1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Petzis Rokal-TT-Anlage und seine Fragen

Dieses Thema im Forum "ROKAL-TT" wurde erstellt von Frank P, 17. Oktober 2016.

  1. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo alle TT Freunde,
    Mein Name ist Frank 35Jahre und komme aus den Kreis Re.in NRW.
    Momentan bin ich dabei die alte Rokal Anlage zu bergen.
    Heist gerümpel von der Anlage räumen.Zum glück sind nur die Schienen auf der Platte verlegt.
    Leider wurde die Platte nicht abgedeckt und ist seid 20Jahren vollgestaubt.
    Staubsauger hat etwas gebracht.Die Schienen muss ich nochmal mit spiritus behandeln der Schmutz will nicht runter.
    Wie reinigt Ihr die Schienen?
    Des weiteren habe ich den alten Trafo gegen einen Orginal rokal Trafo ersetzt.Also Gleichrichternetzteil und Trafo).
    Habe 1Lok die fing an zu qualmen.Warum qualmen manche loks?Nein sind keine Rauchgeneratoren verbaut und die Loks waren Staubfrei im Schrank verstaut.
    muss ich bei den alten loks was beachtendamit die wieder richtig laufen?
    Ich habe einige loks die nicht liefen damals schon.Habe auch mit der Gleichstrom und TT nicht viel beschäftigt
    Also stehe ich beim Anfang
    Gruss Frank
     
  2. M-TTler

    M-TTler Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Grüsse aus Herford Nachbar",

    tja Rokal ist nun nur noch etwas "ideelles" denn die Bahn wird schon lang nicht mehr produziert.

    Ich weiss nun nicht was für Gleise du verlegt hast,doch bei alten Zeuke Alu-Gleise hilft der Roco Rubber oder auch der von Piko ,da denk ich ein mal geht es bei Rokal auch.Ich kenne bei Rokal nur das Bagelitgleis mit Messing und das normale Alu-Gleis,doch das sollte beides zu reinigen sein.

    Die Lokomotiven muessen wahrscheinlich eine Grundreinigung haben auch bei sicher Verwahrung im Schrank sind die Loks Wärme und Kälte sowie Luftfeuchtigkeit ausgesetzt.Nicht bewegt/gewartet werden diese wahrscheinlich verharzt sein und der Dreck hat sich mit dem Fett vermengt und ist nun bombenfest:)Doch das schaffen auch ungefahrene Vitrinen-Modelle:).Abhilfe geht hier,in dem du sie zerlegst und jedes Teil einzeln säuberst und die Maschine danach fein geölt(nicht zu viel)wieder zusammen baust.
    Manche hier nehmen Ultraschall Bäder doch das kenne ich nur vom hören.Schau dich um hier gibt es auch Rokalbahner.Ich selbst habe Rokal nur in der Vitrine:)

    Leider bin ich kein Rokal-Experte doch auch meine alte DDR Zeuke Bahn hat die selbigen Problemchen.

    Ich wuensche dir viel Spaß.
    LG
     
  3. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Danke für die antwort.
    Habe das Orginal Gleis von Rokal .Was genau das ist weiss ich nicht.
    Die Anlage war damals von Sperrmüll.Da liefen schon 2 Loks nicht. ein Teil fuhr sehr gut einige liefen sehr langsam und eine qualmte dabei.
    Tippe mal auf den Dreck.Räder und Motoren werde ich wohl sauber machen müssen.aber wie bekomme ich die Räder sauber?
    Bei manchen siehr es sogar aus als wären auf jeden rad Haftreifen gewesen.
    Muss ich mal alles genauer untersuchen.Die Bürsten müssen auch mal neue rein sowie die Haftreifen.

    Habe heute die elekrik hinbekommen.Aber irgendwie laufen die Züge langsamer als mit den alten Trafo.Der alte hatte 14V statt 12V.
    Momentan gehen die rokaler züge alle nicht wie die sollen.
    Die Berliner TT Loks laufen sehr langsam trotz neuwertig.
    Nach einigen runden geht es aber immer schneller.
    Es ist sicherlich noch sehr viel arbeit um alles wieder hin zu bekommen.

    Nachtrag:
    Jetzt noch eine frage zu den Trafos:
    Ich habe das Fahrpult mit Integrierten Gleichstromumwandler Typ RV 2535.
    Dazu habe ich den TR 2220 Mehrzugtrafo 28V mit 14V Ausgang vorgeschaltet.
    Kann es sein das irgend ein bauteil eventuell die Leistung drosselt?
    Oder passen die Bauteile so wie die sind?

    Gruss frank
     
  4. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Ok, dann von Anfang an. Hast du ein Multimeter, mit dem du mal wirklich nachmessen kannst, welche Spannungen anliegen und welche Ströme da fließen? Die alten Schätze brauchen zu allererst mal Pflege. Das wurde hier aber auch schon beschrieben. Wenn es raucht und stinkt, geht etwas unwiederbringlich kaputt. Ersatzteile für um die 50 Jahre alte Loks wirst du kaum finden, also fackel da mal lieber nichts ab.
     
  5. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Neueinstieg in ROKAL-TT

    Hallo Frank,

    schön, dass Du Dich mit der Wiederinbetriebnahme einer alten ROKAL-Anlage beschäftigen möchtest. Hierzu mein Tipp: Lies Dich zuerst einmal hier ein, ebenso auf den dort angegebenen ROKAL-Partner-Seiten. Dort gibt's zuhauf Informationen über die Technik der alten ROKAL-Modelle. Interessant dürften für Dich insbesondere die Technik-Seiten mit den "Tipps & Tricks" auf Stefans ROKAL-Website sein. ROKAL-Ersatzteile gibt's übrigens noch mehr als genug ...

    Zur Beantwortung von speziellen Detail-Fragen empfehle ich eine Registrierung und Teilnahme beim Forum Alte Modellbahnen. "Dort werden Sie kompetent geholfen!" ;)

    Das TT-Board ist seit einiger Zeit leider nicht mehr die "erste Adresse" betreffend "ROKAL-TT". Hier findest Du aber eine eigene Rubrik "ROKAL-TT", die Du ebenfalls einmal durchstöbern solltest.

    Schön wäre es, wenn Du von Deiner "Fundanlage" hier und im FAM einige Fotos einstellen würdest.

    Viel Spaß mit Deinem neuen Hobby "ROKAL-TT" wünscht Dir ...

    K_E_B
     
  6. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Bilder kommen noch nach.Momentan ist die Anlage ja nackt bis auf die Schienen.
    Ein paar Bilder habe ich schon gemacht aber muss ich noch auswerten.
    Danke schon mal für eure Antworten.
    Leider hat man immer an Anfang immer so viele fragen.
    PS die guten seiten habe ich schon gefunden und sind top.
    Gruss Frank
     
  7. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschleißheim
    Das TT Board war noch nie die erste Adresse für die Rokal Nostalgie Fraktion.
     
  8. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Doch, Jan, das war es bis vor etwa einem Jahr. Erst danach explodierte die Beitragszahl im ROKAL-Unterforum im FAM. Und ein ganz kleines bisschen Leben steckt auch noch hier im ROKAL-TT-Forum, wie Du gerade selbst lesen kannst ... ;)

    K_E_B
     
  9. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Aber ich hoffe doch das ich auch hier hilfe bekomme:streichel
    Ist ja nicht nur rokal was auf der anlage fährt.die Berliner TT Bahn fährt auch mit..
    Gruss frank
     
  10. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    ... von einem oder zwei ROKAL-Freunden, die hier gelegentlich mal reinschauen, oder von gut einem Dutzend aktiver Foriker im FAM, die sich dort fast täglich austauschen? Entscheide selbst!

    Im Beitrag #5 hatte ich zudem ein wichtiges Wörtchen unterstrichen ... ;)

    Oder sind das Zeuke-Gleise, die gereinigt werden müssen, oder BTTB-Loks, die qualmen?

    K_E_B
     
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.239
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Frankfurt
    Weder Zeuke noch Rokal sollten Alu-Gleise haben, die korrodieren schneller als du putzen kannst. Weissblech und Neusilber dürften die Materialien der Wahl sein. Bei Neusilber kannst du noch mit dem Gummi ran, bei Weissblech (Zeuke/BTTB) lieber nicht.

    Warum wohl? :allesgut:
    Da damit aber auch der Stellenwert als Werbeplattform gesunken ist, kann ich damit leben.
     
  12. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Area 51
    ...da gebe ich dir Recht - hier geht's eher um 1:120, als um Rokal... :braue:

    ...zu den "Alu-Schienen" (das Wort "Gleis" ist dabei eh falsch), Per - du mußt doch auch berücksichtigen, von wem so was kommt... ;)
     
  13. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Naja
    bin im anderen forum angemeldet aber noch nicht frei geschaltet.
    Dafür gibt es ein bericht zu heut.
    Habe es tatsächlich geschafft fast alle Züge zum laufen zu bekommen.
    Eine hat Getriebeschaden und ein Zahnrad muss neu,falls es sowas noch gibt.
    Sogar die Qualmis qualmen nicht mehr.Der Grund war dies:
    Dreck,Oil,Haare,Staub hat sich überall breit gemacht und beim Gehäuse ab konnte man es genau sehen was da gebrutzelt hat.
    Mann bin ich erleichtert.
    Habe auch alle Motoren gereinigt.Oilen muss ich die aber noch.Bei manchen sind die Bürsten runter und müssen neu.
    Also ein toller erfolg für heute.
    Muss mal sehen ob das Handy nun voll ist um die bilder runter zu laden.
    Hat sich heute wohl einiges von selbst geklärt.Super danke euch trotzdem.
    Gruss frank

    Hier mal ein paar Bilder
    20161017_165733.jpg

    20161017_165750.jpg

    20161018_130909.jpg

    20161018_130917.jpg

    Wie man sieht war der Alte Bakelittrafo der der am meisten power gab,Der wurde aber gegen einen andern getauscht.die Züge fahren aber nicht mehr so schnell dafür halten die länger.Statt 14Vnun 12V
    20161017_165808.jpg

    20161018_130923.jpg

    20161018_131000.jpg

    20161018_131012.jpg

    20161018_135258.jpg

    Natürlich muss ich noch alles vernünftig verlegt werden Trafo mäßig.
    Es funktioniert alles:
    Weichen,Entkupplungsgleis usw.Schienenmäßig alles ok soweit.
    Loks mäßig habe ich die VT zum leben erweckt(motor war fest)
    Leider fehlt die Kupplung für den Beiwagen)
    Aber sie läuft,Eigendlich laufen alle bis auf die BR89 /Getriebeschaden)
    und die BR 24 (Bürsten zu kurz)
    Gruss Frank
     
  14. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Ich würde Dir raten, kein Öl, nimm harzfreies Fett. Öl hat nun mal die Eigenschaft, daß es überall hin kriecht und letztendlich auch die Schienen verschmiert.

    Versuche einen Schienenreinigungswagen von Hoffmann zu bekommen. (Lieblingskaufhaus). Der reinigt mit Gummi und gar nicht mal so schlecht. Unsere alten Zeuke-Gleise hält er auch sauber. Anschließend ein paar Reinigungszwerge von NOCH unter die Wagen und Du wirst sehen, es läuft.

    Gruß Pit
     
  15. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Ja, klappt doch! ROKAL-Lokomotiven (insbesondere mit Einheitsmotor) sind sehr robuste Konstruktionen und einfach zu warten bzw. zu reparieren. Ersatz-Kohlebürsten gibt's bei einigen Anbietern.

    Ölen solltest Du nur die beiden Schmierölfilze an den Enden der Motorwelle und minimal die Buchsen der Radachsen (einen achtel Tropfen Öl auf die Spitze einer Stecknadel!).

    Ein niederländischer ROKAL-Händler hatte schon in den 1950er Jahren seine Kundschaft entsprechend informiert ...

    [​IMG]


    Ich empfehle die Nutzung des Modellbahnöls 6599 von Fleischmann ...

    [​IMG]


    Das verbaute Gleismaterial ist das letzte und beste ROKAL-Gleissystem der 4. Generation. Es besitzt vorbildgerechte Vollprofilschienen aus Neusilber. Auf diesen Gleisen und über diese Weichen fährt neben ROKAL ebenso Zeuke-, BTTB- als auch neues Rollmaterial aktueller Hersteller absolut problemlos.

    Ich würde die komplette Platte zuerst einmal gut abbürsten und abfegen und die Schienen dann mit einem hochwertigen (!) "Reinigungsgummi" manuell abziehen.

    Die Räder der Lok kann man mit einer solchen Lokradbürste reinigen, die man sich zuvor auf TT-Spurbreite umbauen muss ...

    [​IMG]


    Bei der Verschaltung der Elektroweichen achte bitte dringend auf diese Hinweise!

    Viel Erfolg bei der Wiederinbetriebnahme der alten Schätzchen!

    K_E_B

    PS. Weiteres dann später im FAM! ;)
     
  16. KT4Dt

    KT4Dt Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Für stark verschmutzte Anlagen hilft besonders gut ein Staubtuch von Poliboy (für Flachbildschirme). Das ist schon etwas feucht in der Verpackung und nimmt restlos jeglichen Staub weg.

    Mit den Fahrzeugen solltest du auch sorgsam umgehen, am besten einzeln verpackt und so gut geschützt aufbewahren.
     
  17. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Danke für die tipps.
    hier habe ich noch ein paar Bilder.
    20161018_130938.jpg

    20161018_130943.jpg

    20161018_140804.jpg

    20161018_140813.jpg
    Es ist zwar noch etwas durcheinander aber irgendwann wird die Anlage top sein.
    Ich hatte mich erst nicht dran getraut aber wenn man die Loks einmal zerlegt hat gereinigt und man sieht wie einfach es geht,da hatte ich heute wirklich alle loks zerlegt und gereinigt.
    Natürlich laufen nicht alle reibungslos wie neue Loks.
    Der VT war vor 25Jahren schon defekt.Wie gesagt nur der Motor war fest.müsste nur die Kupplung besorgen für den Beiwagen.
    (2Teilig ist meiner)dann kann ich beide nutzen
    Zahnrad und Bürsten und natürlich die Reinigungszwerge sowie die anderen Reinigungssachen werde ich auch noch besorgen für einen Rebungslosen lauf der Anlage.
    Ich werde mal weiter Bericht erstatten.Auch wenn es nicht mehr viele Rokaler hier gibt:allesgut:
    die letzten bilder zeigen den zustand der motoren.so sahen alle aus.
    Wenn ich bei Märklin dran denke da geht immer ma lein Kabel ab aber bei den alten gar nichts echt top
    Danke für die tipps
    Gruss frank
     
  18. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Hallo Frank,

    nur noch drei Hinweise zu Deinem letzten Beitrag ...

    Wie der ROKAL-Einheitsmotor gereinigt wird, ist hier beschrieben. Den schlimmsten Öldreck zuvor mit einem Wattestäbchen und Waschbenzin entfernen!

    Stark verstaubte Kunststoff-Gehäuse reinige ich mit einer Dusche aus einer Sprühflasche Glasreiniger und anschließendem Abtupfen des nassen Gehäuses mit Papierküchentüchern und Wattestäbchen.

    Wegen der fehlenden VT-Kupplung: Schaue mal in diesen FAM-Beitrag (letztes Bild). Ich denke, der Autor wird Dir helfen können ... ;)

    K_E_B
     
  19. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hi,
    Wegen der Kupplung hat sich erledigt.
    Waren in der Bay welche drin neu und günstig.
    Müsste nur mal sehen wegen den Zahnrades (Motor antrieb) vom modell
    B1011 BR89 mit rundmotor.Zahnrad ist der Antrieb der Achse an der Schnecke.Mal sehen ob es sowas noch gibt.
    Bürstenpaare habe ich auch noch nicht gesehen.
    Aber dan k der Adressen werde ich wohl fündig
    Gruss frank

    Der Kollege mit der Kupplung kann ich aber nicht antworten da ich im forum noch nicht frei geschaltet bin.tippe mal das er noch weitere sachehen da hat die man brauchen könnte
    Gruss frank

    Das Forum klappt nun docj
    Gruss frank
     
  20. Klein_Elektro_Bahn

    Klein_Elektro_Bahn Foriker

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Nettetal-Lobberich
    Frag mal wegen des gesuchten Zahnrades freundlich hier nach!

    Die Suche nach den Kohlebürsten würde ich ins FAM stellen. Dort wird Dir sicherlich geholfen ...

    K_E_B
     
  21. Frank P

    Frank P Foriker

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ich bin an ein Fahrgestell dran von flanders wo alles dran ist.
    Die Bürsten muss ich noch sehen
    danke für die infos
    Gruss Frank
     
  22. mobafan2210

    mobafan2210 Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    Hallo M-TTler
    Du hast vollkommen recht,bei Lokomotiven verharzen die Achsen gerne.Da sollte man auch Leute fragen,die eine Lok auch reinigen
    können.Der Ausbau von Achsen benötigen Fingerspitzengefühl.
    Seit fast 25 Jahren habe ich mich auf Reparaturen und reinigen von
    Rokalloks spezialisiert.Der größte Feind einer Modellbahn ist eben
    Staub oder verhärtetes Fett.DDR Zeuke-Tillig hat auch sehr nette Modelle.Leider sind dort die Preise horrend geworden.Wünsche Dir
    viel Spaß mit Deiner Modellbahn.

    Gruß.mobafan2210
     

Diese Seite empfehlen