1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

TT-Board-Sondermodell 2017 von Studio ALi

Dieses Thema im Forum "Autos, Straßenbahnen, Schiffe & Co." wurde erstellt von Matthias, 9. März 2017.

  1. Matthias

    Matthias Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    1.371
    Ort:
    Dessau /Anh.
    Bewertungen:
    +206
    Liebe Freunde des TT-Boards!

    Langersehnt von vielen kommt nun die Information zum diesjährigen TT-Board-Sondermodell von Studio ALi.

    Ursprünglich wollten wir ein Modell nach deutschem Vorbild bauen, dessen Wiege in Wolfsburg steht. Dieses Fahrzeug wurde sogar in die DDR importiert und wäre somit ein ideales Modell gewesen, das TT-Bahner nach DR- und DB- Vorbild angesprochen hätte. Doch leider sind die Lizenzgebühren derart utopisch hoch, daß wir uns für "Plan B" entschieden haben. Aber auch dieses Projekt ist hoffentlich interessant:


    Studio ALi möchte für das deutsche TT-Board im Jahr 2017 eine Einmalauflage des LiAZ 5930 ZT Lotos produzieren. Dieses Fahrzeug basiert auf dem Chassis des LiAZ-677 und wurde ausschließlich als Fernsehübertragungswagen genutzt und bis 1982 produziert.
    Der komplette Kastenaufbau wird eine Neukonstruktion sein. Das Modell wird in blau mit weißem Dach geliefert und die Aufschrift "Deutsche Post, Studiotechnik Fernsehen" tragen. Die fein geätzte Dachausrüstung und Zurüstteile werden ebenfalls vorhanden bzw. beigelegt sein.

    Abwicklung bitte wie in letztem Jahr, d.h. Bestellung ausschließlich über auTTos.de. (Etwaige Bestellungen hier in diesem Tread werden nicht beachtet.). Nach Bestellschluß, am 16.04.2017, wird wieder die bewährte Anzahlung als Willensbekräftigung erwartet.

    Noch ein kleiner Hinweis: Zum LiAZ 5930/31/32 gehörte noch ein Hilfsbus, der Kabel, Technik u.ä. transportierte. Das war meist ein umgebauter LiAZ-677. Dieses Modell soll im Jahr 2018 entstehen, jedoch nur nach Vorbestellung! Weiterhin möchten wir die ganze Szenerie noch mit einem Kameraauto vervollständigen, ebenfalls im kommenden Jahr vermutlich. Dabei ist noch unklar, ob es ein ZiS-110 oder ein GAZ-13 werden wird. Jedenfalls eine offene Variante...
    Zum ganzen Fahrzeugensemble gehören dann noch weitere Ausstattungsdetails, die ebenfalls in der Planung sind. Sollten wir hier zu einem vorzeigbaren Ergebnis kommen, geben wir Euch diese Informationen ebenfalls hier bekannt.

    Ich denke, ein sehr, sehr interessantes Thema, dessen sich Studio ALi hier annehmen möchte.

    Anbei noch einige Bilder eines bekannten Boarders, der ein H0-Diorama zum Thema fotografiert hat. So ähnlich könnte unser TV-Projekt in TT dann auch aussehen.
     

    Anhänge:

  2. robbel69

    robbel69 Foriker

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +55
    wow

    ERSTER!

    ... und auch gleich bestellt.

    Fein Matthias, das wird bestimmt coool. :schleimer:

    Grüße vom Elbestrand
     
  3. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    das wäre der Hammer! Dann könnte man das DDR-Fernsehen on Tour nachstellen (ohne Übertragungs- und Begleitwagen etwas langweilig).

    MfG JPP

    P.S.: Die H0-Modelle sind von Dieter Fichtner.
     

    Anhänge:

  4. jim_knopf99

    jim_knopf99 Foriker

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1
    sehr geil

    3.er :fasziniert::fasziniert:

    lG von der Spree, René
     
  5. mima

    mima Foriker

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Gotha
    Bewertungen:
    +27
    Ich bin auch dabei. Eine Serie über mehrere Jahre ist eine gute Idee, um ein gesamtes Szenario zu schaffen.
     
  6. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    das einzig Wichtige, was dann noch fehlt, wäre der große Tonübertragungswagen ...
    Aber ich will ja nicht gleich übertreiben Farbfernsehübertragungswagen mit Begleitwagen ist schon der Hammer!

    MfG JPP

    P.S.: Der Ü-Wagen ginge auch für den russischen Markt ...
     

    Anhänge:

  7. Oberst-Klink

    Oberst-Klink Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Burgstetten
    Bewertungen:
    +29
  8. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +1
    Liebe Freunde!

    Wir haben in der Diskussion über das Projekt entstanden zwei Fragen:

    1. Ob es richtig ist, wird im Modell 1/87 Bus-Studio Dach? Oder ist es nur Fantasie?? Auf dem Foto des Prototyps das Dach eine ganz andere!
    [​IMG]

    2. Auto ZIS-110 Kino mit dieser Art der Umarbeitung der Karosserie wie im Modell 1/87 in der UdSSR war es nicht. Nur Wurden Serien-Auto mit der Karosserie Cabrio. Aber die genderten GAZ-13 dieser Typen gab es wirklich.

    Also ich möchte das Foto sehen echte Auto TV/Kino in der DDR, und nicht die Modelle. Weil die Modelle können vollständig oder teilweise Phantasie...
     
  9. exiswelt

    exiswelt Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    687
    Ort:
    alte Revisionshalle
    Bewertungen:
    +591
    Schade,
    für einige ein brauchbares Modell, für TT Bahner der DB Ep4 und den Buntbahner ist es eher nichts. Aber für diese Randgruppen gibt es ja RailNScale, mit etwas Bastelaufwand entstehen da wunderschöne Modelle.:wiejetzt:
     
  10. TTKAI

    TTKAI Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2009
    Beiträge:
    409
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +34
    Könnte es nicht sein, dass die Fernsehleute gerade mal im Westen waren um z.B. ein Fußballspiel fürs DDR-Fernsehen zu übertragen oder aufzuzeichnen?

    TTKAI
     
  11. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    601
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +831
    TTKAI,
    da warste schneller wie ich!!!!
    Den gleichen Gedankengang hatte ich auch.

    Gruß
    Thomas
     
  12. Grypsi

    Grypsi Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Hanse- und Universitätsstadt Greifswald
    Bewertungen:
    +108
    wieviel Fahrzeuge je Ausführung?

    Hallo,
    wenn ich das richtig lese, soll 2017 der LIAZ - Übertragungswagen und 2018 jeweils der Hilfsbus und das Kameraauto erscheinen.

    Nun meine Frage: Reicht es aus, jeweils 1 Fahrzeug der 3 am Straßenrand wegen der TV-Übertragung aufzustellen oder braucht man für eine realistische Ausgestaltung von Fahrzeug 1, 2 oder 3 mehr als jeweils 1 Modell?

    Vielleicht Fahrzeug 1 und 2 jeweils 1x, vom Kameraauto (Fahrzeug 3) vielleicht 2 - 3 Stück?

    Wie war das damals bei der DP der DDR?
    Wer kann helfen?

    Vielen Dank für Eure Info`s

    Grypsi

    PS an Matthias: Was sollen die Fahrzeuge in TT kosten?
     
  13. Willy

    Willy Foriker

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    vorne Rechts
    Bewertungen:
    +1.189

    Klicken, du da musst !
     
  14. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    guckst du:
    Immer nur ein Ü-Wagen und einige Begleitfahrzeuge.

    MfG JPP
     

    Anhänge:

  15. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +1
    @Grypsi,
    wie es in der DDR weiß ich natürlich nicht. Ich kann nur die Erinnerungen teilen, wie es in der UdSSR war.
    1. Wenn die Veranstaltung fand auf dem präparierten Objekt (großes Theater oder den Palast der Kultur, ein großes Stadion), dann war es genug, eine Haupt-Bus. Dieser Bus arbeitete als Studio - und TV-Kamera, Kabelkanal Kommunikation, Beleuchtung und Strom wurden von dem Objekt. Es gibt ein Foto, wenn in der Nähe des Luzhniki-Stadion in Moskau arbeitet 5 Studio-Busse von verschiedenen TV-Kanäle, aber nicht einmal ein Zusatz-Auto.
    2. Wenn auf ein Objekt nicht von TV-Kameras, Kanäle, Mikrofone, etc., dann immer auxiliary Bus genommen. Er transportierte tragbare Kameras, Kabel und anderes Zubehör. Sie können noch einen zusätzlichen Auto - Beleuchtung mit Strahlern. Bei Bedarf würden auch ein Fahrzeug mit generator..

    Dabei ist in der Russischen Realität waren die Unterschiede von der deutschen 1/87 Diorama:
    A) Der generator und die Beleuchtung ist in der Regel ein Auto, und nicht den Anhänger.
    B) Antennen-"Untertassen" waren auf der Bus-Studio, und nicht auf einem separaten LKW.
    C) Busse für TV-Sendungen und die Autos für Filmaufnahmen nie zusammen gearbeitet. TV getrennt vom Film!
    D) Filmkameras extrem selten Kleinwagen des Typs GAZ-69 UAZ-469, etc. Bevorzugt große Autos: Limousinen, Busse und vieles mehr. Sie hatten die Laufruhe und das Bild zitterte, als dies geschah auf kleine und kurze Autos.

    Ich hoffe, dass nach der "elektrische" übersetzung zumindest einen gewissen Sinn noch abgefangen werden.
     
  16. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    Eigentlich brauchte man immer zwei Ü-Wagen, um eine Sendung zu übertragen. Die Ü-Wagen waren unterteilt in Ton und Bild. Und jeder Ü-Wagen hatte seine Begleiter.

    Ich habe mir das mal beim noch erhalteten FÜ7 der Blauen Post erklären lassen. Das war Farbübertragungswagen, der 4 Kameras verarbeiteten konnte. Gebaut hat in Fernseh GmbH Darmstadt 1973 für das DDR-Fernsehen. Aufgebaut war das Fahrzeug auf einen von Drogmöller karasserierten MB LP 2224. Bei Großveranstaltungen konnte er mit dem FÜ6 gekoppelt werden, so dass 8 Kameras verarbeitetet werden konnten. Für den Ton brauchte man ein separates Fahrzeug.
     
  17. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +1
    "In 1969 in Siauliai hergestellt wurden die ersten PTS-ZT «Lotos». Das Instrument der Station befand sich in einem speziell für Sie entwickelten Van LiAZ-5930. Alle TV-und Zusatz-Station platziert werden konnte und die nach Fächern: Hardware-Video-Regisseur, Hardware-technische, Hardware-Ingenieur, Staufächer... In der Zusammensetzung der Station gehörte aux-Bus auf Basis des LiAZ-677, auf dem Sie transportiert und zusätzliche Antrieb externer Geräte, sowie diverse Kabel."

    "In 1977 auf Siauliai TV-Werk begann mit der Serienproduktion der neuen mobiler Fernsehstation TV der Dritten Generation – PTS-ZT «Magnolia». Die Station entwickelt auf der Basis der Studio-Instrument «Perspektive-ZT». Im Instrument «Magnolia» wurden Häufig integrierte schaltungen Chips und Sie blieb mit vier Kanälen und die Kameras KT-132. Zu den übrigen technischen Parametern «Magnolia» fast passen «Lotos». Das Instrument «Magnolie» in den Wagen gelegt LiAZ-5932 und Zusätze (Kabel und externer Ausrüstung) in einem speziell umgebauten Bus LiAZ-677".

    Also, Studio-wagen auf der Basis der LiAZ hatten die ganze Video-und Sound-System und konnten selbständig arbeiten. Im zweiten Bus war nur Sonderausstattung. So war es in der UdSSR. Vielleicht in der DDR war ein anderes Instrument?
     
  18. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +983
    Entspricht zwar nicht meinem Sammelgebiet, ist aber eine feine Sache! Eindeutig Daumen hoch!

    Lothar
     
  19. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    so in etwa ist es auf den Bildern in Beitrag 14 auch dargestellt.
    Offensichtlich wurde der Ton extra verarbeitet.
    Im Anhang mal ein paar Tonübertragungswagen.

    MfG JPP
     

    Anhänge:

  20. obelix

    obelix Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Hinter der Elster und vor der Elbe
    Bewertungen:
    +175
    Moin's!
    Schicke's Teil. Man hätte aber auch über den T150
    sich mal Gedanken machen können!
    Gruß obelix
     
  21. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +1
    Wie funktioniert TV im "Welt HO" ist schon klar. Und in der Realität in der DDR war alles genau so? Wie "die Welt 1:87" entspricht "die Welt 1:1"??
    Also bei uns stellt sich die Frage. Was verkörpern in den Modellen TT? Realität? Dann brauchen Fotos von Prototypen. Oder kopieren genau die Modelle 1/87 im Maßstab 1/120?..
    Bisher planen Modell der realen Lias-5930 oder -5932. Aber dann ist es schon ein Widerspruch: in der UdSSR Video-Geräte, Sound Anlagen und Antennen waren in einem Bus und nicht in 3 verschiedenen Autos.
    Das heißt, wir würden abgestoßen von den Realitäten. Aber nach Kundenwunsch können für 5-6 Jahre tun 10-12 verschiedene Typen von TV-Busse... ;-)))
     
  22. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.011
    Hi,

    nach Zeitungsinformationen sollen die Fahrzeuge aber sehr detailliert unter fachkompetenter Zuhilfenahme des Rundfunkarchivs nachgebaut worden sein. "Der begnadete Modellbauer Dieter Fichtner hat in langer und sorgfältiger Arbeit eine große Zahl von Modellen im Maßstab 1:87 aus der Zeit der DDR-Rundfunk- und Fernsehtechnik geschaffen. Da die Originale kaum noch vorhanden sind, bringt diese Sammlung einen einzigartigen Blick auf die vergangenen Jahrzehnte." (Zitat aus der Ausstellungsankündigung im Industriesalon Schöneweide).

    MfG JPP
     
  23. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +1
    Das ist verständlich, danke. Einige Fotos von deutschen Prototypen habe ich bereits gefunden.
    Aber die Fragen nach LiAZ noch haben. Insbesondere auf dem Dach. Und durch die Antennen auch...

    Was denkst du über das Modell in TT KamAZ-Ajokki PTS-ZT "Magnolia-83A" (1983-93)?
     
  24. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
  25. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    Hab ihr den schon Kontakt zu Dieter Fichtner? Ich kann gerne mal einen anderen Sammler zu Bildern von den beiden LiAZ fragen - wird aber erst in zwei Wochen etwas. (Willy62 bitte erinnere mich am 25.3., dass ich mit dem DL-Fahrer darüber rede).

    Sonst ist die Bilderlage bei den blauen sehr schwierig.

    Hier mal ein Bild von den beiden LiAZ: klick

    Am linken Vordergrund das Heck des LiAZ 677 - Begleitwagen. Dann kommt ein Robur, der ein Tonübertragungswagen sein soll. Hinter dem Robur steht der LiAZ 5930. Auf der rechten Seite steht hinter dem Barkas einer der Kleinübertragungswagen auf Basis des Düsseldorfers von Daimler. Diese Kleinübertragungswagen hatten immer einen W50 als Begleitfahrzeug.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden