1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Breitspurgleise in Mukran

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von MANTGA460, 16. Juli 2013.

  1. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.343
    Ort:
    Spargeltown
    Bewertungen:
    +252
    Abwarten.
    Die Amis haben ein ganz großes Problem mit der Gaspipeline. Die wollen ihr Flüssiggas loswerden, was aber mit Nordstream 2 nicht mehr klappen würde weil es zu teuer wär.
    Derzeit ist eine Diplomatin in Berlin um die Interessen von Goldlöckchen&Co mitzuteilen.
     
  2. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +24
    Ja schön. Dann wachsen die Rohre halt ein. Aber auch diese "Renaturierung" bringt den Einheimischen kein Einkommen.
     
  3. stolli

    stolli Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    13.369
    Ort:
    R+amstein
    Bewertungen:
    +277
    Vor allem den Bausoldaten...unfreiwillig.
    Heut auf .... wiederholt. Gab es Angaben zu evtl. Todesopfern beim Bau?
     
  4. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +24
    Bausoldaten? Wieviel Prozent der Erbauer waren Bausoldaten?
     
  5. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.299
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.672
    Die Amis dürfen ihr Fracking-Gas gern selbst verbrauchen.
    Dass jetzt sogar der NABU klagt, weil ein zweites Rohr neben dem Ersten nach deren Ansicht den Greifswalder Bodden irreversibel beschädigt, (wenn schon, dann doch nicht nur den…) kann ich nicht nachvollziehen.
    Die Bausoldaten dürften höchstens als Hilfskräfte im Einsatz gewesen sein. Wieviele gab es eigentlich damals - ich bin nur einmal in Dresden Hbf einem solchen begegnet.

    Grüße Ralf
     
  6. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.299
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.672
    Aber allen günstiges Heizgas.
    Ich würde auch weiterhin mit Kohle heizen. Darf aber nicht.

    Und nachdem die Gasheizung funktioniert. hab ich auch kein Bock mehr auf Kohle.

    Grüße Ralf
     
  7. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    879
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +201
    Was eher nicht mit deren Qualifikation zusammenhing. Da gibt es schon Geschichten ...
    Ja so reichlich Urlaub gab's für die wohl auch nicht.
     
  8. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.299
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.672
    Bei der „regulären“ Truppe auch nicht.

    Grüße Ralf
     
  9. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.701
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +1.671
    18 Tage in 18 Monaten für Grundwehrdienstleistende.
     
  10. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Seenland
    Bewertungen:
    +410
  11. Norbert S.

    Norbert S. Foriker

    Registriert seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +59
    Wichtig und richtig, dass dieses Tema auch genannt wird!
    Norbert
     
  12. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.544
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +663
    Worauf willst Du hinaus? >>Hier<< finden sich Antworten. Die beschriebene Ausstellung war 2014 in Dresden zu sehen.
    So kann man die >>Arbeit in der Tauchglocke (etwas runterscrollen)<< auch sehen...
     
  13. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +21
    Richtig, die Transporte gingen in Mukran in die "Halle". Umgeachst wurde nunmal nur in der Halle. Aber auch aus Geheimhaltungsgründen wurden die Transporte lieber in der Halle gehalten als im Freien. Das ist auch der Grund warum der Transport im Unterdeck befördert wurde.

    Das der Transport nicht mit deutschen Fähren stattfand ist dagegen Zufall. Ebenso, daß das Oberdeck frei blieb.

    Dagegen ist die Aussage, daß Raduga-Fernseher über Mukran in die DDR kamen Fantasie. Da kamen keine Konsumprdukte an.

    Hauptlok
     
  14. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +743
    Zu dem Zeitpunkt konnte die kleine DDR schon eigene und qualitativ bessere Farbfernsehgeräte (Color 21 / Chromat2060 / Colortron 4000) produzieren. Da war man auf das russische Röhrenheizgerät nicht mehr so erpicht....
     
  15. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.701
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +1.671
    Wir hatten sei 1977 einen Raduga und der hatte zur damaligen Zeit, auf der Rückseite schon Anschlüsse für Video und Videospiele. An so was hat in der DDR, zu der Zeit noch kein Mensch gedacht. Der lief übrigens ohne Probleme bis Anfang der 1990 Jahre und wurde dann durch einen neuen Philips ersetzt, der nach nicht mal 3 Jahren kaputt ging und eine Reparatur (laut Kundendienst) nicht mehr lohnen würde.
     
  16. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.152
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +853
    Ich fand das nicht so wirklich erstaunlich, dass wenn alle Transport statt durch Polen mit den Fähren abgewickelt wurden, halt auch Militärtransporte dabei waren. Warum sollte man dafür ne Ausnahme machen?!
     
  17. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +21
    Auch wenn die Transporte von Militärgütern bei der Konstruktion der Fähren und Häfen berücksichtigt wurden war der Transport von Militärgütern anfangs nicht erlaubt.

    Nach dem Probetransporte im März 1987 erfolgreich verliefen genehmigte man anschließend die Transporte. Die Beförderung von Gütern der Gefahrgutklasse 1 war davon ausgeschlossen. Die Genehmigung erfolgte erst ein Jahr später.
     
  18. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.145
    Ort:
    Erdsektor
    Bewertungen:
    +593
    Es wird bei solchen Fähren schon aus Stabilitätsgründen immer zuerst das unterste Deck gefüllt.

    Die Fahrten durch Polen waren auch für die Mitarbeiter an der Trasse ein Problem, da die Transporte regelmäßig in Polen regelrecht ausgeschlachtet wurden. Da wurde alles abmontiert, was nicht niet- und nagelfest war.

    Und was die Röhren betrifft: Gerade nach den derzeitigen Auftritten des US-Präsidenten, bin ich mir recht sicher, dass Nordstream 2 fertig gebaut wird. Russland plant auch recht ernsthaft eine Trasse durchs Schwarze Meer, um Südeuropa unter Umgehung der Ukraine besser anschließen zu können.
     
  19. kuroshiro

    kuroshiro Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +45
    Heute Abend 20:15 Uhr auf phoenix Doku Geheimnisvolle Orte - Mukran Honeckers Superhafen
     
  20. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.299
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.672
    Moin,
    das kam schon mal vor ein par Tagen - meine Meinung: Na ja, wen diese hochnäsige Westsicht nicht stört, der soll sich das ruhig angucken.
    Grüße Ralf
     
  21. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +21
    Es ist richtig, daß zuerst das Hauptdeck beladen wurde. Ob aber ein Transport nun auf dem Haupt- oder Oberdeck transportiert wurde entschied der Computer. Ausnahme waren Gefahrgüter, die grundsätzlich auf dem Oberdeck befördert werden mußten und Wagen mit dem Gabarit 0-T, die nur auf den Mittelgleisen befördet werden konnten.

    Die Fähren hatten auch eine ausreichend dimensionierte Krängungsausgleichanlage, da war es auch kein Problem wenn nur das Hauptdeck beladen war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2018
  22. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Im Norden
    Bewertungen:
    +530
    Letzte Woche in Mukran, Züge bis zum Horizont;)


    P1030337.JPG
     
  23. Ragulin

    Ragulin Foriker

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.942
    Ort:
    hier
    Bewertungen:
    +69
    Was zeigt eigentlich die Anzeige hinten auf dem Bahnsteig an? Was ist da für ein Shop?
     
  24. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.454
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.013
    Mich wundern die vielen Regio-Triebzüge rechts. Sind die schon so alt, dass die keiner mehr braucht?
     
  25. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    879
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +201
    Die 646er haben in Brandenburg ihre Einsatzgebiete an neue Fahrzeuge oder Privatbahnen verloren. So etwa 20 Jahre waren die aber auch schon im Einsatz.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden