1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Signal selber bauen

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Andre1980, 2. September 2019.

  1. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Huhu.

    Ich wollte mal versuchen Signale (Hp, Vr) selber zu bauen.

    Ich werde aber bei den Abmessungen der einzelnen Komponenten (Schild, Lampendurchmesser, Mast, etc.) nicht wirklich im Netz fündig. Kennt jemand einen Link der diese Maße bereitstellt?

    Grundidee ist das Signalschild (da wo die Lampen drin sind, ka. wie das richtig heißt) aus einer Leiterplatte zu entwerfen. An den Bohrungen von der Rückseite SMD LEDs „verkehrtherum“ aufzulöten, so das die Leuchtseite durch die Bohrung scheint.

    Das ganze auf ein kleines Messing Vierkantrohr gelötet, wo Kupferlacktdrähte hindurch gehen.

    Die Blenden aus kleinen Messing Blechen geformt.
     
  2. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +182
    Es gibt aus dem MIBA-Verlag

    Miba-Report Signale 1: ISBN 978-3-89610-234-8 VGBahn.de Bestellnummer:15087240
    Miba-Report Signale 2: ISBN 978-3-89610-236-2 VGBahn.de Bestellnummer:15087241
    Miba-Report Signale 3: ISBN 978-3-89610-238-6 VGBahn.de Bestellnummer:15087242
    Miba-Report Signale 4: ISBN 978-3-89610-254-6 VGBahn.de Bestellnummer:15087244

    Siehe hier
    Alles Hefte noch erhältlich.
    Gruß
    Andreas
     

    Anhänge:

  3. PapaT

    PapaT Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Vor Ort
    Bewertungen:
    +245
    Veto, dat wird nüscht...
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das habwegs nachg was aussieht.
    Mit dem Michalski oder Reinhardt gibt es sehr gute Signalhersteller. Aber wenn Du magst, mach niur, iszt bestimmt auch ein Bastelspass.
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.416
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +952
    Mit den heutigen Bauteilen, i.V. 3D-Druck o.a. geht da bestimmt einiges.
     
  5. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    16.019
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +4.573
    Signalbausätze für Formsignale gibt es bei der Digitalzentrale - in Knotitz kann man sehen, wie's aussieht, wenn die ordentlich montiert wurden.
    Lichtsignale würde ich immer wieder bei Fa. Reinhardt, Berlin kaufen. Günstiger und besser macht die so schnell keiner.
    Es sei denn, man macht es, weil man es unbedingt selbst machen will. Soll es ja auch noch geben. So vereinzelt
    Grüße Ralf
     
  6. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Sry, ganz vergessen zu erwähnen. Mir geht es um die Lichtsignale.
     

    Anhänge:

  7. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ort:
    geht kein was an
    Bewertungen:
    +100
    Is jetzt nur mal nen schlechtes Beispiel ... https://www.thingiverse.com/thing:3294740

    Aber mit nem Resin Drucker alal Elegoo Mars für 250€ bekommt man das hin.
    Damit kann man natürlich noch viel mehr anstellen.

    Und wenn man da Interesse dran hat und so dann ist das auch was. Hobby kostet immer Geld :D

    Gruss
     
  8. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Die eigentliche Idee kommt von >Hier<

    Nur wie groß wird das schwarze "Schild". Gefühlt hätte ich gemeint 10mm breit und 20mm hoch. Aber bei einem Maßstab von 1:120 wären das ja 1,20m Breit und 2,40m Hoch. So groß sind die Signale bestimmt nicht.

    Für das Orginal bei der DB gibt es doch bestimmt eine Norm, wie groß die "Tafel" ist, an welcher Position die Lampen sind, welche Durchmesser die Lampen haben, wie weit die Ecken abgerundet sind, etc.

    Aus dieser Norm könnte man sich dann runterrechnen wie Groß die "Tafel" werden sollte.

    Auch wäre interesant in Welcher Höhe die Signal sind.


    Von der Deutschen Bahn gibt es ein Dokument, wo alles Mögliche drin beschrieben ist. Nur Größenangaben finde ich nicht :( >Klick<
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  9. BR-92

    BR-92 Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    06366 Köthen
    Bewertungen:
    +22
    Einfach mal die Maße aus der H0-Bauanleitung mit 0,73 multiplizieren, dann hat man die Maße für TT.
     
  10. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Naja. H0 hat ja 1:80 (oder? gerade nicht sicher) 1:87 und die dort angegebenen 1,8cm Breite würden dann ein 1,44m 1,57m Breite „Tafel“ sein.

    Sind die wirklich so groß?


    Edit: Ich hab mal die Brille rausgeholt Da steht 7,8 :D7,8mm würden ca. 68cm ergeben. Das macht schon eher Sinn. Und eine Höhe von 1,44m für das Orginal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
  11. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.238
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  12. BR-92

    BR-92 Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    06366 Köthen
    Bewertungen:
    +22
    Die DR Signaltafeln haben eine Breite von 600 mm, sind in Baugröße TT 5 mm.
     
  13. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Also 5mm Breit und 12,75mm Hoch.

    Und der Mast sollte so lang sein das die zwei unteren Großen Lampen (gelb und Rot) 37,5mm über Schienenkante sitzen.

    Danke, das hilft sehr.

    Durchmesser und Position der Lampen wäre noch nice. Obwohl man die vielleicht auch per Augenmaß gut abgestimmt bekommt.
     
  14. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    16.019
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +4.573
    Wer auf #2 nicht hören möchte, darf gern selbst suchen.
    Grüße Ralf
     
  15. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Ja die müsste man kaufen.

    Dennoch Danke für all eure Hilfe.
     
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    16.019
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +4.573
    Ja, was sonst?

    Grüße Ralf
     
  17. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.011
  18. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.610
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +419
    Mit verlaub gesagt, wage ich das zu bezweifeln.
    Problem:
    Der Hersteller schweigt sich zur Auflösung in Z aus und in XY liegt sie bei mageren 47µm.
     
  19. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ort:
    geht kein was an
    Bewertungen:
    +100
    Hä? Ich sach ma nix mehr ... Z is 0,02mm aber egal :D
     
  20. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
  21. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.610
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +419
    Wo steht'n das auf der Webseite des Herstellers?
     
  22. alffrommars

    alffrommars Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ort:
    geht kein was an
    Bewertungen:
    +100
    Das steht im meinem slicer ... und das ist Wissen und net lesen.
    Wo ist der Vorteil bei nem DLP Drucker? Genau die können in Z 0,02 nicht wie ein FDM Drucker 0,1 oder in ganz seltenen Fällen 0,05.

    • Technologie: LED Lichthärtung
    • Lichtquelle: Integriertes UV-Licht (Wellenlänge 405 nm)
    • XY-Auflösung: 0,047 mm (2560 x 1440)
    • Z-Achsen-Genauigkeit: 0,00125 mm
    • Schichtdicke: 0,01 - 0,2 mm
    • Druckgeschwindigkeit: 22,5 mm / h
    • Leistungsbedarf: 110-220V 55 / 60Hz, 12V5A 60W
    • Druckraum: 120 (L) x 68 (B) x 155 (H) mm

    Schlechte Auflösung ... der druckt ja mit Minecraft Klötzchen :D
     
  23. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.610
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +419
    Hast Du das schonmal gemessen?
    Ohne Herstellerangaben ist der Wert nichts Wert, denn schon die "Genauigkeit" der Z-Achse wird definitiv nicht bei 1,25µm liegen. Das ist eventuell der rechnerisch minimale Vorschub des Schrittmotorantriebs im Mikroschrittbetrieb.
    Die Aluaufnahme der Z-Spindel dehnt sich bei einer Temperaturänderung von 10 Kelvin um mindestens das vierzigfache aus.
    DLP-Drucker haben schon ihre Vorteile, aber zu viel sollte man auf keinen Fall erwarten wenn man nicht gerade Profigeräte zur Verfügung hat.

    BTT:
    Ist der Andre mit CAD-Programmen vertraut? Hab nämlich den Eindruck, dass er da ganz am Anfang seiner Idee steht.
     
  24. Andre1980

    Andre1980 Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +49
    Direkte CAD Kenntnisse habe ich nicht.

    Vor vielen Jahren hatte ich in der Berufsschule mal CNC Programmierung, dies hat aber so gut wie gar nix mit CAD zu tun.

    Ansonsten nur mit PCB Programmen viel rumexperimentiert.

    Und in Inkscape kenn ich mich auch ein bissl aus.

    3D-Drucker habe ich nicht. Obwohl der Gedanke schon da war, sich einen mal zu organisieren. Für ein High-End Produkt ist da leider kein Geld da.
     
  25. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.532
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +752
    Manchmal soll es schon reichen, wenn man einen kennt...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden