1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Vindobona mit M296.1 (1969-1972) von Rubikon-modely

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Eddy54, 8. Juli 2021.

Schlagworte:
  1. Eddy54

    Eddy54 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +69
    Auf der website von Rubikon-modely.cz (letzter Eintrag 2016) wird ein 5-teiliger Triebzug geführt, dessen Vorbild von 1969 - 1972 mit 2 Triebwagen M296.1 den Vindobona stellte. Der Zug müsste also in dieser Zeit auch auf der Strecke Berlin - Bad Schandau gefahren sein. Leider habe ich zur Historie nirgends nähere Angaben finden können und würde mich über jede Info oder gar Fotos freuen.
    Über den Kleinserienhersteller Rubikon enden hier im Board die wenigen Beiträge 2013, möglicherweise ist der Hersteller seit 2016 nicht mehr aktiv?
    In einigen der wenigen Beiträge über Rubikon wurde die Qualität der Modelle kritisiert, über den Rubikon-Vindobona gibt es jedoch meines Wissens 0 Erfahrungsberichte. Ist jemand unter euch Boardern, der Kenntnisse zum Zug besitzt?
    Besten Dank schon mal an alle, die hier antworten.
    Eddy54
     
  2. Loktom

    Loktom Foriker

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Thüringen
    Bewertungen:
    +357
  3. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    2.538
    Ort:
    Seenland
    Bewertungen:
    +1.487
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  4. Eddy54

    Eddy54 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +69
    Loktom und AG_2_67, ich danke euch. Ja, dank der beiden Seiten wusste ich, dass es um den Zeitraum 1969-72 geht.
    Und die Bestätigung der Sichtung in Berlin ist super. Bleibt noch die Frage zu Rubikon und zur Qualität der Modelle. Ich hatte an Rubikon (in tschechisch) ein Mailanfrage gestellt, aber die Antwort bleibt seit Wochen aus. Weswegen ich annehme, dass die website nicht mehr bedient wird.
    Den Begriff Vindobona verbindet man ja hierzulande meistens nur mit dem VT 18.16, aber die Nachbildung von Zügen der anderen Vindobona-Phasen vom Start bis 2014 finde ich aus historischer Sicht ebenso interessant.
    Vielleicht gibt es noch den einen oder anderen Erfahrungsbericht zum Rubikon-Vindobona?
     
  5. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    na, die ganze Diskussion bringt ja nix, wenn du nicht rausbekommst, ob da noch jemand ansprechbar ist.
    Eventuell mal bei hobby-schop.cz anfragen.
    Würde vermuten, dass die unter "Extra" geführten Modelle der tschechischen Baureihe 853 (siehe Datenbank) von dort stammten.
    Ansonsten wurde hier mal was zur Qualität geschrieben:

    ? zu CZ-Modellen von Rubikon

    MfG JPP
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2021
  6. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +149
    Moin,
    Als Lektüre empfehle ich den Modelleisenbahner Heft 2/2007 und Eiesenbahn-Kurier-Spezial Nr 42.
    Der Triebzug ist bei despang.net (Das-TT Modellbahn in Elstertrebnitz) bestellbar, aber "Lieferzeit abhängig vom Hersteller"

    Ich ging einen anderen Weg:


    M 296 1.JPG M 296 2.JPG M 296 3.JPG M 296 4.JPG

    Weiter gehts:

    M 296 5.JPG M 296 6.JPG M 296 7.JPG

    Die Gehäuse der Triebwagen sind Resinabgüsse von der Börse in Prag. Ebenso die Beschriftungen aller Wagen. Die zusätzlichen Dachklappen und die Seitenwände der 2 Klasse Wagen (hier die Großraumwagen mit 11 Abteilen) sowie des Speisewagens gibts bei DK Modell. Ebenso den Messingrahmen und Unterbauten (die fehlen bei mir noch) der Triebwagen. Die Dachlüfter hatte ich von Herrn Krüger, welcher leider mittlerweile verstorben ist. Leider fiel mir zu spät die rundere Dachform der Wagen auf, sonst hätte ich das noch geändert. Meine haben die gotische Form der BTTB Y-Wagen behalten. Der Antrieb stammt von Tilligs 110 mit verlängerten Kardanwellen. Ach ja, die Griffstangen warten auch noch zum Füllen der vorgesehenen Löcher.

    DSCN5754.JPG

    Gruß Frank
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  7. Eddy54

    Eddy54 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +69
    Besten Dank, Nordbahner. Die empfohlene Lektüre habe ich gerade gekauft.
    Die auf der Rubikon-website hinterlegte Telefonnummer in Ostrava ist noch aktiv, ich konnte mich nur nicht in tschechisch verständigen. Also noch mal Mail neu versandt. Bin gespannt.
     
  8. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +149
    Versuch doch deine vorgefertigte Mail per Google Übersetzer in tschechisch zu übersetzen und dann in deine zu versendende Mail zu kopieren.;)
     
  9. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +497
    Deepl ist auch recht gut, finde ich, um schnell mal Texte zu übersetzen.
     
  10. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.409
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +930
    Nur mal so als Gedankenanstoß:
    MTB hat in HO und N denM296.1 incl. der Beiwagen im Programm. Ich denke schon, dass MTB den Vindobona auch für TT auf dem Schirm hat. Auch wenn MTB nicht für jeden qualitativ akzeptabel ist, den Rubikon-Modellen ist MTB deutlich und in allen Belangen überlegen.
    Klar - warten auf ein unbedingt erstrebenswertes Modell kann hart sein - aber vielleicht lohnt es sich hier in diesem speziellen Fall ja wirklich.

    FD851
     
  11. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    ... und in TT ist der M286 schon erschienen ... vielleicht wird´s ja auch mit dem M296.1 was ...

    MfG JPP
     
  12. Eddy54

    Eddy54 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +69
    Wäre ja vorstellbar, dass der tschechische Vindobona in Tschechien einen ähnlichen präsentativen Stellenwert wie bei uns der VT 18.16 hat. Und deshalb der ganze Zug bei MTB im Fokus steht, wenn Aussicht auf Abnahme einen bestimmten Auflagenhöhe besteht. Also werde ich MTB mal mein Interesse mitteilen in der Hoffnung, dass das auch viele andere tun.
     
  13. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.409
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +930
    Versucht es...
    Wer schon mal eine Kontaktaufnahme mit MTB versucht hat, wird die Erfahrung gemacht haben, dass das nicht so einfach ist - weder als Kontaktaufnahme bei Wunschmodellen, noch bei Reklamationen.
    Das Produktionsprogramm ist auch nicht so ganz durchsichtig und auch nicht mit gewisser Logik nachvollziehbar. Wenn da ein Modell auf der MTB-Seite angekündigt wird, sollte man sofort bei seinem Händler, der MTB führt, vorbestellen. Ansonstenist die Gefahr, dass manleer ausgeht, nicht unbegründet.
    Mit bisher 4 MTB-Modellen, die bisher in meinem Besitz sind, bin ich richtig zufrieden. Nein, das sind keine Spitzenmodells, die das Finish und Laufverhalten von Kres-Modellen zuzüglich einer KKK bieten, aber wenn man kein Montagsmodell erwischt, sind es gute Gebrauchsmodelle.

    Ich habe das ausdrücklich nicht abgeprüft - aber das Fahrgestell des M286.0 könnte mit dem des M296.1 im Wesentlichen identisch sein. Das Gehäuse ist allerdings deutlich anders, da ist wohl eine Neukonstruktion fällig...

    FD851
    der sich viel lieber einen M286.0 als EP-IV der CSD wünschen würde. Oder noch vielmehr einen M282 (830/831 - Nähmaschine)...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden