1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Breitspurgleise in Mukran

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von MANTGA460, 16. Juli 2013.

  1. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Dienstag wird das FS "Sassnitz" ins schwedische Uddevalla segeln und dort aufgelegt. Ob sie jemals wieder die rügenschen Kreidefelsen sieht....???

    Ein anderes Wahrzeichen der Königslinie wurde in der vergangenen Woche ebenfalls demontiert. In Trelleborg wurde die Fährbrücke mit dem historischen Portal im Zuge des Hafenausbaues zurück gebaut. Das Portal mit dem SJ-Logo wird allerdings aufgearbeitet und als Erinnerungsstück in der Nähe des Bahnhofsgebäudes aufgestellt.
     
  2. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Heute um 12:00 werden die Sirenen in Sassnitz und Mukran zum Abschied von der Königslinie heulen. Damit verabschiedet sich das am 11. März 1989 von der DR übernommene Fährschiff von der deutschen Ostseeküste.
     
  3. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +513
    Als Ex-Sassnitzer heule ich mit. Um 12:00 werde ich eine Gedenkminute einlegen.
     
  4. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Aus und vorbei. Kurz vor 12:00 Uhr legte die Sassnitz in Mukran ab. Vor dem Stadthafen von Saßnitz stoppte sie auf und der SAR-Seenotkreuzer Harro Koepke mit seinen ausgesetzten Tochterboot Notarius, der in Saßnitz stationierte Notfallschlepper Fairplay 25 sowie das Polizeiboot Stoltera verabschiedeten sich auf See von der 1989 durch die Deutsche Reichsbahn in Dienst gestellten Eisenbahnfähre.

    In Gedenken an die Königslinie hier nochmals die letzten beiden Eisenbahnfährschiffe dieser Linie.

    IMG_4763.jpg
    IMG_1006.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2020
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  5. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.239
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.598
    :cry:
     
  6. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.563
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +1.849
    Sehr schade. Erst im letzten Jahr noch damit gefahren von Trellborg nach Mukran. Das war vor allem komfortabel auf dem Weg von Malmö nach Binz.
     
  7. LausiTTzer

    LausiTTzer Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Guben
    Bewertungen:
    +7
    Hallo!

    Das ist schade!
    Das weckt auch bei mir Erinnerungen.
    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich denke, das ich die "Sassnitz" noch 1988 in Aalborg, Dänemark auf der Werft im Rohbau sehen durfte. War schon bemerkenswert für die damalige Zeit.
    Ja, nun ist auch dafür die Zeit gekommen, was will man machen.

    Mit wehmütigem Gruß

    Jens

    der LausiTTzer
     
  8. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Gegen 14:00 Uhr hat sich auch die große jüngere Schwester "Mecklenburg-Vorpommern" von ihrer kleineren älteren Schwester vor der Küste Schwedens verabschiedet.

    Hier noch Abschiedsbild aus Saßnitz: https://www.nordkurier.de/sites/def...zohl8j121bwp11vp_file7acbkslqkhu1317m4knh.jpg

    120 Mitarbeiter von Stena Line Deutschland befinden sich in Kurzarbeit. Mit der Gewerkschaft und dem BR wird demnächst über einen Interessenausgleich verhandelt.
     
  9. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.088
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.362
    Was ist den aktuell mit dem Rohrleger "Akademik Cherskiy" vorgesehen, der aus Fernost in die Ostsee zum Weiterbau der Nordstream II Pipeline verlegt wurde?

    Mathias
     
  10. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Es soll die restlichen Rohre verlegen. Aktuell liegt er vor Baltjisk auf Reede. Dort soll er neu bebunkert werden und die restlich Mannschaft an Bord kommen. Ebenso muss das Schiff auf noch aufgerüstet werden. Dann sollten die letzten Rohre rund um Bornholm für Northstream II in der Ostsee versenkt werden.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  11. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Die Akademik Cherskiy hat Rügen erreicht. Sie ankert aktuell vor dem Ostseebad Binz.

    Aktuell laufen auch Gespräche über eine Zukunft der Königslinie. Der CEO von Trelleborg Hamn hat der örtlichen Presse bestätigt, dass es Gespräche mit mehreren Interessenten gibt.
     
    • Informativ Informativ x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  12. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Die Akademik Cherskiy läuft gerade mit Assistenz des Rostocker Hafenschleppers Carl in Mukran ein.

    In Mukran ist gerade volles Haus ;) Neben Akademik Cherskiy liegen ja auch noch der Rohrleger Fortuna und der Kabelleger Boka Constructor sowie ein 200m langer Massengutfrachter im Hafen. Dazu kommen aktuell gerade 5 Schlepper und zahlreiche SWATH-Schiffe (Offshore-Taxi mit Doppelrumpf und geringer Wasserlinienfläche).

    Just for fun, hier mal hier der Schlepper CARL beim Maschinentest mit Fairplay XII (4059 PS gegen "nur" 3360 PS oder 52 t Pfahlzug gegen 42 t Pfahlzug). So was sieht eine Landratte ja auch nicht jeden Tag... :)

    IMG_0917.jpg
     
  13. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.693
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.770
    Heeeey, nicht schubsen :titanic:
    Danke für die immer wieder interessante Berichterstattung von der Kaikante. Bringt auch die eine oder andere Idee für den Modellbau mit sich :)

    Poldij
     
  14. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Die schwedische Tageszeitung Trelleborgs Allehanda hat in ihrer Online-Ausgabe vom 13. Mai gemeldet, dass Stena Line der Stadt Sassnitz das gleichnamige Fährschiff zum Kauf angeboten hat. Der Preis soll auch feststehen. Mit 1,5 Mio € wäre er äußerst günstig. Zum Vergleich mal die Preisvorstellung für die Sunny (ex. Trelleborg), die inzwischen auch wieder zum Kauf angeboten wird. Hier liegen die Preisvorstellungen bei ca. 14 Mio €.

    Einen Kauf seitens der Stadt kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Zumal die Stadt einen Schuldenberg von ca. 12 Mio € vor sich her schiebt und vermutlich aufgrund der aktuellen Situation noch steigen wird.

    Wie der Berlin Night Express künftig verkehren wird, steht auch noch nicht fest. Snälltåget hat die Züge in der Bundeshauptstadt nun bis zum 15. Juli abgesagt und hält sich damit an Empfehlung des schwedischen Außenministerium, dass von Reisen ins Ausland bis zum 15. Juli abrät.
     
  15. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Ostsee-Zeitung und Nordkurier berichten heute übereinstimmend, dass das Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern an einer Rettung der Königslinie arbeitet. Dazu steht Wirtschaftsminister Harry Glawe in Gespräch mit der Stena Line. Es gibt wohl zwei verschiedene Modellvarianten zur Rettung. U.a. wird ein Katamaran ins Spiel gebracht. Dieser könnte die Strecke zwischen Mukran und Trelleborg in 2,5h statt bisher 4h schaffen. Nachteilig ist der hohe Energieaufwand. Theoretisch hat Stena Line sogar einen Katamaran. Seit 2013 haben sie die Carisma in Göteborg aufgelegt.

    Eventuell gibt es im Mai schon eine Entscheidung. Es bleibt spannend.
     
  16. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.095
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +1.312
    Als ich vor etlichen Jahren mit dem Katamaran von Rostock nach Trelleborg gefahren bin, brauchte der meines Wissens 3,5 (oder gar nur 3?) Stunden. Zusammen mit der nach Rostock wesentlich kürzeren Anreise dürfte diese Idee für Mukran wenig erfolgversprechend sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2020
  17. chap

    chap Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    1.723
    Ort:
    Main - Kilometer: 384
    Bewertungen:
    +446
    Die Fährverbindungen waren zuletzt immer auf den Alk-Tourismus der Schweden ausgelegt, die interessiert nicht ob der Sprit-Shop auf Rügen oder aufm Festland liegt, Hauptsache er ist schnell erreichbar - dafür wäre die Lösung perfekt.
     
  18. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.095
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +1.312
    Sollte wirklich die Säufer-Seereise eine offensichtlich unwirtschaftliche Fährverbindung vorm ökonomischen "Absaufen" retten? :trinker:
     
  19. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Temnitzquell
    Bewertungen:
    +489
    Warum nicht, auch das ist eine Möglichkeit! Ob das allerdings was für die Ewigkeit ist, weiß ich auch nicht. :bia:

    Lothar
     
  20. chap

    chap Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    1.723
    Ort:
    Main - Kilometer: 384
    Bewertungen:
    +446
    Ich weiß zwar nicht welche Penunzen durch die Alkoholverkäufe beim Land/Landkreis hängen bleiben (Steuerfrei gabs den Stoff ja schon lang nicht mehr), aber die Infrstruktur auf der Insel ist doch stark darauf ausgelegt. Abgesehen vom Boardershop direkt am Anleger neben den Wartespuren im Hafen hat der real,- in Bergen ein unheimlich großes Angebot an pfandfreiem Dosenbier und Spritregale, die zusammen so lang sind wie die aller Supermärkte hier im Umkreis von 3km zusammen.
    Der Fahrplan selbst war auch darauf ausgelegt, dass der gemeine schwedische Konsument morgens hin und abends zurück konnte - von deutscher Seite war das nicht möglich. Wer die Fähre öfter mal benutzt hat, wird sich sicher an diverse Männergruppen mit Sackkarren erinnern, die zu viert gleich mal eine Palette Dosenbier + einen Liter Whisky während der Rückfahrt auf der Fähre verkostet haben...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  21. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Die Delphin von TT-Line hat in aller Regel 3h zwischen Trelleborg und Rostock benötigt. Von 1996 bis Dezember 2004 konnte man mit dem HSC die Ostsee überqueren. Aus dem Verkehr ist sie damals gegangen, da Dänemark die Steuern gesenkt hatte und die Schweden eine neue Einkaufsmöglichkeit für günstigeren (nicht billigen) Sprit bekommen haben. Gleichzeitig waren die Kraftstoffkosten gestiegen. Die HSC sind auch richtige Spritköpfe und genehmigen sich auch nur den besten Sprit. Daher halte ich einen Katamaran als Lösung für die Königslinie als unwahrscheinlich. Sie sind auch nicht für jeden Passagier angenehm. Ich habe noch nie so viele Menschen gleichzeitig ko..en gesehen, obwohl die See noch relativ ruhig war. Das war an Bord des Fjord Cat zwischen Dänemark und Norwegen.

    Die Boardershops hatten bzw. haben schon einen extreme wirtschaftliche Bedeutung für die Reedereien. Scandlines betreibt allein drei davon in Deutschland. Wenn man an die deutsch-dänische Grenze schaut. Das dänische Familienunternehmen Fleggaard (8 Fleggard-Märkte / 9 Calle-Märkte) setzt damit jährlich fast 1 Mrd. € um. Dazu kommen auch noch zahlreiche andere Mitbewerber. In Rostock gab es bis vor einiger Zeit den Citti-Markt. Dort hatte man bei Umbau extra Bustaschen für die skandinavischen Schnapskäufer geschaffen. Wurde allerdings nicht so stark angenommen. Lag wohl an der falschen Seite der Warnow. Citti hat sich aus Rostock zurück gezogen. Heute ist dort Kaufland drin.

    Mette Frederiksen hat heute bekannt gegeben, dass die dänische Grenze für Urlauber aus Deutschland, Norwegen und Island wieder geöffnet wird. Dieses wird am 15. Juni passieren. Bedingung für die Einreise ist, dass man vorab mindestens 6 Übernachtungen (außerhalb von Kopenhagen) gebucht hat. Bornholmslinjen nimmt somit den Fährbetrieb zwischen Mukran und Rønne mit der Hammershus wieder auf.

    Gestern gab es in Mukran ein sehr interessantes Manöver. Die beiden Rohrleger Fortuna und Akademik Chersky haben die Liegeplätze getauscht. Dazu waren drei Rostocker Hafenschlepper nach Mukran gereist. Die Fortuna liegt nun am ehemaligen Liegeplatz der Sassnitz und die Akademik Chersky am Schwerlastkai. Könnte ein Zeichen für die Aufrüstung der Akademik Chersky sein.
     
  22. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Der Sozialplan für die Crew der Sassnitz steht nun fest. Betroffen sind auch Crew-Mitglieder der großen Mecklenburg-Vorpommern, da beide Schiffe (unter deutsche Flagge) ein Team bilden. Mitarbeiter, die 10 Jahre bei der Reederei sind, erhalten eine Abfindung. Der Rest wird wohl so gekündigt. Auslaufende Verträge werden nicht verlängert. 8 Crewmitglieder der Sassnitz halten den Auflieger in Uddevalla weiterhin "in Betrieb".

    Die Stadt Sassnitz nimmt das Angebot der Reederei, die Sassnitz und die Crew für 1,5 Mio € zu übernehmen, nicht an. Eine Reederei zu betreiben, ist auch nicht Aufgabe einer Kommune.
     
  23. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Manchmal ist ja auf Politiker Verlass. Die Landesregierung hatte eine Entscheidung zur Königslinie in dieser Woche angekündigt. Heute ließen sie in Warnemünde die Katze aus dem Sack.

    Die Weiße Flotte Stralsund wird voraussichtlich die Königslinie übernehmen. Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird der Reederei in der Anfangszeit finanziell unter die Arme greifen. Es wird ein High Speed Catamaran (HSC) eingesetzt werden. Die Weiße Flotte Stralsund gehört zur Flensburger Förde Reederei Seetouristik (FRS). Über FRS soll der HSC aus Spanien kommen. Es kommen eigentlich nur drei HSC dabei in Frage - das Tarifa Jet das Ceuta Jet oder das Algeciras Jet. Mein Tipp ist das Tarifa Jet. Damit könnten dann etwas unter max. 800 Passagiere und um die 160 PKW gefördert werden.

    Die Weiße Flotte / FRS hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. FRS betreibt auch die Syltfähre zwischen Sylt und Röm. Wenn der Service ähnlich gut ist, dann sehen die mich dort öfters...

    Ein Haken hat die ganze Sache allerdings - die Eisenbahn-Verbindung ist tot.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2020
  24. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.156
    Die nächste Überraschung:

    Wenn der Deal klappt, dann fährt der Katamaran nicht nach Trelleborg. Er wird Ystad anlaufen.

    Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird zur Anlauffinanzierung 800.000,- € zur Verfügung stellen.

    Dann spricht ja nichts mehr dagegen in Fridolfs Konditori auf eine Zimtschnecke oder ein Stück von der Wallander-Torte vorbei zu kommen :)
     
  25. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +147
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden