1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Tillig V200 älteres Modell (Anfang 90er) Motor defekt

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von TTbauer, 28. März 2018.

  1. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Hallo, Anfang der 90er hab ich mir die damals gerade neu von Tillg neu herausgebrachte V200 / Taigatrommel zugelegt. Laufeigenschaften und Zugkraft waren wirklich gut. Oft ist das Modell allerdings nicht gelaufen. Letztes Wochenende habe ich sie mal wieder "herausgekramt" und dabei festgestellt, dass sie nur noch sehr langsam lief, dafür aber einen erhöhten "Stromhunger" hatte. Nachdem ich den Motor ausgebaut und ausgemessen habe, bleibt leider kein Zweifel: Windungsschluss, ergo exitus (wurde natürlich vorher gründlich gereinigt!). Nun ergab meine Nachfrage bei Tillig, dass dieser Motor (mit beidseitiger Schwungmasse und Schnecke) schon seit Jahren nicht mehr lieferbar ist. Das ist ärgerlich, ungern möchte ich die Taigatrommel "beerdigen". Vielleicht kennt hier jemand noch eine Quelle oder hat einen anderen Tipp, der mir weiter hilft. Oder kann man einen pasenden Motor nehmen und die beiden "Schwungmassenschnecken" auf dessen Welle stecken? Der Motor der neueren V200 hat zwar Schwungmassen, aber Abtrieb über Kardan an die ebenfalls geänderten Drehgestellgetriebe. Kann ich leider so ohne weiteres auch nicht verwenden....
     
  2. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.146
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Bremserbühne
    Bist Du sicher, daß es am Motor liegt? Zwar auch möglich, aber Wicklungsschluß "über Nacht" in der Schachtel?

    Was zumindest bei dieser alten Antriebsversion auch vorkommt ist Zinkpest am Gußrahmen. Dieser biegt sich dann wie eine Banane nach unten durch (Millimeterbereich), weshalb die Geometrie zur Motorwelle (Schnecke - Schneckenrad) nicht mehr stimmt und es dort klemmt.

    MfG
     
  3. TT Koch

    TT Koch Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,
    wenn es sich um den Motor 201540 handelt, hätte ich noch welche vorrätig.
     
  4. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Also, als Elektroniker kann ich das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen. Das ist ein Windungsschluss. Wäre eine Wicklung defekt, liefe der Motor gar nicht erst an. Er läuft aber von selbst an, nur bei 5V zieht er schon 1,3A Strom!!!!!
    Der Gußrahmen sieht außerordentlich gut aus, hat keine Spuren von Zinkpest.

    @TTKoch: Kann leider nicht die exakte Artikelnummer nennen, da ich den "Waschzettel" nicht mehr habe und auf der Tillig- Homepage ich von der alten Version keinen gefunden habe. Im Moba-Shop Sebnitz habe ich auch schon mal gesucht, dort wird aber auch nur der neuere angeboten (mit der Kardan-Ausführung). Der hat die Art-Nummer 201068. Insofern könnte dein Motor passen. Markant daran sind die beiden Schwungmassen mit Schnecke aus einem Stück, jede etwa 5-6cm lang (kann leider nicht nachmessen, da ich erst morgen wieder nach Hause komme). Das wäre super, wenn es der passende wäre.
     
  5. TT Koch

    TT Koch Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Der Motor 201540 hat auch nur Kardananschluss.
     
  6. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Sch.....ade. Aber könnte man nicht die Schwungmassen umbauen? Motormaße sind 23mm lang, 13 / 17mm Durchmesser. Nur weiß ich nicht, wie man diese von der Welle ziehen bzw. wieder aufstecken kann. Hitze?
     
  7. TT Koch

    TT Koch Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Um die Schwungmassen und Schneckenwellen abzuziehen benötigst du einen Abzieher. Und mit Wärme funkst damit am besten.
     
  8. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Also mal nen Abzieher besorgen, kann man dann ja auch für weitere Umbauten verwenden. Kannst du mir eine Quelle dafür empfehlen?
    Und Motor, würde dein Angebot von den Maßen her passen?
     
  9. TT Koch

    TT Koch Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Mein Motor passt nicht, weil Welle zu kurz.
     
  10. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Also brauch ich mir auch nicht den Nachfolger mit oben genannter Nummer bestellen? Leider war die Mailantwort von Tiilig sehr wenig hilfreich:(
     
  11. TT Koch

    TT Koch Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Vielleicht passt ein Bühler von Schirmer. Einfach mal anfragen.
     
  12. TT-Moppel

    TT-Moppel Foriker

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16278 Pinnow
    Hallo,soweit ich informiert bin war die Ersatzteil-Nr. 201380 (Motor mit Schnecke).
    Kann aber diesbezüglich leider nicht weiterhelfen,vielleicht hat ja jemand noch einen in der Bastelkiste zu liegen?
    Viel Glück und schöne Ostern wünscht
    TT-Moppel
     
  13. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Ich habe erst vor kurzem einen Motor ohne Schwungmassen bei Tillig bestellt, da passen die Schwungmassen wieder drauf. habe die Wellenenden mit einem Dorn durchgeschlagen, das Loch aufgebohrt, es scheint Kleber drin zu sein, dann wieder draufgedrückt. Es war laut Tillig der Originalmotor nur eben ohne Schwungmasse. Muss mal schauen ob ich die Nummer noch finde

    Gruß aus der Pfalz Tilo
     
  14. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Hallo, ja Danke für die Info. Ich lass das mal hier so stehen, falls doch noch so ein Teil auftreibbar ist. Inzwischen habe ich einen Bühlermotor mit den gleichen Gehäusemaßen und doppelten Wellenausgang im Netz bestellt. Mal sehen, ob ich den Umbau bewerkstelligt bekomme.
    Auch alllen Mitlesern Frohe Ostern!
     
  15. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    168
  16. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Danke Kalle! Das wäre auch noch eine Option mit dem Faulhaber. Wenn alle Stricke reißen, mach ich das vielleicht. Ist zwar schon etwas "aufwändiger", aber immerhin dann Faulhaber
     
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  17. Frank120

    Frank120 Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich bin zwar Fan von Glockenankermotoren (Faulhaber/Maxon), aber in Anbetracht des alten Modells (schlechtes Getriebe, Hochbeinigkeit, zu kleine Führerstandsfenster, keine NEM Kupplungsaufnahme) und des Preises würde eher ein neues Roco-Modell empfehlen.

    Gruß Frank
     
  18. Innoflexi

    Innoflexi Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    85253 Erdweg
    Das würde ich auch meinen.
    Die alte Lok bei Ebay versuchen, noch etwas zu Geld zu machen und anstatt in das alte Modell zu investieren, lieber eine neue von Roco anschaffen.
    Die bekommt man im Onlineversandhaus schon für ca 100 Euro.
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Liste
  19. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.761
    Zustimmungen:
    529
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Warum Schrott nicht einfach entsorgen? Ca 22 Jahre sind doch eine ordentliche Nutzungsdauer für ein Spielzeug.

    Muss man jeden Popel noch verticken wollen?

    Womöglich meint jemand, damit eine Modellbahnkarriere zu begründen, wird bitter enttäuscht und säuft nur noch…und landet endlich obdachlos unter einer Eisenbahnbrücke.

    Will man daran schuld sein?

    Grüße Ralf
     
  20. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    So sehe ich das auch, ich will an sowas nicht Schuld sein :D
    Jetzt lass ich mir erst mal den bestellten Motor kommen und dann sehen wir weiter. Appropos schlechte Getriebeeigenschaften und so weiter: Kann ich eigentlich nicht bestätigen. Lief ziemlich geschmeidig, sichere Stromabnahme, gute Zugkraft, was die Nachbildung auf Original anbelangt, kann ich nicht beurteilen, bin da nicht der Fachmann. Fand sie aber schon gelungen. 22Jahre lief sie auch nicht, den überwiegenden Teil der Zeit fristete sie Ihr Dasein in der OVP. Alles in allem vielleicht 20 Stunden gelaufen....

    Aber das aktuelle Roco- Modell werde ich mir sicher auch noch zulegen, hab die 132 und 142 von Roco (unter anderen), sehr gute Fahreigenschaften. Lediglich etwas zu schnell...
     
  21. thomast

    thomast Foriker

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kolumbien
    Baue doch das Getriebe aus und verwende die Lok als Dummy. So macht sie noch in einem BW oder bei einer Doppeltraktion ein gutes Bild. Wegwerfen oder verkaufen würde ich die Lok auch nicht.
     
  22. TMTT

    TMTT Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Gotha
    Hallo,
    Tillig hat vor einigen Jahren den Antrieb überarbeitet. Mit etwas Glück findet man auf einer Börse oder im Netz diesen Antrieb beispielsweise in einer von den Grünen V200 und braucht nur den Hut tauschen.
    Ich hatte meinen neuen Antrieb im BW Weimar erstanden.
    Frohe Ostern
     
  23. Columbus63

    Columbus63 Foriker

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustrelitz
    Ich habe vor einigen Monaten meiner Taigatrommel einen neuen Motor verpasst. Habe mir den aktuellen Motor mit den Schwungmassen und Kardanantrieb aus der Bucht besorgt. Den Kardanatrieb kannst du ganz leicht rausziehen. ist nus stramm reingesteckt. Dann die Schwungmassen erwärmen. Rutschen dann fast von allein runter. Das gleiche mit den Schnecken am defekten Motor. Vorher aber die genauen Abstandsmasse und die Gesamtlänge der Schnecken notieren. Sonst klemmt hinterher was. Die schnecken erneut erwärmen und aud die neuen Motorwellen schieben. Das ganze dann mit etwas Fett versehen und sie läuft wieder wie neu.
    Hab mir hinterher mal die Mühe gemacht und den defekten Motor zelegt. Dieser lief auch nur schwer und zog zuviel Strom. Unter der Lupe konnte ich dann feststellen, daß der Kupferlackdraht einer Wicklung sich von der Lötstelle gelöst hatte. Habe ihn wieder angelötet und der Motor läuft wieder wie neu. Daraufhin habe ich noch zwei zerlegt und bei beiden war der gleiche Fehler.
    Muss wohl eine Schwachstelle vom Bühlermotor sein.
    Also nicht gleich entsorgen.
     
    • Informativ Informativ x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  24. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Die Tillig ET Nummer vom Motor ohne Schwungmassen ist 398000
     
  25. TTbauer

    TTbauer Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    bei Coburg
    Hallo, danke für die Tipps. Ich habe mir einen Bühler bestellt (im Netz, nicht bei Tillig), zumindest sind die Maße entsprechend dem originalen. Damit will ich versuchen, die Schwungmassen und Schnecken umzubauen. Der Motor ist auf dem Weg, wenn ich Glück habe, trudelt er morgen schon ein. Ich werde auf alle Fälle darüber berichten, auch Fotos sind machbar.
    @Columbus: Deine Beobachtungen sind deckungsgleich mit meinen, es könnte also der gleiche Fehler sein. Ich kann beim Lauf (an einem Labornetzteil mit eingestellter Strombegrenzung auf 1,2A und Spannung von 5,3V) irrsinniges Funkenfeuer am Kollektor sehen. Trotz allem läuft der Motor noch!
    Wenn die OP gelingt, werde ich ihn mir dann auch mal näher anschauen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden