1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Widerstandslöten

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von drg2, 20. Dezember 2016.

  1. drg2

    drg2 Foriker

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Baden
    Bewertungen:
    +1
    Hallo zusammen,

    ich habe hier nur wenig zum Thema Widerstandslöten entdecken können. Dabei hört es sich wirklich interessant an, gerade um viele Kleinteile dicht nebeneinander zu verlöten, ohne daß alles wieder abfällt.

    Bei www.buntbahn.de gibt es einige Jahre Erfahrungen mit diesem Thema und die Anwender sind alle begeistert. Es soll in absehbarer Zeit wieder eine Sammelbestellung geben, aber einen konkreten Termin gibt es momentan leider nicht. Beim nächsten will ich aber dabei sein.

    Ein sehr langer Thread mit vielen Infos...
    Die derzeit letzte Aktion

    Der Anbieter des Bausatzes ist vom Fach und macht einen kompetenten Eindruck.

    Weihnachtliche Grüße,
    Andreas
     
  2. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.805
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +823
    Dem kann ich nur beipflichten, ich habe bei der letzten Aktion einen solchen Bausatz erstanden und arbeite damit. Für das Verlöten von Kleinteilen an/von Neusilber und Messing ohne Wärmeeintrag in die Umgebung, wie auch Kontakte an Schienenprofile anzulöten, gibt es schwerlich was Besseres.
     
  3. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    16.616
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +5.354
    Moin,
    ich melde mal vorsichtig Interesse an.
    Grüße Ralf
     
  4. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Hallo Ralf,
    auch ich habe mich gerade im Buntbahnforum einem Aufruf zu einer Sammelbestellung angeschlossen.
    So einen Lötkolben suche ich schon lange. Die gab es mal richtig teuer in den Staaten, aber mit den 110 Volt-Gerät kann man hier nicht wirklich viel anfangen.
     
  5. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.634
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.969
    ...interessant ist die Technik allemal - ich überlege noch...
    (kann es mir ja bei Arcon bestimmt mal ausborgen :lach: )
     
  6. JTTB

    JTTB Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Lummerland
    Bewertungen:
    +128
  7. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.599
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.037
  8. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Ich habe den niederländischen Gartenbahnkollegen aus dem Buntbahnforum mal angeschrieben. Er verlangte für ein Fertiggerät 350,-€. Auch nicht wenig. Vielleicht gibts auch wieder einen Bausatzprojekt. Sobald ich da was höre, werde ich etwas posten.
     
  9. ELokFan

    ELokFan Foriker

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +0
    Tolle Sache! Habe mir den Thread mal durchgelesen. Man lernt halt nie aus!
    Wenn ich das im Kopf grob überschlage, sollten die Kosten für Trafo, Leiterplatte, Bauelemente und vielleicht Drehteile nicht mehr als 150 Euro betragen (ohne Zusammenbau). Nicht ganz klar geworden ist, ob auch das Gehäuse mit dabei ist. Zusätzlich kommen noch die Silconleitungen und die Hochstromstecker/-buchsen (je nach persönlichen Vorlieben).
    Ich hätte auf jeden Fall Interesse an einen Bausatz.

    @Arcon: Es wäre sehr nett von Dir, wenn Du mir einen PN-"Weckruf" schicken würdest, sobald sich etwas ergibt. Habe im Moment einfach nicht die Zeit, oft hier im Board zu sein.

    Gruß ELokFan
     
  10. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.025
    Bewertungen:
    +979
    Hallo,

    Interesse hätte ich auch. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das Teil dann auch zusammenbauen könnte. Vielleicht wäre ja dann ein Workshop möglich. Eventuell könnte ja auch hier im Board der Zusammenbau beschrieben und bebildert werden.

    Viele Grüße

    kalle
     
  11. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Widerstandslötgerät

    Hallo Leute,
    so, ich habe Kontakt mit dem Entwickler und Bauer solcher Widerstandslötgeräte.
    Er hat mir mitgeteilt, dass er für 375,- € Fertiggeräte anbietet. Es muss also niemand selbst so etwas zusammenbauen. Ist ja auch nicht ganz ungefährlich.

    Voraussetzung für den Bau sind mindestens 10 Bestellungen. Um sicherzustellen, dass er nicht umsonst arbeitet verlangt er ein Anzahlung von 100,-€. Ein fairer Deal. Im Buntbahnforum gab es positives Feedback auf seine Geräte.

    Am besten ist es, ihm unmittelbar eine Mail an folgende Adresse zu schicken: LeoOlischlager@hotmail.com

    Also, meldet Euch bei Leo. Da er auch in anderen Spurgrößen unterwegs ist, besteht so eine recht große Chance auf Umsetzung des Projekts.
     
  12. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Bilder und Anleitung zum Widerstandslöten

    So, der Leo hat mir mit der Bitte um Veröffentlichung eine Gebrauchsanleitung zum Widerstandslöten geschickt, in der auch Bilder des Fertiggeräts enthalten sind.

    Nähere Auskünfte gibts nur beim Entwickler direkt. (Ich bin auch nur Interessent.)
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  13. drg2

    drg2 Foriker

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Baden
    Bewertungen:
    +1
    @Kalle
    Der Zusammenbau des Widerstandslötgerätes von Volker dürfte nicht so schwierig sein, da es sich nicht um viele Teile handelt. Das Gehäuse ist auf einem Foto der Teile dabei.

    Den Zusammenbau würde ich schon dokumentieren - es ist ja kein großer Akt einige Fotos beim Aufbau zu machen. Aber das hilft vor der nächsten Bestellung natürlich nicht weiter. Man müßte zunächst mal mitbestellen und könnte dann erst zeitversetzt selbst nachbauen.

    @ELokFan
    Ich rechne auch mit ca. 100 - 150 Euro für das betriebsfertige Gerät.

    @Arcon
    Mir die amerikanischen Angebote und auch das von Leo zu teuer. Aber falls jemand sich das Einlöten der Bauteile nicht zutraut, ist das bestimmt eine gute Alternative. Und Leo hat eine super Halterung für die Elektroden gemacht, die man bei ihm bestellen konnte. Da müßte man mal fragen, ob er die immer noch macht. Ohne Drehbank hat man da keine Chance.

    Hat Leo geschrieben, welche Trafos er verbaut? Ich habe leider nur folgende Aussage gefunden:
    Falls er den von Volker benutzt hat er hoffentlich ein paar auf Vorrat - die sind nämlich derzeit wohl nicht zu beschaffen. Sollte er selbstgewickelte verwenden, wäre es mir persönlich zu gefährlich.

    Gruß,
    Andreas
     
  14. drg2

    drg2 Foriker

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Baden
    Bewertungen:
    +1
    Aktuelle Ergänzung:

    Leo läßt die Trafos inzwischen nach seinen Angaben fertigen - damit wäre dieser Punkt also geklärt.

    Leider kann er die 'Lötkolben'-Drehteile nicht mehr anbieten (er hatte die nicht selbst hergestellt). Das ist echt schade, weil die sehr professionell ausgesehen haben.
     
  15. foxtanz

    foxtanz Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +5
    Vielleicht kann ich euch mit den Drehteilen helfen.
    Ich arbeite in einer CNC Dreherei und bei uns haben schon einige Ihre Teile fertigen lassen.
    Skizze mit Angabe von Werkstoff und Stückzahl sowie weiteres per PN
    Grüße foxtanz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden