1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Unsere Stammtische - bei Corona?

Dieses Thema im Forum "Boardtreffen" wurde erstellt von jakschu, 12. März 2020.

  1. jakschu

    jakschu Foriker

    Registriert seit:
    24. Februar 2018
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Rüdersdorf
    Bewertungen:
    +661
    Wie schaut es eigentlich mit dem Stammtisch zwecks Corona aus? Einfach mal angefragt. Ich mach mich nicht verrückt deswegen wollte es nur mal angesprochen haben
     
  2. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +528
    @jakschu
    Eine gute Frage! Nach den neuesten offiziellen Festlegungen gilt das Absagen von Veranstaltungen erst ab 1000 Personen. Gegenseitig anstecken kann man sich praktisch aber schon bei ein paar Personen. :(
     
  3. jakschu

    jakschu Foriker

    Registriert seit:
    24. Februar 2018
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Rüdersdorf
    Bewertungen:
    +661
    Ja richtig, ich mach mich da jedenfalls nicht verrückt deswegen
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  4. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.151
    Es gibt Allgemeinverfügungen zu Veranstaltungen, die sich Kommune bzw. Landkreis teils unterscheiden. So sind z.B. in der Hansestadt Rostock Veranstaltungen egal ob privat oder öffentlich ab 200 Personen beim zuständigen Gesundheitsamt anzuzeigen. Im LK Pirna bereits ab 100 Personen. Grundsätzlich können solche Veranstaltungen auch behördlich abgesagt werden, wenn die Risikoeinschätzung ein negatives Ergebnis bringt (z.B. eine Tanzveranstaltung für Rentner*innen).

    Die Entwicklung muss der Organisator tagtäglich im Blick behalten. Die aktuellen Kriterien der Risikoeinschätzung sind auf der Seite des RKI abrufbar. Aktuell kannst du heute noch nicht sagen, was morgen ist. Ist leider so. Wir veranstalten z.B. ein Modellbauforumstreffen über 3 Tage Ende März im LK Pirna. Nach heutigem Stand findet es statt. Allerdings appellieren wir an die Vernunft der Teilnehmer*innen. Leute mit einem angeschlagenen Immunsystem sollten das Treffen ausfallen lassen. Leute der Risikogruppe Ü60 sollten ihre Teilnahme auch gut überlegen. Zwingen dazu können natürlich keinen und wollen wir auch nicht. Nach gestrigen Stand werden wir wohl eine Liste mit allen angemeldeten Teilnehmer*innen erstellen, wo Name und Adresse vermerkt sind (auch wenn wir die 100 des LK Pirna noch nicht erreicht haben). Spontane Besucher*innen haben bei uns keinen Zutritt.

    Mich hat heute auch indirekt Corona getroffen. Meine beiden Bosse haben mir heute vorsorglich Homeoffice bis auf Widerruf verordnet.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  5. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +528
  6. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.151
  7. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Temnitzquell
    Bewertungen:
    +489
    Hallo Leute,
    Eure Bedenke in allen Ehren!
    Man sollte sich aber nicht verrückt machen! Bei unser Veranstaltung kommen im Durchschnitt 30 Leute zusammen. Klar besteht auch hier die Möglichkeit diese Sache zu "erhalten". Aber überlegt bitte auch mal, wie viele Leute täglich in den öffentlichen Verkehrsmitteln von Berlin unterwegs sind oder wie viele Mitmenschen täglich im Supermarkt des Vertrauens den gleichen Einkaufswagen benutzen, ohne den Griff zu desinfizieren. Und jeder von uns nutzt diese Einrichtungen um seine Bedürfnisse und Wünsche zu befriedigen.
    Jeder, der gesundheitlich labil bzw. angegriffen ist, sollte es für sich persönlich verantwortungsvoll entscheiden, ob oder ob nicht. Keiner nimmt es dem anderen übel, wenn er sagt, "jetzt nicht".
    Also, ich bin nach dem jetzigen Stand zu urteilen, dabei!


    Lothar
     
  8. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.434
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +1.031
    So schlecht ist Corona aber auch nicht.
    9CFFA1D1-A4DC-431C-B4C9-3785DD02B4D0.jpeg

    Thorsten
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Lustig Lustig x 2
    • Sieger Sieger x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  9. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +528
    @Sbahner

    Es geht nicht darum, an Corona selbst zu erkranken!

    Es geht viel mehr darum zu vermeiden als "Zwischenwirt" zu wirken und dazu beizutragen, dass Corona noch schnellere Verbreitung erfährt.

    Die Leidtragenden an den Infektionen sind Ältere und vorgeschädigte Personen und vor allem das Krankenhauspersonal, dass die dann zu Spitzenzeiten lawinenartig ankommenden schweren Fälle behandeln muss! Das geht an deren Belastungsgrenzen!

    Mit diesen beiden Fakten müssen wir besonders verantwortungsvoll umgehen; darum geht es.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 15
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  10. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.532
    Nicht nur das. Als kleiner Unternehmer habe ich z.B. das Problem, wenn einer in meinem Umfeld erkrankt, laufe ich und alle meine Leute Gefahr unter Quarantäne gestellt zu werden. Die Zeit finanziell zu überbrücken ist dann schon sportlich, da alle Kosten weiterlaufen. Zwar zahlt der Staat die Gehälter weiter, aber das interessiert z.B. meinen Vermieter oder meine Zulieferer nicht.
     
  11. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9.495
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2.717
    Da, wie alle wissen, der Vorbereitungsthread in die Tonne fliegt, jetzt hier übergreifend separiert.
     
  12. kollega_123

    kollega_123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Hilbersdorf
    Bewertungen:
    +350
    Die Vernunft sollte momentan überwiegen.Natürlich kann noch! jeder entscheiden ob er an solchen Treffen teilnimmt.
    Leider fehlt uns in Deutschland eine durchweg konsequente Anordnung wie es bereits in vielen anderen Ländern ist. Und genau das ist das Problem
     
  13. Butzler

    Butzler Foriker

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    BERLIN
    Bewertungen:
    +262
    @iwii
    geht mir genau so, immerhin bin ich da auch für 12 Familien verantwortlich. Es fällt nicht leicht die optimale Entscheidung zu treffen, bleibt erst mal abzuwarten wie sich alles entwickelt, den Besuch beim Stammtisch entscheide ich dann spontan , meine Tendenz ist z.Zt. aber eher HomeMoba(leider).

    Grüße
    Butzler
     
  14. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.917
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.406
    Bei uns im Landkreis sind diese Woche alle Verabstaltungen ab 100 Leuten verboten worden obwohl es landesweit nur ab 1000 begrenzt ist. Am Ende entscheidet erstmal der Betreiber der Lokalität, ob er öffnet oder nicht.
    Desinfektionsmittel kann man auch zum Stammtisch mitnehmen (dazu gab es letzte Woche ein Rezept in der Bild). Das Desinfektionsmittel kann man auch selbst machen, je 50% abgekochtes Wasser und Alkohol (mindestens 80% unverdünnt) zusätzlich etwas Aloe-Vera Gel zur Hautschonung und eventuell Aromaöl für den Duft, das ca. 10% von der Wasser/Alkohol Mischung.

    Alternativ wurde online 4711 Kölnisch Wasser oder Klosterfrau Melissengeist unverdünnt empfohlen als Desinfektionsmittel.
     
    • Informativ Informativ x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  15. Werner 8871

    Werner 8871 Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Stuttgart
    Bewertungen:
    +50
    Weiterer Tipp:
    Falls Ethanol oder Isopropanol nicht mehr zu bekommen sein sollte:
    Brennspiritus aus dem Bau- oder Supermarkt hat 94%.
     
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.363
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.735
    Moin,
    Dieses Land ist wirklich lustig: Keiner weiß was und alle werden verrückt.
    Ich komme mir schon vor, wie in einem dieser amerikanischen Katastrophenfilme. Fehlt jetzt blos der große Held, der das Problem löst. Bei den Amis hilft meist irgendwas mit Luftwaffe und viel Feuerwerk.

    Die ganzen Quarantäneversuche führen m. E. nur zur Verlängerung des Problems. Wenn man das schon nicht auf einen Erdteil begrenzen kann, sind Landkreise ja noch viel schwieriger zu schützen.

    Und macht Euch keine Hoffnung: Die Klinik Frankfurt(O) arbeitet ohne Virus jetzt schon am Limit. Die sind so zusammen gespart, Reserve 0.
    Ich war gezwungen, das System fast eine Woche zu testen. Das Personal ist fleißig und kompetent und sogar sehr nett, aber einfach geschätzt 120% ausgelastet.

    Grüße Ralf
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Liste
  17. kollega_123

    kollega_123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Hilbersdorf
    Bewertungen:
    +350
    Na und genau das soll es ja.Verlangsamen.Sonst fliegt uns das hier alles um die Ohren
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  18. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +2.140
    Ich glaub der Modellbahn-Virus ist gefährlicher. Bei den meisten hat bis heute noch kein Medikament angeschlagen.:D

    Noch sehe ich die Sache relativ entspannt, es reicht wenn die Medien alles verrückt machen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Sieger Sieger x 2
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  19. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.563
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +1.849
    Genau das ist gewollt wegen dem:
    Darum gehts und nur darum.

    Da ich hier im Zentrum des Irrsinns hocke, mit einem Viertel aller festgestellten Erkrankten, mit Schulen/KiTas, die seit Karneval bis Ostern geschlossen sind, weiß ich, dass nur eines hilft: Ruhe bewahren, unnötige Versammlungen meiden, Hände waschen und nicht in Panik verfallen. Oma anrufen und mal nicht besuchen.

    Dann haben wir die Chance, dass sich das über eine erträgliche Zeit streckt und nicht zu viele Menschen killt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Liste
  20. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.363
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +6.735
    Schon klar,
    Fürchte nur, daß letztlich der „Show down“ nicht aufzuhalten ist.
    Die empfohlenen Gegenmaßnahmen (Händewaschen) erscheinen mir hilflos. Die, mir bekannt gewordenen, Symptome kann ein Laie gar nicht erkennen - eine kleine Erkältung hat im Frühjahr fast jeder.
    Heilmittel scheinen sind auch nicht benannt. Vielleicht um spekulativen Hamsterkäufen vorzubeugen. Klopapier ist das mit Sicherheit nicht.

    Sympathisch wäre für mich eine häusliche Quarantäne - dann könnte ich mal lesen, wozu ich noch nie gekommen bin - oder gar Bausätze löten…
    Nur die Firma würd‘ leiden, zur Not könnte ich aber fernkonstruieren - fern bauen geht schlecht.

    Grüße Ralf

    Blos gut, daß die Medizinleute so cool sind, und mich trotz 40 Fiber nicht gleich 14 Tage eingesperrt haben…
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2020
    • Sieger Sieger x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  21. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    498
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +607
    Also was soll ich sagen,
    letzten Samstag zum Stammi in Wiesau gewesen - ok - Händeschütteln war nicht einfach - aber wenn ....
    Dann müssten diese Woche wieviel Tausend in Quarantäne?
    Ich weis es nicht - und wie soll der Körper Antikörper entwickeln - ok - ich gehöre auch bald zu der Risikogruppe „alte Menschen“. Nur solange ich noch zur Arbeit gehen darf, im Geschäft mit Menschen „konfrontiert“ werde - nehmen wir die „Risiko-Variante“?
     
  22. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.563
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +1.849
    Hat in Italien offenbar zu den jetzt herrschenden Zuständen geführt.
    Andere Länder sind da schneller. Dänemark hat, obwohl später infiziert, mal eben alle Schulen und Unis geschlossen. Das wird hier auch noch kommen. Möglicherweise zu spät.
     
  23. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +2.140
    Halle/S. fängt morgen an. Schulen, Kitas, Uni ….. zu.
     
  24. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +528
    Neben dem Entspanntsein sollte sich aber auch verantwortungsvolles Handeln gesellen; dann ist alles O.K..

    Und was die Hamsterkäufe angeht - Corona ist eine Krankheit, die auf die Lungen geht und nicht Dünnpfiff hervorruft. Mittlerweile können mich außerdem ziemlich viele da lecken, wo ich am dunkelsten bin; da brauche ich gar kein Klopapier mehr :D.
     
  25. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.688
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +4.436
    Das ist eine hervorragende Idee! Die Weltliteratur bietet genug zum Thema, sorgt für Herzensbildung und regt zum Überdenken des eigenen Verhaltens an: "Die Maske des Roten Todes" (E. A. Poe), "Der Zauberberg" und "Der Tod in Venedig" (Th. Mann), "Liebe in Zeiten der Cholera" (G. G. Márquez), "Die Pest" (A. Camus) oder das "Decamerone" (G. Boccaccio).

    Selber hab ich letzte Nacht allerdings etwas völlig Unpassendes ausgelesen: "Chronik eines angekündigten Todes" von G. G. Márquez, aber empfehlen kann ich's trotzdem: Es geht darum, wie jede/r in einer Gemeinde vom drohenden Unheil (dem Rachemord an einem Unschuldigen) weiß, aber jede/r vor sich und der Welt Rechtfertigungen findet, es nicht zu verhindern, obwohl es jeder/m Einzelnen ohne Anstrengung möglich gewesen wäre.

    Eben darum halte ich es mit dem Lokwolf. Wenn sich hier jeder Laie seine eigene, für ihn bequeme Realität zusammenstümpert, verliert das Wort "Gesellschaft" jeden Inhalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden