1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Willkommen in Rosenfeld

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von DasMatze, 12. Januar 2020.

  1. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Hallo liebe TT-Bahner,

    nach fast 30 Jahren Abstinenz von meiner ex-DDR TT Bahn habe ich gegen 2007 einen Versuch unternommen, eine kompakte Anlage zu bauen. Die Dimensionen waren hier 2 x 1,2m … also gerade noch transportierbar.

    In 3D sah es ungefähr so aus …
    [​IMG]
    Hier noch der Gleisplan in WinTrack
    [​IMG]

    Da der Spielspaß nicht wirklich da war (2 Ovale ohne Verbindung) und ein Umzug ins Haus kam, wurde diese Anlage nie fertig. Die Steuerung war rein analog und die Weichen schalteten Blockstrecken mit 1 Leiter ab. Genutzt habe ich Unterflurantriebe und auch für den äußeren Kreis eine Steigung, von leider fast 6% … was natürlich im Nachhinein viel zu viel ist. Die Quittung sind abgeworfene Haftreifen der BR01 und des ICE3.

    Kleiner Zeitsprung: es sind 13 Jahre vergangen, die 2 Töchter (3 + 11) sind jetzt beide soweit, dass sie Interesse dafür haben. Die jüngste Tochter spielt schon mit der Lego-Eisenbahn der großen, und beim Keller aufräumen fiel mir alles aus den "alten" Tagen wieder in die Hände.

    Nach gemeinsamer Entscheidung mit der Cheffin (auch in Kindesalter eine TT-Anlage beim Vater gehabt) sind wir uns einig geworden, die Eisenbahn wieder aufzustellen. Beim ersten Anspielen war klar, daß es so nicht bleiben soll - und natürlich ist von mir auch der Wunsch da, mehr zu tun (Stichwort Digital und Rangierbetrieb).

    Da jede Menge Material vorhanden ist, stecke ich gerade in der Planung (genauer gesagt geht es schon seit knapp 3 Wochen).

    Zeitrahmen
    - Epoche 3-4 (ja ich weiß der ICE4 passt da nicht ganz)
    Fläche
    - U-Form mit Schrankunterbau (also Höhe mind. 800mm)
    - Breite: 4400mm, Tiefe: 1000-1200mm
    - Schenkel links: 1800mm, Tiefe: <1200mm
    - Schenkel rechts: 1800mm, Tiefe: 600mm
    - Parallel zur Anlage steht ein Sofa mit der Rückwand (1800mm zur Wand)
    - Der rechte Schenkel ist meine aktuelle Arbeitsplatte - ich würde gern ein Maximum der Fläche behalten und ca. 1000x600 Fläche weiter Nutzen (Sitzbereich). Auf dem Rechten Schenkel darf nicht oder hinten an der Wand (1 gleisig, eingehaust, max. 100mm) gebaut werden.

    Wunschliste

    - Schotterwerk
    - Fabrik
    - Rangierbetrieb
    - Bahnhof mit mehreren Bahnsteigen
    - 2 Gleise nebeneinander
    - Tunnel
    Optionen
    - Seilbahn (Wunsch Tocher)
    - Schiff (Wunsch Cheffin)
    - Große Stadt
    - 2. Bahnhof
    - Schattenbahnhof

    Im nachfolgenden Post, stelle ich den aktuellen Planungsstand vor.

    Gruße
    DasMatze

    Ich habe leider ein Problem beim Einfügen des Bildes mittels OneDrive. Beim Erstellen des Threads werden alle Bilder angezeigt - aber in der Live-Ansicht nicht mehr angezeigt und später dann wieder angezeigt. Das ganze sehr mysteriös. Aber jetzt kann ich es nicht mehr ändern wegen einer SPAM-Verdachtsmeldung vom Forum. Vielleicht kann ein Admin oder wissender hier helfen.

    Tipp: Ich füge die Bilder per "Bild einfügen" aus dem Forum mit dem Link aus OneDrive - "Einbetten" ohne HTML Option ein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2020
  2. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    So nachdem ich ein wenig geplant habe, bin ich bei folgendem Konzeptlayout gelandet:

    Gleislänge (ohne die Schattenbahnhöfe - noch nicht gezeichnet): 45m
    [​IMG]
    [​IMG]

    Als Betriebsmöglichkeiten ergeben sich bei diesem Layout:

    Nebenbahnhof
    - Es kann eine Personen-Bahn (keine 2xx mm Wagen) vom Bahnhof NB (dort auf Gleis 1) zum Bahnhof A (Gleis 1) Pendeln oder ggf. in die Schattenbahnhöfe (B oder C fahren)
    - Es kann aus den Schattenbahnhöfen (B oder C) ein Güterzug über A (Gleis 1) nach NBF Gleis 2 oder 3 fahren
    - Rangierbetrieb (Rot): Güterwagen der Fabrik und Lagerhallen können zusammengesellt werden (auf Gleis 2 und 3). Die Güterstreckenlock kann zwischengeparkt werden.

    Hier noch die Betriebsmöglichkeiten für den Hauptbahnhof:

    - Passagierzüge (von B oder C kommend) fahren in A ein. Eine Nebenbahn kommt in A auf Gleis 1 an und fährt zum NBF oder B bzw. Z weiter.
    - Die Einfahrt auf der gelben Strecke ermöglicht in alle Gleise von A einzufahren. Die Ausfahrt in Richtung Gelb ist jedoch nur von den Gleisen 3,4,5 und 6 möglich.
    - Die Einfahrt auf der blauen Strecke ermöglicht in alle Gleise von A einzufahren. Die Ausfahrt in Richtung Blau ist jedoch nur von den Gleisen 1,2,3 und 4 möglich.
    - Auf Gleis 1 eingefahrene Züge können in Richtung blau oder NBF abfahren

    Grundsätzlich gilt: Rechtsfahrgebot d.h. blau = von rechts nach links, gelb = von links nach rechts


    Zum Abschluß noch ein paar Infos zu den Strecken:

    - der NBF liegt bei + 280mm
    - das Schotterwerk liegt bei + 170mm
    - der HBF liegt bei 0mm
    - die Paradestrecke und Kreuzung nach C liegt bei -80mm
    - die NB hat max. 3.5% Steigung
    - die HB hat max. 3% Steigung - wobei hier noch weiter reduziert werden kann
    - die HB wird elektrifiziert
    - die NB ist nur Diesel / Museumsdampfbahn
    - die freie Durchfahrt ist mit 66mm überall gewährleiset (bis auf 1 stelle mit 65mm).
    - der kleinste Radius ist 310mm (falls mir keiner durchgerutscht ist)

    Ich bin gespannt auf erstes Feedback.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2020
  3. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.446
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.833
    Willst du den Bahnhof wirklich nur so kurz machen ? Im Vergleich mit der Maßangabe wirkt dieser nur ca. 1m lang ?
     
  4. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.922
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.394
    Zuerst mal :welcome:!

    Nur ein paar Anmerkungen:
    Deine Bahnhöfe sind zu kurz!
    An der Hauptbahn hast Du gerade mal 800 mm zwischen den Weichen, das reicht gerade für eine Lok und zwei 4achser Sitzwagen. Das kann nur sch...e aussehen...
    Güteranlagen sind auch keine da.
    Der Nebenbahnhof ist noch viel schlimmer: knapp 330 mm zwischen den Weichen >> Lok + 1 Wagen! Eine Segmentdrehscheibe würde hier Abhilfe schaffen, aber auch nicht ausreichend, wenn ich die vielen (auch zu kurzen) Ladestellen sehe.

    Bedenke auch die Eingrifftiefe,
    bei 1,20 m Anlagentiefe erreichst Du ca. das hintere Drittel nicht!
     
  5. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.709
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.640
    Ich sehe das exakt so wie Stardampf. Viel zu kurze Gleise. Im Endbahnhof der Nebenbahn gibt es eine einzige Umfahrmöglichkeit und die ist auch noch so kurz, dass da gerade eine kurze Lok und ein noch kürzerer Wagen reinpasst.

    Was mir auch nicht gefällt: Dieser schweizer Käse mit haufenweise Tunnelportalen. Sichtbare Strecke kaum bis gar nicht vorhanden.
    Bahnhöfe, Tunnel, Streckenfragmente. Das ergibt für mich keine schöne Anlage.
     
  6. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Hallo zusammen,
    die ersten Anregungen/Kritiken sind ja echt flink.
    Nun ich versuche das der Reihe nach abzuarbeiten. Zuvor noch ein Bild mit Log und Wagen dran, damit es klarer wird.
    [​IMG]

    1)McPilot + StarDampf: "Länge HBF"
    Nunja, ich habe den ICE3 mit 4 Wagen (im CAD leider keine Triebköpfe). Der hat 85cm. Darauf hab ich den Bahnhof erstmal minimal ausgelegt. Und wenn es nach mir ginge … wäre es 2m lang. Die Endgültige Länge ergibt sich denke ich dann, wenn ich die Position wirklich festgelegt habe.
    Wenn ich den verlänger, müsse ich entweder die Weiche der Ausfahrt in einen Tunnel verlegen ("Stichwort verdeckter Kopfbahnhof") oder im vorderen Teil vor der Brücke kürzer werden.

    2a) StarDampf: "allgemeine Länge Bahnhöfe"

    Den Nebenbahnhof kann ich sicher um bis zu 300 verlängern. Nur wird er dann länger als der Hauptbahnhof ...
    Welche Länge würdest du denn wählen sowohl NBF als auch HBF?

    2b) StarDampf: "Güteranlagen sind auch keine da."
    Ja, ich hatte überlegt die in die freie Fläche der Stadt zu verlegen … aber ein paar Häuser sollten da noch drauf. Da habe ich noch nicht geplant.

    2c) Länge zwischen den Weichen und Segmentscheibe ...
    Ich hatte Überlegt die Gleise 2 und 3 des NBF als Güterendgleise zu nehmen, auf denen die V60 dann das ganze zusammenstellt … Länge für die Abholung mit Streckenlock wäre dann (da Nebenbahn) aber auf Gleis 2 max. 5 Wagen möglich. Und zum Rangieren benötigt die V60 definitiv die Einfahrt bis zur oberen Brücke (hinter der 2. Bogenweiche), da einige Wagen aus der anderen Richtung geholt werden müssen - diese müssten dann in Gleis 2 gepart, die V60 abgekoppelt und über Gleis 3 wieder vorgeholt werden.

    3a) V180-Oli: "die fehlende NB Umfahrmöglichkeit"
    Oh da hast du Recht. Ich hatte nur an die V60 gedacht. Da eine BR218 oder V100 den Personenzug hochziehen muss … wäre das nicht mit Umfahrung möglich … vielleicht doch ein 2. Gleis für Personen (2. Bahnsteig?)
    3b) V180-Oli: "Schweizer Käse"
    Ja das haste irgendwie Recht … ich fand die Idee für den ersten Versuch doch ganz gut … hast du einen anderen Vorschlag? Warum hab ich den Käse gemacht … ich wollte von der NB den Berg herunter … und da ginge das dann auf den ersten Blick so. Bei der Recherche nach diversen Bahnen hatte ich ähnliche Konstellationen gesehen, die ganz gut aussagen.
    Leider sind die 4x1.8m doch keine riesige Fläche :).
    Und ich wollte eigentlich auch ein wenig Gelände gestalten, daher sieht man wenig.

    Gerne nutze ich eure Erfahrung, da viele tolle Anlagen hier ja schon besprochen wurden.

    Danke für bereits jetzt für euren Input.
     
  7. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.922
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.394
    Vergiß die Darstellung aus dem Programm, die Fahrzeuge sind dort verkürzt.
    Nimm ein paar Gleise und stell Deine Loks und Wagen auf, dann siehst Du, was Du brauchst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  8. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.446
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.833
    Der ICE3 hat normalerweise auch 8 Teile und würde in so einem Minibahnhof nicht halten, es ist eher ein Haltepunkt mit einigen Gleisen.
    Ich würde den Bahnhof aufjedenfall vergrößern, hinterher verlängern macht sich nicht so gut, wie von Anfang an gebaut.
     
  9. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Okay, ich mach dann mal ne Stellprobe … vielleicht komm ich heute noch dazu.
    Zum Thema HBF … ich hatte da ne weile nach einem halbwegs vernünftigen Layout gesucht (Prinzip erstmal klarmachen und dann die Länge). Gleiches auch für den NBF. Und heute ein wenig gespielt und zu schauen, wie die zusammen kommen könnten. Final ist noch nix - der Bau startet nicht vor April.
    Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Abend noch und Danke!
     
  10. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.446
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.833
    Kurz noch ein paar Anmerkungen, rechte Seite die Einfahrweichen weiter raus (in die Bögen) verlegen, den Bahnhof generell nicht so steil zur Kante gedreht lassen, linke Einfahrweichen auch rausverlegen und die Paradestrecke weiter rechts am Bahnhof vorbeiführen. Der rechten Schenkel verbreitert hat Potential für einen Gleisverlauf in dem ungenutzten Bereich, egal ob auf der Anlage oder im Schattenbahnhof.
     
  11. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Hallo nochmal kurz,

    Toll, das hier so schnell so viel los ist. Danke auf diesen Wege nochmal. :)

    Das Thema ICE 3... ja 8 Wagen bekomm ich definitiv nicht so hin:mad:. 5 vielleicht. Das wär dann 120cm Bahnsteigkängw- also 40cm mehr als aktuell gezeichnet. Der muss ja auch nicht auf jedem Gleis fahren.

    Die mal in der Vision geplanten Zuglängen...mit dem vorhandenen Lokmaterial, welches ich nur ungern verstauben lassen will:rolleyes:.
    • BR114 Kühn in Beige Rot + 5x Reisezug IC Lackierung (160mm LÜP) oder 4 Reisewagen TEE (220mm LÜP) macht dann ca. 1100mm Gleislänge.
    • BR01 Tillig mit 3 bis 4 alten 4achs-Reisezugwagen als Museumszug
    • ICE3 Piko mit 2 Trieb, 1x Bistro und 1x 2. Klasse... der gehört meiner Tochter- also muss der irgendwie. Vielleicht noch 1 Wagen dazu.
    • BR218 BTTB mit 2+2 Doppelstockgarnituren (LÜP 623mm)- der Kindheitsklassiker
    • V100 Tillig mit 4 Dreiachsern als NB ebenfalls Kindheitstraum.
    • BR94 Tillig mit 5 gedeckten Güterwagen auf NB
    • BR81 Rocco Rangierlok / Museum Einsatz am NBF
    • V60 Tillig Rangierlok... Einsatz am NBF und HBF
    • E94 Tillig E-Lok mit 10 Güterwagen (2 achser)... Ich weiß noch nicht so richtig wie ich die Übergabe NB an HBF der Güter mach ohne das gelbe Gleis zu blockieren. Insofern... Muss es hier noch reifen. ... die fuhr glaub ich bei uns in den Braunkohlegruben der Lausitz...
    • E95 mit 5 Güterwägen ... meine erste Westlok.
    • MAV Zeuke Güterzug ähnlich E94... ein Schätzchen von meiner Frau.
    • V180 Zeuke HB und NB ... mit 3 Reko Wägen...auch von der Chefin aber auch in der Kindheit in den "Bergen" gefahren.
    Ich will keinen 100% korrekten Zugverkehr machen, aber zumindest halbwegs stimmig sollte es sein aber vor allem Fahrspass auch für die Kinder bieten und den Erwachsenen ein wenig Erinnerung und Spielwiese für Landschaft sein.

    Bei den Wagen hab ich viele alte BTTB(div. Tank und Personenwägen) und ein paar neue Güterwagen(offen) von Tillig damals im Set mit der Brawa E95 erworben. 2 achsige Personenwägen hab ich noch vom Rocco Startset mit der BR81. Insofern die Reko und Reisezugwägen sowie die Doppelstock sind eh noch nicht gekauft und kann vielleicht auf passende Vorschläge reagieren.

    Hier noch ein paar Fragen an den Schwarm:
    1. Habt ihr Hinweise und Anregungen zu den Zuggarnituren? Liege ich komplett daneben? Ich sehr interessiert an euren Ideen.
    2. Macht es optisch einen Sinn weniger als 1100mm HBF Nutzlänge zu machen? Habt ihr Beispielgleispläne oder ein Foto in der Übersicht?
    3. Was haltet ihr von der 3 Wegeweiche oder DKWs? Ist es sinnvoll, da mal mehr draufzuschauen, um die Einfahrten kleiner zu halten?
    4. Sollte ich lieber Gleise von 6 auf 3 oder 4 im "HBF" streichen?
    Zum Thema ICE halt... bei uns in der Nähe liegt der Bahnhof Bondorf. Er wird von einer RB angefahren, von einer Strassenbahn aus Karlsruhe!(100km) und von ICs Richtung Konstanz, Singen und einem Schweizer Zug. Es wurde da mal diskutiert aufgrund der Anschlusszahl und Passagieren auch einen ICE halten zu lassen. Das könnte man auch bei der MoBa hier gelten lassen.

    Irgend einen Kompromiss werde ich aber wohl eingehen müssen. Das ist leider dsas los der Modellbahner.
     
  12. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.683
    Das mit dem rechten Plattenschenkel habe ich nicht verstanden. Was ist davon jetzt effektiv nutzbar (einfach mal mit ein paar Strichen kennzeichnen).
     
  13. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.446
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.833
    Die rechte Seite ist nur 60cm breit, wenn man den Schenkel breiter machen kann, sind dort ordentliche Bögen machbar, wo aktuell keine Gleise liegen.
     
  14. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    @mcpilot :

    Rechts ist aktuell eine Ikea Arbeitsplatte mit Airbrushstation und Abstellfläche für Bastelzeug. Daher darf nichts auf die Platte ( sonst bekomm ich meine 4m nicht von der Cheffin und muss mit 2m klarkommen) oder ich muss die noch umstellen 90° drehen und Anlage an der Wand... ich mach heute Abend mal ne Skizze. Fotos der Stellprobe mach ich auch.

    Danke erstmal.
     
  15. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Ich bin derzeit noch am weiter am Tüfteln … noch halte ich am Thema Hauptbahn (ggf. Umleitungsbahnhof wg. Baumaßnahmen) mit Nebenbahn fest. In dem 1. Konzept … siehe #1 https://www.tt-board.de/forum/threads/willkommen-in-rosenfeld.56899/#post-1137996 hatte ich für den Hauptstreckenbahnhof (HBF) 6 Gleise vorgesehen. Da waren die Längen nicht optimal. Ich habe jetzt die Länge auf 1m (6 x 166mm Stücken) auf allen 3 Gleisen.

    Wieviele Gleise würdet Ihr wählen? Die Anzahl der Gleise bedingt ja ein gewisses Geleisvorfeld und 1 Umfahrgleis ist Pflicht. D.h. mit 1 Bahnsteig und 1 Bahnhofsgebäude wäre es theoretisch mit 3 Bahnsteigen machbar - genau wie unser Nachbarort - einen Bahnhof mit 4 Gleisen (3 Bahnsteige). Mein Bauchgefühl sagt mir weniger (als 6) ist mehr - zumal ich ja noch Platz für Güter haben will. Daher startete ich mit diesem Layout neu.

    Bei der ganzen Planung noch eine weitere Frage: ich bin kein Pro hinsichtlich der Signalisierung - es muss nicht perfekt sein aber auch nicht ganz falsch. Wie weit von der Weiche müsste / draft ich eigentlich das Signal für den jeweiligen Bahnsteig setzen? Gibt's da schon eine Art Hinweisthread - leider hab ich es nicht gefunden? Ich hab jetzt hier angefangen, die Signale in Richtung Blau mit "dunkelblau" und in Richtung "gelb" mit "orange" zu kennzeichnen. ich hätte das Signal jetzt jeweils am Anfang des 83mm Gleisstücks gesetzt (also am Anfang des Gleises in Richtung Ausfahrt). Da Vorsignale ja nur bedingt einen Sinn hier machen … wären es reine Haupt-Signale. Die Loks / Züge sollten so eingestellt werden (digital ABC?), daß sie am Signal zum stehen kommen (alle Gleise dazwischen als Block).
    [​IMG]
    [​IMG]
    Richtungen wie gehabt: blau von rechts nach links, gelb von links nach rechts. Nebenbahn in lila. Gold: Güterverkehr/Umfahrung beide Richtungen.
    Ich hab die Weichen und Gleise im Bild nochmal beschriftet, damit es sich einfacher diskutiert. Gesamte Länge: 2600mm (Gleisende-Gleisende)

    Fahrmöglichkeit: Nebenbahn: Ankommen auf Gleis 1, Abfahrt vpn 1 in Richtung NB, Blau und Gelb möglich. Einzig blöd: Güter von NB … müssen über blau (Richtung BW6) oder gelb (Richtung BW1) ausgezogen werden.
    Fahrmöglichkeit: Hauptstrecke (Umleitungsbahnhof, Haltepunkt): Blau kommt auf Gleis 2 an. Gelb auf Gleis 3. Umfahrung über Gleis 6 (ist noch nicht verbunden). Falls 2 bzw. 3 besetzt, wird 1 genutzt. Güterzüge aus Blau oder Gelb … stehen in Gleis 4 bereit.


    Als Vorteil dieses Layouts...alle Gleise aus allen Richtungen anfahrbar.

    Aktuell nach Stellprobe ist 1m okay für mich.

    Jetzt bin ich wieder gespannt auf eure Anregungen. Danke wie immer!
     
  16. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Hier noch schnell die Stellprobe. Der ICE3 von Piko steht auf 6x Gerade 166mm zwischen den Weichen - ohne die im Gleisplan integrierten 2 Gerade 83mm(Signale).[​IMG]
     
  17. Ikarus79

    Ikarus79 Foriker

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Singen
    Bewertungen:
    +45
    @DasMatze
    Wenn ich das richtig sehe hast du kein durchgehendes Hauptgleis (beide Richtungen)?!
    Du musst immer "über Abzweig" fahren - reduzierte Geschwindigkeit!
    Bei mir habe ich es anders gelöst - siehe Fotos - durchgehende Hauptgleise; alle Gleise von beiden Seiten befahrbar.
    (Nur die DKW im Hauptgleis ist suboptimal - wird noch geändert!)
    ....
    83mm als Abstand zwischen Weiche und Signal ist etwas wenig - würde ich nur im Nebengleis so machen.
    Bei mir im Hauptgleis habe ich min. ein Abstand von 150 mm. Nur im äußersten Nebengleis (siehe Foto 2; linke Seite) habe ich einen sehr kurzen Abstand. Im Gleis rechts daneben ist der Abstand schon größer.
    Anmerkung: Loch/Ausschnitt im Kork - Standort der Signale.

    Gruß Björn

    p.s. Die Gleise im Bild 2 sind die Weiterführung von Bild 1.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020
  18. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.683
    5-teilig würde der ICE schon entschieden mehr her machen. Ich würde die ganzen Gleiswechsel erst mal in die Bögen legen. Das bringt einige Zentimeter. Anbei als grobe Anregungen (unter Beibehaltung der Fahrstraßen)...
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      181,9 KB
      Aufrufe:
      199
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      185,5 KB
      Aufrufe:
      198
  19. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    @iwii Danke dir für den Tipp - ich fan den gut. Ich habe das versucht mal ins Gesamtlayout einzubauen … das sieht dann so aus:
    [​IMG]
    Das gute ist, ich sag mal wir (für die Adoption deiner Idee) - ich habe 200 bis 400mm Gleislänge gewonnen. Aber effektiv hab ich nur auf Gleis 3 (gelb) 1250mm - die anderen sind zwar länger - aber nutzbar ist es nicht mehr. Da ich auf der rechten Seite die Abstellfläche erhalten will...muss das unter die Arbeitsplatte vertunnelt werden … da hab ich schon mal gestrichelt.
    Bezüglich Eingriff: ich versuche hinter dem Bahnhof eine Öffnung zum Hochnehmen zu machen, dann komm ich auch in die Ecke hinten rechts. Für hinten links … erstmal weiter am Hauptbahnhof feilen, dann geh ich den Berg an.

    Bei den Güterstrecken...mir fehlt noch eine gute Idee im Bereich Hauptbahnhof (goldene Gleise). Es sieht so aus, als ob alles wie ein Wein eine gewisse Zeit braucht.
     
  20. eXact Modell

    eXact Modell Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Bad Doberan
    Bewertungen:
    +490
    Das Gestückel in deiner Paradestrecke verstehe ich nicht. Warum machst du die nicht komplett aus Flexgleisen?
     
  21. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    688
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Bewertungen:
    +1.210
    Moin, eigentlich schade, auf 4400mm Kantenlaenge wäre schon ein Vorbildorientierter Bahnhof darstellbar. Dafür müsstest du aber auf das " Gewurschtel" links oben verzichten. Auf den Schenkel passt höchstens ein Werksanschluss. Alles nur meine Meinung. Gruß Ralf.
     
  22. Mitropa

    Mitropa Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2018
    Beiträge:
    703
    Ort:
    Berlin / Prerow
    Bewertungen:
    +456
    Ich hab damals beim "Theoretisieren" auch mit den Gleisstücken hantiert, die das Programm so hergab, weil ich den Komfort der Flexgleise noch nicht kannte, mich vor dem korrekten Schneiden derselben etwas fürchtete, usw.
    Heute, nach 2 Jahren Erfahrung und der Anschaffung von Gleisklemmen und Dremel würde ich für solche Strecken automatisch die Packung mit dem Bausatz der Meterware nehmen. :)
    Nur der Vollständigkeit halber: An die Rückseiten der Schenkel kommst Du aber gut an, oder? Wenn da Wände wären, hätte ich große Bedenken...
     
  23. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.709
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.640
    Wir hatten vor Jahren mal eine Planung mit ähnlichen Maßen. Mal sehen, ob ich die wieder finde. Da war was schönes strukturiertes entstanden. Das Gewurschtel hier finde ich viel zu verschachtelt und zerfahren.
     
  24. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    Die Paradestrecke ist nur grob da platziert und wird fertig geplant, sobald Berg und Hauptbahn klarer sind. Daher gestückelt
    ...Ich würd gern mit geschwungenen Formen und Flexgleis arbeiten.
     
  25. DasMatze

    DasMatze Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2019
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Rottenburg am Neckar
    Bewertungen:
    +3
    JA sehe ich auch so. Ich bin noch in einer sehr frühen Phase der Planung.
    Die Rückseite.. da ist Wand. Ich muss schauen, da eine Öffnung zu erhalten.. sonst wird es schwierig. Auch ggf die Reduktion auf 600 statt 1200 und dafür eher ein C wäre vielleicht denkbar...
    Ich muss mal echt eine Skizze vom Zimmer machen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden