1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Skandinavien Eisenbahn-News/Quellen

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von IoreDM3, 31. Mai 2020.

  1. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +404
    o_O Da steht doch nicht etwa eine Lady hinter der zweiten 185er mit gelben Streifen?
    Eine 143er in Schweden irre!:cool:
     
  2. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
    Hier für Dich leider schlechtes Wetter

    20210504_082546.jpg

    Und ein Railpool CargoNet mit Rot
    20210504_100706.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2021
  3. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
    Und noch eine "geschossen'" in Trelleborg

    TXLogistik

    20210504_142453.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2021
  4. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +404
    ich hab rausgefunden das es sich um die BR 112 175-5 handelt und das diese von Blå Tåget Jernbanor AB Alingsås gekauft wurde.
    Die Lok soll in Firmenfarben (blau) werden und dann zwischen Stockholm und Göteborg fahren.
     
  5. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
    NEXT Trelleborg

    20210505_122754.jpg

    Und

    20210505_122012.jpg
     

    Anhänge:

  6. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +404
    Hier in kleines Dokumentarfilmchen über die Fahrbetrieb Aufnahme von Flixtrain i Sverige
     
  7. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
  8. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    Hector Rail fährt ab sofort wieder die Trailer-Züge via Dänemark von Schweden nach Deutschland. Dazu hat man die eingesetzten Waggons umgerüstet und nun die Genehmigung dänischen Verkehrsbehörde erhalten. 1 wöchentliches Zugpaar wird auch weiterhin die Stena Line - Fährlinie zwischen Rostock und Trelleborg nutzen. Hiermit werden Trailer transportiert, die weniger als 14 t Gesamtgewicht auf die Waage bringen.

    Bei DB Scandinavia und TX Logistic gibt es keine Änderungen. Sie nutzen weiterhin für ihre Trailer-Züge die beiden Eisenbahnfähren.
     
  9. BR 131

    BR 131 Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2020
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Dresden & Berlin
    Bewertungen:
    +114
  10. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    2.075
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.400
    Mojn, ich denke das kann durchaus auch hier mit rein.
    Dann haben alle Interessierten etwas davon.

    ;)
    IoreDM3
     
  11. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
    14 t Gesamtgewicht
    Wow.
    Sehr großzügig.

    Von Stockholm über DK und HH nach Berlin. Und zurück.

    Damit wird der Nordosten immer stärker ignoriert und isoliert.

    Bitte weiter so.

    Die FehmarnSundQuerung wird dann der Todesstoß. (Sofern der Klimawandel nicht schneller ist). Für den Nordosten.


    Wie großzügig.
    :respekt:

    Edit.

    Bahntechnisch gesehen.
     
  12. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.679
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.259
    Ist halt so. Verkehrsleistungen werden da angeboten, wo sich Geld verdienen lässt. Ich will jetzt nicht sagen "kannst ja selber...".
    Im "Nordosten" ist gar nicht genug Quell- und Zielverkehr für ein direktes Angebot. Zudem kaum geeignete Infrastruktur für Instandhaltung etc. Und über die Ostsee ist es zu weit für eine weitere sinnvolle feste Verbindung als Tunnel oder Brücke.
    Der Klimawandel wird nach heutigen Erkenntnissen nicht zum Austrocknen der Ostsee führen, im Gegenteil.

    Und Schlafwägen mit wenigen Reisenden noch auf ein Schiff zu laden ist aus heutiger Sicht weder Lean noch sonderlich umweltfreundlich. Auch Trailer sollte man direkt aufs Schiff setzen. Es ist ein Irrweg, den Pkw oder gar Lkw-Verband komplett auf einen Zug zu verladen.

    Daniel
     
  13. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +943
    Dann war und ist der GüterBahnverkehr per Fähre also ein
    ?
     
  14. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +1.666
    Hallo miteinander
    -das kommt immer auf die Fracht an-ein Container ist schnell vom Wagon aufs Schiff gesetzt-bei anderen Massengütern ist der Aufwand schon höher-
    Kesselwagen in ein Tankschiff umpumpen-oder Getreide in ein Silo und dann aufs Schiff lohnt erst bei best. Mengen und Fahrzeiten
    fb.
     
  15. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    In knapp 2h wird zum letzten Mal ein aktives Eisenbahnfährschiff unter deutscher Flagge einen deutschen Hafen anlaufen. Es geht um das "FS Mecklenburg-Vorpommern", dass gegen 21:00 in HRO erwartet wird. Wenn das Löschen und Laden pünktlich funktioniert, wird sie unter deutscher Flagge gegen 22:30 das letzte Mal den Hafen verlassen. Morgen früh wird sie dann in Trelleborg erwartet. Dort hat sie eine längere Liegezeit, wo die Umflaggung nach Schweden erfolgt. Der neue Heimathafen wird dann Trelleborg sein.

    Leider enden mit der Umflaggung alle Arbeitsverträge an Bord. Nur ganz wenige deutsche Mitarbeiter erfüllen die Voraussetzungen der Reederei für einen neuen Arbeitsvertrag. Da die neuen Bordsprachen englisch und schwedisch sind, wird von der Crew fließendes Englisch und gute Kenntnis der schwedischen Sprache erwartet. Englisch sollte nicht das Problem sein, aber schwedisch ist etwas vorgeschoben. Warum? Stena Line will einer anderen schwedischen Besatzung neue Arbeitsplätze anbieten. Vor kurzem verlies das "FS Stena Vision" (Linie Karlskrona - Gdynia) das schwedische Schiffsregister und wurde nach Zypern umgeflaggt. Die schwedische Besatzung wurde gegen eine preiswertere polnische Besatzung getauscht. Nur hat man den Schweden neue Jobs versprochen. Und diese befinden sich an Bord des "FS Mecklenburg-Vorpommern".

    Unter deutscher Flagge laufen zwar noch zwei Eisenbahnfährschiffe bei Scandlines, aber denen fehlt auf dänischer Seite bereits der Gleisanschluss. Der künftige Fehmarnbelt-Tunnel lässt grüßen.
     
  16. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    2.075
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.400
  17. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    2.075
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.400
  18. Roene13

    Roene13 Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Stokmarknes, Norwegen
    Bewertungen:
    +860
    Ja, das steigende Güteraufkommen auf der Nordlandsban ist wirklich eine positive Entwicklung. Auch meine TT Loks und Wagen fahren bis Fauske mit dem Zug!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  19. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    2.075
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.400
  20. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    2.075
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.400
  21. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    Heute ist der große Tag für die neue Fährlinie von Rostock nach Nynäshamn und Visby. Vielleicht für den einen oder anderen Schwedenfahrer eine Alternative, um in den Norden von Schweden oder auf die wunderschöne Insel Gotland zu kommen.

    Der heutige Erstanlauf in Rostock wird mit der DROTTEN erfolgen. Die VISBY wird nach Auslauf ihres Charters an DFDS die Route am Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres ergänzen.

    Die Überfahrt von Rostock nach Nynäshamn dauert 18h. Nach Visby sind es 14,5h. Der aktuelle Fahrplan ist hier zu finden:

    https://www.hansadestinations.com/passengers/schedule/

    Eine Buchung sind z.Zt. nur per e-Mail möglich. Der Grund liegt darin, dass die DROTTEN im laufenden Betrieb noch umgebaut wird. Es werden mehr Kabinen geschaffen. Gebaut wurde sie eigentlich als Kurzstreckenfähre.

    Hier mal ein paar Ausflugsziele für Eisenbahnfans, die jetzt einfacher erreichbar sind:

    GOTLAND:

    Gotlands Hesselby Jernväg: https://www.gotlandstaget.se/ (Spurweite 891 mm)

    Bläse Kalkbruk mit seiner Feldbahn: https://blase.se/ (Spurweite: 600 mm)

    NYNÄSHAMN:

    Östra Södermanlands Järnväg einschl. Schloss Gripsholm: https://www.oslj.nu/sv-SE (Spurweite: 600 mm / ca. 90 km Entfernung)

    Upsala - Lenna Järnväg: https://www.lennakatten.se/ (Spurweite: 891 mm / ca. 130 km Entfernung)

    Schwedische Eisenbahnmuseum in Gävle: https://www.jarnvagsmuseet.se/ (ca. 230 km Entfernung)

    Jädraås - Tallås Järnväg: https://www.jtj.org/ (Spurweite: 891 mm / Entfernung: ca. 280 km / ein Traum, vielleicht schaffe ich es mal meine knapp 20 Jahre alten Dias zu digitalisieren...)

    Der Ersteinlauf sollte gegen 12:00 Uhr erfolgen. Wer Lust und Laune hat, kann mal die Live-Cam von Rostock-Port anschalten: https://rostock-port.de/livecam
     
  22. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.837
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +4.146
    Stena Line hat einen seiner größten Frachtkunden im Eisenbahnbereich verloren. Green Cargo verzichtet auf die Nutzung des Eisenbahnfährverkehres zwischen Rostock und Trelleborg. Damit verliert die Eisenbahnfährlinien jährlich ungefähr 7.000 der 20.000 beförderten Waggons. Die Entscheidung für den Rückzug bzw. die Verlagerung des Verkehres auf den Landweg ist ein rein kaufmännische Entscheidung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden