1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Unsere Stammtische - bei Corona?

Dieses Thema im Forum "Boardtreffen" wurde erstellt von jakschu, 12. März 2020.

  1. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.486
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.051
    Du darfst Maske tragen. Es besteht Maskentragepflicht. Und nicht - freiwillig.

    Helge
     
  2. Willy

    Willy Foriker

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    2.570
    Ort:
    vorne Rechts
    Bewertungen:
    +517

    Doch mittlerweile schon Pflicht, wird ständig durchgesagt, Fratzenschlüppa auf !
     
  3. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +1.986
  4. Rico

    Rico Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    1.172
    Ort:
    Klingsmoos/Bayern vorher Olbernhau/Erzgebirge
    Bewertungen:
    +102
    So da sind sich aber die Zugbegleiter der jeweiligen Unternehmen auch uneins. Wie gesagt für mich ist das keine Diskusion, sondern ich habe heute mal wieder ein paar Erfahrungen sammeln können.
    Ich komme halt auch vom Land wo manche Uhr auch anders tickt.
    Im ICE von Ingolstadt nach Nürnberg eine volle 1. Klasse alle mit Maske. Keine Fahrkartenkontrolle.

    Weiterfahrt nach Hof mit DB Nahverkehr, nach meiner Fahrkartenkontrolle und einem netten Gespräch mit der Zugbegleiterin durfte ich als alleiniger Gast in der 1.Klasse meine Maske absetzen.
    Weiterfahrt von Hof über Chemnitz nach Flöha mit der MRB ein netter Zugbegleiter der mir nach der Kontrolle des Fahrscheines das selbe erlaubte.

    Natürlich haben mich alle Zugbegleiter gebeten diese Aufzusetzen wen noch jemand zusteigt im 1.Klassebereich.
    Jetzt sitze ich in der Erzgebirgsbahn auch allein in der 1. Klasse, hier würde das selbe funktionieren wenn nicht ein paar Trinkfreudige Mitreisende Ihre Anwesenheit jeden mitteilen müßten. So laß ich meine Maske auf .

    Und soeben Sitzt die Ablöse des Tf mit im 1.Klasseabteil der Erzgebirgsbahn ohne Maske........und nun.


    Für mich eine Interressant Bahnreise mit vielen Erfahrungen bei der Bahn und der Maskenpflicht, und die Fahrt war sehr entspannt.


    Viele Grüße
    Rico
     
  5. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.850
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.356
    Es steht in den einsichtbaren Verordnungstexten der Bundesländer, dass Fahrgäste im Nahverkehr (<50km...) eine Mund-Nase-Bedeckung (z.B. Maske, Tuch,Schal) tragen müssen. Regelungen für die Mitarbeiter gibt es darin keine. Das kippt der Gesetzgeber bei den Unternehmern ab, teilweise nur mit wenigen Stunden Vorbereitungszeit, da die Texte nicht früher veröffentlicht werden.
    Eine Verschriftlichung "dieser Ideen" für den Fernverkehr ist ggü. Zeit- und Bahncardinhabern in Form einer Änderung der Beförderungsbedingungen bisher nicht erfolgt. Stattdessen reden sich manche Zugbegleiter um Kopf und Kragen... .


    Daniel
     
  6. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.486
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.051
    Ich habe mich noch einmal schlau gemacht, gilt auch für @Rico.

    Die MaskentragePFLICHT gilt im Nahverkehr UND im Fernverkehr.

    Egal, ob einer allein im Abteil sitzt oder sich weitere Fahrgäste da aufhalten.
    Wenn es einzelne ZuB, KiN, KSP anders handhaben, so müssen diese die Konsequenzen etwaiger Dienstkontrollen diesbezüglich selber verantworten.

    Egal, ob wer dafür oder dagegen ist, gar Corona leugnet. Die Anordnung zur PFLICHT gilt bis auf Widerruf!
    Alles klar?

    Bleibt bitte gesund!

    Helge
     
  7. KarsTTen

    KarsTTen Foriker

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    909
    Ort:
    ..wo in LOS das Hochwasser zu Hause ist...
    Bewertungen:
    +172
    Meine Frau trägt ein Visier anstelle einer Maske. Als Asthmatiker ist es ihr so gut wie unmöglich unter einer Maske richtig Luft zu bekommen. Bis jetzt wurde das Visier nie beanstandet; egal ob beim Einkauf oder im ÖPNV.
     
  8. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.172
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.453
    @KarsTTen
    Hast du da ne Bezugsquelle? Meine Mama hat auch Asthma und so ihre Problemchen mit den Masken.
    Zahlt die Visiere eventuell sogar, anteilig oder komplett, die Krankenkasse bei Lungenkranken?
     
  9. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.556
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.603
    IMG-20200521-WA0011.jpg

    Genau :)
     
    • Lustig Lustig x 6
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  10. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.220
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.500
    @Simon:
    gooogelst Du 'Arbeitsschutzvisier', gibt's ab dreifuffzich. Da lohnt es nicht, zur Krankenkasse zu rennen...
     
  11. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.850
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.356
    Hallo Helge und Simon!

    Das stimmt so nicht. Die Verordnungen regeln idR nur die Bedeckung von Fahrgästen und nur des Nahverkehrs. Das Wort Maske ist im Volksmund verbreitet, aber sachlich verkehrt.
    Fragwürdig ist ohnehin, ob derartige Regelungen der Länder für Bahnanlagen des Bundes gelten können.
    Bahnhof mit dem was wir verstehen, ist in den meisten Fällen sowieso keine Bahnanlage mehr. Bei den Bundesländern wo auch auf Bahnhöfen außerhalb Zügen MNB-Pflicht gilt.
    Die Durchsetzung liegt natürlich auch nicht bei den Verkehrsunternehmen, sondern bei Bundespolizei bzw. Landespolizei.
    Wer weiß wie lange, bis das in der aktuellen Form hoffentlich kippt. Ich bin kein Verschwörungsgegner oder Coronaleugner, im Gegenteil. Es ist einfach absolut unverhältnismäßig und Willkür, als einziger Fahrgast im gesamten Wagen für ne Stunde oder mehr Mund und Nase bedecken zu sollen.
    Und bringe ich wen nur zum Zug oder bin Hobbyfotograf, natürlich keine MNB-Pflicht. Ausnahmen möglich.
    Tipp: Lese direkt die Verordnung Deines Bundeslandes.

    Die Visiere ("Face Shields") sind nett und wirksam. Ersetzen im Sinne der Verordnungen aber keine Mund-Nase-Bedeckungen. (Fakt, auch wenn gerne anders behauptet) Daher Vorsicht.
    Die Visiere gibt es ab wenige Euro im WWW. Die Idee mit der Krankenkasse hat was. Haha.
    Bei Atemwegsbeschwerden sgm. gelten die NMB-Pflichten ohnehin nicht. Aber Freiheit ist es ja auch, FFP2-Masken im Park zu tragen.
    Tipp: Lese auch Du direkt die Verordnung.
    Tipp2: Wer echte gesundheitliche Probleme mit dem Maskentragen hat, sollte aktuell auf Kontakte völlig verzichten. Ist so.

    Wenn des Gesetzgeber es nicht schafft, die Vorgaben und Zwänge der Sachlage anzupassen und einfach zu gestalten, dann sinken sowohl die Akzeptanz als auch ein zweckgerechter Umgang. Man erreicht als Wirkung das genaue Gegenteil.
    Die Zeit zum Abstimmen, Anpassen, Vereinfachen und Harmonisieren zwischen den Bundesländern ist ja jetzt da. Bei allem Verständnis für notwendige schnelle Regelungen am Anfang.
    Von Unternehmern werden binnen Stunden saubere Regelungen (incl. Risikobeurteilung, Gefährdungsbeurteilung, Beteiligung Arbeitnehmervertreter und und und) allen Ernstes erwartet. Der politische Betrieb bekommt es nach Monaten immer noch nicht ansatzweise hin...
    Bis dahin hilft weiter nur persönliches Augenmaß und vor allem nach Möglichkeit persönliche Kontaktvermeidung. Risikovermeidung ist besser als Risikobeherrschung. Das hat bei den allermeisten bisher super geklappt und ist in meinen Augen DER Grund, dass wir in Deutschland aktuell da stehen wo wir stehen.

    Daniel
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  12. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.197
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.481
    Heiliger Strohsack …
    Anstatt dem Quatsch Kampf anzusagen, wird wieder mal versucht, die „Regeln“ zu erklären.

    Findet das außer mir niemand bekloppt?

    Grüße Ralf

    Ein nasser Lappen vor dem Gesicht schützt niemanden. Wie viele Lappen soll man zwischen München und Berlin auswaschen/vorhalten, um regelkonform atmen zu können?

    Aber das ist zur Zeit nur eine Meinung … die offenbar keiner hören will… bleib trotzdem dabei.
    Wenn es nicht anders geht, bleib ich eben beim Einschluss.

    Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2020 um 23:09 Uhr
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  13. 118118

    118118 Foriker

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    1.504
    Ort:
    Rostock
    Bewertungen:
    +423
    "Keinen Abstand, keine Masken", ja so sieht's bei den Kontrolleuren*innen der Strassenbahn aus, sobald sie diese verlassen haben.
    Woher sollen sie's auch kennen? Während die, die "für Euch arbeiten" es in den vergangenen Wochen lernen konnten/ mussten, wie man die Abstandsregeln unter den Kollegen einhält/ einzuhalten bemüht, müssen die aus dem Homeshopping zurückgekehrten sich ja erst dran gewöhnen.
    Am Bahnhof eingestiegen, standen sie noch maskiert im Zweierpack, kaum ausgestiegen, wie alle anderen Fahrgäste auch, Maske runter, aber dann zu viert zusammengestellt.
    Nach dem Einkauf sah ich sie dann wieder an der Haltestelle stehen. Die Bahn in Sichtweite, setzen sie ihre Masken auf und vereinzelten sich, damit ja kein Schwarzfahrer durch eine andere Tür entkommen kann.
    Dann kam meine Bahn. Nach ein paar Haltestellen stiegen sie dann wieder zu, Kontrolle, Ausstieg, Maske runter, Rudelbildung.
    Das was ich beobachte, vielleicht ja alles nur extreme Einzelfälle, bestätigt leider die Aussagen der Maskenpflichtgegner, dass einige sich mit Maske unverwundbar fühlen und Abstandsregeln missachten.
    Auf Arbeit gilt bei uns nun auch Maskenpflicht und nach dem, was mir ein Fahrer heute erzählte, haben wohl schon Niederlassungen eine ständige Tragepflicht. Wird wohl eher nur noch Tage als Wochen dauern, bis das dann bundesweit gilt.
    Einige meiner Kollegen arbeiten in ihrem Erst- oder Zweitjob auch im Handel und müssen dort schon 2 Wochen länger Masken tragen. Bis auf einen Kollegen, der sich schon vor länger Zeit zum Tragen einer Maske entschied, trägt keiner seine Maske länger als unbedingt nötig und kaum einer nutzt die grellbunten Stofflappen, die vom Arbeitgeber überreicht wurden.
    Man muss nicht irgendwelche "Verschwörungstheorien" glauben, oder politischen Gruppierungen folgen, wenn man das Kleingedruckte in der Anzeige des Bundesministerium für Gesundheit liest, dann sieht man in welche Richtung es geht und da kann man abweichende Aussagen schon mal kritisch hinterfragen.
    Meck-Pomms Maskenpflicht zunächst in Bus und Bahn geplant, dann auch in Geschäften (auch Verkäufer hinter "Spuckschutz"), dann Regionalbahn, dann plötzlich doch nicht, wenn Verkäufer hinter fest intallierten Schutz arbeitet. Und heute auf der Landesseite Fotos von Urkundenüberreichung gepostet, keiner mit Maske. Ich wage zu bezweifeln, dass die schlaffe Armlänge der Beiden 2 Meter ergibt.
     
  14. chap

    chap Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    1.707
    Ort:
    Main - Kilometer: 384
    Bewertungen:
    +435
    Wenn du die vierte Person im Bekanntenkreis und den zweiten Arbeitskollegen im näheren Umfeld hattest, von denen zwei heftige Symptome hatten und einer fast 6 Wochen in KK liegen musste und bleibende Schäden an der Lunge davon getragen hat, dann denkst du vielleicht etwas anders darüber.

    Aber ich weis, eure Dörfer an Ende der Welt sind durch das Hochwasser ja völlig immunisiert... Aluhelm schon poliert?
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Liste
  15. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.434
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.630
    Wie ich schon schrieb, durch pausenloses Wiederholen Deiner Meinung ändert sich da nichts.
    Vielleicht wird es sogar noch einmal schlimmer, oder es erreicht Dein Dorf.
    Ich empfinde einen Schutz vor Mund und Nase bei nur ein paar wenigen Gelegenheiten als durchaus akzeptabel.
    Die (Deine) Welt geht davon nicht unter.
     
  16. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.556
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.603
    Wenn dir das leichter fällt, als einen Atemschutz aufzusetzen, ist es die bessere Lösung. Richtig bekloppt ist es nämlich, sich solch einen Infekt zuzulegen.
    Jeder möge das nach seinen Möglichkeiten vermeiden.

    Poldij
     
  17. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.434
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.630
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Liste
  18. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.197
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.481
    Hier (LOS) haben wir seit Wochen alle drei Tage eine Erkrankung - Ergebnisse des Verlaufs oder die Zahl der „aktiven“ Fälle werden regelkonform nicht gemeldet.

    So steigt logischerweise die Zahl der Infizierten. Inzwischen auch das nur noch so ganz langsam - wenn man nicht grade in Potsdam und Umgebung wohnt, dann ist das schon länger so - Gründe sind bekannt.

    Seit Greta ist ja wohl Panik Pflicht - für mich immer noch der schlechteste Ratgeber.

    Ja und obwohl in manchen Pflegeheimen und Kliniken das Problem und die Sterbefälle höher als unter den trotzdem bedauernswerten Vertragsarbeitern von Schlachthöfen waren, wird jetzt nicht das Problem der gewinnorientierten Krankenhäuser und sogenannten „Seniorenresidenzen“ (welch Veräppelung im Wortsinn) thematisiert - Nö, da geht’s jetzt wieder gegen die Fleischkonsumenten

    Das Ding mit den Leiharbeitern in den großen Schlächtereien ist schon öfter Thema gewesen. Hat blos bisher niemanden so wirklich interessiert. Sind ja nur irgendwelche Osteuropäer, deren Not ausgenutzt wird.

    Freilich, wenn die auch noch krank werden - das steht nicht im Werkvertrag. Also unzulässig …

    Wer hat die „Ich-AG“ beworben? Also ich war’s bestimmt nicht.

    Lieber Dikusch:
    Das mit den Rechtsextremen vergiss mal lieber - nicht jeder, der nicht Deiner Meinung ist, muss sich als Nazi beschimpfen lassen.

    Irgendwo hat auch meine Toleranz Grenzen.

    Grad im Spiegelonline gesehen: Man hat bei Tierversuchen mit Hamstern gefunden, daß Masken beim „Atmen, sprechen und Husten“ vor Corona schützen.
    Ich bin noch nie einem sprechenden Hamster begegnet - husten weiß ich nicht so genau.

    Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2020 um 22:11 Uhr
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  19. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.486
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.051

    Anhänge:

  20. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.434
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.630
    Habe ich nicht behauptet, bezieht sich auch nicht auf Dich. Ist bewusst ein extra Post und gilt für die, die meinen hier muss ein Umsturz her. Es zeigt zumindest, wie die Gesellschaft unterwandert wird und wie einige, die nach Meinungsfreiheit schreien, Listen führen...
    Oder sind es eher die Unauffälligen? Das ist deren wahres Gesicht.
    Siehe mein Post 2609.
    Mein Gott, haben wir schon gelabert.
     
  21. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.197
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.481
    Ja - klar. Das gilt seit 14(?) Tagen.

    Muss ich das trotzdem lieben?

    Umsturz? Bisher hab ich nicht gelesen, dsß die Modellbahner einen Umsturz wollen.
    Ich bin sogar ausdrücklich dagegen und würde dann vielleicht doch noch auf die Straße gehen um das eigentlich von mir nicht sonderlich geliebte System zu stützen, weil alles Andere erst recht in den Abgrund führt.

    So bekloppt ist man schon… :)

    Grüße Ralf
     
  22. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.556
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.603
    Da Hamster total unterschätzt werden...
    Poldij :moulin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2020 um 22:40 Uhr
  23. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.197
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.481
    Ich hab ja schon 'ne Menge dummes Zeug gelesen. Das ist aber mal wirklich ein Höhepunkt, der zitiert werden muss.
    Evtl kann man andere Wortmeldungen so besser einordnen.

    Das Risiko der Infektion ist nunmal sehr ungleich verteilt - und hier nunmal recht klein bei 0,6 pro Woche und 100 000 Leute.

    Was mich bei den Hamstern irritiert: Bisher wurde kommuniziert, daß Haustiere weder infiziert werden, noch als Überträger in Frage kommen.

    Alles Lüge oder nur Irrtum / Unwissenheit?

    Kann auch am Aluhut liegen - jeder anderer Meinung hat ja jetzt einen. Angeblich.

    Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2020 um 23:20 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  24. Vanaladig

    Vanaladig Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +183
    Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass "CORONA" genau die Eigenschaften hat wie die "elektrische Spannung"?

    Sie ist geruchlos,
    sie ist geschmacklos,
    sie ist unsichtbar,

    ABER SIE KANN TÖDLICH SEIN - deshalb, haltet Abstand!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  25. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +1.986
    Deswegen gibt es ja für Steckdosen auch so'ne Art Mundschutz, auch Kindersicherung genannt.:D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden