1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Was es nicht gab, wurde selbst gemacht! Eigenbaumodelle aus vergangenen Zeiten.

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Pit, 1. November 2018.

  1. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Im Norden
    Bewertungen:
    +742
    Hallo,
    ich habe einige Zeit darüber nachgedacht, ob so etwas Sinn macht, aber warum eigentlich nicht.
    Unter dieser Ruprik würde ich gerne in loser Folge gesammelte Eigenbaumodelle einstellen, Lok’s, Wagen, Triebwagen. Mal sehen, wie es ankommt.
    Zu der damaligen Zeit, ab den 60-er Jahren gab es ja schon einiges an TT-Modellen, aber es gab auch Modellbahner, die eben ein entsprechendes Wunschmodell hatten, bzw. Bastler, die vieles gerne selbst gemacht haben.
    Es wäre mühseelig über die Ausführung und teilweise Qualität zu diskutieren. Die Grundlagen dafür waren zum Einen vorhandene Modelle, aber auch Bastelarbeiten aus völlig verschiedenen Materialien. Was eben so greifbar war. Heute gibt es Ätzbausätze und Ätzteile, aber zu der damaligen Zeit eben nicht. Da war vieles pure Handarbeit.
    Für mich ist dabei interessant, das eigentlich jedes Modell seine eigene Spezifikation hat. Je nach können des „Herstellers“/Bastlers. Manche Lösung ist ganz einfach, aber manche auch etwas kompliziert.
    Natürlich hat über die Jahre das eine oder andere Modell etwas gelitten, aber das tut der Sache keinen Abbruch, denke ich.
    Von einigen Modellen ist mir bekannt, in welcher Region sie entstanden sind, von anderen nicht. Der „Hersteller“/Bastler selbst, ist größtenteils unbekannt, da sie meistens auf Börsen, Märkten oder sogar Ausstellungen erworben wurden.
    Einige Modelle sind „reine Spaß-/Freelancemodelle“, andere wieder dürften ein reales Vorbild haben.
    Zeitlich kann man viele Modelle einordnen, auf Grund von verwendeten Teilen, aber manchmal ist es auch recht schwierig. Trotzdem ist es interessant, vermute ich.
    Ich denke mal, da es auch heute noch viele Bastler gibt, das man eventuell die eine oder andere Anregung finden kann, wenn man auch vieles heute anders lösen würde.
    Aber die Zeit damals war eben so.
    Bedenkt also bitte, teilweise haben manche Modelle 50-60 Jahre auf dem Buckel.
    Ich werde die Modelle nicht kommentieren, da ich denke, daß die Bilder für sich sprechen und sorry, nein, ich habe „kein“ Fotostudio und bin auch nicht gewillt mir eins zuzulegen.
    Damit es auch etwas interessant bleibt, werde ich versuchen die Einstellung im Wochenrythmus zu halten.
    Fangen wir mal an, mit einem sechsachsigen Schüttgutwagen.
    Nächstes Modell: E 44
    Gruß Pit
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  2. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.853
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +649
    Dürfen Andere auch ihre Modelle hier zeigen?

    mfg Bahn120
     
  3. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    440
    Ort:
    45147 Essen
    Bewertungen:
    +521
    Ein kurzer Kommentar zu jedem gezeigten Modell wäre meiner Meinung nach doch recht aufschlussreich.
    Sonst finde ich die Idee super.Alle Daumen hoch!!!
     
  4. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    504
    Ort:
    16244
    Bewertungen:
    +224
    Dem vom Legolukas geschriebenen schließe ich mich voll an , freue mich schon auf die Berichte und Bilder
     
  5. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +664
    Ich hatte vor Jahren schon mal ein >sehr ähnliches Thema< eröffnet, vielleicht könnte man das zusammenführen?
     
  6. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Im Norden
    Bewertungen:
    +742
    Hallo,
    sagen wir es mal so!
    Natürlich hat jeder wahrscheinlich Eigenbauten und wenn er diese zeigen möchte, kein Problem, wenn diese so 20-60 Jahre alt sind.;)
    Was ich nicht möchte ist, das der Tread verwässert wird und das übliche Gezerre sollte eigentlich unterbleiben. Dann höre ich auf. Nicht, das ich keine Kritik vertrage, aber was soll man kritisieren, was so wieso nicht zu ändern ist. Die Modelle sind so gebaut und in dem Zustand, wie sie sind und werden ganz bestimmt nicht verändert. Ich sage mal, "Zeitzeugen".
    Meine Intuition war, anderen Interessierten einfach mal ein paar Modelle dar zu bieten, die in früheren Jahren gebastelt wurden, woraus auch immer. Manche finde ich persönlich gelungen, einige vielleicht nicht so. Aber das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Was mir auch in vielen Treads aufgefallen ist, daß diese endlose Seiten aufweisen. Die alle durchzusehen ist manchmal recht zeitintensiv und deshalb meine Idee, nicht alles auf einmal hier einzustellen, sondern einen Zeitraum zu lassen und vielleicht mit der Ankündigung auch ein gewisses Interesse zu wecken. Wenn ich meine Modelle mal so überschlage, wären bestimmt so 1-1,5 Jahre drin.
    Legolukas, was erwartest Du für einen Kommentar, wenn man das Modell nicht selbst hergestellt hat. Ich könnte schreiben, Modell aus Pappe, Holz, Blech usw., aber das sieht man vielleicht. Auch wenn Teile von anderen Modellen verwendet wurden, kann man das auch erkennen.
    Auf alle Fälle wollte ich es so einfach wie möglich machen, da es auch eine Zeitfrage ist.
    Jörg62 wenn es gewünscht wird, warum nicht. Du siehst aber sicherlich auch, das der letzte Eintrag von 2010 ist, sorry. Danach ist Ruhe. Das war nicht meine Idee, jedenfalls die nächsten ein bis zwei Jahre nicht.
    Fazit: Nicht viel lesen müssen und einfach mal ein paar Bilder sprechen lassen!
    Nun gibt es natürlich auch die Datenbank mit Eigen- und Umbauten, allerdings ist da "ein" Bild vorgesehen und eine Liste, die man ausfüllen sollte. Ist mir ehrlich gesagt zu zeitintensiv und dann werden "meine Bilder" nicht den "Anforderungen" genügen. Deshalb diese Idee und diese Verfahrensweise.

    Gruß Pit
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2018
  7. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.387
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +1.318
    Das kannst du einfach umgehen, in dem du das in einen Blog steckst. Für das, was du vorhast, das richtige Werkzeug. Der Thread wird, früher oder später, zerlabert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Alt bekannt Alt bekannt x 1
    • Liste
  8. UKR

    UKR Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Halberstadt
    Bewertungen:
    +478
    Ich finde das Thema und das erste Modell schon mal cool und der Waggon hat was, der reizt irgendwie zum modifizierten Nachbau für TTm. Meine Eigenbauten in TT sind noch nicht so alt, aber die haben ja eh nen eigenen Thread hier.

    Bin gespannt auf die Fortsetzung
     
  9. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.481
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +869
    Ein Blog dazu statt eines Threads war auch mein Gedanke, als ich Pits Bedenken gelesen hatte!
    Die Idee an sich finde ich prima.
     
  10. Bohus

    Bohus Foriker

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Frankenberg
    Bewertungen:
    +162
    Hallo zusammen,
    da wollen wir mal was gegen die Verwässerung tun. Im Anhang möchte ich mal ein paar Bilder zeigen, die meine frühesten Jugendsünden zeigen. Das Problem wird sein, das die meisten die alten sachen weggeschmissen haben. Ich habe auch nur einige Einzelstücke aufgehoben. Wie gesagt, es ist alles zu DDR Zeiten entstanden. IMG-20181105-WA0024.jpg IMG-20181105-WA0025.jpg IMG-20181105-WA0026.jpg IMG-20181105-WA0027.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 25
    • Sieger Sieger x 3
    • Liste
  11. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.675
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.505
    Uii, richtig chic!!! :gut:
     
  12. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.360
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +928
    Die 243 ist richtig interessant, kannst/willst du mehr dazu schreiben?
     
  13. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.342
    Ort:
    Kirchmöser
    Bewertungen:
    +475
    Woraus wurden die Fahrzeuge hergestellt? Waren es Abgüsse? Die Knödel und eine V 200 habe ich 1992 mal als Abguss aus Tschechien auf einer Börse in Dresden erworben.
     
  14. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Bewertungen:
    +1.133
    Die 243 und der Ikarus sind m.E. immer noch toll. Gerade die 243er war ja eine klaffende Lücke im BTTB-Angebot. Glaube mich zu erinnern, gegen Ende der DDR mal die 212 als TT-Modell in einem Modellbahnkalender gesehen zu haben, die sah um Längen nicht so gut aus wie deine 243er. Ich schließe mich Per an: Möchte auch mehr darüber wissen, wie die entstanden ist.
     
  15. Bohus

    Bohus Foriker

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Frankenberg
    Bewertungen:
    +162
    Wie wurden die Modelle gebaut: Es sind alles keine Abgüsse-alles ist Ende der 80er Jahre (vor der Wende)entstanden
    243:
    Das Gehäuse ist aus Polystyrolplatten zusammen geklebt, teilweise in Schichten und dann passend gefeilt Die Türen habe ich mit einer Nadel eingraviert. Die Sicken sind aus Draht aufgeklebt. Die Drehgestellblenden bestehen aus der BR 250 (155) und wurden geteilt und wieder zusammengeklebt. Das Fahrwerk und der Antrieb stellte die BR 211 BTTB zur Verfügung.
    CSD 372 (Knödelpresse)
    Hier versuchte ich mich mal in der Metallbauweise. Aus verzinnten Stahlblech wurde das Gehäuse gesägt, gefeilt und gelötet. Auch die Sicken wurden aufgelötet. Lackiert wurde alles mit dem Pinsel. Nitro oder Alkydharzfarbe wurde verwendet. Das Fahrwerk war wieder von der BTTB 211.
    Tatra LKW und Ikarusbus:
    Sie entstanden aus Papier und Pappe.
     
    • Informativ Informativ x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  16. 120bernd

    120bernd Foriker

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    911
    Ort:
    im Keltendorf
    Bewertungen:
    +299
    Hallo Bohus,

    also, ich muss sagen, ich hab mir ja die Bilder angeschaut und sie haben mir sehr gefallen.
    Aber nach der Erklärung, noch einmal angeschaut und was soll ich sagen.
    Wie mit anderen Augen gesehen.
    Man schaut genauer hin und ja ich bin begeistert über den Erfindungsreichtum und die gewählten Materialien.
    Die 243er is ja genial.

    Ich hatte mir mal den SVT175 vorgenommen in den 80ern. Das war kurz vor meiner Lehre.
    Aber bis auf ein gebogenes Blech habe ich nichts erreicht. :argh:
    Wobei, die Form konnte man erkennen.

    Ich hab's aber dann auch auf Grund Zeitmangel aufgegeben.

    Also um so mehr :respekt::respekt::respekt: zu Deinen Modellen.
     
  17. Luedi

    Luedi Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.664
    Bewertungen:
    +480
    Es ist einfach genial, was Du da mit wirklich hohem Aufwand gezaubert hast. Mein Respekt!!!
    Ganz ehrlich: Bei der 243 habe ich sehr genau hinsehen müssen, dass es sich um ein Handarbeitsmodell handelt. Toll! Da haben doch bestimmt damals einige neidisch draufgeschielt, oder?

    Lüdi
     
  18. 41 1185-2

    41 1185-2 Foriker

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    466
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +42
    Ich finde die Fertigkeiten bei der 243 unter dem damaligen technischen Hintergrund einfach nur genial :)
     
  19. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +861
    Wenn das Bild etwas unscharf wäre bzw. nicht genau hingeschaut wird, könnte man das Modell für eine Tillig Lok halten. An den kleinen Details erkennt man erst, das es ein Eigenbau ist.:fasziniert:
     
  20. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.876
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +1.942
    Genau so gings mir auch....
     
  21. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Im Norden
    Bewertungen:
    +742
    Heute eine E 44.
    Fahrwerk E 499, Rahmen und Vorbauten aus Holz, Oberteil E 94.
    Nächstes Modell: Weinwagen mit Personentransport oder Personenwagen mit Weintransport;)

    Gruß Pit
     

    Anhänge:

  22. Luedi

    Luedi Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.664
    Bewertungen:
    +480
    Sehr interessant, vor allem die Farbgebung. Hast Du die Lok nach Vorlagen gebaut?
    Ich hatte mich ja noch der Wende auch mal an einer E44 versucht, die ich nach einer Anleitung im Modelleisenbahner gebaut habe.

    Lüdi
     
  23. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Im Norden
    Bewertungen:
    +742
    Hallo Lüdi,
    es sind "gesammelte" Eigenbaumodelle, wie bereits erwähnt. Nicht von mir selbst gebaut.

    Gruß Pit
     
  24. Luedi

    Luedi Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.664
    Bewertungen:
    +480
    Achso. Hätte ja sein können. Aber zeige ruhig mehr. Interessant ist es auf alle Fälle!

    Lüdi
     
  25. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.876
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +1.942
    @Luedi,
    sauber, da geht einem alten Nostagiker wie mir glatt das Herz auf. :ja:
    Weißt du noch in welchem MEB die Anleitung für die E44 war?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden