• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Von Bienenmühle nach Sophienthal

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
@Fummel*123 und @TT-Fritze, danke für die Hinweise.
Fangen wir auf der einfachen linken Seite an. Das Portal taugt nicht wirklich für Oberleitung. Aber wie in vielen Tunneln kann auch hier die OL später eingebaut sein. Das Tragseil kann zur größten Not am Portal enden. Das Ganze spart dann einen Abspannmast und macht es etwas ruhiger...
Rechts: Gleis 3a ist auf dem Bild etwas verzerrt. Kommt der Draht nicht übers Gleis, kann ich die Mastabstände verringern. Fürs optische kann der Abspannmast auf die Ecke nach außen. Einen Schutz vor Vandalismus muss ich eh vorsehen. Die Abspannung für Gleis 2 und 3 zu ändern, geht meiner Meinung nach mit nur noch mehr Masten. Das macht vielleicht nur noch verwirrender. So ist die Abspannung wie bei den alten OL-Bauarten immer auf dem nächsten Mast.

Grüße Stefan
 

TT-Fritze

Foriker
Beiträge
938
Reaktionen
1.543 16
Wenn du Gleis 3a nicht zum Abstellen von E-Loks benötigst, kannst du die Abspannung an den ersten Mast im Gleis 3a legen. Kann leider die Mastnummer nicht erkennen. Wenn sich der erste Mast im Gleis 3a etwas dichter an die Weiche setzen lässt, könnte es mit der OL auf diesem Gleis auch funktionieren. Sonst benötigst du da wirklich einen Mast mehr.
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
Gleis 3a soll kein Schutzgleis sein, eher Ladegleis für den MUV 69 nebst Beiwagen (den ich noch von HekTTor haben will) oder Abstellgleis für alle möglichen Fahrzeuge, wie Schneepflug, alte Tender, Bauwagen und eben auch Elloks. Von daher muss das erste Stück überspannt werden.

Gruß Stefan
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
Da Pikos ausdrücklich gewollte gelb-rote Laminatka noch nicht da ist, muss eine blaue Ellok aushelfen:).
Ersten Masten stehen zur Probe, die Sockel sind verkleinert und jetzt nicht mehr so globig. Morgen will ich mal den Auslegern und der ersten Traverse versuchen.

Und ich möchte gern das Motto des Tages ausrufen: Spiel + Freude!

Grüße Stefan

IMG_1039.jpg
 

jasch

Foriker
Beiträge
3.047
Reaktionen
2.558 33
Ort
Sülzekilometer 8,7
Vor ein paar Tagen war die OL Thema im Board, so filigran werde ich das wohl nicht hinbekommen.
Warum nicht?
Für die Tschechische Bahn gibt es eine Menge an Bausätze, preislich völlig in Ordnung aber auch teilweise einfach gehalten. Probiere es doch mal aus, einiges hast ja schon.
 

F-Rob_S

Foriker
Beiträge
2.279
Reaktionen
876 30
Ort
Hoppegarten/ Brandenburg
… Ich würde dann das Gleis aber doch vollständig überspannen um mich nicht unnötig beschränken zu müssen. Wer weiß, was der Betriebsalltag so bereithält. …
Kann man so oder so sehen. Beschränkung bringt durchaus auch Spielspaß (frei nach O.O.K.) ! Man muss dann in solchen Fällen z.B. bewusst Lokswechsel vornehmen oder eine zusätzliche Lok muss bei Wagenzustellungen rangieren. Bei Digitalausrüstung der Loks alles kein Problem mehr!
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
@jasch, danke für den Hinweis. Ein paar Teile habe ich dort schon gekauft, siehe #123, war aber nicht alles lieferbar. Die Traversen für die Quertragwerke muss ich dort auch noch nachordern. Jetzt ist sogar die Abspannung lieferbar...
Bei den Winkelmasten überlege ich, auf deine zu warten oder die im Blickfelde stehenden später zu ersetzen.

OLA1.jpgOLA2.jpgOLA3.jpg
Trotz fehlender Teile habe ich schon mal losgelegt. Die ersten Ausleger sind entstanden, ein paar Hobbex-Winkelmaste sind eingekürzt. Ein Bügeleisen habe ich aus der Vitrine geholt und dabei festgestellt, dass sich die Abdeckungen der Drehgestelle auflösen. Außerdem schien früher die Fahrleitung höher zu hängen. Alte Bücher sagen 54 mm, die Schablone und die neuer Norm 50 mm. So baue ich erst mal.

OLA4.jpgOLA5.jpgOLA6.jpg
Dann lief es wie ein Länderspiel. 2 weitere Masten sind so weit und stehen provisorisch. Danke des Ballastes der Schere konnte ich schon mal die ersten Fahrdrähte einlegen. Der nächste Mast Richtung Bahnhof wird wieder ein Winkelmast mit zwei Auslegern und dazu noch eine Traverse. Dann das erste Quertragwerk. Das wird dann an doppelten Stahlrohrmasten hängen. Dazu habe ich heute keine Lust mehr...
Gruß Stefan

OLA7.jpg
 

LiwiTT

Foriker
Beiträge
7.355
Reaktionen
2.665 156
Ort
vorwiegend hier, weniger da ; -)
Zum Maßnehmen bei der Kettenwerksmontage: Nimm zur richtgen Lage keine alte BTTB-Bügel-Lok, sondern eine moderne. Der Fahrdraht soll sich immer - senkrecht gesehen - zwischen den Schienen befinden. Die Höhenlage des Fahrdrahtes über SO kann 48 mm betragen.
Falls lieferbar - sind die Winkelmasten von Viessmann sehr gut, allerdings nicht ganz billig.
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
Ob das Huhn oder das Ei zuerst da war, wird sehr unterschiedlich beantwortet. Ob die Ellok oder Fahrleitung, ist bei mir entschieden. Mir steht erst mal nur das Eisenschwein mit Pest am Hacken und die Breuer Rangier-E-Tram zum Testen zur Verfügung. Aber es wird schon so gehen. Heute habe ich den vierten und letzten Hobbex-Mast zusammengebastelt, auf die rechte Seite kommen neuere Masten, zusammen mit ein paar Teilen der Digitalzentrale.
Bisher ist jeder Mast anders, der hier hat die ersten Teile von mojeTT. Das Vorbild des Mastes ist irgendwo hinter Decin, jedenfalls hebe ich von dort Bilder dazu gefunden.

Grüße Stefan

2022020201.jpg
 

Ralf_2

Foriker
Beiträge
19.529
Reaktionen
10.723 211
Ort
Brieskow-Finkenheerd
Es ist Stand der Erkenntnis, daß am Anfang weder Huhn noch Ei sodern große Knall war.

Es gibt Leute die meinen damals ein Wort verstanden zu haben, das den Anfang markiert. Ich bin da eher schwerhörig..... vielleicht hab ich ja auch den Knall nicht gehört.

Ich beneide die Heimanlagenbesitzer, weil die richtig schöne Oberleitung bauen können.
Ich habe ja auch ein Stück Oberleitung um den Abzweig OKW geerbt. Das ist von den 1000den Kilometern Autobahn inzwischen so verschlissen, daß ich die Fahrleitung wohl neu machen muss.

Funktionsfähig kann das trotzdem nie werden, weil transportabel schaffen das nur ganz schmerzfreie Zeitgenossen - ich bin schon froh, wenn sonst alles funktioniert.

Grüße Ralf
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
So schnell baut sich die OLA dann doch nicht. Die Landschaftsgestaltung im Bereich der Masten soll vorher fertig werden. Beim Begrasen will ich nicht alles wieder einreisen. Die ersten 3 Quartanten um den BÜ sind grob fertig, beim vierten wird es länger dauern.
20220213_1.jpg
Da Apfelbäume angesagt sind, hier mal die Billigvariante mit der ELRIWA-Hausmarke.
20220213_2.jpg
Und neue Fahrzeuge gab es auch. Nach und nach wird der Fuhrpark auf Ep III umgestellt. Die Versorgung der Reisenden erfolgt noch durch mitgebrachte Schnittchen oder die örtlichen Kioske auf den Bahnhöfen. Die Versorgung im Zug soll kommen.
20220213_3.jpg

Grüße Stefan
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
Tunnelentwässerung oder der 4. Quadrant
Hier wird es einen kleinen Teich geben. Die Arbeiten müssen vor dem Fahrleitungsbau weitgehend abgeschlossen werden, um nichts aus Versehen einzureißen.
Wehr1.jpgWehr2.jpg

Die Digitalzentrale hilft bei der Ausstattung - Danke! Und erste Stellprobe.
Wehr3.jpgWehr4.jpg

Erste Spachtelarbeiten...
Wehr5.jpgWehr6.jpg

Gruß Stefan
 

TT-Frank

Foriker
Beiträge
2.424
Reaktionen
1.244 121
Ort
Erfurt
Ich wußte nicht genau, wie ich Deinen Beitrag bewerten sollte. Auch ich bin mit meinen Gedanken bei dem ukrainischen Volk.
 

stefra

Foriker
Beiträge
148
Reaktionen
579 2
Ort
Neuenhagen
Am Wochenende blieb mir nur wenig Zeit für die Modellbahn. Am 4. Quadranten ging es weiter. Als erstes meine geliebten Abschlusssteine (Juweela 0 Ziegel), Geländer von Igra und etwas Farbe.
Wehr7.jpg
Gras drauf, das Wehr ist provisorisch fixiert und mit dem Stand unterbreche ich erstmal die Arbeiten. Auch wenn die Laminatka noch nicht da ist, ich konzentriere mich erst mal auf die Fahrleitung.
Wehr8.jpg
Steht der Lokschuppen davor, sieht es ja eh keiner ;)
Wehr9.jpg
 

TT-Poldij

Foriker
Beiträge
7.404
Reaktionen
4.477 70
Ort
Fast im Erzgebirge
Auch wenn der Wasserbau erstmal ruht, halte das Wehr funktionsfähig. Nicht, dass die Lokschlosser baden gehen :hai:

Poldij
 
Oben