1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Weiche kürzen

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von basis77, 11. März 2018.

  1. basis77

    basis77 Foriker

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Eschborn
    Hallo,

    eine kurze Frage: Kann man die EW2 und die 15° Kreuzung so kürzen/umbauen, dass die beiden Schenkel wie auf dem Bild (siehe markierte EW2) überlappen?

    Bildschirmfoto 2018-03-11 um 23.08.28.png

    Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich da am besten die Trennscheibe ansetze?

    Vielen lieben Dank,
    Robert
     
  2. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    368
    Ort:
    Erkner
    Hallo Robert,
    Ich würde sie dort setzen.
    Und auf der Rückseite der Kreuzung den Neusilberstreifen gleich mitentfernen.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  3. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Ich würde versuchen, die langen, durchgehenden Schwellen zu erhalten. Und dann jeweils die kurze Schiene ganz entfernen und die lange kürzen *).

    *) Wenn das nicht reicht, dann die lange kürzen! Sonst kannst du die kurze nur schlecht befestigen.
     
  4. basis77

    basis77 Foriker

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Eschborn
    Hmm... Danke für Eure Tipps. Mal sehen, wie es praktisch dann aussieht. Ich will aber unbedingt den Schienenlenker heil lassen :)
     
  5. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    368
    Ort:
    Erkner
    Den Radlenker kannst du rausschieben.

    Gruß Daniel
     
  6. basis77

    basis77 Foriker

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Eschborn
    Ah richtig... Wie komme ich denn auf Schienenlenker??? Man bin ich doof...

    Aber dass man den rausschieben kann, war mir bislang nicht bekannt. Muss ich nachher mal zu Hause ausprobieren :) Danke.
     
  7. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Solange brauchste gar nicht warten. Auf dem Bild oben ist der Radlenker im Zweiggleis der Weiche schon um eine Schwelle nach links aus den Kleineisen herausgeschoben...
     
  8. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    368
    Ort:
    Erkner
    Ich habe meine schon Entfernt und warte auf Post.
    Dann werden die Tilligteile ersetzt.
     

    Anhänge:

  9. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.809
    Zustimmungen:
    481
    Ort:
    Siebenlehn
    Wenn die Bahnhofsseite noch nicht liegen sollte, könnte das Kürzen und Bearbeiten der Weiche vielleicht entfallen.
    Der Schwenk im Weichenbereich beider von links kommenden Streckengleise sollte entfernt werden, indem dort alles etwas nach oben rutscht.
    Erstens entfallen dadurch die recht unschönen Verschwenkungen und Zweitens ergibt sich sicherlich die nötige Länge in der Verbindung,
    um die Weiche ungekürzt einbauen zu können.
     
  10. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Frankfurt
    Und wenn die Weiche zum Gleis R und 14 gedreht wird (ist ja dann mehr Platz), kommt das auch der Optik zugute.
     
  11. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Kirchmöser
    Widerspruch!
    Wenn es einen modernen Bahnhof darstellen soll, spielen ästhetische Aspekte keine Rolle. Auch die Fahrdynamik muss sich den Standardprodukten unterwerfen. Diese Prämissen führen genau zu solchen Weichenstraßen.

    Beispiel 1 Biederitz
    Beispiel 2 Magdeburg HBf. Westausfahrt

    Ich bin gespannt, wie die neue Ostausfahrt in LM aussehen wird. Gleis 6, 7 und 8 sind jetzt zum Glück wieder in Betrieb. Der Bahnhof bleibt aber trotzdem eine Katastrophe für die Fahrgäste.
     
  12. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Dann baut die moderne Bahn also jetzt auch nur noch mit "Gleissystem" :fasziniert:.

    Grüße Ralf
     
  13. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.809
    Zustimmungen:
    481
    Ort:
    Siebenlehn
    Um Ästhetik ging es mir nicht. Mir ging es um die Funktion.
     
  14. basis77

    basis77 Foriker

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Eschborn
    Hallo Leute,

    Danke für Eure Tipps. Ich werde mir sie mal durch den Kopf gehen lassen.

    Hintergrund ist, dass ich versuche, die Weichenstraßen so originalgetreu (heißt nicht "maßstäblich", sondern welche Weiche sitzt wo) wie in einem Gleisplan von 1981 der DR zu bauen, um dann dessen Gleisbildstellpult bauen zu können.

    Natürlich ist das immer eine Art Kompromiss. Aber jedenfalls Danke für Eure Ideen...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden