gemacht, da ich damals noch keine Digi Kamera hatte. Das Ganze hat grob beschrieben folgendermassen funktioniert. Ich habe mir zwei Bausätze für Federzungenweiche bei Conrad gekauft. Davon benutzt man die Schwellenkörper, welche fast beliebig biegbar sind. Den Aufbau hab ich auf einer 4mm Korkplatte fest verklebt und dann komplett auf der Anlage montiert. Zuerst habe ich einen geraden und einen Gebogenen Anschlag ebenfalls aus Kork ausgeschnitten und links und rechts auf die Grundplatte geschraubt, so dass dazwischen die Schwellenprofile in der gewünschten Abzweigrichtung passen. Die liegen jetzt natürlich an der Einfahrtseite übereinander. Das Schwierigste ist jetzt, mit einem Cutter die Schwellenprofile so zuzuschneiden, dass alle benötigten Kleineisennachbildungen an den richtigen Stellen übrigbleiben, und die Gleitstellen für die Zungen ebenfalls. Genau überlegen !! Was weg ist, ist weg! Für die innere kurze Zunge und das isolierte Herzstück hab ich eine alte Weiche EW1 ausgeschlachtet. Diffizil aber unbedingt notwendig sind auch die Radlenker, sonst klappt die Bogenfahrt nicht bei sensiblen Lokomotiven.
Ich hoffe, dass die Beschreibung ein wenig hilft und werde sie auch so noch ins Board stellen.
mfg

Gerd
 

haedl

Hersteller
Beiträge
360
Reaktionen
105 13
Ort
MeckPom
Sachsenstolz19017 schrieb:
@ 007_Gerd:

Schöne DKW!!! Aber ich glaube, es sieht besser aus, wenn du deiner DKW statt zwei Weichenlaternen 'ne DKW-Laterne spendierst!!!

Denn so, wie dus hast, hatt's das´nich gegeben...

Felix


In den 20er Jahren hatten die DKWs sogar 4 einfache Weichenlaternen, die DKW- Signale kamen erst später.
 

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Jan83 schrieb:
deine dkws laufen mit unterflur antrieb oder? den die gestalltung neben der gleise ist super gefällt mir

Was für ne sorte antreib (hersteller) hast du genommen?
Sind die laut oder leise beim umlegen der Weiche?

Hallo,
im Moment sind Hofmannantriebe eingebaut und speziell bei diesen DKWs ein dicker Stahldraht. Die Antriebe arbeiten schnell und deutlich hörbar, also laut. Ich bin noch am Überlegen, ob ich die austausche.
mfg
Gerd
 

007_Gerd

Foriker
Beiträge
382
Reaktionen
30 4
Ort
Neusäss
Hi,
die Antriebe von Hoffmann kostete ca. 6€ das Stück und konten telfonisch bestellt werden. Das bei mir eine Weichenstrasse im Durchschnitt 4 Weichen enthält und diese von der Steuerung hintereinander betätigt werden, kannst du dir in etwa vorstellen, wie das klingt, wann im Bahnhof laufend Züge ein und ausfahren.
Also ich werde irgendwann umrüsten, im Moment waren die billigen Antriebe aber sicher die richtige Entscheidung, da ich ca 45 Antriebe brauche. (Formsignale, Lokschuppentore, Bahnschranken etc. kommen noch dazu.)
Wenn ich mal wieder besser flüssig bin, rüste ich halt Zug um Zug um.
mfg
Gerd
 
Oben