1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Anlagenbau Wattenscheider geschrumft...

von kaip · 15. März 2021 · ·
Kategorien:
  1. Die Wattenscheider Schächte sind eine gute Sache, nur sind sie mir für TT etwas zu groß geraten. Die Verkleinerung ist prinzipiell kein Problem man nehme einfach die entsprechenden Profile eine Nummer kleiner. Also 25x25mm und 21x15mm in den meisten gut sortierten Baumärkten zu finden.
    Schacht1.png
    Signalschacht

    Mein Problem war bisher nur wie bekomme ich da einen Antrieb für ein Formsignal hinein. Erste Ideen beruhten auf dem Einsatz eines Hub-Magneten welche vom Ansatz her funktioniert nur ist mir der Signalträger mit der Elektronik etwas zu lang geworden. Bei meiner Suche im Web bin ich dann auf den SandEi Decoder von https://digital-bahn.de gestoßen, dieser passt genau in den kleineren Signalträger und kann einen Servo ansteuern und lässt sich einfach einstellen. Standardmäßig ist er nur für den Betrieb mit Digitalspannung vorgesehen, durch das anbringen eines zusätzlichen Elkos funktioniert er auch mit analoger Wechselspannung (beim Hersteller nicht zu finden). Hinzu kommt dann noch ein Linear-Servo und ein Optokoppler für die Ansteuerung.

    träger1.png
    Signalträger

    vergleich1.png
    Vergleich der beiden Signalträgergößen

    Anlage1.png
    eingebautes Signal

Kommentare

  1. Ralf_2
    Moin,
    der Sinn der Wattenscheider Signalschächte besteht darin, daß man auf beliebigen Streckenmodulen freizügig Signale aufstellen kann, oder im Bahnhofsbereich die Signalisierung den Aufgaben anpassen kann.
    Wenn nun jeder an der Norm ändert, verliert die gute Idee ihren Sinn.
    Rein für zu Hause braucht man die Schächte nicht. Die Größe ist übrigens nach den Viessmann Antrieben ausgelegt und wird bei dreibegriffigen Signalen ausgelastet.

    Das eingebaute Signal sollte nicht ohne Not nicht rechts vom Gleis stehen.

    Grüße Ralf
      Stofffuchs, ghostdog, Janosch und 2 anderen gefällt das.
    1. kaip
      Das mit dem Standort ist mir schon klar nur lässt sich das an dieser Stelle leider nicht anders einrichten.
      Mit den Viessmannantrieben habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, daher der Servo wobei das Modell auch erst seinen Langzeittest bestehen muss.
      Es gibt auch noch andere Gründe für den Einsatz von Schächten, wenn z.B. mal was zu reparieren ist geht das deutlich einfacher wenn das Signal ausgebaut ist. Ein weiterer Vorteil ist es das ich es beim Transport der Anlage herausnehmen kann.

      Gruß
      Kai
      HolgerH und Ralf_2 gefällt das.
  2. hm-tt
    Wieso heißen die Teile so?
  3. jasch
  4. hm-tt
    Alles rührt vom Bergwerk her. Danke für den Link. Lustig, dass gerade Wattenscheid Namensgeber ist... :applaus:
    Glück Auf.
  5. MECler
    Hallo Kai,

    nach der verlinkten Seite ist das Sandei ein Auslaufprodukt und aktuell keine Pic mehr erhältlich. Daraus folgt, dass eine andere Alternative für den Servo-Decoder gefunden werden müsste/sollte.

    Gruß Rico
    1. kaip
      Hallo Rico,

      letztens stand da noch bald wieder verfügbar...
      Platinen gibts noch ca. 500stück und die PICs gibt es im Netz und die Software dafür ist auf der Webseite, damit bekommt mann noch ein paar Decoder gebaut.

      Gruß
      Kai
  6. Holger_MD
    Hallo,
    es gibt auf der Webseite das SandEi 2. Ist eine Weiterentwicklung und verfügbar.

    Gruß Holger
  7. Der Schwarzwälder
    Servus in die Runde,

    warum muß der Servodecoder unbedingt in dem Schacht mit drin sein?
    Ich persönlich würde nur den Microservo da hinein bauen und einen Steckverbindung schaffen und einen Servodecoder von Holgi separat in die Nähe setzen, oder einen anderen. Wie man halt mag.
    Wäre das nicht Sinnvoller und bei einer Störung oder einem Defekt des Antriebes besser?
    1. kaip
      Hallo,

      da der Servo auf dem Decoder eingestellt werden muss, kannst du immer nur den Servo am selbem Decoderausgang anschließen. Wenn du jetzt aber das Signal tauschen möchtest/musst ist dann auch der Servo neu einzustellen. Mit integriertem Decoder tauschst du einfach das Signal und es funktioniert alles weiter.
  8. Der Schwarzwälder
    Ah ok, das habe ich nicht bedacht, was dann wieder einen Sinn ergibt.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden